Horror - nur in Literatur? Man sagt auch, man soll den Teufel mit dem Belzebub austreiben? Ein Versuch - oder? Der Marathonstress für den Teufel oder Zombie.
MHST - Der Mathematiker.
Breiter Monitor. Tage des MONAT März 2013 hier gesamt (Monate Januar/Februar links unter Nummern 01b04/05b09 zu finden).


Datum: 30. März 2013 (Samstag) MEZ 10.55 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====
SCIENCE FICTION - Invasion einer außerirdischen Rasse. Der FILM, einer von 2011. USA 2011 - der Film - BATTLE: LOS ANGELES.
Regie/LIEBESMAN. DREHBUCH/BERTOLINI. MUSIK/TYLER. LAUFZEIT/116 Minuten.

[+++ ERDE 2011 ist gewarnt vor einem Meteoriteneinschlag. Die Ereignisse überstürzen sich. Ist das alles Rechtens? Auf LOS ANGELES scheint der Einschlag nieder zu gehen? Doch es ist eine Invasion der Aliens, so viel weiß man jetzt. Deren Vorgehen entspringt wohl höchster Brutalität….

Derartige Themata sind in der SF für Film, auch Literatur, sehr häufig. Der spezifische Aspekt dieses Films entgeht meinen Kenntnissen. Keine Nuance Neues. Und doch schreiben Kritiker, der Film könnte Publikumsliebling werden. Andere Kritiker ziehen Analogafinger auf einen Film von Regisseur EMMERICH, oder noch andere SF-Filme. Die Effekte des Films seien beeindruckend. Jedoch insgesamt ein Film der nicht herausragt aus der Menge solcher Invasionsfilme… +++]


Datum: 28.03. 2013 (Donnerstag) MEZ 09.41 Uhr. Hoch geladen. /// Ergänzung MEZ 10.50 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Heute klassische PHANTASTIK - und eine mögliche Beziehung ins Dresdner Jetzt.
Der Schriftsteller ARTHUR CANON DOYLE, engländer, 1859 bis 1930 gelebt, - Verfasser der Geschichten um Sherlock Holmes und des Professor Challanger. DOYLE schrieb auch den phantastischen Roman (1) DIE VERGESSENE WELT, manche Auflage betitelte die Geschichte auch als (2) DIE VERLORENE WELT. In meinen Bücher-Regalen befinden sich (1) die DDR-Auflage von 1986, sowie (2) die DDR-Auflage von 1961.

Zum Plot der Story, welche wohl sehr viele Leser(innen) bereits lasen, da die Story eben seit 1912 bekannt ist und viele Auflagen in verschiedenen Verlagen erhielt.

[+++ Eine Gruppe gelehrter Professoren und Helfer, und ein Chronist, sie unternehmen eine Forschungsreise in die südamerikanische Wildnis. Zu einem Hochplateau, entstanden durch vulkanische Erhebung. Dadurch in Isolation von den angrenzenden Regionen. Auf dem Plateau waren durch die Isolation die sonst wirkenden Kriterien natürlicher Auslese außer Kraft gesetzt. Auf dem Plateau gibt es daher Lebensformen tierischer und pflanzlicher Arten in ihrer einstmaligen Urform. Eine Reise in die Urzeit. Begegnung mit längst ausgestorbenen Lebewesen.

Heutzutage kann man manchmal "glauben" so ein Hochplateau ist Dresden-City auch - oder? Ein Wesen von damals, eine Art "urwüchsiger Teufel" treibt hier seinen "Sport"? Oder ich und wir haben Halluzinationen? Jedoch die Flüsterpropaganda, die Gedankenstürme des so will ich sagen "urwüchsigen Teufels", wurde schon reduziert in Häufigkeit und Stärke im Verlauf der Monate. Menschen sollten solche Erscheinungen ablehnen, was auch geschieht, die Front dagegen ist unsere Hilfe zum ruhigen Leben wieder hier in der Stadt.
Eine andere Beziehung dazu kann man wohl als "außerirdischen Teufel" sehen. Was genau, weiß kein Mensch, aber Irgendetwas ist zugegen noch - oder? Etwas, das Gedanken von uns wahrnehmen kann. Eine Sache die bisher niemand für möglich hielt - oder? Man kann sich täuschen, aber über Monate täuschen wohl nicht? Es ist außergewöhnlich, ist nichtmenschlich. Keiner hat dies hergeholt, es ist selbst gekommen, irgendwo angehangen? Das reine menschliche Leben hat stets den Spagat zur Bewertung in die Gruppen DAFÜR oder DAGEGEN. Das menschliche Leben pendelt zwischen beiden Extrema - oder? Dadurch reagiert wohl der Mensch sehr unterschiedlich auf Derartiges. Junge Menschen anders, als alte Menschen. Und mancher Mensch glaubt wohl noch, die Erscheinung ist gutherzig, nein ist sie nicht.

Meine persönliche Meinung zur SACHE: Honneckers blanker Staats-Atheismus in der ehemaligen DDR 1949-1989, der die Religionen verleugnete in der Erziehung, sie nicht neben Sozialismus duldete, trägt große Schuld an diesen Vorgängen, denn mit Religionen lässt sich die Dresdner Anomalie, oder auch das Phänomen, ganz natürlich erklären, denn auch Religionen haben GUTE und BÖSE, und der "urwüchsige Teufel", bezeichnung von mir, nutzte den Nichtglauben der Ossys stark aus, erzeugte Neugier der Menschen, statt die Menschen sofort nein sagten, dieses Phänomen real hier existierend geht über unseren Verstand drüber raus, war wohl hier nur Wirklichkeit aufgrund blanken Glaubens an Naturwissenschaften und deren Gutartigkeit, schauen Sie bitte ins Internet, in die Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA dort finden Sie Fabelwesen aller Art, und wir wissen nun real, es gibt sie doch... +++]


Datum: 27.03. 2013 (Mittwoch) MEZ 00.01 Uhr. =Ò » Home-Seite « ===Ò

HORROR und MYSTERY, nach STEPHEN KING die Fersenschneider (?), früher ein Genre das selten gelesen wurde, heute die Vorstellung der WENIG-ERKLÄRUNGEN im tatsächlichen Leben, des Faktes der ÜBERRASCHUNG, der schnelle Seitenhieb bei Belästigungen und Abwehr größeren Schadens…
Das Leben auf den Straßen ist "gefährlicher" geworden, TV mit XYZ Ungelöst hat Fälle offengelegt, die barbarische Brutalität zeigen… und deren Wurzeln sind oft unverständlich… Produziert man sich Neuerdings mit Kriminalität?

Die deutsche Autorin ANNETTE STROHMEYER schrieb und ließ drucken bisher zirka 7 Bücher phantastischen Inhalts, darunter ein Kinderbuch. Sie zählt etwa 37 Jahre. Ich erörtere einen Roman des Genres HORROR und MYSTERY, Titel ONDRAGON-MENSCHENHUNGER der Autorin. Das Buch erschien im Jahr 2012 im Verlag PSYCHOTHRILLER GmbH, mit 408 Seiten.
Menschenhunger, deutbar in die Vielfalt menschlichen Seins, Hunger des Frustes wegen, oder kein Job, Ärger mit wem (?), die Statistiken sind wohl geheim?

[+++ Das BUCH ist eine Ebook-Produktion. Eine Serie. ONDRAGON arbeitet für Gute wie auch Nicht-Gute. Die Meistzahlenden haben bei ihm das Sagen. ONDRAGON selbst will sich von einer Phobie heilen lassen, in einem Sanatorium für Reiche. Die innewohnende Parallelgeschichte ist: in der gleichen Gegend wütete 1835 ein "indianischer Dämon". Der Biss des Dämons wandelt den Menschen um in einen ähnlichen Dämon, wohl ist dies der Vampir-Effekt. ONDRAGON nutzt Computerhacken um die Liste der Patienten zu bekommen. Und er erkennt, die Hauptforschung des Chefs der Klinik ist Kannibalismus. Mancher Patient ist weggeschlossen, was ONDRAGON stark interessiert. Und dann findet man im Umfeld der Klinik eine Leiche.

Kritiken, Beurteilungen: Guter Schreibstil, keine Wörterfehler. Die Story hat Abwandlungen anderer Autoren auch, der Charakter des Dämons ist im Genre HORROR häufig. Angehangen Kannibalismus. Angehangen ein besessener Forscher oder Wissenschaftler. Der Protagonist ONDRAGON sei aber trotz Eigentümer von Kampfsportarten, und mächtig des exakten Denkens, doch ziemlich dusslig bei seinen Ermittlungen. Die Spannung sei homogen über die 400 Seiten, keine Emotionalität eines rauf und runter dessen zu erkennen. Mancher Leser(in) bekennt, der Protagonist sei unsympathisch dargestellt, aber ich meine den Handlungsträger freundlich darzustellen mit diesen Eigenschaften, das wäre die "Quadratur des Kreises". .. +++]


Datum: 26.2013. (Dienstag) MEZ 23.55 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite «=====

Hin und wieder knüpfe ich den roten Faden der Zusammenhänge etwas seltsam, wurde manchmal gesagt, aber dies erlaubt eben die bizarren Welten des Jetzt, des Früher, des Morgen nach vielen Seiten offen zu lassen, wie die Computer-Tastatur getippt wird, nie alle Tasten auf einmal, Menschen denken selbst, oder ist es anders? Wir rühmen uns seit NOSTRADAMUS, seit SCHOPENHAUER, seit EINSTEIN denken zu können, und doch hängt die Gesellschaft insgesamt hinterher…

SCIENCE FICTION - und die Gerechtigkeit, die INNERE GERECHTIGKEIT zu sich selbst und die zu anderen Menschen, ohne Lügen, immer aufrichtig zu sein… eine Möglichkeit umgemünzt vom Sänger ROBERTO BLANCO im Song: Ein bisschen Spaß muss sein, dann kommt das Glück von ganz allein… jedoch wird gesagt, das Glück kommt nur zu den Tüchtigen…

[+++ Drogen (auch das Finden von Glück?) zum Funktionismus der Herbeiführung der wunderbaren Erlangung von "ewigen" Eigenschaften für Menschen in diesem SF-Roman… in der Jetztzeit haben aber Drogen - wie Chemikalien, Sex, Alkohol, Workaholic - mehr die Negativität für den Menschen, Melange heutzutage kennen Menschen wohl nur von der Kaffeesorte MELANGE… also von mir gemeint ist auch besser nur Kaffee-Melange…

Der US-Amerikaner FRANK HERBERT, 1920-1986, Autor für Science Fiction (SF) und Fantasy, sein Hauptwerk, wodurch er berühmt wurde ist der 6-Bändige Zyklus DUNE. DER WÜSTENPLANET, geschrieben von HERBERT in den Jahren 1965 bis 1985. Grundlegende Idee ist die DROGE MELANGE die Raumschiff-Navigatoren erlaubt ein Raumschiff zielsicher zum Parsek-Entfernten Hafen zu bringen.

ARRAKIS, der Planet auf dem MELANGE gewonnen wird, ist aufgrund dieser Seltenheit stets begehrt von verschiedenen Mächten. So sind es die HARKONNEN die nun ARRAKIS militärisch angreifen. LETO stirbt dadurch, sein Sohn PAUL flieht, zieht in die Wüste zu den Ureinwohnern, den Fremen. Hier findet er Unterkunft, Essen und Freunde. PAUL gewinnt die Macht zurück, wird Nachfolger des Imperators. Man sagt der Planet ist lebensfeindlich, aber die Einwohner haben ihre Lebenstricks dagegen. Unter dem Sand der Wüsten leben die Sandwürmer, welche in ihrem Organismus das MELANGE produzieren. Die SHAI-HULUD. Sie haben mitunter Körperlängen von 400 Meter. Der große Makel von ARRAKIS ist die Wasserknappheit. Die Fremen sammeln selbst Tränen in ihren Anzügen, sammeln selbst dies Wasser wieder. Man sagt auch dort: Der Glanz kommt aus den Städten, die Weisheit aus den Wüsten… +++]


Datum: 25.03. 2013 (Montag) MEZ 10:21 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Französische SCIENCE FICTION - vom Autor PIERRE BORDAGE - seine Motive sind HUMANISTISCHE ORIENTIERUNGEN, Klärung des MISSBRAUCHS politisch-religiöser MACHT und MÄCHTE - das Anliegen vertrete ich ebenfalls. Die FAHNEN der MÄCHTIGEN sind verschiedenfarbig, aber meist ist darauf das SCHWERT. BORDAGES Anliegen ist GESUND, schon lange werden Menschen mittels MACHT KRANK-DIRIGIERT, Bücher und Autoren bringen das ans LICHT, wohl Bücher aus allen GENRES? Autoren schreiben UMWANDLUNGEN dazu, wir MENSCHEN sehen, wir Menschen erkennen… wir Menschen handeln für uns selbst, dieser PROZESS füllt Extrema an Dauer, an Mut, …

[+++ 2010 - französische SCIENCE FICTION - von PIERRE BORDAGE, geboren 1955, lebt in Frankreich, hat bereits etwa 40 Romane und Novellen veröffentlicht. Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA schreibt: Die Serie der KRIEGER… erschien in Frankreich vor 14 Jahren, Deutschland tat sich schwer damit, zeigte mit 2007 den späten Start zur Übersetzung. Fans empfanden daher die Serie BORDAGES als ein wenig "gekupfert", eben nachgemacht, parallelen zu KEVIN J. ANDERSON oder BRIAN HERBERT? BORDAGE verwendet auch mystische und fantastische Elemente in seinen Romanen, seine SF ist hat keine "Reinheit des Genres". Für mich ist das kein Makel. Bekannt wurde BORDAGE in Deutschland durch diese Serie:
1) 2007 KRIEGER DER STILLE.
2) 2009 TERRA MATER.
3) 2010 DIE STERNENZITADELLE.

Ich greife heraus: DIE STERNENZITADELLE. BORDAGE nutzt das Handwerk und Geschick der Intrigen, der Charaktere, der Landschaften, der Technik. BORDAGE liegt damit hart am Leben.
Die Rasse der SKAYTHEN aus dem All haben den Menschen Neid, Missgunst, Hass, Gier, auch Intoleranz gebracht und verstärkt und dafür Güte und Mitleid den Menschen genommen. Dogmen der Kreuzianischen Kirchen nutzten sie dazu. Einzig aktive verbliebene Gegenwehr, die "Ritter der Stille", 12 Menschen unterschiedlicher Art, können aufgrund alten Wissens DAGEGEN antreten. Die Ritter besitzen die Eigenschaft mit der "Macht der Gedanken" zu reisen. Der Autor nennt dies GEHIRNSCANNING. Keine Raumschiffe, keine Stargates, keine Wurmlöcher, eher die Teleportation, wobei der Autor das Wort wohl nicht verwendet? Die Kraft der Ritter liegt in der Legende, die sie zusammenfügt, ihnen die immerwährende Kraft gibt. Sie verkörpern sinnartig die Gerechten. Ihr Sein bringt den Menschen Kraft, Ausdauer, Mut, Lebensfreude. Doch ihr Imperium kollabiert aufgrund der Einflüsse fremder Macht. Der Schlussakkord der Story, die Ritter besiegen schließlich den BLOUF, das Führungswesen der SKAYTHEN, und Normalität zieht wieder in die Zeiten des Imperiums… +++]


Datum: 24.03. (Sonntag) MEZ 19.33 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « =====
Zum kurzen DIALOG heute… SAVE A LIFE… gesungen von REA GARVEY (CD-Etikett linke Abbildung) - parken, retten, speichern, leben wir unser LEBEN fortan bewusst mit Kraft und Frohsinn…

Extrapolation auf unser Gewissen der Welt gegenüber, die Cyber-Wandlung, Extrapolation besonders aus unserem Wissen, machen wir uns schlau mit dem Ursprung der Asimov'schen PSYCHOHISTORIE - wie schon geschrieben, das ist kein neues Pfannengericht, keine Biersorte, auch keine Motorradmarke - es sind 2 Worte die wir wohl nun häufiger hören, häufiger lesen, häufiger vernehmen, bei mir auf dieser Seite hier ganz sicher!! Eine positive Manipulierung menschlicher Kräfte, Geisteskräfte, Asimovs Weitsicht bringt ein ganz neues Zukunftsbild, völlig andere Methodiken der Weltgestaltung für uns Menschen. Zukunftsarbeit. Allein die Roboter und ihre Arbeit haben im Autobau totalen Einzug gehalten…

[+++ Asimovs Story entbehrt etwas dem sonst reichlichen Instrumentarium der SF-Staffage und bleibt dadurch gewissermaßen zeitlos, ist eine Summe allgemeiner Prinzipien, in dieser FOUNDATION. Zumindest beinahe - oder? Machen doch oft spektakuläre Erfindungen oder verbrauchte Techniken ein Werk schnell alt - oder? Seine Bücher zum Ursprung seiner Ideen dessen, abgehandelt in sogenannter PRO-SF. Asimov veröffentlichte in den Jahren 1959 bis 1966 dazu drei SF-Romane. Und die Fortsetzung in zwei SF-Romanen 1984 bis 1987.

Wir sind in einer Epoche in der SF-Autoren schreiben wie man mit Gedanken töten kann, wie man in den Weltraum kommt, ohne Details, ist klar. Die Seher und Wissenschaftler und Ingenieure und Techniker müssen die Pixel-Arbeit erst machen. Erst müssen die Erfindungen dazu vorliegen. Aber Theoretiker waren der Zeit schon immer voraus. Erst die Strategie, dann die Taktik.
SF-Autoren beschreiben Welten aller Richtungen betreffs Physik, betreffs Menschen, betreffs Aliens. Die Science Fiction ist unserer Realität meist sehr weit voraus, darin liegt ihre Würze, das Salz und der Pfeffer, ohne die ein Koch nicht auskommt, utopische Lebens-Varianten, aus denen man sich Gedanken borgen kann für das eigene Jetztleben, und sind es auch nur Prinzipien, auch diese veralten durch die Jahre, müssen ersetzt werden um Ruhe und Frohsinn sich fürs Leben zu angeln… +++]


Datum: 23.03. 2013 (Samstag) MEZ 09.31 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite «=====

Heute ganz LEICHTE KOST.
Für unser Gemüt, dem Gemüt des MENSCH, für gewissen Frohsinn, für die persönliche Implementierung des Lebens, man sollte wohl nun nichts mehr dem Patrioten ZUFALL oder PECH überlassen, wir bestimmen unser Leben selbst, und das statistisch immer besser, Patriot EGO tritt stärker hervor, auch ohne Sein des 100% EGOIST, man versucht sich SELBST ZU BEHERRSCHEN, vielleicht auch nach einem mathematischen Ausschlussverfahren (?), statistisch werden WIR besser im Verlauf des Lebens, schädliche Einflüsse erkennen wir, immer deutlicher. Wir werden aufmerksamer für unser eigenes Leben…

[+++ Erster Punkt: Die CD (linkes Abbild) der Sängerin MICHELLE, sie ist nicht so Stimmen- und Text-gewaltig wie zum Beispiel die Gruppe POTHEAD, sie ist nicht so melodiös wie AL BANO und ROMINA POWER, sie ist auch nicht so stürmisch wir Gruppe THE BRANDOS, oder wie Band THE ROLLING STONES - das Metier von MICHELLE ist der stimmungsvolle emotionale Song, und ein Titel der CD heißt: SCHMETTERLINGE SIND FREI…
Die Sängerin macht Bezüge zu ihrem eigenen Leben, ich als Dresdner personifiziere die 3 Wörter auf den Menschen allgemein, der MENSCH ist frei - oder doch nicht? Ja, manche Ereignisse setzen uns eher KO statt FROH… Wir haben die Portionen AUFMERKSAMKEIT dadurch aber wohl nun gelernt hier in der City, wir mussten ertragen, dulden, fast sind wir IMMUN gegen UNBILL geworden … der flüsternde Mechanismus ist nicht persönlich, er ist allgemein…

Zweiter Punkt: Mein Anliegen jetzt ist der Hinweis zur Wiedereröffnung der VIELFALT zur Themen-Charakterisierung der Science Fiction hier in dieser Homepage, unter Button AUTOREN und SUCHEN erreichbar. DIE BLAUE MENÜGESTALTUNG… ein Versuch SF-Bücher in Themenkreisen zu ordnen, nicht alle die es gibt im deutschsprachigen Raum, aber doch eine Vielfalt… +++]


