1te Reihe dieser Seite, SF-Bücher, die sicher 15 Jahre alt sind, aber noch heute effektiv für Erörterungen dieser Themata sind, welche den Begriff MUTATION und MUTANTEN umfassen.


Zuletzt bearbeitet: 22.NOV.2015.


THEMA 130 / 2010. MUTATION - MUTANTEN - Mensch/Mutant aus der Retorte.

Mutationen wodurch? Warum? Absicht? Zufall? Hervorgegangen aus atomaren Krieg? Mutant - Gezüchtet zur Anpassung an fremde Planeten, oder auch - als stabilste Kämpfer, Soldaten, für den Krieg. Mutant - hervorgegangen durch Menschenverändernde Mittel im Krieg, wie durch atomare Strahlung? Also - Mutation durch Absicht, und Mutation durch Kriege.

Zur Menschheitsentwicklung: "Automatische" Teilentwicklung der Evolution der Menschheit. 2004 wurde festgestellt, die Spermienqualität der Männer sei gesunken. Das Buch DIE GESCHÜTZTEN MÄNNER von ROBERT MERLE, Frankreich 1908-20o4, hat ein ähnliches Thema bezüglich Mutation der Menschen. Die SF-Literatur schreibt mitunter von Degeneration, breites Thema, viele Autoren. Der US-Amerikaner CLIFFORD D. SIMAK, 1904-1988, widerspricht, die Menschheit degeneriert nicht.

EINE ANDERE LINIE - das KLONING, Verbesserung der Züchtung von Tieren, existent seit Zig Jahren, begonnen Geklontes Schaf in England, Experiment gelang. Wissenschaftler sind bemüht, Gen-Fehler durch Kloning herauszuzüchten, wohlgemerkt, bei Tieren. Oder auch neue Eigenschaften herauszuzüchten. Schließlich können Mutanten durch Kloning gezüchtet werden. Und die Literatur geht Schritte weiter, sie erzeugt menschliche Mutanten. Ein frühes Beispiel, FRANK HERBERT, 1920-1986, Zyklus WÜSTENPLANET, ein Personenschützer namens DUNCAN, vollführt in vielen Dutzend Lebensjahren einen iterativen Zyklus, alt geworden wird er im großen Flüssigkeitstank wieder neu, eben jung geboren. Auch das ist die Mutationsvariante.

2te Reihe dieser Seite, SF-Bücher, welche DIREKT zu den Buch-Beschreibungen hingeblättert sind, treffsicher für Begriffe MUTANTEN, die Heutzutage effektiv für Erörterungen sind, aber 2015 als THEMATA verschwunden sind.

DAVID J SKAL "Perfekte Geschöpfe", 1981, der Autor schlussfolgert, dass Klone diese Substanz zur fehlerhaften Entwicklung ebenfalls in sich haben. Die Lebenserwartung hängt daran. Die Menschheit muss ihre UMWELT achten. Und Missbrauch der Gentechnik und vergiftete Umwelt würden den Niedergang der menschlichen Spezies unausweichlich zur Folge haben. Zwangssterilisation? Warnliteratur. Warnung vor Ungeschicktem Klonen, und heutzutage, im Jahr 2015, ist Thema KLONING archiviert.

US-Amerikaner FREDERIK POHL, SF-Roman MENSCH+, Original 1976, Zweck-Kloning, Marsprojekt, ein Mensch wird operativ verändert, dass er dauerhaft auf dem Mars überleben und arbeiten kann. Unzählige schmerzhafte Operationen, eine Art Metamorphose, dass der Kandidat am Ende kaum mehr menschlich aussieht, und wenige menschliche Zellen noch hat. POHL bezeichnet diesen Mutanten als MENSCH+.

HERBERT G. WELLS, 1866-1946, DIE INSEL DES DR. MOREAU, Auflage 2001, modernes Cover, geschildert wird wie ein "Arzt" auf einer Insel, eben dieser Dr. MOREAU, er lässt durch seine Methode Tiere mutieren, unzählige schmerzhafte OPs, wie im SF-Roman von POHL.

THOMAS ELBEL, ELYSION, dt. 2013. Im Jahr 2135 ist die Welt durch einen Bürgerkrieg verwüstet worden, welcher durch den Eingriff der Malachim, für die meisten Menschen von Gott gesandte Engel, beendet wurde. In dieser Welt versuchen die Menschen zu Überleben. Sie töten Mutanten, mächtige Wesen, deren Körper bei Kontakt mit Hochspannung eine extrem wirksame Droge namens "Teer" hinterlassen.

