Zuletzt bearbeitet: 19.DEZ.2015.


Die KARDINALFRAGE der PHANTASTIK. ETWAS THEORIE DAZU.
WAS IST SINN unseres menschlichen Lebens? FAKT IST - Die Menschheit macht STRUKTURIERUNG der Welt, des Planeten ERDE. Umwandlung des NATUR-CHAOS In eine ORDNUNG. Der MENSCH braucht System ORDNUNG. Darin kann er leben. Die Literatur SCIENCE FICTION klassifiziert, sammelt, wählt aus den Möglichkeiten, gibt ihrerseits Deutungen. Auch so die Autoren der Gegenwartsliteratur. Um dieses PRINZIP ORDNUNG wird gekämpft. Auch ORDNUNG ist nicht mathematisch eineindeutig.

Wissenschaftler wie Autoren forschen nach dem menschlich besten Prinzip ORDNUNG, und Mathematik spielt eine Hauptrolle dabei. Wichtig ist die Bewertung des Menschen, Bewertung für sein TUN. International NUN - BEWERTUNG der SACHE nach Arbeit - Leistung - Liebe - Humanität. Das sind Triebmittel der Menschheit an sich, Stimulans der Evolution der Menschheit. Grobe Einschätzung der Menschheit, was TUN die Einzelnen, gesehen in der Summe aller Menschen, aller Rassen der Menschen. Der dt. Mathematiker CARL FRIEDRICH GAUSS (1777-1855) entwickelte die mathematische GLOCKENKURVE, eine statistische Darstellung, die Gleich-Verteilung, in der Mitte der Summe die Normalität der Menschheit, ganz links bzw. ganz rechts die wenigeren Außenseiter der Menschheit.Daraus können Prozentzahlen ermittelt werden. Sämtliche Medien wirken um den Hauptstrom der Menschheit so zu erfassen.

Dieser Zusammenhang entspringt der REINEN VERNUNFT und STAATSGEFÜGE, gebremst oft durch Mächte, durch Kriege, durch Karriere und Egoismus. Integriert man nun das PRINZIP SEHER, der Literatur, so kann man extrapolieren die vorgezeigten Hauptwege sind PFLICHT der Menschen, Wahrheit, Spekulation, Zufälle? Zukunft? Die SEHER - in schriftlichen Übermittlungen. Namen, Johannes, Nostradamus? Planet Erde, seine frühe Menschheit, übermittelt wurde wenig. Katastrophen vernichteten oft alte Bibliotheken, und Vieles wurde Geheimnis. Religionen entstanden. MOSES überbrachte die 10 gemeiselten Gebote GOTTES. Mittelalter - GUTENBERG erfand den Buchdruck, dort begann auch die Speicherung von Wissen.

PHILOSOPHEN SINNEN...
Hat der Mensch irgendwie BESINNUNG auf die IDEE, oder aufgefangene GEDANKEN, und schaut der MENSCH in die ZUKUNFT, literarisch DER BLICK IN DIE ZUKUNFT, und er sieht REGIONEN, WELTEN, INTELLIGENTE, was geht da im Kopf herum - sicher auch die FRAGE(???), ich der MENSCH, sehe ich dort WAS SCHON IST oder sehe ich WAS SEIN WIRD? Interessante Frage, aber UNENTSCHEIDBAR. Verwenden kann man den Begriff Parallelwelten. Wenn es schon existiert WAS ICH SEHE, dann ist dies die mögliche Parallelwelt, und es gibt dann Tausende davon, wenn ich sehe WAS SEIN WIRD dann SIND WIR NICHT ALLEIN, so verstehen kann man die SEHER JOHANNES und auch NOSTRADAMUS. Aber es ist Hinterher-Deutung. Nicht Sicher, nicht EXAKT.

EIN UNSICHERES PROBLEM.
Der US-Amerikaner FRANK TIPLER hat 1994 das Sachbuch DIE PHYSIK DER UNSTERBLICHKEIT veröffentlicht, es sei der mathematische Beweis der Existenz GOTTES. Ein BEWEIS auf 600Buchseiten. Die Wenigsten Mathematiker verstehen diesen Beweis, wie Internet wiedergab. Es bleibt eine Glaubensfrage. Ich sage: Wenn das WAS SEIN WIRD so verstanden wird als PROGRAMM, dann allein hat der ALLMÄCHTIGE GOTT die Führung, es wird GEMACHT was der/sein Seher gesehen hat. Die Menschheit hat Teil an der Entwicklung der Welt. Die Triebkraft, die Menschen bewegt, ihre Evolution erzeugt, ist demzufolge nicht die stille Natur, der Funktionismus des LEBENS ist eine Art ständig laufendes PERPETUUM MOBILE, einst angestoßen durch den Urknall. Ein Zusammenhang den viele Autoren so verstehen.

DIE AUSSERIRDISCHEN, die ALIENS - gibt es sie?
Ein großes Thema der SCIENCE FICTION: Gibt es SIE, oder gibt es SIE nicht, die Außerirdischen (AIs), dann kann man banal und provokativ antworten GOTT ist der ERSTE, und dann stimmt der Buchtitel des FRANK TIPLER auch. Es gibt viele Bücher zum JA und NEIN zu Außerirdischen in dt. Sprache, Belletristik. Wir besitzen keine Diagnose. Alles Leben hat eine HIERARCHIE. Autoren der SCIENCE FICTION, schreiben oft Aliens die einfache Verwaltung und Kontrolle und Unterstützung des Universums zu. Der Gedanke über Alienrassen, die 150.000Jahre weiter sind in Technik und Wissenschaften, kann man sich annehmen. Die äußere Funktion. Die innere Funktion: Moral, Ethik, Ernährung, Alter, Charakter, ist sicher anders.