Datum: 22. 03. 2013 (Freitag) MEZ 14.43 Uhr. Hoch geladen. Ergänzung MEZ 19.21 Uhr. ===» Home-Seite « =====

NEWS zur RADIKALEN und auch doch REALEN Science Fiction. Die Wissenschaften machen aus ZUKUNFT das Gegenwartswissen für uns Menschen.
Der EVOLUTIONS-PROZESS, dem wirklich alles unterworfen ist was tot oder lebend ist (?), kristallisiert zunehmend deutlicher heraus ohne Science Fiction (SF) geht heutzutage eigentlich NICHTS. Science Fiction ist unser Gedankengut, wird durch und vom LEBEN geboren, ist längst der sogenannten SPINNEREI entwachsen. Wir sammeln Wissen, wir sammeln Ideen, und können das WISSEN heutzutage dank Computer besser BEWAHREN als noch vor 30 Jahren. Und infolge unserer Ideen durchforschen wir auch das Weltall. Natürlich bisher eben mit Sonden und hochfeinen Kameras NUR.
Die ZEIT gehört uns immer mehr… Unser Verständnis zu Dingen und Eigenschaften, unsere Erkenntnisse, unsere DIAGNOSEN, Schlussfolgerungen, sie akkumulieren sich in den Jahren. Die vergangenen 100 Jahre haben MEHR an Wissen gebracht als zig Jahrhunderte zuvor. Die ZEIT läuft schneller, die ZEIT ist unsere BANK für Garantien. Wir brechen uns BAHN, es gibt kein ZURÜCK mehr, die Menschen tauchen deutlicher ein in VERNUNFT, in die Vernunft zum LEBEN. Ob KRIEGE aussterben, verkümmern, aus der Zukunfts-Historie gestrichen werden können, dass weiß ich nicht, das wissen wir nicht. KRIEG gab es schon jedes Jahr. Krieg ist das einzige Unikum das uns dabei stören könnte, abgesehen von anderen Katastrophen, Seuchen, Einstürzen von Weltraum-Materie… Die MENSCHHEIT hat aber stets ihr Ziel verfolgt, die saubere EVOLUTION. Heute bringen wohl 20 Jahre Entwicklung schon die Verdopplung der Menschheit Wissen…

[+++ Zwei sehr wichtige Ereignisse dieser WOCHE, und eine persönliche Betrachtung (2) verdeutlichen eventuell meine Lebensansichten auch?
(1) Nachfolgende Ehrung für den emeritierten englischen Astrophysiker STEPHEN HAWKING, 71 Jahre, seit vielen Jahren an Muskelschwund erkrankt, in den Rollstuhl gezwungen, hat den mit umgerechnet 2,3 Millionen EURO höchst dotierten Wissenschaftspreis FUNDAMENTAL PHYSICS PRIZE der Welt verliehen bekommen. Trotz starker Behinderung hat HAWKING in seiner Berufszeit große fundamentale Entdeckungen gemacht, höchste wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen, unter anderem für die Entdeckung der Strahlung SCHWARZER LÖCHER.

(2) Allgemeine Analyse: Aller paar Jahre die Verdopplung der Erkenntnisse fast aller wissenschaftlichen Disziplinen und Fachbereiche. Das Wissen des absolvierten Studiums von ehedem reicht heutzutage nicht, man muss im Leben dazu LERNEN. Lehrgänge, Seminare, und andere Möglichkeiten nutzen. Ziehen wir den Schluss: Denken und Lernen (nach EINSTEIN auch) ist höchster Genuss für Menschen, dieser Hefe-Effekt tritt immer stärker in unser aller Leben (Wir vergessen dabei aber nicht die Liebe, nicht die Kinder).
Ich sehe in dieser Blickrichtung eine Bereicherung im Sein der Menschen. Nicht die Kultur allein macht uns fortan froh, nun wohl stärker der Joker WISSEN, die Trumpffarbe im SKAT hat gewechselt, die Anreicherung von WISSEN ist Hauptfaktor für uns Menschen, für unseren Fortschritt. Letztendlich ist der studierte Beruf nun wohl auch mehr der bessere Geber in die Geldbörse. WISSEN lernen war wohl niemals der schlechte Lebensweg? Der Bildungsweg sichert wohl besser das Leben ab? Soviel Vorgeplänkel hierzu…

[+++ (3) Die Raumsonde PLANCK erbrachte diese Woche aufgrund ihrer Forschungsvorgaben und Auswertung der Daten nun präzisere Kenntnis über die Hintergrundstrahlung des Weltalls. Sonde PLANCK startete 2009. Die Gesamthimmelskarte 2013 ist nun zwanzig Mal genauer als die Karte der NASA von 2003. Daraus ergibt sich das Weltalter von 13,8 Milliarden Jahre nach dem Urknall. Mitteilung der ESA.
Man hat nun ermittelt, das Universum besteht aus 68,3% aus der ominösen Dunklen Energie, aus 26,8% Dunkler Materie, vermutlich unbekannte Elementarteilchen, und aus 4,9% gewöhnlicher Materie (Protonen, Neutronen, Elektronen). D.H. die 4,9% gewöhnlicher Materie, das ist die Materie die wir bisher kennen. Da wächst ein totaler Spagat zu unserem bisherigen Wissen auf.
Die gedruckte Veröffentlichung der ESA hat über 100 Seiten, aber die Informationen stehen auch im Internet, wie mitgeteilt wurde. Man schreibt auch: Das kosmologische Standardmodell, das sich seit 1998 etabliert hat, und das seit etwa 2003 auf festen Beinen steht, haben die Planck-Daten nun glänzend bestätigt. Das sei ein gewaltiger Erfolg… +++]


Datum: 21. 03. 2013. (Donnerstag) MEZ 15.37 Uhr Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Alte SCIENCE FICTION der DDR - damals auch ein Roman als SPACE OPERA (?) - aber im Nachklang erst als solche gesehen und beurteilt.
220 TAGE IM WELTRAUMSCHIFF - Autor ist: GEORGIJ MARTYNOW, und ein russischer Roman, deutsch erschienen 1957 in der DDR. Verlag KULTUR UND FORTSCHRITT. Die Geschichte ist zwar sehr stark politisch geprägt und polemisch gegen den Westen gerichtet, aber ich will auch zeigen, was nun in unseren Köpfen war, unseren Köpfen beigemengt wurde und längst überholt und raus ist.

[+++ Plot der Geschichte: Ein Raumschiff der USA und ein Raumschiff der RUSSEN wollen den Mars anfliegen. Man bedenke in der Zeit war der KALTE KRIEG. Und so schreibt der Autor, die Russen sind kurz gefasst die Guten, die Amerikaner sind sehr egoistisch, beschämend. Die Handlung nach Ereignis des Fluges ist banal, ja sehr simpel gehalten. Die Russen erfüllen ihren Auftrag, die Amerikaner nicht, sie haben ja auch das kleinere Raumschiff…
So viel sozialistischer Eigenbrei verdirbt uns heutzutage die Lesebereitschaft. Sachlich gesehen, 220 Tage im Schiff ist heute der Lacher in der Literatur. Die Autoren heute schreiben von Reisen oder Expeditionen über Jahre, in andere Galaxien mittels Schiffe oder Stargates oder Wurmlöcher.
Eigentlich haben DDR-Autoren niemals eine sachliche, unpolitische, mit natürlichen Ereignissen gefüllte SPACE OPERA hervorgebracht. Lag es an den Autoren oder an der Staatszensur, wer weiß…. +++]


Datum: 20. März 2013 (Mittwoch) MEZ 15.01 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

SCIENCE FICTION - ein Dauerbrenner ist zum Beispiel PULASTER.
Sie Mathematikerin, Er Physiker, beide erfanden eine WELT der vernunftbegabten Saurier. Somit wohl eine seltene Idee, eine außergewöhnliche Idee. KARLHEINZ STEINMÜLLER (*1950) und ANGELA STEINMÜLLER (*1941) sind die "Wortgestalter", die Verfasser eines SF-Romanes dieser Idee. Beide Autoren werden als wortgewaltig, als ideengewaltig, als Verfasser außergewöhnlicher Ideen bezeichnet. Sie schrieben einige SF-Romane. Seit den 1990er Jahren waren sie als Zukunftsforscher tätig. Sie haben eine Webpage. Sie erhielten Preise für ihr literarisches Schaffen.

[+++ Der Roman PULASTER. Erstveröffentlichung 1986. Ureinwohner des Planeten PULASTER sind die HRENG. Vernunftbegabte Saurier. Eine nichtmenschliche Zivilisation.
Man könnte fast Parallelen ziehen zur Stadt hier. Eine nichtmenschliche Zivilisation kleiner Anzahl, Wesen die Gedanken abhören können - oder nicht? Die Gerede erzeugen, das nicht aus Mündern kommt. Warum? Oder habe ich das falsch gehört, falsch erkannt, falsch vermerkt? Man täuscht sich ja oft. Aber vielleicht verschwinden nun solche Eindrücke, die ich hatte, ohne Beweise von mir?
Die HRENG des Romans leben in steinzeitlicher Gesellschaft. Pulaster ist ein Sumpfplanet. Die interstellare menschliche Flotte muss auf Pulaster einen Mann zurück lassen, der wegen einer seltenen Erkrankung nicht weiter zur Crew gehören kann. Er lebt nun auf Pulaster… +++]


Datum: 19. März 2013 (Dienstag) MEZ 15.23 Uhr hoch geladen. === » HOME-Seite «=====

Heute SCIENCE FICTION die früher UTOPISCHE LITERATUR hieß oder noch andere Bezeichnungen aufgesogen hatte. Ein früher Autor war der Deutsche KURD LASSWITZ. Geboren 1848, lebte bis 1910. Breslau, zuletzt Gotha. Er war Doktor der Philosophie. Seit 1876 lehrte LASSWITZ in Gotha auch Physik und Mathematik. LASSWITZ hat zahlreiche Bücher geschrieben.

