@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) HOMEPAGE - WEITER nach SEPTEMBER 2017 - THE FALLING WALLs - OKTOBER 2017. PRIVATE HOMEPAGE .
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) POTENTIAL - THE FALLING WALLs OR/oder GEFALLENE MAUERN. IDEE aus Zusammenführung Wissenschafts-Zweige.
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) BLOG WORT-Kategorien => Literatur SCIENCE FICTION - Mathematik - Religiöser GLAUBE - MENSCH +++ Andere.

@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) LIMES Superior - SCHAUEN in die WELTEN und über HORIZONTE. ÖFFENTLICHES POTENTIAL
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) Höhepunkte 1990 zur BRD-EINHEIT /2009 Gründung IDEE THE FALLING WALLs /2017 Explosion dieser IDEE.

@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) BLOG Mathematiker "SPRICHT rein PRIVAT" nach INHALTEN von WORT-Kategorien. VIREN-FREI - KEIM-FREI.
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) PRIVATE Homepage Für SCIENCE FICTION und Mehr - FANTASY, MYSTERY, HORROR und SUB-GENREs der Phantastik.




© 2011-2017 by MSteinert.


Statistiken

+FANZINE+WEST+OST+1990.] AUFSATZ 082 MONAT/August/2017. Menschen haben Interesse an der phantastischen Literatur.
+FANZINE+WEST+OST+1990.] SONNTAG.01.Oktober.2017 - MEZ=15.44.UHR.///. FAN INTERESSE Deutschland WEST + OST.

[+++ ANFANG AUFSATZ 082.

Literatur (ferner auch Film, TV.) PHANTASTIK - Entstehung FAN-GRUPPEN, DAS FANDOM ((FAN-Gemeinschaft)), CONVENTIONs = CONs - die anfangs 1930 etwa in den USA begründet wurden - Start als "Private Mobilitität". Privates erfolgte teils in Umwandlung in "Berufsartige Mobilität". Folge- Richtungen AUFBAU der FANZINE, der MAGAZINE, der HOMEPAGEs, der WEBLOGs, der BLOGs, zur Verbreitung dieses Gedanken-Gutes. FANDOM = Gemeinschaft Gleichgesinnter = Freundschaft Gleichgesinnter... und persönlich, der ICH-WERT Bildung + Gestaltung AUSDRUCKS-FORMEN. FAKTEN - Mehr-Entstehung ÄUSSERLICH - zu Autoren-Literatur, also Schreiben Texte, aber auch Gestalten Grafiken... DENKEN für ZUKUNFT, für ZUKÜNFTE... Materialien dazu, also INNERLICH: DER COMPUTER oder LAPTOP oder TABLETT, Schreiben und Gestalten auf Papier, CD, DVD, BLUE-RAY, Ebook, E-Zine, FESTPLATTEN... ZUR VERBREITUNG WISSEN...

UR-FASSUNG USA 1929 - Begriff, Bezeichnung = SCIENCE FICTION, geprägt von HUGO GERNSBACK, 1ter Oberbegriff dieser phantastischen LITERATUR. Jahre später Hinzunahme Begriffe gleich GENREs: FANTASY, MYSTERY, HORROR. Die Verschiedenartigkeit der Phantasien, der veröffentlichten Phantastik. Folgejahre mit Aufsplittung in weitere SUBGENREs, Wie etwa SPACE OPERA, Alternativ-Welt-Geschichten, Zeitreise-Geschichten, GOTHIC NOVEL, das alte Format des Schauerromans, URBAN Fantasy und viele andere.

Unterschiedliche Entwicklungs-Bedingnungen im OSTEN Deutschlands gegenüber WESTEN Deutschlands. DDR 1970 - das FAN-Publikum hatte es schwieriger den Weg mit Lesen, aber auch Gestalten phantastischer Literatur. DDR-Eigene phantastische Filme wurden produziert. Die DDR-Partei-Politik war gegen Einflüsse vom WESTEN Deutschlands. Skandal: Der Dresdner KLUB etwa 1969 gegründet, wenige Jahre darauf verboten, wegen starken Einfluss westlicher Literatur auf DDR-Denken. Dennoch entstanden FAN-KLUBs für Literatur SF in größeren DDR-Städten, den Bezirks-Städten, Berlin, Leipzig, Dresden, Ilmenau usw.

Der WESTEN Deutschlands im leichteren Weg, Gründung 1ter KLUB der phantastischen Literatur 1955, der SFCD. Legitimer Mitbegründer war auch der inzwischen verstorbene WOLFGANG JESCHKE, LEKTOR im VERLAG HEYNE für das RESSORT Phantastik. Weitere Gründungen folgten. Auch spezielle Literatur-Klubs für STAR TREK, für PERRY RHODAN und andere entstanden.

Mir bekannte FANZINE + MAGAZINE WEST + OST, willkürlich Ausgewält: Wie TITEL - KOPFGEBURTEN, EXODUS, SF-MEDIA, PHANTASTISCH!, ANDROMEDA, PANDORA, NOVA, SF-OKULAR, INFO, EGO, PHÖNIX, BESONDERE ZEITEN, TERMINATOR, TERRASSE, ALIEN CONTACT, SOLAR X... Manche alten FANZINE aus dem SF-FANDOM besitzen Heutzutage teuren Nostalgiewert. Die Abbildungen der Cover habe ich per Zufall Ausgewählt.

ALLGEMENE ANERKENNUNG der POSITIVITÄT solcher KLUBs, und die Literatur-Interissierten wurden zum Teil selbst auch MACHER solcher Literatur. Wurden Profis. Es gelang sich Selbst zu Profilieren, wer Lernen wollte, dies schafften manche Begeisterten auch. Mit Autoren-Tätigkeit. Mit grafischer Gestaltung. Und FANs die eigenes Internet-Portal für DISPUT zur Literatur und Film der PHANTASTIK konstruierten. Allgemein der Gedanken-Austausch. Das Lernen hört niemals auf...

Die EINHEIT von WEST + OST nach 1990 ermöglichte bessere "Inbesitznahme und Gestaltung" des Hobbys. Zu Autoren und Grafikern kamen die Menschen, die mittels Verbreitung GEDANKEN-GUT der SF die ERWEITERUNG machten auf Internet-Auftritte. Die POSITIVITÄT entspannte sich sich zur eigenen Profilierung. Aus Manchem FAN der SF wurde sein Berufs-Interesse dieser Literatur. All dies Gewachsen aus KLUBs, aus dem FANDOM. Diese Evolution beweist die normale Gut-Passable ROLLE der KLUBs, die Rolle, die auch eine DDR-Politik "nicht unter den Teppich kehren konnte". Die KLUBs erweiterten ihre Tätigkeiten in sogenannte Gemeinschaftsarbeit - Die CONVENTIONs = CONs. FAN-TREFFEN zur Popularisierung, zum Gedanken-Austausch. Angemerkt - Der 1te Worldcon war 1939 in der Caravan Hall in New York. Cheforganisator Sam Moskowitz. Das war zugleich WORT-GRÜNDUNG FANDOM. Die FAN-Gemeinschaft.

Aus RESONANZ und MOBILITÄT wuchsen normale Bestrebungen und Wahrheit mancher FANs sich berufsartig mit Literatur PHANTASTIK zu beschäftigen. Aus den Privaten FANZINE und MAGAZINE heraus. Im Verlauf der EVOLUTION behaupteten sich die BESTEN. Im Verlauf verschwanden auch manche derartigen Produkte aus unterschiedlichen Gründen. Faktor ZEIT dafür zu haben, Faktor INTERNET, die privaten Homepages kamen deutlicher in den Vordergrund. Die WEBLOGs, die BLOGs zur Literatur.

Verschiedene Große Buch-Verlage ((Heyne, PIPER, KNAUR, BASTEI-LÜBBE, FISCHER und andere.)) haben Spezialgebiete Phantastik. Im Verlauf der Verbreitung des Gedanken-Gutes phantastischer Literatur sind auch sehr sehr viele kleinere Buch-Verlage gegründet worden, welche NUR phantastische Literatur herausbringen.

+++] ENDE AUFSATZ 082.

Vorab Geplaudert als HAUPT-KOMMENTAR --- Notwendiges HOMMAGE den Russen-Autoren der Phantastik 1922/2017. ### Ihre Geschichten sind oft gleich zu setzen mit den Geschichten der USA-Autoren oder Autoren EUROPAs ### Der Russe TOLSTOI 1923 mit dem Roman AELITA. ### HUGO GERNSBACK gründete 1926 AMAZING STORIES. ### Ob Amerikaner oder Russen sie sind AUTOREN in Spezifischen Ausdrucksformen nach Mentalität ihrer jeweiligen MISCH-VÖLKER --- US-AMERIKA +++ RUSSLAND +++ EUROPA.]]

++@@++)) MONAT/OKTOBER/2017... AUFSATZ 083. Homepage Dienstag.03.Oktober.2017. Internet=MEZ=18.30.UHR...
++@@++)) Russen wie Beste, die Brüder STRUGAZKI, K.BULYTSCHOW, "DAS MARS-ELIXIER", W.GRIGORJEW, "AXIOME DES ZAUBERSTABES".
++@@++)) Russen wie A.TOLSTOI, "AELITA", D.BILENKIN, "DER INTELLIGENZTEST", I.JEFREMOW, "DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL".
++@@++)) Russen 2017 etwa wie S.LUKIANENKO, Wächter-Romane, wie D. GLUKHOVSKY, "METRO 2033" und auch "FUTU.RE"... und viele Andere...

[+++ ANFANG AUFSATZ 083.

RUSSISCHE AUTOREN herausgeholt von denen ich Geschichten gelesen habe:
ADAMOW,G. R. - Das Geheimnis der Ozeane. + ANTSCHAROW, MICHAIL - Ein Clownstellt Fragen. + BAGRIAK, PAWEL - KIDNAPPED FÜR DEN MARS. + BELAJEW, S. - DER ZEHNTE PLANET. + BILENKIN, DMITRI - DIE UNSICHTBARE WAFFE. + BOGDANOW, A. - Der rote Planet. + BULYTSCHOW, KIRILL - DAS MARS-ELIXIER. + DMITRI BILENKIN - DER INTELLIGENZTEST. ILJA EHRENBURG - Der Löwe auf dem Marktplatz, 1948. + GOR, GENNADI - DIE STATUE. + GRIGORJEW, WLADIMIR - AXIOME DES ZAUBERSTABES. + IWANOW,V. - DUELL IM WELTRAUM. + JEFREMOW, IWAN - DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL. + JURJEW + SCHEFNER - Mr. GROPPERS SELTSAMER TOD. DAS MÄDCHEN AM ABHANG.

KANDYBA, F. - HEISSE ERDE. + LEONOW, LEONID - DIE FLUCHT DES MISTER McKINLEY. + LUKIANENKO, SERGEJ - WÄCHTER. + MARTYNOW, GEORGI - 220 Tage im Weltraumschiff. + MARTYNOW, GEORGI - DAS ERBE DER PHAETONEN. + OBRUTSCHEW, W.A. - Das SANNIKOWLAND. + PLATONOW,ANDREJ - DIE BAUGRUBE, und 10 andere Geschichten. + POLLESTSCHUK, ALEXANDER - Das Geheimnis des Glaskegels. + PUCHOW, MICHAEL - STERNENREGEN. SAFRONOW, J. und S. - DER SÜDPOL SCHMILZT. + SLADKOW, NIKOLAI - PLANET DER WUNDER. + SLAWTSCHEW, SWETOSLAW - ASTRONAVIGATOR FÄRN. + SNEGOW, SERGEJ - MENSCHEN WIE GÖTTER. STRUGAZKI, Brüder. + TOLSTOI, ALEXEJ - AELITA. + TSCHERNYSCHEWSKI, N. G. - WAS TUN? + WOISKUNSKI - LUKADJANOW - DAS MESSER DES PANDIT. + WOLKOW, KONSTANTIN - LANDUNG AUF DER VENUS...

UND... UND... UND... VIELE ANDERE, WEITERE Russische Autoren... Der Aelita-Preis ist ein russischer Literaturpreis für Leistungen auf dem Gebiet der phantastischen Literatur. Er wurde 1981 von der Literaturzeitschrift Uralski Sledopyt und dem Verband der russischen Schriftsteller gestiftet. Der Preis ist nach Alexei Tolstois 1923 erschienenem Science-Fiction-Roman Aelita benannt. Pro Jahr EIN Preisträger - seit 1987. Die Auflistungen aller Preisträger sind auf der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA namentlich aufgeführt.

+++] ENDE AUFSATZ 083.

MCordy... MICHAEL CORDY/Brite... MONAT/Oktober/2017... AUFSATZ 084. Homepage Sonnabend.07.Oktober.2017...
MCordy... Autor der GEN-FORSCHUNGen in die ZUKUNFT Projeziert... UND Schreibt, DAS NAZARETH-GEN Original 1997...
MCordy... AUFSATZ Geladen in die Homepage MEZ =13.44.UHR.

[+++ ANFANG AUFSATZ 084.

Der BRITE WENIG-SCHREIBER-AUTOR - MICHAEL CORDY, geboren 1962, GB... Bisher in dt. Sprache Veröffentlichungen im Zeitraum 1997 bis 2012 6 SF-Romane. CORDYs Faszination ist die Genforschung, ihre Entwicklung, die ethisch-moralische Herausforderung. Sein 1ter Bestseller DAS NAZARETH-GEN, 1999 deutsch in 4ter Auflage, der Roman hatte Übersetzungen in 25 Sprachen, in 25 Länder. ERFOLG PUR. Derartiges Debüt haben nicht sehr viele Autoren. CORDY recherchiert ausführlich seine Roman-Themen. Seine Geschichten sind nicht oberflächlich. CORDY macht TIEFGANG. Vollgepackt mit WISSEN. sein 2ter SF-Roman heißt MUTATION, 2002 veröffentlicht. Sehr guter THRILLER. Die beiden genannten Romane machten CORDY mit "einem Schlag" berühmt...

CORDY Schreibt - er sagt dem Lesepublikum seine Lebens-Auffassungen, und er hat RESONANZ, er hat FEEDBACK vom Publikum. Im Prinzip kann man als Leser erkennen: DIE EINEN Schreiben für ihren Lebensinhalt, Gelderwerb, keine tiefgründigen Ausführungen ihrer Geschichten. DIE ANDEREN Schreiben um ihre Erkenntnisse, ihr Gewissen gegenüber Menschheit zu formulieren, machen Tiefgang. DIE EINZIGEN machen BEIDES, Sehr viele Geschichten veröffentlichen in der Anzahl, und zudem auch gut recherchierte Themen. Alter + Wissen spielen dabei die Hauptrolle.

Nicht die Technik, nicht die PORTALE oder STARGATEs, nicht Teleportation, nicht Telekinese... Biologie, Medizin, die menschlichen GENE wirbelt Protagonist MICHAEL CARTER durcheinander und wieder zusammen... Nach soviel BÜCHER Technik SCIENCE FICTION tut diese biologische Problematik der Leserin, dem Leser sicher gut... Vielfalt + Abwechslung im Lesequantum bringen die Spannung, den AHA-Effekt, den Frohsinn...

Abbildungen Cover genannter SF-Romane.

Das Debüt, der ERSTLING - DAS NAZARETH-GEN, 1999, Verlag HEYNE. KURZFASSUNG der HANDLUNG - Auf Genforscher TOM CARTER, Nobelpreisträger, wurde ein Attentat verübt, US-Amerikaner CARTER hat aber nur diee Beinverletzung dadurch bekommen, jedoch seine Frau verblutet. Täter ist ein Serienkiller, im Auftrag einer Gruppe die seine Arbeiten verhindern wollen. CARTER war es gelungen mittels Supercomputer die gesamte menschliche Erbsubstanz zu analysieren. Das andere Problem, CARTERs 8jährige Tochter hat von ihrer Mutter einen Gendefekt geerbt. Heilung ist unmöglich. CARTER will einen Menschen finden mit gleicher, aber nicht-beschädtigter DNS für seine Tochter. CARTER hat Feinde. Eine weltweit agierende Bruderschaft sieht ihn deshalb als Frevler an der Schöpfung. Ein todbringender Rachengel der Bruderschaft soll CARTER stoppen... Und die Zeit scheint CARTER davon zu rennen...

Der 2te VOLLTREFFER - MICHAEL CORDY schrieb den SF-Roman MUTATION, 2004. KURZFASSUNG der HANDLUNG - Wissenschaftlerin KERR ist ein Durchbruch gelungen. Sie hat eine Gentherapie entwickelt, die ehemalige Verbrecher in friedliche Mutanten verwandeln kann. Ist NUN die Wandlung der kriminellen Gesellschaft in normale Menschen möglich? Jedoch ihre Erkenntnisse können auch missbraucht werden. Auch der Wissenschaftlerin rennt die ZEIT deshalb davon, die normalen Menschen müssen gewarnt werden...

Nebenbei aufgemerkt - Die FRIEDLICH-MACHUNG der "Kriminellen + Verbrecher" - ein Thema, das schon etliche SF-Geschichten und etliche Autoren aus ihrem Gedanken-Konsum gelöst haben. RÜCKBLICK - Autor ALFRED BESTER hatte die Erfindung Verbrechensfälle in Zeit vor dem Fall schon erkannt zu haben, der/die Gängster wurden vor der Tat erwischt. Andere Geschichten, so BLADE RUNNER vom SF-Autor PHILIP K. DICK, da wurden pauschal Gruppen Androiden gejagt, denen man Verbrechen formal anlasstete. Auch Medikamente machten bei Dauer-Verabreichung aus Kriminellen harmlose "Schafe"... CORDY schreibt auch wie menschliche GENE beeinflusst werden könnten... zum Beispiel mit der Droge Liebeszauber... auch "Artefakte", alte Text-Überlieferungen, Jahrhundertealt, können Menschen Beeinflussen so stimulieren SF-Geschichten...

Im Jahr 2006 erschien CORDYs SF-Roman DAS WAHRHEITS-SERUM. KURZFASSUNG der HANDLUNG - In Shakespeares "Sommernachttraum" wird eine Königin des Waldes mit einem als Esel verkleideten Handwerker verkuppelt, indem man ihr einen Liebeszauber einflösst. So etwas findet sich in der Geschichte der Literatur immer wieder und es lässt sich verschiedentlich umsetzen, wie etwa... ... In Michael Cordys neuem Roman wird der Liebeszauber durch Gentechnik und Virologie entwickelt von einem italienischen Wissneschaftler namens Bacci in Turin. Da er Geldschwierigkeiten hat, die sein Projekt gefährden, mit dem er Beziehungen erhalten möchte, wendet er sich an die Züricher Bank der Familie Kappel, nicht wissend, dass diese nicht nur häufig zwielichtige Geschäfte betreibt und fördert, sondern auch mit Helmut Kappel von einem waschechten Soziopathen geleitet wird, der für Prof. Baccis Erfindung schnell eine ganz andere Verwendung findet. Und um die durchzusetzen, geht er wirklich über Leichen...

Im Jahr 2009 erschien CORDYs SF-Roman DIE GENESIS-VERSCHWÖRUNG. KURZFASSUNG der HANDLUNG - Diese Geschichte führt den Leser(in) in Jahrhunderte zurück. Eine SENSATION. Ross Kellys Frau Lauren, an der Yale-Universität, gelang es das mysteriöse Voynich-Manuskript zu entziffern. Das Jahrhundertelange Rätsel für die Experten. Das Ross-Familienleben wurde daraufhin nun arg gestört. Das Pergament will man Stehlen. Bei dem Versuch die Übersetzung zu stehlen wird Lauren beinahe getötet. ROSS will die auftauchenden Gefahren näher ermitteln. Einzige Möglichkeit, er muss selbst das 450 Jahre alte Manuskript lesen und nach Möglichkeit für jetziges Leben auch deuten...

+++] ENDE AUFSATZ 084.

Prinzip "Fotografieren" + Lernen... MONAT/Otober/2017... AUFSATZ 085 = NULL-FÜNF-ACHT. Dienstag.10.10.2017. MEZ=20.10.UHR.
Prinzip "Fotografieren" + Lernen... STORY = DER FOTOGRAF DES UNSICHTBAREN = Ausführlich aus der Anthologie gleichen Titels. 1970er Jahre.

[+++ ANFANG AUFSATZ 085.

Anthologie "DER FOTOGRAF DES UNSICHTBAREN", und andere phantastische Erzählungen, Verlag VOLK und WELT, 1978. Genannt sind 6 Herausgeber der Anthologie, aus dem Haus "Mainstream-Literatur", ihre Versuche soeben...

Die GRIECHEN sagten früher PHOTISMA und meinten dt. SCHRECK, bei heutiger "Horror-Romantik" keine Einmaligkeit, keine Seltenheit, da kann solche Erscheinung schon mal ins Gemüt drücken. EIN FOTOGRAF welcher UNSICHTBARES "aufnimmt" macht Erschrecken und Erschrickt selber wohl auch manchmal. FOTOGRAFIEREN eher Treffer "Fotografieren" die Welt, Erkennen, sich Gut-Merken Ereignisse, per FOTO im Album, oder Filigran-Merken + Bewahren im GEDÄCHTNIS... Nicht Vergessen...

Sich Ereignisse, Tätigkeiten, Umstände Merken, Speichern, im Inneren, und ZUSAMMENBRINGEN die täglichen Disziplinen. Im FORTSCHRITTS-LEBEN Außen das Prinzip THE FALLING WALLs. Zusammenhänge Erkennen. Hier ALSO BEZIEHUNGEN Literatur SCIENCE FICTION gesetzt in die Wirklichkeit. Die ZUSAMMENHÄNGE gibt es. OFT Geäußert im STREIT. Auch OFT nicht so Gesehen. Da könnte man mit TV-SloganSagen: "Aber immer öfter..."...

Die wissenschaftliche STRENGE -- Wochenzeitschrift DIE ZEIT schrieb im September 2017: Die FALLING WALLs Conference zählt zu den wichtigen und innovativsten Wissenschaftskonferenzen weltweit. "Im Berliner Radialsystem treffen sich jährlich am Jahrestag des Mauerfalles 700 internationale Entscheidungsträger aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur, um die Frage zu diskutieren: Welche Mauern werden als Nächstes fallen -- und wie wird das unsere Welt verändern". Die Konferenz am 9ten November 2017, im Radialsystem, direkt am früheren Mauerstreifen.

Man muss wirklich kein Wissenschaftler sein um die WERTE solcher Vorträge in Beziehung zur Literatur SCIENCE FICTION populärwissenschaftlich zu erkennen. Denn sie wissen -- ohne Technik, ohne Wissenschaft ist auch die Literatur SCIENCE FICTION arg verlassen.

Der "Fotograf des Unsichtbaren", ist nur HALB so motiviert wie ein rüstiger Forscher, der natürlich auch das Unsichtbare sucht, der Vorstellungen hat, aber noch nicht Greifbares genau Erkennt. Der REIZ der NEUGIER steckt im Menschen, wie die Kraft der Liebe auch zum Beispiel. Also: Woher haben WIR Neugier? Man sagt jaauch: Der Mensch überwindet gern Grenzen... Und SCIENCE FICTION hat die Standardfrage: WAS WÄRE WENN...

Diese Anthologie, 14 Autoren aus 7 Ländern, Groß-Thema MENSCH + MASCHINE, den Fortschritt ernst - heiter - ironisch - sarkastisch - hat eine passable Liste seltsamer Geschichten, ausgewählt die STORY des SF-Autors VLADIMIR COLIN // Journalist // DER FOTOGRAF DES UNSICHTBAREN, BUKAREST 1974.

Anregend zum Mit- und Weiter-Denken. SF + Grenzbereiche. Interessant HEUTE noch ETWA aus den 1970er Jahren: A)) Zwanzig Doppelgänger arbeiten in einem Mars-Laboratorium am Problem des HYPERRAUMES, wobei es zu einer Mordserie kommt -- ODER -- B)) Das Unsterblichkeits-Elixier Sempiternin wird zu einem Werkzeug geschäftlicher Manipulation...

VLADIMIR COLIN // Journalist // DER FOTOGRAF DES UNSICTBAREN, BUKAREST 1974. DIE STORY -- in KURZFASSUNG -- Ein talentloser Fotograf, beim Chefredakteur der Zeitung in Misskredit ob seiner einfallslosen Fotos wird beauftragt am nächsten Tag doch paar schöne Fotos vom Karneval zu knipsen. Die Redakteure hatten die Feiertagsnummer beredet und geplant. Modesto Orgullio, auf seiner Visitenkarte stand: Kunstfotograf. Seine Arbeit waren bislang Fotos von nackten Säuglingen, Gymnasialabgänger, Jungvermählte. Seine Fotos schmückten mitunter Lehrbücher, aber das Ausgefallene, das Besondere Fotowar ihm noch nicht geglückt...

Nächster Tag. Aus seiner gleichbleibenden Foto-Einfallslosigkeit wollte Modesto diesmal das Außergewöhnliche fotografieren. Er hatte sich überlegt per Zufall das zu erreichen. Das Ungewöhnliche müsste wohl im LEEREN sein. Nicht bei Fotografien der Menschen. Auf dem Neungeschossigen Häuserblock, der Übersicht halber, stellte Modesto zuerst seine Kamera auf, und machte Aufnahmen. Auch an anderen Stellen und Plätzen. Er hatte das teure Filter vorm Objektiv montiert. Er war nun allein, die Foto-Kollegen waren gegangen. Er hatte das LEERE fotografiert. Als Modestos Arbeitszeit zu Ende ging, er trug einige Filme nun in der Tasche, er hatte zahlreiche LEERE Plätze aus verschiedenen Höhen und Perspektiven festgehalten. Modesto ging nach Hause. Nicht ins Büro. Modesto war sich sicher der Meinung das Unsichtbare fotografiert zu haben...

In der eigenen Dunkelkammer entwickelte Modesto die Filme. Er hatte sich nicht getäuscht. Auf den Filmen zu erkennen die Spuren unzähliger Schuhsohlen. Merkwürdige Motive. Alle Plätze von Madrid mit einem Schuhsohlen-Teppich, alle Formen und Größen. Die Plätze waren auch durch charakteristische Einzelheiten gut erkennbar. Der Filter hatte bewirkt, dass infrarote Strahlung nicht abgeschirmt wurde. Modesto prüfte sorgfältig die Film-Negative. Auf allen Fotos zeigte sich ein unerklärlicher großer Fleck. War das etwa ein Seestern? Oder was sonst? Aber der Fleck musste von einem Körper kommen von 4 bis 5 Meter Durchmesser und mindest 2 Meter Dicke...

Estella, stets begeistert für das Ungewöhnliche, eine wichtige Mitarbeiterin der Zeitschrift, sie äußerte sich zu den Fotos nach langen Überlegungen, und sie rief dann etwas fassungslos: "Sie haben ein Stück einer anderen Welt fotografiert. Ist es ein Gegenstand oder ein Lebewesen?". Der Chefredakteur sah im ganzen darin nur Unsinn, er wimmelte Modestos Fotos als "Käse" ab. Die Fotos sind wieder nichts wert...

Zuhause im Nachtschlaf hatte Modesto Alb-Träume, die abweisenden bösen Worte des Chefredakteuers plagten ihn. Modesto sah sich jedoch auf dem hohen Sockel eines wichtig gewordenen Fotografen. Stundenlanger Traum. Und Bumms, Modesto war im Zug der schmerzenden Grübeleien aus dem Bett gefallen. Aber ehe Modesto die jetzige Realität begriff, stand er schon auf dem Fensterbrett des hohen Hauses. Er war praktisch ohne funktionierendes Bewusstsein, eine lange ganze Weile. Er hing am Fenster, fast in der Luft. Nachbarsleute hatten bereits die Feuerwehr gerufen. Modesto sah sich selbst nun über deren Köpfe fliegen. In der Luft fliegen. Plötzlich sah Modesto den glänzenden Helm des Feuerwehrmannes der nah ihm oben auf der Leiter stand. Modestos, ihm stundenlang erschienener Flug, war ihm mit einem Ruck beendet...

Gerettet. Hatte ein UFO ihm vor dem Runterfallen bewahrt? Oder? Leute hatten Modesto oben am Fenster schwebend gesehen, das war nun Gespräch auch im Büro. Der Chefredaktuer milder gestimmt für Modestos Arbeit aufgrund der vergangenen Situation und ein Psychologe "stellte Modestos Lebenssinn wieder her", gab ihm soweit möglich Lebenszuversicht. Die Situation war wieder normal. Und mancher vom Büro sah Modesto als Held des Tages... andere aber weniger, sie kannten Modestos einfache Art...

Trotzdem - die anderen Fotografen und Redakteure der Zeitschrift wollten Modestos Geschichte "ausschlachten zum Wohle der Zeitschrift". