Zuletzt bearbeitet: 07.07.2016.


SCIENCE FICTION {SF}, Subjektive WAHL - 12te ETAGE bis Jahr 1995-B +//+ ÜBERSICHT - Realität des Begeisterten Lesers. +//+ STRUKTUREN der SPACE OPERA +//+ 2te GARDE Fortsetzung Klassiker seit den 1940er Jahren.

GEORGIJ MARTYNOW, WIKIPEDIA besitzt keine Informationen. In DDR veröffentlicht 1957 der SF-Roman 220 TAGE IM WELTRAUM. Und 1959 in der DDR veröffentlicht der SF-Roman DAS ERBE DER PHAETONEN ((2006 DIE RÜCKKEHR DER PHAETONEN. Die Gesellschaftskritische Trilogie des Autors)). Eine SPACE OPERA, für die damalige Zeit recht ordentlich. Das MOTTO: Die Erde zu verlassen, den Weltraum, die Gestirne zu erkunden, ist ein Wunschtraum der Menschheit von alters her. Schreibstil ist geschwollen. Das Thema grundauf richtig, jedoch Zutaten wie Physik, Technik, simpel. Die Praxis 220 Tage im Raumschiff, damals nicht vorstellbar, heutzutage: Wohnzeiten in Raumstation der normale Gegenbeweis. Glauben der Ärzte damals, 220 Tage nicht realisierbar. Die Literatur heute schreibt vom EXODUS, von Generationenraumschiffen. Dieses Buch, die gezeigte Fülle der Probleme, der russische Themenbeginn im Osten.

Der US-Amerikaner DAVID BRIN, *1950, beschreibt in SF-Büchern der 1980er Jahre, das Liften, Verbessern, genetisch, von Lebewesen, von Menschen. Auch Lifting von Delfinen und Gorillas. MARTYNOW, zeitlich der Vorgänger des Lifting, beschreibt, dass die PHAETONEN "Lifting" mit Riesenschildkröten ausführten. Auch zu verstehen, dass Lifting bessere Entwicklung geeigneter Lebewesen zur besseren Intelligenz verhilft. Für MARTYNOW ist die Menschheit keinesfalls Vertreter der Theorie der alleinigen Existenz von Intelligenz im Universum.

Autor DAVID BRIN, *1950, Zyklus UPLIFT-UNIVERSUM, dt. 1997 begonnen, STERNENRIFF, = UPLIFT EINS,7Sieben Rassen leben seit Jahrhunderten unter dem des Planeten JIJO zusammen - friedlich, doch voller Furcht. Sie haben Angst von den Mächten der Fünf Galaxien entdeckt und für die Besiedlung JIJOS bestraft zu werden, denn JIJO ist ein verbotener Planet. Eines Tages erscheint ein fremdes Raumschiff am Himmel über JIJO und landet in der Nähe des großen Heiligtums. NUN Vergeltung? Auslöschung der Siedler von JIJO? Die Besatzung gibt sich freundlich, doch für JIJO beginnt eine Zeit der größten Gefährdung... Fortsetzung mit UPLIFT ZWEI, FREMDER DER FÜNF GALAXIEN

Der englische Autor STEPHEN BAXTER, *1957, er - ein Edelstein in der Menge der SF-Autoren, BAXTER, so sagt man, hat Weichen gestellt für die SCIENCE FICTION, ZEITSCHIFFE, 1995, Fortsetzung der WELLS'schen Geschichte, eine neue Expedition in die Zukunft. Der Reisende erkennt, alles ist anders, die Eloi gibt es nicht mehr, die Morlocks sind noch da, in ihrer Intelligenz. Sie haben die Sonne in eine Sphäre eingekapselt. Diese Morlocks sind zudem friedlich, und wissensdurstig. Ungünstig - die Zeitmaschine wechselt mit jedem Start in eine Parallelwelt. Darin ist die Historie jedes Mal anders. Die Rückkehr scheint deshalb unmöglich. Sehr viel Zeitwirrwarr verdunkelt das verstehen der Geschichte. Der Reisende gerät dadurch in Jahre des Krieges, ja selbst in faschistoide Diktaturen...