Der Roman AUF ZWEI PLANETEN, das Original erschien 1897 und das machte LASSWITZ bekannt im deutschsprachigen Raum, heutzutage gar berühmt, besonders infolge nachfolgender Ausgaben. Ich habe zur Hand die Ausgabe der ehemaligen DDR von 1984 mit 641 Seitenumfang, Verlag DAS NEUE BERLIN, die Ausgabe BRD von 1998 mit 1070 Seitenumfang, im HEYNE VERLAG. Das Original hatte 1000 Seitenumfang.
Linke Abbildungen, ganz links die DDR-Ausgabe, rechts daneben die BRD-Ausgabe 1998 Kleiner Hartcover im Verlag HEYNE.

Kurzer Abriss des SF-Romans. Im ewigen Eis des irdischen Nordpols stößt eine irdische Ballonexpedition auf die Bauten einer technisch hoch entwickelten außerirdischen Rasse. Die Marsianer, sie haben unbemerkt von allen irdischen Astronomen eine bemannte Station an der abgelegenen Stelle der Erde errichtet. Ihre Absichten sind friedlich, und der sich anbahnende Kontakt verspricht für die Erde einen ungeheuren kulturellen und wissenschaftlichen Aufschwung, denn auf dem Mars sind alle sozialen und technischen Utopien der Menschheit längst Wirklichkeit geworden. Doch die politisch zerrissene Erde ist nicht bereit für ein solches Paradies… es kommt zuerst zu einem Konflikt, dem letztlich eine friedliche Koexistenz folgt, wenngleich die Marsianer immer noch in der Lage wären, die Erde militärisch zu unterwerfen...

Meine HEUTIGE Extrapolation - sie gilt allgemein den Menschen, und führt in die Kleinheit menschlichen Lebens, sie ist Zeiger für derartige Kompromisse oder Spuren der Koexistenz des KLEINEN MASSSTABS, sie gibt es für uns Menschen wohl stetig, beginnend und endend, und wieder neu… das moderne menschliche Leben hat wohl seit 20 Jahren zig neue Richtungen erzeugt, aufgrund verschiedener Evolutionen die unser Wissen aufstockten und aufstocken in gewaltige Höhen, die Menschen strampeln diesen Strecken entlang, gehen, fliegen oder fahren SO IN IHRE ZUNFT… ich denke schon, DENKEN ist das höchste Prinzip, und Physiker EINSTEIN sah im DENKEN den höchsten GENUSS den ein Mensch haben kann, ja KANN, dazu muss man sich aber unendliche Mühe geben… +++]


Datum: 17.03.2013. (Sonntag) MEZ 17.30 Uhr hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Die HALBE Science Fiction heute - halb Wahrheit, halb Theorie. Dinge, die wir nicht exakt wissen. Aber wir dürfen wohl darüber sprechen. Dies soll nicht als Wichtigmacherei verstanden werden. Wir Menschen leben von und brauchen sie zum Leben, die Wahrheiten.
Heute gezeigt Spuren unseres/meines LOKALPATRIATISMUS - oder, Verteidigung der RUHE wegen Ruhestörung - ich nenne es mal: Die Vertreibung der Dresdner Draufgänger… offenbart und serviert in Deutlichkeit schon längst durch Inhalte und Methodiken der SCIENCE FICTION, und deren Analoga und Analyse… Gedanken von Buch-Autoren extrapoliert in unser städtisches Leben…

[+++ Der US-Amerikaner ROBERT SILVERBERG, *1935, SF-Autor, Inhaber des 4x HUGO, 5x NEBULA, 9x LOCUS - amerikanische AWARDS der Literatur. Dieser Autor ist mithin eine Koryphäe der phantastischen Genres. Eine GRÖSSE ersten Ranges. 1997 weilte der Autor mit Frau, die ebenfalls SF-Romane schreibt, in unserer Stadt DRESDEN, hat mit Interessenten der SF hier zum Fach gesprochen, das ist in SF-Kreisen auch bekannt. Ich erörtere kurz eines seiner seltsamen Bücher…

Voriges Jahr, am 28. Oktober 2012, auch ein Sonntag, wie heute 17. März 2013, ich erörterte in einigen Sätzen den Roman DER WEG DURCH EIN LABYRINTH, geschrieben vom Autor ROBERT SILVERBERG, damals zog ich noch keine Parallele zu irgendwelchen Phänomenen. Auf der Wochenseite Nummer 43, siehe links. Heutzutage sehe ich diese SF-Story sozusagen mit "anderen Augen", vielleicht auch wieder zu einseitig. Wir Menschen haben mitunter Wege die uns irreführen, und spät merken wir wie die Wirklichkeit konkret und tatsächlich beschaffen ist. Hauptsache ist - wir Menschen merken dies noch ZEITIG genug.

Der Klappentext auf dem Rücken dieses Taschenbuches schildert dem Leser, der Leserin: Der erste Mensch, der Kontakt mit den fremden Wesen aufnimmt, ist ein Agent der Regierung. Er muss teuer bezahlen: Die Fremden verwandeln ihn in ein Etwas, das außerhalb der menschlichen Gemeinschaft steht, daraufhin sucht er die Einsamkeit des Labyrinths - aber Ruhe findet er nicht, doch nach Jahren sucht man ihn, er sei der beste Dolmetscher der Menschen zu den Aliens…

Diese Roman-Story zeigt uns äußerst ernste Seltsamkeit, sie ist sicher kein Volltreffer auf heutigen Realismus unserer Städte, aber manchmal kann man daran glauben oder denken, irgendetwas "Außerirdisches" macht sich bei uns breit, nicht alles und nicht immer ist das Stadtleben normal, seit einigen Monaten. In der City, Gedankenstürme empfinde ich im Kopf, Gedanken die ich selbst gar nicht dachte? So etwas merkt man doch - oder? Analoga glaube ich zu erkennen ich bei anderen Menschen aufgrund ihrer Reaktionen, sie kriegen dabei rote Gesichter, oder verbiesterte Gesichter, die Menschen werden hektisch, oder auch total in sich gekehrt, in Lokalen stehen sie vehement auf und gehen, manchmal glaubt man die Gedanken werden abgehört, und wahrscheinlich der Schlag-Gedanke SCHW… den ich auch schon hatte, der macht die Menschen unfreundlich zueinander. Doch was sollen solche Gedanken? Wo ist das "Uhrwerk" dazu…

Sachlich betrachtet, so ist das ein komisches Phänomen, und bekannt ist, die Gedanken des Menschen sind frei, literarische Dichter schreiben so, kein Mensch hat derartige Eigenschaften um so Gedanken wirken zu lassen. Da muss schon was ANDERES hier wirken? Für mich, als Leser der Science Fiction Literatur, erkläre ich mir das wie beschrieben. Bis jetzt sagen Medien darüber nichts. Ein Mantel des Schweigens liegt darüber, man will sich ja nicht blamieren… +++]


Datum: 16.03.2013 (Sonnabend) MEZ 00.01 Uhr. /// Schon Freitag MEZ 23.23 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Eine etwas andere SCIENCE FICTION.
Eine Handlung wird geführt mittels einer eigenen SPRACHE. Es gibt Landessprachen, es gibt mathematische Sprachen zur Programmierung, die gewisse Völker oder Gruppen verstehen. Tiersprachen verstehen Menschen aber nicht.

Die Sprachen der Aliens verstehen wir Menschen auch nicht. Gewisse Bücher beschreiben solche Sprachen mitunter. Echte Situationen waren bisher nicht. Aliens benutzen Translater. Oder sind sprachgewandt. So reguliert die Literatur die Kommunikation mit Aliens. Also, reine Spinnerei oder Vorstellung manches Autoren. Es soll wohl Ufo-Beobachter geben, aber…

MEINE ANALYSE - Die Sprache der SCIENCE FICTION (SF), ein selbständiger Vokabelklos, tangiert von Worten normalen Gebrauchs, aber doch ein schwaches Analoga einer heutigen Programmiersprache. Die Alten - FORTRAN, PL1, COBOL, und andere, schon aus 1970er Jahren benutzt, sind Vorbilder, heutige menschliche Programmierkünste üben sich und stören in Malware, aber vielmehr auch in wissenschaftlichen oder ökonomischen oder medizinischen Bereichen. In Weltraumfahrt, in Tricks der Filme, in Wetterprognosen, und anderen Disziplinen. Die gesunde Programmierung. PROGRAMME EROBERN UNSERE WELTEN - die WELT ERDE.

[+++ GERD RUEBENSTRUNK, deutscher Autor, geboren 1951, Autor einiger Bücher, darunter DAS WÖRTERBUCH DES VIKTOR VAU. Erschienen 2011 im Verlag PIPER, mit 412 Seiten. Ein Buch der Science Fiction. Der Autor besitzt einen Eintrag in WIKIPEDIA. Die Buchidee ragt aus der allgemeinen SF hinaus.

Zum Plot der Buch-Story: Der Neurologe VAU will eine Sprache erfinden, die allein durch LOGIK sogenannte KOMPLEXE eineindeutig beschreibt. Mit Komplexe sind gemeint x-beliebige Situationen. Er erarbeitet ein Wörterbuch als Sammlung von Begriffen, die unsere Welt exakt beschreibt. Die 1te Parallelhandlung beschreibt wie eine Art UFO auf der Erde landet, mehr strandet. Und dessen Bergung ergibt, eine lesbare Botschaft wird im UFO entdeckt. Protagonist VAU kann als Einziger die Sprache lesen. Sein Wörterbuch hilft ihm dabei. Die 2te Parallelhandlung beschreibt die karg gehaltene Bevölkerung, die durch Spiele, und verdummendes Fernsehen ruhig gehalten wird. Der Autor flechtet einen Zusammenhang…

Die knappe Kritik zum Roman: Originelle Handlung. Informativ. Wieder mal Gesellschaftskritik. Die sprachliche Show der Ereignisse macht das Buch außergewöhnlich. Und nicht zuletzt die Verknüpfung der Handlung mit einer seltsamen Sprache. +++]


Datum: 14. 03. 2013. (Donnerstag) MEZ 01.27. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Die HOHE KLASSE der SCIENCE FICTION, alle ihre Varianten haben BERECHTIGUNG dazu zu gehören, sie haben jedoch Unterschiede von schlecht bis sehr gut, aufgrund der Handhabung der Autoren.
MITTWOCH 06.03.2013 machte ich die HOMMAGE zu ISAAC ASIMOV, in groben Zügen zum Gesamtwerk des Meisters, seine Glanzpunkte, heute hier speziell das Werk der FOUNDATION angerissen. Die FOUNDATION hat einige SF-Bände. Näheres zum Leben und Wirken ASIMOVs siehe WIKIPEDIA.