SUSANNE GAVENIS, COUNTDOWN, Zeit läuft, man erwartet die Streitmacht der Hewitts, man will die sogenannten Gambler, die Mutanten, als Piloten auf den Raumschiffen einzusetzen. Die Gambler haben hervoragende schnelle Reflexe, sie sind die Waffe.

Ein COMIC - 2012 - RAGE, NACH DEM EINSCHLAG, von ARVID NELSON. Jahr 2037, Asteroid Apohis schlägt auf die ERDE. Fünf Milliarden Menschenleben sterben. Erde, die Hölle, entstanden sind blutrünstige Mutanten.

US-Amerikaner CLIFFORD D. SIMAK, 1904-1988, dt. 1969, MANN AUS DER RETORTE. Selbstfindung des ANDREW BLAKE. Er ist kein Mensch. Er ist SUCHER, er ist DENKER und er ist WECHSLER. Ein Experiment der Wissenschaftler vor 2oo Jahren (um 2250) schuf zwei Exemplare von selbständigen Androiden, von Mutanten die sich in Werwölfe verwandeln können. Die nichtmenschliche Spezies. Für das Überleben im Kosmos überaus geeignet. Und ANDREW BLAKE ist der eine davon. Die Menschen fürchten sich vor ANDREW BLAKE, und die Wissenschaftler wollen ihn wieder in den Weltraum schicken, für Forschungen zum Nutzen der ERDE...

Der US-Amerikaner RICHARD MATHESON, 1926-2013, schrieb einst ICH, DER LETZTE MENSCH, Original 1954, Zukunftsdrama 1976 bis 1979, in Los Angeles. Durch eine von Moskitos übertragene Seuche scheinen alle Menschen der Welt gestorben und als Vampire wiederauferstanden zu sein. Nur Robert Neville hat die Seuche überstanden. Robert hat sein Haus zu einer Festung ausgebaut, Belagerung durch Vampiren nachts. Nachts tötet er die schlafenden Vampire. Autor MATHESON schreibt auch vom Holen, die Vampire Holen die Opfer. Die gegenseitige Bekanntschaft ist für die Gesunden nicht gut, wegen Anstteckung. Robert kann schließlich nicht seinen Status wahren, er stirbt von eigner Hand. Heute Jahr 2015 - Man kann hier das SILVERBERG-SYNDROM in Erwägung ziehen, also: man muss gegen das Schädliche kämpfen, sonst wird man "einverleibt", oder sich das leben nehmen - Robert war ganz allein - wir sind VIELE gegen die SEUCHE.

ZUSAMMENFASSUNG - ROBERT SILVERBERG, *1935, DER MANN IM LABYRINTH, dt. 1969, eine durchaus bewegende Geschichte. Das Beispiel des SILVERBERG-SYNDROMS. Oder gesagt ZUVIEL ist negativ. Der Mensch, der Kontakt mit den Fremden aufnahm, muss den aufwändigen KONTAKT teuer bezahlen. Die Fremden verwandeln sein Fluidum, seine Umgebung, als "Steuer" dafür. So auch in der Geschichte von SIMAK. Mutanten. So die Meinung 1969 - HEUTZUTAGE, die Literatur betrachtet auch positive Andere, veränderte Menschen im Verlauf ihres Lebens vielleicht auch in gewissen Richtungen "mutieren" oder mutieren positiv. Im Leben muss ALLES vom Nutzer "Bezahlt" werden, kein "Geschäft, kein Deal OHNE". Einen mathematischen Kontakt zu Ais hat wohl niemand. Ais zum Mensch? Aber Vorsicht ist stets besser, als DRAUFLOS. Der Mensch verträgt auf Dauer nicht, allein schon der Mensch altert natürlich.

Allgemein zum Problem Mutation: Zeigt man auf die Ideologie der Menschen, so könnte man sagen, ISIS-Leute sind negative Mutanten. Der normale Menschenverstand ist wichtig, ehrlich und menschlich zu Menschen, die Ästhetik spielt auch keine Hauptrolle, auch mongolide Menschen sind deshalb nicht vom Stamm der schlechten Menschen - solche "Mutanten". Mutation kann INNEN sein, kann AUSSEN sein. Mutanten sind auch Kriminelle, sind auch Krieger des Krieges Willen, ich persönlich bezeichne verwandte Menschen, die unerklärt "Krieg" gegen mich führen auch als Mutanten, sie machen die persönliche Übervorteilung daraus.