Mein Leben und ich machten den "Sprung über die Mauer", nach Vorbildern, die das Leben wies, wie auch die US-Amerikaner THE BRANDOS sinnig mittels Musik das tun.
MHST - Der Mathematiker.


Datum: 31. Januar 2013 (Donnerstag) MEZ 15.48 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite « =====

Heute ein Buch aus dem WURDACK-Verlag. Autor D.W.Schmitt, geboren 1960, Deutscher Autor und teils Herausgeber im obigen Verlag, schrieb die SF-Romane DER GRAUE BERG/2011 und DAS GEFLECHT/2012, zugehörig der Serie PERLAMITH. Ich erörtere den Roman DER GRAUE BERG. Der Autor ist auf Rezensions-Homepages bekannt, auf WIKIPEDIA noch nicht.

[+++ Ein Roman der SCIENCE CFICTION (SF).
Zwei Planeten des PERLAMITH-SYSTEMS kommen in teuflischen Hader. Die Zivilisation eines dieser Planeten erfährt, die anderen, die des zweiten Planeten, haben eine Todeswaffe erfunden. Und die Menschen des Planeten fühlen sich bedroht. Die Zivilisation macht den Erstschlag. Und Planet ROGAMAR wird dadurch über Jahre unbewohnbar. Manipulierte Geheiminformationen schüren den Zwist weiter. Der Autor schildert wie Freunde eines Protagonisten im Krieg sterben, und leider wieder Krieg, Krieg, Krieg…

Andere Leser schreiben andere Meinungen, als meine.
Kritiker schreiben: D.W. SCHMITT offenbart solide SF, sie lebt von Geheimnissen, von Bedrohungen, aber letztendlich wird wieder Krieg vom Autor provoziert. Auch stilistisch sei der Roman gut. Der Roman zu einem SF-Preis eingereicht, schaffte jedoch nicht die Platzierung, für ein Debüt ist der Roman prima… +++]


Datum: 30. Januar 2013 (Mittwoch) MEZ 00.01 Uhr. /// Bereits Dienstag MEZ 21.50 Uhr. Hoch geladen. ===» Home-Seite «=====

EVERLASTING - die EWIGKEIT, Wort im Titel des Romans… EWIGKEIT, diese besitzt nur der Allmächtige Gott wie man sagt, nur ER ist auch unsterblich… so glaube ich auch, dazu muss man nicht die Liturgien der Kirchen sich anhören, man sollte Physik gebucht haben, oder buchen, oder die Kosmologie, oder die Astronomie… Priestergesänge allein und pur geben die Klarheit des Denkens dazu nicht…

Nach 2 Tagen ALLERLEI auf dieser Homepage, weitab von meinem Standard PHANTASTIK, nun wieder urige SCIENCE FICTION… das BROT des SÜCHTIGEN FUTURISTEN oder auch SÜCHTIGEN LESERS phantastischer Geschichten… ich meine, jedem nach seiner Fasson, in rot, grün oder schwarz… die Hellen und die Dunklen… letztere Bezeichnung aus der ZWIELICHTWELT des SERGEJ LUKIANENKO… hier etwas mehr an menschliche Liebe gebunden…


[+++ Angesiedelt jetzt hier ein SF-Roman von Autorin HOLLY-JANE RAHLENS, geboren 1950 in den USA, übersiedelte nach Deutschland, sie schrieb bisher Romane und Jugendbücher, 2012 ist erschienen der Roman EVERLASTING - DER MANN, DER AUS DER ZEIT FIEL, im Verlag WUNDERLICH (ROWOHLT), mit 432 Seiten.

Ich benutze diesmal den Klappentext: Das Jahr 2264, die Liebe ist verkümmert, nur wenige Kinder werden geboren. FINN der Spezialist für tote Sprachen, so auch Deutsch, soll 250 Jahre alte Tagebücher übersetzen. Ein Virtual-Reality-Game wird benutzt, damit FINN in die Zeit der ehemaligen Tagebuchautorin reisen kann, um die junge Autorin, ein Mädchen, zu treffen. Warum gerade jetzt diese Aktion, kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? FINN muss sich entscheiden, für die Liebe zu diesem Mädchen, oder für die Zukunft der Menschheit…

Ansichten und Meinungen zur Handlung: Im Jahr 2264 gibt es das deutsche Wort ICH nicht mehr, verwunderlich, seltsamer Aufbau der Geschichte, aber irgendwie Gesprächs-Sprache seltener Art. Die Geschichte schildert nach Anfängen der Handlung das aufbegehren der Liebe des FINN zu dem jungen Mädchen. Das Mädchen ist 13, FINN ist 26 Jahre alt. Vergangenheit, Zukunft, diese Welten sind eindrucksvoll geschildert. FINN, Historiker, Sprachwissenschaftler, er kommt sympathisch durch die gesamte Story. Die geschilderte Vergangenheit empfindet man als heutige Gegenwart. Das Mädchen ELIANA und auch FINN sind glaubwürdige Figuren. Hauptinhalt ist die Liebesgeschichte, mit Randbedingungen katatrophenartigen Beiwerks.
Die Liebe, vom Grundinhalt ein Liebesroman, tangierend in Momente der Science Fiction (SF), sicher nicht der erste Roman dieser Art, und eigentlich doch nicht meine Spur für prima SF. Ich brauche mehr "Kilo" Zukunftsmusik im Roman. Jedoch, ich kann mir vorstellen, feminine Geschmäcker sehen hier ihre gute Geschichte? +++]


Datum: 29. Januar 2013 (Dienstag) MEZ 00.01 Uhr. /// Schon Montag MEZ 21.44 Uhr. Hoch geladen. === » Home-Seite « =====

SCIENCE FIKTION in NATURA - was unser Multiversum so besitzt an Ungewöhnlichem.
Die Wissenschaftsmeldung, zitiert von einer Webpage. Monster mit Rekordmaßen. Die Meldung im Januar. Schwarze Löcher. Mit Masse von zehn Milliarden Sonnen. Kein Irrtum. Das gibt es. Das ist so. Unsere Sinne können dies kaum packen - oder?

[+++ Heute keine Buch-Rezension. Sondern die Mitteilung (zitiert) bekundet:
Im Zentrum elliptischer Galaxien wurden die schwersten SCHWARZEN LÖCHER identifiziert. Die US-Forschergruppe bestimmte nun die Masse der zentralen Schwarzen Löcher der Galaxien NGC 3842 und NGC 4889 auf jeweils etwa zehn Milliarden Sonnenmassen, entstanden durch Verschmelzungsprozesse.

Astronomen wissen Schwarze Löcher können Monstermaß haben, so auch Quasare, sie sind wenig größer als das Sonnensystem, leuchten aber so hell, dass sie ihre gesamte Galaxie überstrahlen. Quasare sind junge meist schwere Schwarze Löcher.

Den Zusammenhang den ich hier herstellen will, ist der Artikel, und die Bezugnahme auf phantastische Bücher. So auch heute und hier. Ich fand allerdings wenige genaue Hinweise auf Literatur der Science Fiction zum Thema SCHWARZE LÖCHER.
1) Gut integriert in die Handlung wurde vom Autor GREGORY BENFORD in seinem Contact-Zyklus, 6 Bände, die Thematik SCHWARZE LÖCHER (fortan kurz SL genannt).
2) Ein Buch 2012-PROPHEZEIUNG / Band 3, ist ebenfalls mit Absätzen zu SL bestückt.
3) Das Buch mit Titel DIE ZWERGE hat auch solche Motive.
4) Genannt werden müssen auch die Serien zu STAR TREK.
5) Buch ARBOR / Story-Sammlung, sehr deutlicher Bezug.
6) DAS UNIVERSUM. Wissenschaftliche Bezugnahmen.
Ganz sicher gibt es viel mehr solche Bücher der SF mit Bezugnahmen, aber jetzt hatte ich nicht mehr Hinweise zur Verfügung. Homepages mit Rezensionen weisen sicher noch andere Bücher dazu auf. +++]


Datum: 28. Januar 2013 (Montag) MEZ 00.01 Uhr. /// Schon Sonntag MEZ 20.15 Uhr Hoch geladen. === » Home-Seite « =====

Im Jahr 2011 erschien bei KOCH UNIVERSAL MUSIC eine CD des Sängers HOWARD CARPENDALE, Album: DAS ALLES BIN ICH. Und nebenbei auch etwas gelesen in WANDELSTERNE des Autors HANS BACH. Ehemaliger DDR-Autor.

[+++ Auch CARPENDALE verfiel 2010 wohl in den Zick-Zack-Kurs einmal weg von der Bühne, reis aus zu nehmen, doch ein Jahr später, zuhause war es zu langweilig, also wieder auf die Bühne rauf… Musiker, Musikerinnen haben es WOHL schwer? Aber andererseits, diese CD mit 12 anspruchsvollen Titeln von der Melodie her, und vom Text her, höre ich gern. Meine Sammlung hat viele Sängerinnen, Sänger, Gruppen. Prinzip Abwechslung. Und bei leiser Musik lese ich auch gern ein Buch. Eben Phantastik.

Man kann und sollte wohl niemand KOPIEREN, also keine Eigenschaften, Leidenschaften, Ansichten, und dergleichen unkritisch ÜBERNEHMEN. Selbst ist man. Sollte es sein. Alles GLEICH - da können wir uns alle KLONEN lassen. Aber ganz sicher eine Jede, ein Jeder, hat sein eigenes Intermezzo. Sein eigenes Lebensvolumen. Wer gern Stiere tötet wird eben Torero, wer gern Briefmarken sammelt wird eben Philatelist, wer gern schreibt wird eben Autor, und tausende andere Karrieren sind wohl möglich? Man muss wohl gute Zensuren haben, oder entsprechende Beziehungen, um das Ziel zu erreichen. Manche sagen auch, der Weg ist das Ziel? Heutzutage ist Bildung der einzige Weg um eine monatlich volle Geldbörse zu haben. Aber die gute Höhe der Rente im Alter ist dann immer noch wacklig?

HANS BACH, 1940, mit Eintrag in WIKIPEDIA hat 12 Bücher und Erzählungen geschrieben. Oben genanntes Buch, Phantastische Erzählungen, 13 Stück. Ich brachte Nuancen von Nostalgie auf, und griff wieder zu diesem Buch. BACH schildert Menschen in ungewöhnlichen Situationen. Man kann diese Storys wieder lesen. Kaum fallen Phantastik-Geschichten der Alterung zu, vielleicht die Geschichten eines HANS DOMINIK schon, die sind auch aus den 1930er Jahren? +++]


Datum: 27. Januar 2013 (Sonntag) MEZ 00.41 Uhr. Hoch geladen. === » HOME-Seite « =====

Die MITTEILUNG zur Dresdner ANOMALIE, eben einer ungewöhnlichen Erscheinung.
Samstag 26. Januar Abend ist die erste Entscheidung gefallen zur Erwiderung gegen Machtmissbrauch von SPHINX dem Unsichtbaren, so genannt.

[+++ Seit etlichen Monaten gibt es Gedankengespräche in der Dresdner City. Wahr oder unwahr? Spinnerei oder Nichtspinnerei? Es ist aber so! Viele Dresdner haben dies Phänomen in der City oder auch außerhalb schon erlebt, diese Tatsache ist auch wahr. Menschen die damit bisher nicht konfrontiert waren, sehen dies wohl als Spinnerei an? Menschen die damit konfrontiert waren, sie wissen, Spinnerei ist das nicht, es ist real.
Die Wehr dagegen? Verschiedene Handlungen helfen uns Menschen. Samstagabend war sozusagen erstes GAME OVER für viele Menschen im Sinn, dass die Erscheinung erstmals eingedämmt werden konnte. Vorüber sind die Erscheinungen insgesamt wohl nicht?
Ich selbst glaube nicht bei dieser Erscheinung an eine "Arbeit des Himmels", aber was sonst? Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA hat ausgewiesen viele Fabelwesen, schauen sie sich diese Seiten an, da werden Fabelwesen genannt die Charakter haben wie diese Dresdner Erscheinung. Machen sie sich bitte selbst einen Reim darauf. Wir haben es in diesem Fall mit etwas Außergewöhnlichem zu tun. Woher? Keine Kenntnisse. +++]


Datum: 25. Januar 2013 (Freitag) MEZ 11.13 Uhr. Und hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====

SCIENCE FICTION der Sonderklasse - ein deutscher SF-Autor stieg schon frühzeitig in die Riege der Zauberer guter SF-Literatur.
ANDREAS ESCHBACH - deutscher SF-Autor, geboren 1959, Autor höheren Ranges und Gedankengut als die Überzahl deutscher SF-Autoren, die PERRY RHODAN oder ähnlich als Vielschreiber im deutschen Buchmarkt mit "Krampf" auftauchen nur um Geld zu verdienen mit Zukunftsmärchen, und wohl Anfänger der Phantastik in ihren Pseudo-Technik-Bann ziehen - oder? Schlechte Englischsprachige SF wird erst gar nicht in die deutsche Sprache übersetzt. Das ist HART ABER FAIR von mir geschrieben, wie der Titel der TV-Sendung anderer Gebiete. Die Menge heutiger Editionen überblickt noch kaum ein "alter Hase" - oder? Die Anzahl der Autoren hat sich wohl verdoppelt in den vergangenen 15 Jahren?