[+++ Die FOUNDATION-TRILOGIE ist sein bedeutendste Werk. Man sagte auch, er ist Bestsellerautor. Mit diesen 3 Romanen schaffte er den Durchbruch seines Schaffens. Er fand ohne Zweifel Eingang in die SF-Geschichte. Die Idee, die Geschichtswissenschaft auf eine statistisch-naturwissenschaftliche Grundlage zu stellen und auf dieser Basis eine Zukunftsentwicklung über ein Jahrtausend zu "errechnen", durch raffinierte "programmierte" Ereignisse zu steuern, gehört zu den gewagtesten und erregendsten Spekulationen des Genres, in den 40er Jahren seit ihrer Drucklegung keine Einbuße der Faszination. ASIMOV nutzt eine neue Theorie, die Psychohistorie, der es gelingt Aussagen für die Entwicklungen von Menschenmassen, ja ganzen Völkern zu treffen.

ISAAC ASIMOV schreibt jedoch aus heutiger Sicht alles zu positiv, zu optimistisch, zu ungestört seine Evolutionen in der Trilogie. Die Anzahl der bewohnten Welten ist 25 Millionen, die Größe und Aufgabe einer Stadt mit 40 Mrd. Menschen? Doch andererseits ist das euphorische Element in der SF unentbehrlich? Die FOUNDATION ist die größte SPACE OPERA. ASIMOVs Geschichte entbehrt reichlich Instrumentarium der SF-Staffage und bleibt dadurch gewissermaßen zeitlos. ASIMOV ist Vorreiter einer Theorie - der Psychohistorie - die Voraussagen über Entwicklungen machen kann. Wir haben heutzutage mathematische Theorien, welche derartig schon arbeiten können… +++]


Datum: 13.03.2013. (Mittwoch) MEZ 00.13 Uhr. Hoch geladen, schon Dienstag MEZ 23.27 Uhr. ===» Home-Seite « =====

SCIENCE FICTION -- DER ERSTKONTAKT. Literarisch - oder?
Das Thema vergangener Jahre, vieler SF-Autoren, "durchgekaut" nach verschiedensten Aspekten. Jetzt, 2013, kaum noch wert ergiebig in irgendeiner Richtung bearbeitet zu werden. JACK MCDEVITT, US-Amerikaner, *1935, reiner SF-Autor, keine fremden Genres mir bekannt, schrieb sehr viele Romane der SCIENCE FICTION, auch SPUREN IM NICHTS, sein Erstkontakt geschrieben im Jahr 2000. In deutscher Sprache erschienen im Verlag BASTEI-LÜBBE, mit 770 Seiten.

[+++ Plot seines Erstkontaktes: Vorausgeschickt, die Menschheit ist noch stets fasziniert von der Suche nach Aliens im Weltall, nach intelligenten Aliens. Geschehen ist, viele Planeten wurden von der Menschheit kolonisiert. Fremdes intelligentes Leben wurde bislang nicht entdeckt, blieb bisher verwehrt. Die neue Methodik der Suche, man vermutet Neugier auf Supernovae, Supernovae sind seltene und gewaltige Ereignisse zugleich. Und man begibt sich in die Nähe von Supernovae. Die parallele Seite dieser Suche, die negative Sache, es könnten dabei Aliens auf die Menschheit aufmerksam werden, mit unguten Absichten? Man verfolgt auch diese Spuren. Man erinnert sich, vor 27 Jahren, nach Rückkehr von einer Mission ins Weltall, da verschwanden Crewmitglieder dieser Mission, sie waren für immer weg. Und es entstand die Frage: Hat bereits ein stiller Erstkontakt stattgefunden, ganz unbemerkt von uns Menschen...

MCDEVITT benutzt Krimi und Phantastik um die Handlung spannend voran zu treiben, das ihm auch hauptsächlich gelingt. Kritiker bescheinigen, die Geschichte und Handlung wird spannend und unterhaltsam erzählt. MCDEVITT ist Meister des Faches. Die Protagonistin sei clever beschrieben, auch mit Glück ausgerüstet, das die Positiva der Story vorführt. Die Rezensenten reden vom properen Erzählfluss des Autors, mit einer Maschinerie des Fokus gibt der Autor führende Erklärungen um die Leserschaft des Romans an Geschichten MCDEVITTS zu begeistern... +++]


Datum: 12.03.2013. (Dienstag) MEZ 09.21 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « ===== Eigentlich schon Mitternacht implementiert, jetzt aufgrund weiterer Ereignisse getrennt in Realismus.

ICH DENKE, ALSO BIN ICH. Die Existenzformel des Menschen, formuliert von ARTHUR SCHOPENHAUER (AS, 1788-1860) oder FRIEDRICH WILHELM NIETZSCHE (FWN, 1844-1900), oder von…

Nachschau für Surver in WIKIPEDIA. Beide genannten Experten waren Philosophen, auch Philologen, sie stritten in klassischer Philosophie, SCHOPENHAUER auch in Erkenntnistheorie, Metaphysik, Ästhetik, Ethik. Den Spruch oben, heute wohl auch als Slogan bewusst genannt, macht mir selbst ein PLUS in meinem Leben. Ich möchte erweitern den Slogan auf: ICH DENKE, ALSO BIN ICH, als MENSCH. Und der Mensch ist MENSCH, weil er ein Gewissen besitzt, das ist der Verhaltenscodex, den ein Mensch beachten soll und muss, sonst backt er schliff.

Ohne Beachtung des Verhaltenscodex kommt der Mensch als MENSCH mit den INNEREN und ÄUSSEREN Gesetzen in Konflikt. Aber im Kompakt mit Frauen sind Männer stimuliert, sie meistern das Leben. Frauen und Kinder sind für uns Männer die beste Lebensart. Alles noch passt in unsere Fasson, die umrissen ist durch den Slogan oben. Ältere, Männer über 60zig, Frauen über 60zig, alleinstehend, sie haben Hobbys zur Stärkung ihres Seins.

Nicht alles verstehen wir Menschen an Geschehnissen, daher sind wir manchmal im Nachteil des eigenen Lebens. Wir sind aber meist froh, die innere menschliche Triebkraft, und die Zukunft bringt uns Menschen Modernität, mehr Wissen, mehr Lebensqualität. Die Ansichten über das Leben sind in uns Menschen verschiedenartig. Vorteil, aber auch Nachteil für alle.

Unser Sein akkumuliert für uns MENSCHEN allgemein besseres Leben im Verlauf der Historie wohl in alle Zukunft? Die Medien, Literatur, Film, Internet, bringen Fingerzeig, Evolutionen verschiedenen Inhalts, die Phantastik rast voran, Ideen werden gezeigt, und wir Menschen setzen uns in diese Leben, wir verteidigen und wir behaupten unsere Leben, immer BESSER, gegen WEN auch immer, wir haben auch die nötigen KRÄFTE, wir besitzen auch die wirksamen Mittel gegen jede AGGRESSION, wir MENSCHEN siegen, die Kreativität ist einer der erfolgreichen Streiter für uns Menschen… schon immer… +++]


Datum: 11.03.2013. (Montag) MEZ 11.40 Uhr. /// Betreffs Ergänzung geändert MEZ 14.13 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « =====

Aus Gerüchten und Wahrem die ALGEBRA konstruiert. Die ALGEBRA des DRESDNER LEBENS, das seit vielen Monaten hier in der City grassiert. Der Artikel hier zur rechten Zeit, lieber nun zeitig, als hintendran zu spät!? ECHT oder UNECHT? Der WINDMÜHLENKAMPF des Außerirdischen? Oder - der von uns DRESDNERN?
Es ist an der Zeit über DIES schreiben zu können, zu schreiben, was man darüber weiß, darüber vermutet. Ich tue das hier. Ein Außerirdischer lenkt angenommen 2 Spieler in einen Gegeneinander Streit. Ohne Sinn? Oder Sinn? Einmal muss Schluss sein damit. DRESDEN ist doch kein DAUER-THEATER der GEGENWART für die unsichtbare Stimme? Ein Außerirdischer, die Literatur benennt solches Leben als ALIEN. Hat er solche Macht, dass wir uns das THEATER noch erdulden müssen? Es läuft wohl eine WETTE des Alien, gesteuert zwischen Menschen.
Als Homepage-Autor mit FINGERZEIG zur VORSICHT heute. Hinter der Geschichte steht die ZUKUNFT oder der REALISMUS der SCIENCE FICTION besonderer Güteklasse. Anders lässt sich das Geschehen nicht erklären. Ein Alien mit besonderen Kräften. Der Alien versteckt sich hinter Charakteren wie TEUFEL, wie SPHINX Griechisch, wie HORLA, und anderen. Schauen sie in der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA, dort sind solche Wesen beschrieben. Es gibt sie? Vielleicht gibt es auch eine ganz einfache Lösung? Eine Lösung, die uns Dresdner nicht schadet?

Warum dies geschieht? Wissen wir noch nicht. (1) Da es ein Spiel sei, ist Charakter Teufel zutreffend. Noch ist's Theorie, die Praxis hat aber solche Kriterien. Klarheiten uns schaffen ist schwierig, zugegeben, dessen Eigenschaften sind unverständlich. (2) Es kann die Auseinandersetzung GUT zu BÖSE sein? Wie in der Literatur tausendfach beschrieben ist? (3) Es kann ein gestrandeter Alien sein? (4) Noch andere Möglichkeiten?