Der Engländer GREG BEAR, SF-Autor, *1951, 2zwei Bücher mit logischem Verteidigungskonzept. Der Autor schrieb im Zeitraum 1989-1996, 2zwei zusammenhängende SF-Romane, DIE SCHMIEDE GOTTES, Killersonden aus dem ALL haben die ERDE fast vrenichtet. "Eine Hadvoll Menschen" überlebte. Fortsetzung in DER AMBOS DER STERNE, Außerirdische Zivilisation, sogenannte Wohltäter, sind nun auf Rachefeldzug. 1) Analog wie in ENDER des Autors ORSON SCOTT CARD, werden Kinder zu Kämpfern ausgebildet. 2) Umwandlung von Materie in Antimaterie. 3) Die WOHLTÄTER empfehlen den Menschen ihre Killer zu suchen, den Planeten zu finden, dann gibt es keine Wiederholung.

Einige große SF-Autoren haben nach meiner ÜBERSICHT keine spezielle SPACE OPERA geschrieben, so auch ROBERT SILVERBERG, PHILIP JOSE FARMER, und PHILIP K. DICK.

Autoren ARKADI, 1925-1991, und BORIS, 1933-2012, Brüder STRUGAZKI, die unumstritten besten Autoren der osteuropäischen Science Fiction, zuzüglich STANISLAW LEM, 1921-2008. DIE BEWOHNTE INSEL, EIN KÄFER IM AMEISENHAUFEN, DIE WELLEN ERSTICKEN DEN WIND. Veröffentlicht 1969-1985, Lebenslauf des Ermittlers MAXKAM. Mitarbeiter der FREIEN SUCHE. Geschrieben im Format einer SPACE OPERA. MAXKAM abgestürzt auf Planeten SARAKESCH. Von endlosem Krieg und Atombomben versehrten Planet, regiert von den „Unbekannten Vätern“, anonymen Machthabern, denen das Volk blindlings ins Verderben zu folgen scheint. Maxim versucht die herrschenden Zustände zu ändern, muss aber schon recht bald erkennen, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. 2ter Band - MAXKAM zurück auf Planet ERDE, Mitarbeiter der KomKon2, einer Organisation, die verantwortlich für die Sicherheit der Menschen ist und eingreift, sobald sich eine Bedrohung zeigt. Bedrohung ist Lew Abalkin, Progressor, MAXKAM soll ihn jagen. Der 3te Band - MAXKAM 116jährig, Leiter der KomKon2, in Erinnerung der Ereignisse während der „Großen Offenbarung“.

Autor ROGER MACBRIDE ALLEN, *1957, THE DEPTHS OF TIME, 2000, Heyne-Verlag DIE TIEFEN DES ALLS, 2002, bekannt geworden mit der CORELLIA Trilogie, 1995, Geschichten im STAR-WARS-UNIVERSUM. Romane DIE LASERFAUST, 1988, DER RING VON CHARON, 1990, DIE WAISEN DER SCHÖPFUNG, 1988, DIE ZERSCHMETTERTE SPHÄRE, 1994. Autor der HARD-SF. Schreibt ABENTEUER. Eigenes Universum. Die Geschichten spielen im Jahr 5210. Die Menschheit besiedelt das Weltall. MACBRIDEN erstellt sich in den Romanen Zeitschächte, Art Wurmlöcher. Aber nur in einer Richtung. Zum Planeten SOLACE. Gesucht wird der Wissenschaftler DE'SILVO. DE'SILVOs misslungene Pläne locken den geschassten KOFFIELD an. Ein gewisser Handlungs-Mischmasch. MACBRIDEN ist nicht so populär wie ASIMOV, wie HEINLEIN. Die Schiffe, die Planeten, haben exotische Namen, doch die Protagonisten turnen in mysteriösen Handlungen. MACBRIDENs Schiffe reisen in die Vergangenheit. Der Autor nennt die Tore dazu ZEITSCHÄCHTE, WELLS nannte es ZEITMASCHINE. Sämtliche Ökosysteme auf Planet GLISTER erleiden einem Niedergang. Auch Planet SOLACE geht zu Grunde. KOFFIELLD kommt nach 127 Jahren Flug im kryogenen Zustand nach SOLACE. Kryozustand - ein in den 1970er Jahren üblicher Reisezustand. Und der Autor beschreibt Terraforming auf/in Dutzenden Planeten.