COMPUTER - die beste Stütze der Menschen.
Der Mathematiker GREGORY J. CHAITIN, ein Verfechter der BERECHENBARKEITS-THEORIE für endliche Zeiten auf Super-Computer, und der junge PHYSIKER MAX TEGMARK. TEGMARK vertritt die THEORIE - das UNIVERSUM ist MATHEMATISCH. Vorher schon von JOHN D. BARROW 1998 - WARUM IST UNSERE WELT MATHEMATISCH? Schlussfolgerung: Unsere Welt zu strukturieren ist daher einfacher, als wäre sie im Chaos. Die Chaostheorie verliert an Kraft. Vor Jahren noch dieser Theorie vrehaftet. Rest bleibt: Inselartigen Chaos gibt es, nicht das Ganze.

Mathematische Welt - die AUTOREN.
Für die Autoren der SCIENCE FICTION ist es wohl gleich, ob mathematisch oder chaotisch? Sie haben Ideen beidseitig. Der EXODUS so oder so? Ist das UNIVERSUM MATHEMATHISCH wirds aber leichter für uns Menschen. Der Trieb des Menschen - er bringt Ordnung.

Eventuell kommt die Menschheit durch Super-Computer, und besserer Algorithmen über kürzere Berechnungszeiten dem Problem Ais auch näher. 1938 der Zuse-Computer, bis heute abgeschätzt, sind wir mit Leistungs-Computer nicht richtig vorwärts gekommen. Probleme hartnäckiger Krankheiten, Energieerzeugung, Beherrschung der Fusion, billigere Raumfahrt, das was wir als ERfolg verbuchen musste dem Leben schwer abgerungen werden. Und nun die Frage: WER HÄLT ES SO FEST???

SCIENCE FICTION ist nicht das Paradies, das Paradies der LÖSUNGEN für PROBLEME oder APOKALYPSEN und KATASTROPHEN. MENSCHEN entwickeln jedoch DENKWEISEN, die Autoren voran, die fast jede Nuance des Lebens ausbeuten, das Miteinander, KONTAKTE. Wir sind nicht ALLEIN im WELTALL, SETI hat die AIs provoziert, sie bissen den Lockbraten nicht an, Oder sie sind da, und wir verstehen das nicht.

Einst vor Hunderten Jahren sagte GIORDANO BRUNO: "Das UNIVERSUM ist UNENDLICH und als GANZES BELEBT". Zum Start der SCIENCE FICTION waren wir optimisttisch, Wissenschaftler weniger laut, die DRAKE'sche Formel, die Wahrscheinlichkeitszahl, die Zahl solcher Existenzen, solcher Intelligenzen, die Galaxie: N = R* fh fp hc fl fi fc L, Bedeutung der Faktoren Nachlesen in der Internet-Enzyklopädie WIKIPEDIA.

Semi-Kontakte, man glaubt WAS ZU HÖREN, sieht aber nix, die WAHRHEIT. Fragwürdige UFO-Beobachtungen. Meist Scherz. Spaltung der Köpfe, in 50% SIE GIBTS, 50% SIE GIBT ES NICHT. Oft die ESSAYS, wir sind die Einzigen. Kein Erfolgserlebnis dazu, die Frage wurde beiseite geschmissen. Wir summieren Wissen, aber die Menschen sind skeptisch. ERSTLINGSROLLE(???) erkenne ich QUARK.

Die SF-AUTOREN schreiben nach wie vor ihre Geschichten über andere INTELLIGENZEN. VERMUTUNGEN. EXTRAPOLATIONEN. Eben BELLETRISTIK, darin darf wohl alles beschrieben werden, außer Menschlicher Faschismus. Autoren behaupten seit Dutzend Jahren: Die kosmologische Forschung überholt die Science Fiction? Science Fiction ist nie Tatsachenbericht. Phantastik beschreibt den immerwährenden Disput, ja auch Kampf, das GUTE gegen das BÖSE, und Menschen sagen mitunter, dies treibe die Entwicklung der Menschheit voran. Neue Ideen werden laufend geboren, so Universen mit unterschiedlicher Physik, brutale Zivilisationen, verschiedene Zivilisationen auf einem Planeten, Anpassung organisch von Menschen für Expeditionen, das Konstrukt der Cyborgs mehr zugunsten Technik, und andere.

Die RELIGIONEN, diese und jene, spielen in der Science Fiction eine kleinere Rolle, mehr in FANTASY und MYSTERY und HORROR, Götter und Zauberer und MAGIE gestalten inhaltlich Geschichten der Autoren. Mathematische Prinzipien der KOSMOLOGIE spielen eine Führerrolle der Phantastik. Aber auch ZWIELICHT durch Heroen HELLE wie DUNKLE, in der Verknüpfung der FANTASY mit Techniken haben wir neue Aspekte. UNIVERSEN können sich VERMEHREN, das MULTIVERSUM des Autors BAXTER, Außerirdische mit Aussehen wie Teufel an sich. Die Ideen fließen...