Des Alien Eigenschaften UNSICHTBAR und Gedankenhören und Gedankengeben, das zeigt auf ungewöhnliches Leben. Die umgekehrte Lessing'sche Wirkung?
SHIKASTA - die Lessing'sche Konzentration in mehreren Büchern zur bevorzugten Entwicklung von Planeten, von einer sanften Macht, hier CANOPUS für Evolution von ROHANDA, denkbar wäre auch die ERDE als auserwählt? Geschrieben in England von der SF-Autorin DORIS LESSING. In deutscher Sprache erschienen in den 1980er Jahren. DORIS LESSING wurde 1919 im Iran geboren. Sie siedelte später nach England, heiratete, hat Kinder. DORIS LESSING hat kommunistisches Gedankengut und auch dafür Bücher geschrieben. Die Serie SHIKASTA entstand in den Jahren 1979 bis 1983. Ein Science Fiction Werk in 5 Bänden. Von der Idee her ein sehr außergewöhnliches Werk. Man sollte dies gelesen haben. 2006 war sie in Deutschland, in Köln.

[+++ Wirklichkeit der IDEE: Hier als Inszenierung auf unseren Planeten ERDE, ist mir das Werk verständlich, als Möglichkeit wahr, und wahrscheinlich der Übergang zur Macht, die uns nur benutzen will, ich kann mir das vorstellen, weil ich Reaktionen erkenne, die für Menschen allein nicht machbar sind, eher durch eine fremde Macht (?), deren Methodik jedoch für uns falsch ist - oder? Hier muss jeder Mensch selbst erkennen, global habe ich mehrmals dazu geschrieben. Aufmerksamkeit, eigene Schlussfolgerungen sind notwendig.

DER PLOT DES BUCHES: CANOPUS, ein unermessliches Reich im Sternbild des ARGOS. Dies ist Zentrum einer Vielzahl Sterne. Es ist Heimat einer sanften, einer großartigen und wohlwollenden Intelligenz, einer Macht die ihr Reich durch Ausstrahlungen psychischer Macht und positiver Entropie gewaltlos steuert und kontrolliert.
Ein noch unbedeutender Planet dieses Reiches heißt ROHANDA. Auch die "Blühende"; ein paradiesischer Ort tiefen Friedens. Durch einen genetischen Eingriff der Intelligenz von CANOPUS sind hier auf ROHANDA aus affenähnlichen Vorfahren Menschen geworden. Evolution, Realismus, dies ist vorstellbar.
Analoga zur ERDE? Auch das ist möglich. Eine geringfügige Abweichung in der kosmischen Konstellation verändert jedoch das Schicksal ROHANDAS, aus der "Blühenden" wird SHIKASTA, die "Verletzte", die "Zerstörte". Die Ausstrahlungen von CANOPUS erreichen den fernen Planeten nicht mehr - und SHAMMAT, der kosmische Gegenspieler von CANOPUS, gewinnt Einfluss auf die Menschen…

Aus Ideen des ERICH von DÄNIKEN, *1935, 1968 erstmals veröffentlicht, kommt auch derartiges Gedankengut des Einflusses anderer Mächte auf uns Menschen. Die Annahmen DÄNIKENS beweist er selbst nicht, man bezeichnet seine Bücher als narratives Werk. Phantastik- bzw. Science Fiction Leser, kennen solche Ideen ganz sicher. Die persönliche Überzeugung ob Ja, ob Möglich, liegt im Denken jedes Einzelnen.

SIE müssen Ruhe geben, SIE müssen weg, wenn sie Ruhe nicht leiden können. Vielleicht ist der Artikel meine Überreaktion? Aber eher glaube ich daran: Dass Pferde auch vor der Apotheke kotzen, wenn sie wollen, wenn sie müssen! +++]


Datum: 10.03.2013. (Sonntag) MEZ 09:55 Uhr hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

{01} Zur literarischen SCIENCE FICTION.
{02} Zum politischen Realismus.
{03} Vergangenheiten, Anderer Realismus, Zukunft.
{04} Summa Summarum, mein Denken.
{05} Parallelitäten in Songs und mancher Worte.


[+++ Persönliche Ansichten zu irdischen Evolutionen und ihren Urhebern…
{01} Zur literarischen SCIENCE FICTION. Tausende Autoren der WELT produzieren mit Ausdauer, Können, und seltenen, ja auch seltsamen Ideen, die Möglichkeiten zukünftigen Lebens, durch was oder von wem beeinflusst, wissen wir nicht, wissen Autoren wohl selbst nicht - oder? Wir haben Vermutungen? Allgemein, wir nutzen unsere PHANTASIE. Autoren schreiben von Gottesmaschinen, sie schreiben über lebende Simulationen. Marionettenstaaten. Über galaxisweite und auch kleine Kriege. Überaußerirdisches Leben und Lebende. Autoren schreiben über Aliens. Autoren nutzen Ideen von AUSSEN und Ideen von INNEN. Akkumulierend. Die Science Fiction hat Evolutionen. Alles Irdische hat Evolutionen. Nicht Sanierbares stirbt ab. In den 1960er Jahren sagte man schon: Es ist ein Kommen und ein Gehen…

{02} Zum politischen Realismus. Es gibt eigentlich keine Grenzen, keine Barrieren, für das menschliche Denken, auch nicht für die Realität. Alles "stürzt" nach vorn, oder wird überholt? 2013, der Stand, dass alte Systeme bekannt sind, aufgrund ihrer Mängel vergangen sind. Was begrenzt war, wuchs und vollzog sich darin trotzdem heimlich. 1933-1945 war menschliches politisches Denken begrenzt, im Osten 1949-1989 auch begrenzt. Grenzsteine aus Willkür aufgestellt, um Systeme wahr zu halten, egal ob dessen Menschen das wollten? Für mich sind das skeptisch und von Natur aus betrachtet - Auslaufmodelle. Zwänge, um das Denken der Menschen zu kastrieren. Wir brauchen Neues, wir kriegen Neues, denn Evolutionen laufen nicht rückwärts. Evolutionen akkumulieren, sie türmen sich auf. Altes, schädliches Gedankengut wird begraben. Wer nicht Lernen mag und nicht will, wird wohl archiviert...

{03} Vergangenheiten, Anderer Realismus, Zukunft. Allgemein: Dinge unterliegen der Evolution, wie auch Lebende Einheiten. Von derartigem Sein ist bekannt, es vergeht wie Bücher, wie Filme, wie auch Leben aller Klassen vergeht. Unsterblichkeit hat nur der Allmächtige Gott, sein Sohn Jesus Christus, und der heilige Geist, eben das Triumvirat. Wer das so sieht, der hat einen Guten Blick. Wer das nicht so sieht, der ist vielleicht Atheist, oder noch Andersdenkender?

{04} Summa Summarum, mein Denken: Das Multiversum im GROSSEN wie auch im KLEINEN, hat einen Schöpfer, hat Naturgesetze, hat Physik, hat Mathematik. Guthin möchte ich deshalb schreiben, diese Wörter definieren unser Multiversum. Die Evolutionen kommen daraus...

{05} Parallelitäten in Songs und mancher Worte.
Warum singt CLAUDIA JUNG: ETWAS FÜR DIE EWIGKEIT… Etwas das so groß ist, dass es niemals sterben kann…
Warum singt ROLAND KAISER: ALLES IST MÖGLICH…
Warum wirbt TOYOTA: NICHTS IST UNMÖGLICH… +++]


Datum: 09.03.2013 (Samstag) MEZ 19.00 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « =====

Heute die ANDERE SCIENCE FICTION, der FROSCH als der, der sich verwandeln kann, vielleicht Glück bringt?

[+++ Ich soll oder muss oder will heute EINEN ausgeben, ich trinke aber keinen Alkohol, also dann das "MASS SCIENCE FICTION BIER" - das gibt es auch, nur die Definition macht's und ist wichtig. Also SCIENCE FICTION kann den Fan in Euphorie und Stimmung bringen - aber wohl nur den Fan? Aber die Menge der Fans der SCIENCE FICTION ist auch groß, das demonstrieren Bücherangebote, das demonstrieren die Treffen der Fans. Und nun die SCIENCE FICTION als der verwunschene Prinz, serviert für die, die nicht umhin kommen den zu küüüüüüüüssen??? WIR haben Modernität. Also, wenn nicht so, dann wird er wohl in den Netzen des INTERNET verschwinden, oder er findet noch einen anderen Weg? Wohin auch immer, auf diese Page und zu mir kommt er nicht wieder! Niemals wieder!! +++]


Datum 08.03.2013. (Freitag) MEZ 15.13 Uhr. Hoch geladen. /// MEZ 14.17 Uhr Ergänzung hinzugefügt. ===» HOME-Seite « =====

Unser "MASS BIER" ohne Alkohol, die SCIENCE FICTION.
Seltene SCIENCE FICTION (SF) in deutschsprachigen Regionen - in Deutschland auch, mit dem Japaner KOBO ABE (19124-1993), eine kriminalistische Handlung durchsetzt von Science Fiction. WIKIPEDIA schreibt zu ihm: ABE ist Repräsentant der frühen Generation, die auch Phantastik schrieb. ABE schrieb gern allegorische Darstellungen. Sein Roman DIE VIERTE ZWISCHENEISZEIT erhält hier eine kurze Erörterung. Die Ideen sind es, die dieses Buch unvergessen machen. Oft hat und zeigt SF tolle Ideen, aber begleitet von banalem Schreibstil - oder?

[+++ Man könnte sagen, das Buch ist ein fremder Realismus in Manier der Science Fiction? Wie schnell schlägt wissenschaftliche Macht um in OHNMACHT, heutzutage eventuell genannt BURN OUT? Und diese geschriebene Zukunft, des ABE, das Buch erschien 1974 in deutscher Sprache im Verlag SUHRKAMP, diese Zukunft diskutiert sozusagen Manipulierbarkeit biologischer Erbmassen. In alle Richtungen. Man kann sozusagen Geschöpfe entstehen lassen, die vorher nicht existent waren, herstellen nur durch wissenschaftliche Methodiken, ihren künstlichen Evolutionen. Zudem hat ein Wissenschaftler eine Maschine erfunden, welche Varianten der Zukunft voraussagen kann.

ABE schreibt diesbezüglich von Weltkatastrophen, Experimente am Menschen, der Weltverschwörung, der ZOO genetisch regulierter Tiere, von Unterwassermenschen. Viele Teil-Probleme haben andere Autoren schon in ihren Büchern beschrieben. Ein merkwürdig seltsames Buch, mit Ideen-Angeboten, die uns etwas Bange machen. Es geht mir hier nicht um allgemeine Kritik, nein es geht mir dies Buch zu erwähnen betreffs seiner sehr weitgreifenden Ideen…

Hinzufügen möchte ich an dieser Stelle die Autoren STANISLAW LEM mit dem Buch SUMMA TECHNOLOGIAE, 1964 erschienen, und HANS BACH mit dem Buch STERNENDROGE TYRSOLEEN, 1983 erschienen. Die manufakturartige Herstellung von Organismen, von abstrusen Geschöpfen, mit Erfindungen an welche wir heute nur mittels Autoren denken. Viele andere Autoren schreiben zu Analoga Themata. Autoren und ihr Werk sind ein riesiges Uhrwerk, mit tausenden Zahnrädern, die ineinander greifen und nur so funktionieren, so funktionieren können. +++]


Datum: Mittwoch der 06.03.2013. MEZ 11.33 Uhr. Hoch geladen. /// Ergänzt heute MEZ 14.44 Uhr bezüglich klärender Sachbezüge. ===» Home-Seite « =====

Eine HOMMAGE für einen Super-Autor der SCIENCE FICTION, heute hier von mir.
Der Mann der - 300 - Bücher in seinem Leben schrieb. Voran Science Fiction, viele Sachbücher, er war eigentlich Biochemiker, er schrieb eben auch viele wissenschaftliche Bücher, die Science Fiction war sein Prachtwerk...

[+++ ISAAC ASIMOV in Russland 1919 geboren, seine Eltern waren Juden, sie wanderten 1923 in die USA aus. ASIMOV lernte und studierte Biochemie. Ein Grundstein auch für seine Bücher zur Science Fiction, natürlich ebenfalls für die Sachbücher.
Am 6.April kommt sein Geburtstag wieder. 1992 ist ASIMOV in NEW YORK gestorben. Heutzutage kein sehr tolles Lebensalter, aber für ASIMOV insgesamt wohl die Erfüllung manchen Traumes. Und ASIMOV hinterlässt Bausteine weiteren Lebens…

ASIMOV ist Schöpfer der allgemeinen 3 Robotergesetze, die in Folgejahren anschließend in den Büchern der SF von anderen Autoren auch so führend gehandhabt wurden. ASIMOV konnte scharf extrapolieren. Seine Formulierung der Robotergesetze gilt heute noch, und sie haben wohl ewig WERT? Sie beziehen sich auf geistig denkende Roboter, auf Roboter mit Intellekt, wie auch auf Androiden, und noch andere. Das ist nicht Spinnerei, seine Vision kommt bald in die Wirklichkeit, an Robotern bastelt man noch herum, noch kein Roboter hat mehr als einfache mathematische Programme, man kennt aber schon Erinnerungsstrukturen, man kennt gute Speicheroptionen, dies und anderes zum DENKEN zu bringen wird unsere Generation wohl noch erleben - oder? Jetzige Möglichkeiten der Programmierung werden entsprechende Sprachen dazu "in der Tasche" haben, das Kostüm für die neue Wirklichkeit. SF hat viele Inhalte die tatsächlich Praxis werden können. Man muss erkennen was man sieht, was man denkt.

ASIMOVs 2te große Leistung für Extrapolation sind der Zyklus der FOUNDATION. Erzeugung und Steuerung von Welten, durch sogenannte Psychohistoriker. Hier gibt es aber wohl scharfe Korrelationen mit religiösen Auffassungen bezüglich Erzeugung, Steuerung, von Welten. Die Religion kennt nur einen SCHÖPFER. ASIMOV stellt in diesem Zyklus eben Menschen vor, die unheimlich viel Macht durch Nutzung der Wissenschaften haben. Es ist mir vorstellbar. Wann? Das weiß kein Mensch. Jetzt, oder in tausend Jahren?

Andere Homepage-Autoren, ich auch, schreiben zum Beispiel: ASIMOV hat eine neue Theorie eingeführt - die sogenannte PSYCHOHISTORIE, der es gelingt Aussagen für die Entwicklungen von Menschenmassen, ja ganzen Völkern zu treffen. Evolutionen sind vor allem Lenkungsprozesse. Seit Jahren gibt es ANFÄNGE diesbezüglich in der mathematischen Spieltheorie für Konfliktsituationen, auch der Optimierungstheorie, den DGL und IGL, Operatorenkalkül. ASIMOV hat die Säulen gezeigt. Die Richtung. Evolutionen. Ich sage mal, die großen und kleinen Pixel, sinngemäß, müssen noch getan werden. Arrangements für mögliche Zustände von großen Gruppen von Menschen. Auch solche Gruppen können nur zufriedenstellend wirken, hohe Leistungen erwirtschaften, in Zeiten des persönlichen Frieden und Freude.

Mein Verstand kalkuliert, im Menschen schlummern aber Talente, ich möchte fast sagen wie in einem ARCHIV der Außerirdischen, werden diese Talente geweckt in einem Verstand, der wissenschaftlich ist und gesunde Religion versteht, zu handhaben versteht, sozusagen dual denken kann in dieser Union, so können wohl Kräfte geweckt werden, die uns heute noch unbekannt sind, aber doch gewollt sind, die wir Menschen vielleicht auch gar nicht wollen, noch nicht wollen? Noch immer müssen wir Menschen alles selbst erlernen, begreifen, durchsetzen, erzeugen? Der Sänger DREILICH der Gruppe KARAT sang ja auch… kein Gott hilft uns unsere Welt zu erhalten… ist das aber wirklich so absolut… ich meine, wir Menschen bemerken noch nichts, oder noch zu wenig, aber Dresden hat wohl Denkansätze gegeben… oder ich bin im falschen Film… nicht nur ich höre, andere Menschen hören auch… +++]


Datum: 05. 03. 2013 (Dienstag) MEZ 10.38 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « =====

Vorsicht: Ich vermenge Buchinhalt und Gegenwart, gut lesen und verstehen... Hier erwähnt ein neuer Autor, aber kein neuer Ton an Ereignissen, außer ein neuer Fakt für uns hier - der FRIEDEN… genießen... GENIESSEN wir nun den Frieden, der Frieden ist angekommen… Das Buch hat den Titel DEN FRIEDEN VERLIEREN, es war einmal, ist gewesen, ist vorbei, WIR haben den FRIEDEN gewonnen... WIR haben den FRIEDEN wieder...

SCIENCE FICTION - die DICHTHEIT pseudoartiger Physik in den STAR TREK Serien, in den Romanen. In diesem SF-Roman wieder der Beweis. CROSS CULT hat neue Autoren für das STAR TREK FIEBER rekrutiert. So auch WILLIAM LEISNER, ein US-Amerikaner. Noch ist über diesen Autor in Deutschland wenig bekannt. Noch kein Eintrag in der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA. Noch zeigt GOOGLE nur paar wenige Webpages zum Thema, aber solche sind knapp mit Worten bezüglich dem Autor WILLIAM LEISNER.

Kurzer Plot zum Roman, mich interessieren neue Wege für STAR TREK. Der Roman postuliert gleich am Anfang, die Borg-Krise ist vorbei. DIE BORG-KRISE IST VORBEI.
Keine Gefahr von den Cyborgs mehr. Jedoch die Föderation hat Chaos. Fazit ist: Planeten sind zerstört, mächtige Teile der Sternenflotte sind zerstört, Millionen Flüchtlinge. Captain Picard ist noch aktuell. Picard will mit der Enterprise wieder los. Jedoch, es gilt kleinere Probleme zu lösen. Einige Dutzend Seiten zu kleineren Problemen werden beschrieben. Unterschiedliche Rassen führen "Kleinkrieg", so auf dem Planeten PACIFICA die amphibischen Wesen gegen Flüchtlingsgruppen. Picard erarbeitet die Suche nach gestrandeten Raumschiffen. Viele kleinere Probleme, aus dem Schatten des vergangenen Krieges, gegen die Borg entstanden, müssen bewältigt werden. Der Autor bringt insofern aber nichts Neues an Dingen, an Problemen, an Theorien, der Autor "macht" einfach gesagt den Verwalter des Lebens und Aufräumens nach einem verheerenden krieg. Nichts akut Besonderes…

Ältere und neue Männer der Flotte werden beschrieben, Charaktere werden beschrieben. Auch die Situation, dass der Heimatplanet kaputt ist. Rezensenten schreiben, der Roman zeigt keine Action im Krieg, der Roman zeigt konkurrierende Charaktere, insofern ist Langeweile programmiert. Ein neuer Autor, aber kein neuer Ton an Ereignissen… genießen wir nun den Frieden, der Frieden ist angekommen… +++]


Datum: 04.03. 2013 (Montag) MEZ 01.47 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

FAAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNTTTTTTASY - FANTASY - das Universum der Wunder, für Jungmädchenträume, für mittlere Jahrgänge, welche Tarnkappen, Zauberstäbe oder finstere Burgen gern mögen, für Interessenten allen Alters, die gern mal auf blauen Pferden durch den Wald jagen, oder die gern mal auf einen Besen reiten - oder, die einfach ein solches Buch in die Finger bekamen?

[+++ MARY GENTLE, Engländerin, 1959 geboren, deren Schreibkunst mir das Buch DER BLAUE LÖWE zufällig im Netz vor Augen führte. Ein Roman der Fantasy. Das ist Band 1 der Serie DIE LEGENDE VON ASH. Editiert im BASTEI-LÜBBE Verlag, im Jahr 2007, mit 510 Seiten. Noch normaler Buchumfang. Die Autorin besitzt einen Eintrag in der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA. Eine persönliche Webpage ist mir nicht bekannt.

Der Historiker PIERCE bekommt verschollene Dokumente in die Hände. Diese belegen, dass Mittelalter Europas lief anders ab als bekannt. Es ist die Geschichte von Ash. Ash lebte im 15.Jahrhundert, verfasste eine Art Chronik. Sie wuchs bei Söldnern auf. Ash fertigte die Fahne mit dem azurblauen Löwen. Das schlechte Latein von Ash macht PIERCE Schwierigkeiten. Sie zieht mit den Söldnern von Krieg zu Krieg und die Fahne wird zum Symbol der Unbesiegbarkeit. Der Autor fährt fort mit Einblicken in die Lebensgeschichte von Ash. In ihrer Jugend vergewaltigt, hat sie ihren Peiniger getötet, sie wird zu sich selbst hart. Sie macht die Söldnerausbildung, so wie eigentlich dies keine Frau macht. Es besteht jedoch auch keinerlei Analogie zu der legendären JEANNE D'ARC. Im Verlauf ihres Kriegerlebens erkennt Ash mystische Dinge an sich. Mystisch ist ihr die innere Stimme. Und diese Stimme sagt ihr vorher ob ihr Söldnerhaufen den Krieg gewinnt oder nicht…

Die Kritiker sagen, MARY GENTLE ist eine fabelhafte Autorin. Sie schreibt spannend, und sie nutzt Geschichtsereignisse für Ihre Storys. Wahrscheinlich liegt ihr an authentisch zu schreiben? Ihr Geschichtswissen, ihr Wissen über Kriege erlangte sie im Studium, ihr Lebensgefährte lehrte sie den Schwertkampf… +++]


Datum: 03. März 2013 (Sonntag) MEZ 14.57 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « =====

Heute hier SERVIERT auf der Homepage ein BUCH schreibt über BÜCHER.
Mal was anderes als Action, als Blut, als Krieg, als Eigenschaften Wut, Liebe, Gewalt, eine Übersicht oder gar Theorie als Summe von Geschichten und ihrer Aussage und ihrer Qualität. Vielleicht eine Theorie, vielleicht eine Sub-Theorie? Ein Resümee über gewisse Bücher die UTOPIEN beinhalten, in dem sie Gesellschaftsentwürfe beurteilen, und dieses Kompakte der UTOPIEN verkaufen, oder nur verkaufen wollen? UTOPIEN sind meist vom Inhalt solche der SCIENCE FICTION. Ein Pluspunkt. Ich kann mir vorstellen solche Sachbücher lassen sich schwerer verkaufen, als Bücher, welche das nackte Produkt, eben die SF zum Inhalt haben.

[+++ Der SCHWEIZER Autor NICOLA BARDOLA veröffentlichte 2012 im Verlag FISCHER dieses Sachbuch UTOPIEN - EIN LESEBUCH. Das Buch hat 256 Seiten. Vom Umfang her lesbar. BARDOLA, 1959 in der Schweiz geboren, zudem tätig als Journalist, als Übersetzer. Er lebt in München. Er besitzt Eintrag in der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA, er besitzt eine eigene Webpage, etwas "demoralisiert" so sehe ich, eben unfertig? Er schrieb und veröffentlichte schon gut 10 Bücher. Manche Webpage ordnet dem Namen NICOLA BARDOLA das weibliche Geschlecht zu, also die AUTORIN.

Utopien beschreiben Gesellschaftssysteme, nach Erkenntnissen oder Vorstellungen ihres Autors SOWIESO. Man sagt auch THOMAS MORUS hat diesen Begriff, dieses Wort UTOPIA im Mittelalter geprägt durch Herausgabe eines Buches mit diesem Titel. In der Jetztzeit der SF-Romane, spielen deren Worte oft mit derartigen Grundlagen zur Aussage UTOPIA in ihren Handlungen, ihren Szenarien, Autoren bringen darin oft ihre Lebensüberzeugungen zum Ausdruck.

Der Autor BARDOLA hat in seinen Ausführungen Basis bezogen und Zitate vorgenommen von Thomas Morus, Francis Bacon, Jonathan Swift, Jules Verne. Auch Basis mittels Gegensatz, mittels der DYSTOPIEN, wie George Orwell, H. G. Wells. Auch Zitate der Autoren Alfred Döblin, Ernst Jünger, Franz Werfel, die aber wohl keinen direkten Bezug zur Utopie haben. Der Autor verarbeitet Romane, keine Erzählungen. Rezensenten erwähnen die Autorennamen, welche BARDOLA in Anschein nimmt. Rezensionen haben fast kaum eine wirkliche Aussage, keine wirkliche Zusammenfassung, kein wirkliches Resümee. Der Stoff allein macht es wohl schwierig Entwicklungstendenzen daraus zu folgern für eine kurze Rezension? Die Verwendung der innewohnenden Autoren zeigt aber auch einen guten Ansatz zur Qualität des Sachbuches. Man macht sich selbst abrundende Gedanken… +++]


Datum: 02.03.2013. (Sonnabend) MEZ 00.41 Uhr. Hoch geladen. MEZ 07.47 Uhr. Positiv Geändert. ===» Home-Seite « =====

Wahrhaftig sind für uns nur MENSCHLICHKEIT in LIBERTY, oder geschrieben LIBERTA - singen AL BANO & ROMINA POWER, oder Geschrieben FREIHEIT - singt DER GRAF von Gruppe UNHEILIG, oder geschrieben IN PARADISUM, diesen Song singt SARAH BRIGHTMAN... das sind die menschlichen HYMNEN der EWIGKEIT, nicht der viel beschriebene KRIEG, die KRIEGE...

Der LESENDE - die LESERIN. Eine VORSTELLUNG einer ÜBERLEGUNG - und sagen sie bitte nicht gleich SPINNEREI. Überlegungen ohne Bilder, ohne Fotos. Überlegungen: Was ist schon möglich? Wir wissen TOYOTA sagte: Alles ist Möglich?

Reales Leben als REALE SCIENCE FICTION, diese mit Weitsicht extrapoliert in die Angebote und Möglichkeiten der MATHEMATIK, und nur diese kann auch Wirklichkeiten Manifestieren in der Zukunft, kann auch Materialisieren, und Autorenideen in der SF können eines Tages wahr werden. Die Genres der Phantastik sind voller Ideen davon. REALE SF bietet schon öfter Denkanstöße, einen sehr guten Leitfaden zeigt uns der SF-Autor ISAAC ASIMOV, 1919 bis 1992, ist mit mehreren Bänden der sogenannten FOUNDATION, geschrieben 1951-1953, berühmt geworden. ASIMOV serviert den Lesern, und den Leserinnen, den sogenannten PSYCHOHISTORIKER, nach meiner Auffassung, ein Job, der wohl nur durch Mathematik das sein kann was ASIMOV bewegen wollte? Und es ist wahrscheinlich, dass die menschliche Zukunft derartige Jobber, eben die Psychohistoriker hervorbringen kann.

[+++ Wer Höhere Mathematik kennt, der weiß seit EINSTEIN und dessen Relativitätstheorie, einzig Mathematik ist der Reformer unseres Lebens in alle kommende Zukunft. Und Mathematik trägt dazu auch die Physik. Eine gewöhnliche Operatorgleichung Ax=B, ist die kürzeste Form auch einer Nichtlinearen Differentialgleichung (kurz DGL). Die Haupt-DGL unserer Welt wird wohl die sogenannte Weltformel? Jede DGL hat natürlich vorgegeben Randbedingungen. Für die Weltformel wohl von Gott vorgegeben? Wissenschaftler tangieren mit Begründung aber zwischen Gott und den Naturgesetzen. Ich meine die Schöpfung ist der oberste Joker. Ein Kalkül das uns Menschen begleitet, immer, überall. Nichts ist Zufall, wohl alles ist Bestimmung? Ohne Beweis. Der Amerikaner TIPLER bewies mathematisch die Existenz Gottes. Bis heute umstritten. Wir sind noch nicht soweit? Diese Methodik der Randbedingungen ist real. An allem hängen solche Bedingungen. Wonach erfolgt sonst Regulierung? Die Physiker sprechen schon längere Zeit von einer Weltformel, mit welcher alles erfasst werden kann. Wird es so kommen? Ich glaube es gibt jetzt schon Welten, in denen "kleine Enklaven" andere Grundfesten haben, als im Gesamtkontiuum, Kosmologen, Physiker, sie wissen heute, dass es in verschiedenen Universen auch verschiedene Physik geben kann. Und bezeichnete Regionen, die "kleinen Enklaven", sie besitzen wohl Analoga der MATHEMAGIE - oder nicht?

Was nutzt, was nützt dem Mensch? Der Mensch braucht gute charakterliche Eigenschaften, solche wie Bildung, Freundlichkeit, Frohsinn, IQ, Beruf, Job, Familie, aber auch Macht, Gewalt, Bitterkeit, der Mensch nimmt was er kriegt, er bekommt die Mischung davon. Vielleicht machen Höhere WESEN oder die NATURGESETZE oder der MENSCH selbst, diese Mischung. Aber immer mir vorstellbar, als Variable XYZ, welche diese DGL rekrutiert, und das Ergebnis dann geformt hat. Diese DGL ist eben von anderer Seite betrachtet, mit anderer LOGIK betrachtet, die Büchse PANDORA der FANTASY. Auch das Wort Schicksal um schreibt den Prozess. Hat der geborene Mensch den Fahrplan schon?

Bücher VELLUM oder MATHEMAGIE reißen solche Themen an. Der Mensch ist schlauer geworden, als noch im Mittelalter. Und Computer sind die beste Stütze für Überlegungen. Der Autor von VELLUM beschreibt eine Sprache GOTTES, mit welcher Welten, Universen, Leben, entstehen können. Irgendwie muss alles wohl durch Methoden entstanden sein. Autor HAL DUNCAN schrieb das Buch VELLUM. Ein anderer Begriff, ein Analoga, das ist die sogenannte MATHEMAGIE, ein anderes Wort zur anderen Zeit dazu. Der Mensch ist den Kinderschuhen entwachsen, der Mensch macht sich über unser Multiversum eigene Gedanken, wird er Klarheit bekommen...

Unsere Welt ERDE wandelt sich auch, macht Umwandlungen in verschiedenen Bereichen, unser Sprachgebrauch macht stets Umwandlungen durch, alte Wörter verschwinden, neue Wörter heben an. Es gibt viel mehr Leute die körperlich sehr groß sind, gegenüber vor 20 Jahren. Es gibt viel mehr junge Frauen die sehr dick sind. Das sind Evolutionen der Gesellschaft MENSCH. Drei sehbare Entwicklungen die gekommen sind, warum soll also das persönliche, oder das allgemeine statistische Leben nicht einsehbarer, nicht transparenter werden? Die Weltformel ist "in Arbeit" der Wissenschaftler… +++]


© 1999-2013 by Adept.


Statistiken