Bearbeitet: 09.08.2016.


SCIENCE FICTION allseitig betrachtet - noch die WERTIGKEIT - Was ist eigentlich SCIENCE FICTION(???), dem Leser ist die Frage KLAR, dem NICHTLESER - SCIENCE FICTION IST vor allem LITERATUR, diese Literatur beschreibt das Unwirkliche, mitunter das Unmögliche, möglicherweise die Zukunft, bringt Begeisterung, bringt Euphorie, beschreibt nicht gesehene, sondern Gedachte Welten, beschreibt Menschen in ganz variablen Situationen, beschreibt mathematische Mannigfaltigkeiten, Expeditionen, Galaxien, Universen, SF-Autor BAXTER spricht vom MULTIVERSUM = darin Zig kleinere Universen, andere Physik in anderen Galaxien, Mannigfaltigkeiten, die so noch niemand beschrieben hat. SCIENCE FICTION, die ANDERE NATUR, muss höchst das UNGEWÖHNLICHE sein. Subjektivität der Autoren erzeugt Dinge, Leben, Formen, die bislang kein Mensch kannte.

Allein die Frage nach den tausend Möglichkeiten der Lebensgesetze beherrscht die SCIENCE FICTION vortrefflich. Die Aufstockung der SCIENCE FICTION ist ein literarisches Gesetz. Die frühen Jahre der SCIENCE FICTION, die Ersten und Unteren, die Erloschenen, sie verlieren meist an Licht je älter sie werden, das Neue, die frischen Ideen, die Oberen im Tausend-Stockwerke Haus strahlen weit hinaus, da kristallisieren sich Autorennamen der BESTEN heraus, deren Bücher sehr gern gelesen werden. Und Namhafte, BESONDERE, werden verewigt in den Enzyklopädien. Der Mensch "tapeziert" manche HOMEPAGE mit "Papier" der PHANTASTIK, als die besondere Literatur, nur PHANTASTIK ist das Immerwährende Experiment der Belletristik.

Eine subjektive Liste bisheriger THEMATA von gewissen Autoren.
Alien und Mensch (CHERRYH, VAN VOGT, u.a.) ### Aliens und friedliche Kontakte (FARMER, SIMAK, CARVER, MCLEOD, u.a.)
Alternativwelten (DICK, MOORE, SPINRAD, POHL, JESCHKE, BAXTER, u.a.) ### Artefakte (POHL, CLARKE, BEAR, GREENLAND, MCCOLLUM, BANKS, ESCHBACH, u.a.)
Beziehungen ins Totenreich (BESTER, DICK, FARMER, u.a.) ### Chirurgie der Psyche, der Erinnerungen, des Gedächtnisses (REYNOLDS, u.a.)
Cyberspace (GIBSON, LEM, STERLING, u.a.) ### Eigentümliche Welten (FOSTER, VANCE, HERBERT, ALDISS, NIVEN, A. PIERS, BAXTER, LEM, LEGUIN, u.a.)
Endzeitdramen (ALDISS, FRANKE, VINGE, MOORCOCK, u.a.) ### Erotik (FARMER, BOULLE, u.a.)
Ethische Probleme (P. PIERS, CHERRYH, MCCAFFREY, u.a.) ### Gen-Manipulationen (SHEFFIELD, BROSNAN, MCAULEY, SKAL, LORENZ, u.a.)
Generationenraumschiffe (WOLFE, STEINMÜLLER, u.a.) ### Geschichts-Fälschungen (CARR, u.a.)
Gesellschaftsmodelle (FRANKE, LEGUIN, SMITH, u.a.) ### Gestaltwandler, Metamorphosen (BANKS, DICK, u.a.)
Konstruktionen von Habitaten und Maschinen (NIVEN, CHERRYH, MCLEOD, u.a.) ### Implantate (REYNOLDS, u.a.)
Infrastruktur von Metropolen (HARRISON, REYNOLDS, u.a.) ### Innerspace (DICK, u.a.)
Kriege (DOC E.E.SMITH, RINGO, u.a.) ### Leben nach dem Tod (FARMER, u.a.)
Menschheits-Entwicklung (SILVERBERG, GRIBBIN, SAWYER, u.a.) ### Parallelwelten (MARRAK, u.a.)
Perfekte Raumschiffe (CLAYTON, REYNOLDS, CARVER, u.a.) ### Physikalische Theorien (EGAN, u.a.)
Politische Aspekte (BRUNNER, KESSEL, u.a.) ### Raumschiffführung durch Intuition (BANKS, CARVER, u.a.)
Religion und Wissenschaft (SPINRAD, RUSSELL, u.a.) ### Roboter (ASIMOV, u.a.)
Schwarze Geschichten (LOVECRAFT, SEMBTEN, GRUBER, u.a.) ### SF humoristisch (ADAMS, HARRISON, u.a.)
SF und Horror (KING, MIÉVILLE, u.a.) ### Soziale Welten (DICK, BRUNNER, u.a.)
Space Opera (BANKS, BAXTER, SMITH, BRANDHORST, BRIN, u.a.) ### Tourismus (SILVERBERG, SIMAK, u.a.)
Universen (HERBERT, CLARKE, NIVEN, P.F. HAMILTON, STRUGAZKI, CHERRYH, MCCAFFREY, BUJOLD, BEAR, GREEN, BRANDHORST, STROSS, u.a.)
Übervölkerung (HARRISON, u.a.) ### Unsterblichkeit durch Digitalisierung (EGAN, SPINRAD, SZAMEIT, u.a.)
Unsterblichkeit durch Kloning (MORGAN, u.a.) ### Unsterblichkeit durch Körperwechsel (THURSTON, VANCE, u.a.)
Unsterblichkeit und Wiedergänger (POHL, MCDONALD, SPINRAD, EGAN, MCLEOD, MORGAN, u.a.)
Utopien und Dystopien (ORWELL, WOLFE, ZJADEL, u.a.) ### Vollkommene Computer und KI (REYNOLDS, u.a.)