Bearbeitet: 05.03.2015.


DAS SYMBOL - DER SCIENCE FICTION MENSCH - der SF-MENSCH PURE, er DAS GANZE, ALLES DAS was MIT PHANTASTIKA zu TUN hat, er hat erlebt was Hunderte Autoren oder auch Tausende Autoren zu seiner Zeit bis JETZT Phantastisches schrieben, er ist gewachsen, kann werden die personifizierte EWIGKEIT der PHANTASIE und PHANTASTIK, seit 350 Jahren lebt PHANTASTIK, viele Autoren haben ihre Protagonisten ihren WELTEN angepasst, approximiert, Tausende Ideen sind eingeflossen in die Geschichten der PHANTASIE, dabei wandelten die Protagonisten ihr AUSSEHEN, aber die Autoren selbst ebenfalls. ISAAC ASIMOV ging soweit, dass sein PSYCHOHISTORIKER 20.000 Jahre die WELTEN veränderte, und sich SELBST WOHL AUCH???

DER SCIENCE FICTION MENSCH = SUMME FANS, BÜCHER, INTERESSEN, IDEEN, THEMATIKA, und ihre Entwicklung.

ES IST BEWIESEN im VERLAUF Dutzender Jahre, die PHANTASTIK, alle ihre GENRES UND SUBGENRES bilden im gewissen Teil den menschlichen Verstand nach, aber auch VORAUS, und erzeugen akkumulierendes VERSTÄNDNIS vieler MANNIGFALTIGKEITEN, die unsere LEBENSPROZESSE sind, und PHANTASIE steuert auch zum Teil LEBENSPROZESSE, und PHANTASIE gibt auch teils FROHSINN. Es gibt nicht nur Fussball, nicht nur RADFAHREN was froh macht, oder Glücksspiele, oder Motorrad fahren, PHANTASIE + PHANTASTIK sind gewöhnlicherseits auch HOBBYS, und mancher Autor hat damit seinen Broterwerb, PHANTASIE steuert menschliche ERWARTUNGEN, und der Mensch, wir Menschen haben dadurch schon hin und wieder einen KLEINEN BLICK in unsere Zukunft probiert, wie sie sein könnte die Zukunft, wie Zukunft werden könnte???

So - oder ähnlich kann man sich den SCIENCE FICTION MENSCH als SYMBOL vorstellen, gebündelt in seiner PHANTASIE. PHANTASIE symbolisch darzustellen hat wohl auch Tausende Variationen, PHANTASIEN können SCHÖN sein, können SCHMERZEN, können LIEBE sein, können POLEMIK sein, können FEIND aber auch FREUND sein.

Diese HOMEPAGE ist gefächert in Themen, in Rubriken, und ich habe versucht viele Seiten der PHANTASTIK einzufangen und darzustellen. Ab Jahr 2015 sind Rezensionen kurz und knapp gefasst, MEHR hervorgehoben werden die IDEEN der Autoren, oft Verglichen, oder der Artikel wurde pro THEMA gestaltet. Im Internet sind viele Webpages, welche umfassende Rezensionen zeigen. Mein Anliegen neigt nun MEHR dahin die Disziplinen der MATHEMATIK damit zu Verbinden, und Vieles als LEBENSPROZESSE zu vereinfachen, Einfachheit verstehen alle Menschen.

Das Konzept besteht in einer einfachen BLOG-FÜHRUNG, mit Verzicht auf spezielle Programme und Wiedergaben modernster Methoden. Texte und Bilder, Fotos, Cover, sind Hausgebrauch.