[+++ Autor ESCHBACH hat etwa 12 ansprechende, pauschal sehr gute SF-Romane, geschrieben, welche Themen und Ideen zeigen, die nicht in Nachmacherei ausströmen. Bemerkenswert ist, ESCHBACH veröffentlichte im hochkarätigen Verlag HEYNE nur dieses Buch 1998? Vorher und Nachher in Verlagen SCHNEEKLUTH und BASTEI-LÜBBE. Vielleicht hat auch HEYNE seine Priorität für Science Fiction eingebüsst? Wer weiß? Oder HEYNE hat die kommende Qualität des ESCHBACH damals nicht begriffen? ESCHBACH hat auch ab 2002 einige Jugendromane veröffentlicht im Verlag ARENA. Die Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA gibt darüber Auskunft. HAARTEPPICHKNÜPFER des Bestsellerautors erschien 1995, 1.Auflage, SCHNEEKLUTH, 1998 HEYNE, 2012 BASTEI-LÜBBE, in diesen letzteren Verlag das Buch mit 320 Seiten.

In einer vergessenen Region der Galaxis leben Menschen, deren Kultur und Broterwerb vom Knüpfen von Haarteppichen besteht. Das seltsame darin macht, ein Mensch bringt in seinem Leben nur einen einzigen solchen Teppich fertig. Der Lohn dafür ist aber fürstlich. Dessen Sohn zehrt davon sein ganzes Leben, und knüpft seinerseits einen solchen Teppich für seinen Sohn. Eine Lebenskette lang. ESCHBACH schildert, dass in dieser Region der Galaxis einige Planeten sind, deren Völker solches tun. Parallele Geschehen zaubern Spannung und Interesse für den Roman...

Das Buch hat damit schon die 3te Auflage. Und Interessenten der Science Fiction bekunden, das Buch, diese Geschichte ist außergewöhnlich. Man findet wohl auch, nach IQ des Lesers, der Leserin, dieser Mach-Folge-Prozess besitzt Analoga im irdischen Leben. Dieser allgemeine Mach-Folge-Prozess ist wohl ein Prinzip - oder? ESCHBACH steckt das Prinzip in eine seltsame Handlung, und zeigt das Besondere darin… man sollte dies Buch lesen und begreifen… +++]


Datum: 24. Januar 2013 (Donnerstag) MEZ 15.15 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====

SCIENCE FICTION - das neue KIND der Leser und Leserinnen phantastischer Literatur. Vormals spärlich in der DDR, in der Nach-Wendezeit 1990 in Deutschland bedeutend häufiger in Quantität und Qualität. Die neuen Themen: NANO- Krieg, -Erfindungen, neue Raumfahrt, die Drogen, Mechanics, Cyborgs, immer wieder Zeitreise, die Macht der Dunklen und Hellen, alte Themen in neuen Aspekten, und viele andere Motive, Welten, Themen. Die Science Fiction schläft nicht mehr, so habe ich den Eindruck. Die Buchläden sind mehr angefüllt mit PHANTASTIK. Die Science Fiction fiebert nach oben…

GARY GIBSON, 1965 geboren, Schotte, schrieb bisher zirka 5 SF-Romane, darunter die Trilogie SHAOL. Hier und heute der SF-Roman LICHTKRIEG. Der 1te Band der Trilogie SHAOL. In deutscher Sprache im Verlag HEYNE 2009 erschien das Buch, die Trilogie 2009 bis 2011. Das Original erschien 2007 in England.

[+++ Zum Plot des Romanes: Jahr 2600, die Menschen reisen zwischen den Sternen hin und her, ihnen dienen dazu die Kernschiffe der Shoal. Als Gegenleistung dürfen die Menschen nicht den Überlichtantrieb der Shoal kupfern. Protagonistin DAKOTA, mit Implantaten, mit Prozessoren "aufgemöbelt" ist leitende Figur der Handlungen. GIBSON schildert seine Menschen verbesserungswürdig, eben mit allerlei negativen Handlungen besessen. Üblich ist auch der Ausdruck: Sie haben Dreck am Stecken. Bisweilen neigen die Menschen GIBSONS kriminell, damit herausragend bezüglich anderer Science Fiction. So treibt GIBSON seine Menschen in Fanatismus der Religionen, in Machtgelüste, in übliche Romaneigenschaften wie Liebe, Zorn, Gewalt, Alkoholismus, und andere. Insgesamt breitet GIBSON andere Handlungen aufgrund anderer Eigenschaften vor dem Leser(in) aus. Ein sehr interessantes Buch...

Die Internet-Kritiken: Die Intrigenwirtschaft steuert die Handlungen kann man sagen. Der Schwerpunkt des Geschehens liegt auf Protagonistin DAKOTA. Sporadisch sind andere Figuren aktiv. Kritiker schreiben von Komplexität des Romanes, von einer gelungenen Erzählweise… +++]


Datum: 23. Januar 2013 (Mittwoch) MEZ 19.41 Uhr hoch geladen. ===» HOME-Seite «=====

Dieser hier beurteilte Roman ist eine Story, niemals Wahrheit, oder kommende Wahrheit (?), wir Menschen können nicht in die Zukunft gucken, oder wird uns manchmal dafür GEHOLFEN (?), solches SEHEN kann ich nicht einschätzen oder extrapolieren, wie man manchmal sagt. SEHER stehen in den Geschichten der Science Fiction, der Fantasy, der Mystery. Geheimnisse bleiben wohl auch immer Geheimnisse.
SCIENCE FICTION - ist's nicht in jedem Fall, manchmal döst auch ein Außenirdischer (?), wir bemerken Anomalien (?) schon länger, die Leute reden darüber, die Leute lachen darüber, die Leute sagen, das ist Blödsinn. Aber hier HEUTE der Band 2 des TIR NA NOG. Band 1 schon 2012 vorgestellt.
SEAN O'CONNELL, der Autor, auch im Beitrag 2012 schon vorgestellt. Band 2 im Jahr 2012 erschienen, mit 221 Seiten.


[+++ Als Quadrologie bezeichnet, also auf 4 Bände konzipiert, jetzt Band 2, dieser schildert mit den analogen Protagonisten des Bandes 1 weitere Action, weitere Handlungen. Auch der Band 2 ist spannend, der seltsame Wert scheint auch für Leser(innen) aufgehangen an den komisch anmutenden Titel TIR NA NOG. Vielleicht etwas schizophren? Aber die Story ist es keinesfalls.

Die Welt zersetzt sich weiter, der entropische (abgeleitet vom Wort ENTROPIE, die Alterung der Welt) Ozean besetzt immer mehr besiedelte Gebiete und ganze Regionen, Stürme überziehen die Länder {Aktualität schon heute durch die häufig gewaltigen Hurrikane auf Kontinent Amerika}. Dieses Chaos bringt Herrscher der Staaten dazu Regionen mit Krieg und Verwüstung zu überziehen, die Welt ist in Gefahr, so läuft die Geschichte…

Das hier arrangierte Szenario des Autors sei ein Joker der Science Fiction, so sagen manche Kritiker. Natürlich sind neben Action, auch Liebe, Intrigen, Charaktere, die Leidenschaften der Protagonisten gemeistert beschrieben. Manche Rezensenten schreiben, diese Romanfolge werde nicht richtig positiv herausgestellt auf Verkaufsräumen oder Beurteilungen? Dieser sogenannte Mix aus Science Fiction und Fantasy sei aber hervorragend geschrieben. Ich schließe mich dem an.
+++]


Datum: 20. Januar 2013 (Sonntag) MEZ 01.01 Uhr. Hoch geladen. === » HOME-Seite « =====

Ein Hauptgewinner für NEBULA und HUGO, er hat 35 Bücher SCIENCE FICTION geschrieben, gut 15 Awards erhalten, der SF-Barde JOE HALDEMAN, geboren 1943 in den USA, lebt auch dort. Der Autor studierte Physik, Mathematik, Astronomie, Informatik, heute Professor für Literatur.

[+++ HALDEMAN besitzt einen Vermerk in WIKIPEDIA, und er besitzt die eigene Webpage. Die Studiendisziplinen befähigten ihn moderne, außergewöhnliche und auch seltsame SCIENCE FICTION zu schreiben. HALDEMAN ist ein VARIABLER der BESTEN. Sein Roman "Der ewige Krieg" machte ihn populär. Ein Roman mit Gegenakzent zu ROBERT A. HEINLEINs "Starship Trooper" oder in deutscher Übersetzung STERNENKRIEGER, 1959 erschienen.
Heute für mich herangezogen der SF-Roman HERR DER ZEIT. Im Verlag MANTIKORE 2012 erschienen, mit 312 Seiten. In den vergangenen 10 Jahren wuchsen VERLAGE aus dem Boden wie Pilze. Dieser Verlag war mir vorher unbekannt.

Das Buch beinhaltet das Thema ZEITREISE. Von H.G. WELLS einst erfunden, bereichert dieses Thema schon zahlreiche Facetten, Betrachtungsweisen, und Ideen-Verschiedenheiten mehrerer Autoren. Die Zeitreise wird oft verknüpft mit einem Zeitreiseparadoxon. Wissenschaftler bemühten sich in dieses Thema, jedoch nix Standhaftes wurde gewonnen. Die Tatsache fehlt eben, die Möglichkeit zur Zeitreise. Die Kreativität jeden Autors schießt im Buch hervor wie das Rasseln eines Maschinengewehrs.
Das Buch und der Plot: Der Protagonist MATT ersinnt eine Zeitmaschine, mehr durch Zufall, als durch persönliches Wissen. Den sogenannten Kalibrator. MATT probiert schrittweise die Möglichkeiten was damit eigentlich machbar ist. Schließlich reist MATT damit selbst los. Er kommt in einem Gottesstaat an, und HALDEMAN macht Beschreibungen und Beschreibungen…

Spannung fehlt. Kritiker sagen, dem Autor ist mehr an der Beschreibung der Dinge gelegen, als an einem roten Faden für Spannung und Interesse-Erzeugung für den Leser(in). Und man glaubt an Übersetzungsfehler. Und das Buch und seine Story seien diesmal zu fade. HALDEMAN ist über die 60zig, die Schreibleidenschaft hat er vielleicht nicht mehr so toll? Sein bestes Buch ist es eben nicht… +++]


Datum: 19. Januar 2013 (Samstag) MEZ 11.10 Uhr hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====

Heute ein allgemeiner SUMMS. Was ist PHANTASTIK? Meine Ansicht. Was schreibt die Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA dazu?

[+++ Heute mal aus der Art geschlagen, ein allgemeiner Exkurs über Phantastik oder auch geschrieben Fantastik. In den Medien FILM, LITERATUR, INTERNET, TV, und andere häufiger zu entdecken als vor 10 Jahren noch. Phantastik, ist ein literarischer Genrebegriff, der in Fachkreisen sehr unterschiedlich definiert wird. Man sagt PHANTASTIK ist das, was unglaublich, versponnen, wunderbar, fiktiv, futuristisch oder großartig ist.

Meine Meinung: Die Menschheit hat im Verlauf der Zeiten dazu eine Barriere, eine hohe Mauer übersprungen. Immer häufiger kommen Schilderungen zur PHANTASTIK vor, in den obigen Medien, aber auch in Werbetexten und Bildern. Auch den Spruch von TOYOTA: Alles ist möglich - wohl auf ihre Autos gemünzt, kann aber so in alle Richtungen gedehnt. Eben: Nichts ist mehr unmöglich.

PHANTASTIK in der Literatur gliedert sich in die Genres SCIENCE FICTION, FANTASY, MYSTERY, HORROR, und besitzt weitere Subgenres, spezialisierte Richtungen.

WIKIPEDIA hat eine sehr wissenschaftliche Untersuchung bzw. Erläuterung auf ihrer Webpage, die manchmal sehr unverständlich mir in den Kopf kommt. Man muss wohl schon Berufs-Profi sein um den Text sicher zu verstehen. Aber wer darüber Erkenntnis und Wahrheit sucht, diese Webpage ist wohl die einzige, welche das Thema auch beherrscht. Webpages von Interessenten, Lesern, Kritikern, sie sind mer subjektiver Art. Wie meine Homepage auch.

PHANTASTIK der Literatur macht mir selbst Geistige Mobilität, Freude, den Blick in Mögliche Zukünfte, PHANTASTIK regt mich zum Denken an, wie kein anderes "Material". Sicher so auch persönlich gesehen, aber ich will nur diese Elemente nennen für die Evolutionen, Zukunft ist das wo wir alle hinwollen… Vogel-Strauß-Verhalten ist Unsinn, sie wissen, den Kopf in den Sand stecken das machen Strauße… +++]


Datum: 16. Januar 2013 (Mittwoch) MEZ 09.43 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite «=====

Die endgültige Befreiung, EIN WEITERER ERFOLG FÜR MICH.

[+++ Die ZEIT vergeht nun wieder normal für mich. Durch Musik geblieben der Frohsinn, auch durch REAMONN, er singt mit Titel 16/19 auf CD ELEVEN, Album BEST OF: LIFE IS A DREAM, also das Leben ist ein Traum, für mich - der bisherige Traum, eher schlecht als gut ist nun vorüber. Im LIFE (Leben) gewonnen Demut, Ehrfurcht, Achtung, Freundlichkeit, gute Gespräche, Frauen, Kinder, aber auch Feindschaft, Ärger, Ablehnung und anderes nicht so Gute.

Ebenfalls auf dieser CD des REAMONN der Song SUPERGIRL, Titel 17/19 dieser holt mich zurück ins Leben, ins Jetzt, entgegen Trotz und Gemeinheit, und ich habe und denke an das was mir gefällt, da "hänge" ich mich ran. Mein Pflicht-Marathon ist vorbei.

Übrigens, der Label REAMONN ist auch vorbei, jetzt seit 2010 unter Label REA GARVEY. Und die CD: CAN'T STAND THE SILENCE THE ENCORE… CD und DVD… +++]


Datum: 15. Januar 2013 (Dienstag) MEZ 14.33 Uhr. / 2te Variante des Tages. Hoch geladen. ===» HOME-Seite «=====

EINE ENTBLÖSSUNG - Thema zu Dresdner Erscheinungen. DIE SPHINX. Darüber reden, darüber schreiben, das sind Möglichkeiten REIN zu sein für Menschen, auch Regionen können dadurch rein werden. Wir Menschen in Unwissenheit ist der Trumpf für sie, für ihr wirken, Leute einzufangen. Es sind keine Menschen die das aktivieren, es sind keine Menschen die derart böse sind. Lassen sie sich keinesfalls einschüchtern. Sich ducken, sich ergeben, sich aufgeben - bitte nie. Ihr Lebens-Analytiker.

[+++ Die AMANDA LEAR - sie singt: FOLLOW ME, Cover links daneben, ihr folge ich gern, ein singendes Mädel aus den 60er Jahren, aber, aber, einer SPHINX folgen, die zudem unsichtbar ist, schimpft und verspricht, ihr zuzuhören, da sollte man abwägen, mit Sicherheit kommt dabei nichts GUTES DABEI RAUS…

Der Charakter des Gedankenschickenden Wesens ist nicht menschlich, ähnelt eher einer solchen SPHINX, will eigentlich nur Niedergang und Zerstörung bringen, ist hinterlistig und deshalb auch gefährlich. Schauen sie nach, Menschen die Computer und Internet besitzen, schauen sie in WIKIPEDIA, vielleicht unter Fabelwesen, es gibt sie noch heute, das kann man auch getrost glauben, schauen sie unter dem Wort vielleicht unter Sphinx, vielleicht unter Pandora. Pandora ist die "Wunschmaschine", man greift symbolisch hinein und weiß aber nicht was man eigentlich daraus gegriffen hat, das kann der eigene Tod auch sein, der dadurch schneller kommt als normal.

Es sind nicht Menschen deren Gedanken man hört, oder hören kann, es sind Unsichtbare. Schauen sie auch unter dem Namen ALBRECHT DÜRER, er lebte im Mittelalter und hatte das Leben der VIER gezeichnet. Im Anfang 21.Jahrhunder und heute gibt es Wahrheiten zur Erde die nur sehr wenige kennen. Folgen sie bitte auch dem Spruch von TOYOTA, oft im TV gesprochen: ALLES IST MÖGLICH. +++]


Datum: 15. Januar 2013 BALD (Dienstag) MEZ 00.01 Uhr. Hoch geladen. /// Die Erfolgsmeldung. ===» HOME-Seite «=====

GESTERN EIN 24-STUNDEN-TAG DES ERFOLGS, DES PERSÖNLICHEN ERFOLGS.

[+++ Erfolg für mich, habe länger darauf warten müssen, der eigene IQ wurde gefordert, Symbolik die FAUST oben, frohes Lachen, freundliche Gespräche, das Machen des eigenen Lebens, so oder so, dies oder jenes, solches oder anderes, wer dies liest kapiert wohl worum es sich hier dreht, oder (?), Dresdner begreifen sicher eher wie andere Städter, glauben sie mir, Erfolg haben darin ist gar nicht so schwer. Erfolg zum RUHIGEN LEBEN. Tausende Möglichkeiten tun sich dafür auf, man muss, man sollte findig sein, man ist auch findig, man gibt sich Mühe, nicht so viel darüber reden, oder mehr darüber reden, jeder macht's nach seiner eigenen Fasson, einfach tun, und man muss wohl den Roten Faden zur Erkenntnis der Dinge bekommen, die innere Erklärung zum Wohlsein, IDEEN dazu kann man überall erhalten, nicht nur vorm Computer, nicht nur vorm Fernseher, auch im B… +++]


Datum: 14. Januar 2013 (Montag) MEZ 00.13 Uhr (Primzahl). Hoch geladen. === » HOME-Seite « =====

MYSTERY oder FANTASY - diese Geschichte macht Fingerzeig auf eigene persönliche Entwicklungen mir, vielleicht auch anderen, man kommt ins Denken, ins Überlegen, alte Zeiten wachen auf, man kommt zum INNERSPACE, zur "Show" in der Familie, man findet Parallelen und sagt JA oder auch NEIN zu eigenen Parallelen, erkennt solche im Rückblick, aber was wird, und mir geht es so, man erfährt kaum die ganze Wahrheit für sich, so mein Eindruck, die ganze Wahrheit in meinem Leben, sie ist nicht greifbar, und Gegenspieler sagen nichts, halten ihr Maul, die ganze Wahrheit von wem auch? Und ich strample um Zipfel der Wahrheiten zu ankern.

ANDREAS STEINER - DIE SCHLAFENDE STADT - ein Roman des Genre MYSTERY oder auch FANTASY, der deutsche Autor, geboren ????, ist mir nur durch dieses Buch bekannt, erschienen im Verlag LIVRE, 2011, 600 Seiten. Es gibt Doppelnamen im Internet, aber wohl keinen Autoren gleichen Namens?

[+++ Astronom DARIUS wohnt in einer dunklen und stillen Stadt. Sogenannte Wächter beherrschen die Stadtbürger. Die Wächter üben Zwang auf die Bürger aus. DARIUS allein scheint fähig deren Macht zu kappen. Eine Frau kommt in die Stadt, sie kennt DARIUS von früher, sie sind wohl füreinander bestimmt (?). Und die Familiensaga beginnt. Schicksale werden offen gelegt, eigenartige, normale, besondere Schicksale. Heilung, Entwicklung, Zerstörung spinnen den Faden der Handlungen immer weiter fort...

Ein interessanter Roman, für den EIN-BUCH-AUTOREN ohne Zweifel gelungen. Ein Buch der Seltsamkeiten. Unsichtbare Bindungen der Menschen, und der Toten untereinander, weißen den Roman in Richtung MYSTERY. Detektivarbeit, Familienzwist, Liebesszenerien, GOTHIC NOVEL. Vielleicht auch die Analoga zu Autoren wie: Edgar Allan Poe, Robert Louis Stevenson und Gustav Meyrink. Eine Hommage an diese Autoren. Des Autoren Hauptziel war wohl, im Roman darzustellen wie Erlebnisse und Schicksale vergangener Generationen eigentlich unbemerkt von uns selbst, in unsere Seelen einwirken.
Dies Buch hat mich stark beeindruckt, meine Seele ist dadurch wieder um Nuancen rein, und ich glaube, ich habe kaum Fehler im bisherigen Leben gemacht, bzw. auch wieder ausgebügelt, entschuldigt, so mein Tiefgang heute. +++]


Datum: 13. Januar 2013 (Sonntag) MEZ 13.36 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====

FEMININE SCIENCE FICTION aus Deutschland.
SUSANNE GERDOM - deutsche Autorin für FANTASY und SCIENCE FICTION, 1958 geboren, sie war mir bislang unbekannt, schrieb und veröffentlichte bisher 11 Romane zu diesen Genres, ihr Roman AETHERMAGIE, ein schöner seltsamer Titel, das Buch erschien im Verlag UEBERREUTER im Jahr 2012, mit 444 Seiten, von der Seitenzahl daher "leicht verdaulich".

[+++
Ein Krieg der Menschen gegen sogenannte Engel ist im Gange. Eine junge Baronesse KATO wird von der Autorin in diese Ereignisse hineingestellt, und KATO ist die Kunst des Sehens dieser AETHERWESEN gegeben worden. Sie erbte die Eigenschaft von ihrem Vater. Geschehnisse um den Krieg herum füllen den Buchtext, die Handlung ist daher etwas simpel, etwas mager...

Manche Kritiker schieben das Buch in die Schublade Steampunk, andere, auch Leser sehen andere Motive. Die Autorin bezeichnet manche ihrer Wesen auch als Elementarwesen. Eine märchenhafte Geschichte. Ich selbst habe etwas Vorbehalte gegenüber zu starker Abhängigkeit von femininen Schreibweisen, vielleicht falsch, dieser Roman passt deshalb in mein Konzept zu femininer Thematik… +++]


Datum: 11. Januar 2013 (Freitag) MEZ 17:11 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====

Heute vorgestellt ein FILM der SCIENCE FICTION, aus den USA, Film-Titel ist - LOOPER - Produkt des Regisseurs RIAN JOHNSON, der Film kam 2012 auf den Markt, Laufzeit 118 Minuten, Charakteristik auch in der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA. Vor geschlagen für Zuschauer ab 16 Jahre.

[+++ Ein Thema das wieder den Zusammenbruch des Erdballs heraushebt, das häufige Thema für "Schwarzseher". Jahr 2044, also in 32 Jahren, und dann das: Runter gefahren wurde das Leben der Bevölkerung, Schuld hat wer (?), und viele Menschen haben aber dadurch Fähigkeiten zur Telekinese bekommen. Eine Wendung des Themas. Und sogenannte LOOPER, Auftragskiller, eines Syndikats, ansässig in den Jahren ab 2074, bedient sich der Technik des Zeitreisens, um 2044 Personen verschwinden zu lassen. Die Opfer werden in die Vergangenheit geschickt, von den LOOPERN erschossen, so entsorgt. Dies Gebaren zwingt die LOOPER auch ihr überaltertes Selbst auf gleiche Weise zu entsorgen. Das ganze Geflecht dieser Strategie ist gut durchgedacht in der Szenerie, wie auch von den Autoren der Filmgeschichte. Soziale Einblendungen bringen allgemeines Leben ins Spiel. Einige Passagen des Films zeigen aber auch Brutalität, die ich in diesem Film aber nicht brauche. Den LOOPERS geht es schlechthin ums Geldverdienen. Das sind mir aber zu wenige Beweggründe. Ein sogenannter REGENMACHER, der viele Fäden irdischen Lebens in der Hand hält, nur auf Basis seines Horrors leben kann, gerät in die Fänge von LOOPERS denen man den Fakt der Gerechtigkeit nahe bringen kann. Die Handlung baut hauptsächlich das gesamte Zeitreise-Geschehen…

Der Film wird wohl hauptsächlich von den Schauspielern BRUCE WILLIS und JOSEPH GORDON-LEVITT dirigiert was Show, Humor, Leben angeht. Es ist Action geboten. Sie sind gefühlskalte Killer, aber auch fühlende Männer. Entschlossenheit und Skrupel, Gefühlen zu Frauen, kalte Jagd des Mörders, ernste Mimik. All dies gibt dem Film Zunder, ja Dauerbrenner. Man sagt, die Filmgeschichte sei spannend, gut futuristisch, die Blickrichtungen für den Zuschauer sind stark alternierend, nie langweilig, das Ende der Geschichte überrascht wohl jeden… +++]


Datum: 07. Januar 2012 (Montag) MEZ 22.51 Uhr. Hoch geladen. === » HOME-Seite « =====

JESUS VIDEO - ein SCIENCE FICTION ROMAN des deutschen Autors ANDREAS ESCHBACH, geboren 1959, Deutschland. Eine Roman-Idee der Sonderklasse. Der Roman hat schon 12 Jahre "Lebenszeit" hinter sich, hier von mir aufgetaut, weil vergangene Woche auf einem PRIVATEN HD der Film zu diesem Stoffthema kam.

[+++ ESCHBACH ist ein guter stilistisch prima Schreiber und Autor. Er hat zirka 12 SF-Romane laut Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA geschrieben, auch mehrere Erzählungen geschrieben, auch eine Erzählungssammlung herausgegeben. WIKIPEDIA hat ihn auf dem Podest der Autoren-Vorstellung, und ESCHBACH hat die persönliche Homepage www.andreaseschbach.de , er vermittelt weitere persönliche Daten dort. Dieser Roman erschien im Verlag BASTEI LÜBBE, im Jahr 2000, mit 651 Seiten, also schon damals der Start der "Ziegelbüchergrößen".

Plot des Buches: FOXX nimmt an einer Ausgrabung in Israel teil, sie finden in einem frühen Grab sehr alten Zeitalters einen Lederbeutel, in welchen eine Bedienungsanleitung einer Sony Videokamera drin steckt. Das gefundene Skelett und auch der Beutel aber aus heutiger Zeit stammen. Und die beschriebene Videokamera gibt es noch gar nicht auf dem Markt, ihr Verkauf ist in 3 Jahren geplant. Diese Sachen sind also 2000 Jahre alt. Also muss ein Zeitreisender existieren der dort war. Verschiedene Leute beginnen nun diese Kamera zu suchen... die Suche macht's, die Suche und deren Beschreibung der durchgefahrenen Landschaften und Leute… Superroman…

ESCHBACH hatte damit wieder ein tolles Buch geschrieben, man muss nicht unbedingt religiös sein um das Buch zu kaufen, zu lesen oder zu verstehen, man muss nicht Christ sein um dafür Interesse zu haben, und dieses Buch kaufen, es ist eine Nuance der irdischen Historie, ein Einfall für eine phantastische Geschichte, eine phantastische Spannung für Leser und Leserinnen. Der Film liegt aber stark neben dem Buchtext, wie Rezensenten schreiben. +++]


Datum: 03. Januar 2013 (Donnerstag) MEZ 02.11 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite « =====

HEUTE DONNERSTAG WIEDER SCIENCE FICTION. DIE WELTEN DER AUTOREN. Passen sie uns ihre Welten - oder möchten wir andere Welten?
ISAAC ASIMOV, Erschaffer der 3 Robotergesetze, hatte wohl das "goldene Fernrohr" für kommende Zeiten. Die Gesetze beinhalten, dass Künstliches Leben - Roboter, Androiden, KI - dem Menschen immer Untertan sein müssen. Noch haben wir DERARTIGE nicht. Aber der MENSCH muss immer ihr Bestimmer sein. Im anderen Fall wäre das Chaos nicht abschätzbar. Entwicklungen müssen für Menschen überschaubar, bestimmbar bleiben - sein, immer. ASIMOV hat aber das HEUTE dazu gesehen - oder? Dreimal HOCH, HOCH, HOCH - für diesen großen Denker ASIMOV. Nebenbei bemerkt, ASIMOV hat zirka 300 Bücher geschrieben.
Bestimmende Menschen, Regierungen, Diktaturen, Wirtschaftsbosse, Kulturmagnaten, Millionäre, und Ähnliche, haben Macht, nutzen diese Macht oft nach Willkür. Nicht immer freundlich für Menschen. Und auch Machtmissbrauch ist oft Tagessache. Und die Historie der Menschheit zeigt solchen Missbrauch oft. Liest man derartige Biografien solcher Herrscher, hatten sie meist den "bestraften Abgang" nach Jahren abrupt und hart serviert bekommen. Ob Nazis, ob Sozialisten, oder noch andere. Unser Leben hat auch Gerechtigkeit von "OBEN".

[+++ Der britische SF-Autor IAN MCDONALD, geboren 1960 in England, lebt auch dort, er hat etwa 12 Romane dieses Genres verkauft, und sein Schreibkönnen brachte ihm auch etwa 10 Auszeichnungen ein. Als Nicht-US-Schreiber bekam er trotzdem den amerikanischen HUGO, der eigentlich nur Amerikanern zusteht, auch 2-mal den deutschen LASSWITZ Preis.
Meine Bemühungen heute gehen dahin seinen wohl bisher letzten in deutsche Sprache übersetzten SF-Roman CYBERABAD, erschienen 2012 im Verlag HEYNE, mit 800 Seiten, zu erörtern. Also, dies Buch ist auch wieder der obligatorische "ZIEGEL". Das Original des SF-Romans erschien 2004 mit dem Titel RIVER OF GODS.

Handlungen: Der Klappentext sagt kurz und bündig zur Geschichte darin, künstliche Intelligenzen im zersplitterten Indien 2047, viele Einzelstaaten, und Techno-Hinduismus. Zum Thema gibt es noch einen Erzählungsband CYBERABAD DAYS.
Indien wird geschildert mit Sichtweiten, die ganz andere Lebensweisen zeigen als heutzutage. Und parallel zu 10 Protagonisten, ganz unterschiedlicher Jobs, die durch den Roman turnen, welche die Einzelstaaten prägen, übermustert eine Dürrekatastrophe, auch Krieg die Länder. Der Fluss Ganges wird zum spärlichen Rinnsal. Neben diesen Problemen gibt es ein Gefährlicheres, der Wandel der Gesellschaft, denn künstliche Intelligenzen wachsen heran, nehmen erst die Kultur ein, und dann auch Einflüsse auf das Volk selbst. Dieses Jahr 2047 könnte auch in Deutschland so beschaffen sein…
Das Buch ist lesenswert, besonders ist künstliches Leben auch gut vorstellbar. Künstliches Leben muss fleischernem Leben unterstellt sein, muss dem intelligenten Leben Untertan sein, muss dieses gezwungen unterstützen. Solche zwingenden Gesetze hatte einst der US-Amerikaner ISAAC ASIMOV 1942 als die Robotergesetze aufgestellt und veröffentlicht. Die Möglichkeiten solchen künstlichen Lebens wurden damit frühzeitig erkannt und für ewig begrenzt auf der Erde…

Kritiker und Experten und Leser der phantastischen Literatur geben öfter als in früheren Jahren Einschätzungen, Prophezeiungen, oder Extrapolationen was Leben in der Zukunft sein kann, in allgemeinen Darstellungen. Sie sagen auch richtig, wir Menschen leben für die Zukunft. Sie unterscheiden dabei sogenannte fiktionale und wissenschaftliche Abläufe phantastischer Literatur. Unter fiktionalen Romanen verstehen sie wohl Abläufe mehr in der Art von FANTASY, MYSTERY, auch HORROR? Abläufe ohne viel Technik, und deren Methodik. Unter wissenschaftlichen Texten verstehen sie wohl solche der SCIENCE FICTION? Manche Experten definieren ihre Wertungsbegriffe nur vage und nebulös. Sie verwenden oft Begriffe die nicht fachgerecht sind, nur persönlich vermögenden Wörtern entstammen. Das betrifft oft Rezensionen von Büchern der Phantastik im Internet. Manche Homepage stellt sich vor als solche für Rezensionen. Und mancher Rezensent lässt erkennen, dass er Anfänger ist bzw. seine Rezension zu oberflächlich, zu labil ist, nicht die Aussage des Buches trifft, laienhaft schreibt. +++]


Datum: 02. Januar 2013 (Mittwoch) MEZ 10.15 Uhr. =Ò » HOME-Seite « ===Ò

HEUTE ANALOGE SCIENCE FICTION (SF) WIE SIE DAS LEBEN ALS WIRKLICHKEIT NOCH NICHT ZEICHNET - SF IST NOCH IMMER ZUKUNFT - wir erleben PER GESCHRIEBENEN WORTEN damit Zukunft, ob sie tatsächlich einmal so aussieht - das weiß NIEMAND. Ich auch nicht.

[+++ Ein Brandneuer SF-Roman des deutschen SF-Autors ANDREAS BRANDHORST, geboren 1956, derzeit wohnhaft mit Familie in Italien. Inklusive 5 Pseudonymen schrieb der Autor mehrere Trilogien, auch Einzelromane, und machte Übersetzungen. Der Autor veröffentlicht seit dem Jahr 1978. Die Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA hat eine Charakteristik des Autors.
Mich interessiert heute der SF-Roman DAS ARTEFAKT, 2012 im Verlag HEYNE erschienen, mit 638 Seiten, einer heutzutage üblichen Seitenzahl. Vor 15 Jahren waren noch nur 300 Seiten etwa modern und üblich. Der Bumerang für den Leser hängt daran, dass heutzutage die Wortanzahl vom Verlag bezahlt wird, nicht der gute Schreibstil, nicht die gute Story. Aber BEIDES hat hier der Autor.

Beäugen wir den Text: Vor 600 Jahren etwa zerstörte das Ereignis einen großen Teil der Lebensformen der Galaxis. Die Menschheit hatte dafür Schuld auf sich geladen. Trotz dieser Misere soll die Menschheit aber einen Zugang zur "Kosmischen Enzyklopädie der Hohen Mächte" erhalten. Die Menschheit könnte dadurch bedeutend klüger werden. Die Parallel-Handlung: Ein Wissenschaftler, einst zu Tode gekommen, nun wieder geklont, mit einem Upload seines ehemaligen Wissens aufgebessert, soll die vorherige Mission fortsetzen, bei der es um die Erforschung eines Artefaktes ging. So entlarvt sich der Anfang des Plots… ein SF-Roman, den man lesen sollte…

BRANDHORST für bodenständige Science Fiction bekannt, serviert mit diesem Buch ein Universum normaler und trotzdem futuristischer Vorstellungen. In einer Normalität wie Zukunft dem Leser vorstellbar ist. Seine Protagonisten sind keine tollen Helden, hochgepäppelt nach Manier überhöhter Autoren die einen Wunderroman verkaufen wollen, es sind normale Menschen. Der Autor benutzt als Wirkungsstätte die Region oder Stadt HERAKLON. Der Roman ist Klassik, bezüglich Sub-Genres SPACE OPERA. Der Autor bringt Welten die sich in der Politik wenig von heutigen Szenarios unterscheiden. Auch der Tod ist ein Fakt, der korrigiert werden kann. Dieses Prinzip der "Wiederauferstehung" des Menschen haben einige SF-Autoren in den vergangenen 10 Jahren etwa schon vorgeführt. Wahrscheinlich auch durch die Erfolge der Computertechnik heute schon, konnte diese Extrapolation gemacht werden. Der Autor bemüht ebenso gekonnt die Klontechniken. Man kann diese Geschichte insgesamt ruhig als ein Epos verdauen. Der Autor ist mit diesem Roman von der Mystery wieder eingeschwenkt zur SF. Der Autor beweist damit sein schriftstellerisches Geschick so zu schreiben, dass Leser fasziniert sind. Damit stellt er nicht seinen Broterwerb vor, sondern ein Können prima Zukunftsabläufe zu durchdenken und sie zu schreiben. +++]


Datum: 01. Januar 2013 (Dienstag/Neujahr) MEZ 01.19 Uhr. Hoch geladen. ===» HOME-Seite «=====

Die Musik-Gruppe ABBA. Das Musik-Phänomen der 70er Jahre. Auch unsere Zeit. Zum Sylvester auf VOX paar Stunden Erinnerung. Ich war wieder begeistert.

[+++ ABBA - 10 Jahre Höhen in den Charts. Anfangs mittelmäßig. Arbeit hob sie an. Musik der Superlative. Die 1970er Jahre. 10 Jahre ihres Zusammenhalts. Jahre musiziert, Jahre zusammen gelebt. Touren durch alle musikfreudigen Länder. Millionen Moneten für Jeden. Und dann doch der Zusammenbruch. Die Ehen liefen auseinander, neue Ehen wurden geschlossen. Die Band trennte sich schließlich absolut und endgültig. Der Lauf der Dinge…

Andere Bands beweisen dagegen Kontinuität, Zusammenhalt wohl ewig? Siehe dafür ROLLING STONES zum Beispiel. Der Zusammenhalt kann wechseln, nicht ALLES ist gleich, die Biographien der Bands sind verschieden, verschieden wie jedes Leben ist oder sein kann.

I HAVE A DREAM - unser Song, Song (von Manfred und Ingeburg), der Song hat uns jedoch das gemeinsame Glück nicht gebracht, außer Schwärmerei. Das Leben ist ein SPIEL, ist SCHICKSAL, oder auch THEATER? Die Bühne arrangieren Regisseure, die uns meist fremd sind, mit jugendlichem Vertrauen kann man leicht stolpern - so wie wir. Von der einen Bühne ab, in die nächste Bühne - ist sie besser - wir wissen es vorher nicht. Doch wir haben immer Vertrauen. Aber wir lernen auch die Wehrkraft zu verwenden, und etwas älter an Jahren, haben wir doch besseres Sein weil wir uns WEHREN… +++]


© 1999-2013 by Adept.


Statistiken