US-Amerikaner Autor POUL ANDERSON, 1926-2001, ausgezeichnet mit 5Mal AWARD HUGO und 2Mal AWARD NEBULA. Brisanz guter Abenteuer. 1982 schrieb er DAS AVATAR. Bester Roman. Die Menschheit hat den Planeten DEMETER kolonisiert. In der Nähe befindet die TIPLER-Maschine. Ein künstliches Gebilde, tausend Kilometer lang, 1 km Durchmesser. Gebaut von den ANDEREN. Einer vielleicht Millionen Jahre weiterentwickelten Rasse? Die T-Maschine dient als überlichtschnelle Transportmaschine. Analoga sind an vielen Sonnensystemen zu finden. Unheimlich-anmutende Physik. Die Menschen verstehen die Funktionsweise und besuchen mit Hilfe der TIPLER-Maschine die BETANER auf BETA. Das sind immer noch nicht die ANDEREN, die, die T-Maschine bauten, aber immerhin sind sie auch weiter in wichtigen Technologien, weiter als die Erdbewohner. Das Steuer des Raumschiffs hat eine HOLOTHETIN, wohl ähnlich in den Funktionen des CYBERSPACE wie in der heutigen Literatur, direkt an den Computer angeschlossen. Sie, JOELLE kontrollierte mit SUE sämtliche Daten, die das Raumschiff nach BETA und zurück geführt haben. Die Menschen kamen neben den BETANERN, noch mit anderen intelligenten Rassen zusammen. Zurückgekommen, wird die EMISSARY in lange Quarantäne geschickt, die Verschwörung, Intrigen, Konflikte. Bedrohung durch Außerirdische. Tödliche Krankheiten. Lösung der ANDEREN mit dem Avatar. Begriff der WANDERER.

US-Amerikaner Autor VERNOR VINGE, *1944, prägte infomentorische Aspekte der Kommunikation Sprachen und auch Wirkungen. VINGE bekam AWARDS für EIN FEUER IN DER TIEFE, dt. 1995, und Ausnahme-Zeit ((EINE TIEFE AM HIMMEL, dt. 2003)). VINGE prägte in diesen Romanen der SCIENCE FICTION die Massenbewegenden Ereignisse der PERVERSION und der TECHNOLOGISCHEN SINGULARITÄT. Mit diesen Begriffen sind viele menschlichen Bewegungen gut und wahr erklärbar. Ausführungen dazu auch in der Januar-Datei 2016 Artikel 002 Homepage.

US-Amerikaner Autor GREGORY BENFORD, *1941, 6Bände CONTACT-ZYKLUS, darin erläuterde BENFORD die Eroberung des Lebens in der Galaxie = Milchstraße, eine wunderbare Darstellung einer Reihe SPACE OPERAs. Kritiker-Meinungen: BENFORD wurde berühmt durch seinen CONTACT-ZYKLUS. Diese Serie schildert die Milchstraße als Galaxie, in der sich das intelligente Leben seit Urzeiten im Krieg mit intelligenten Maschinen befindet. Damit errang BENFORD Seinen literarischen Durchbruch.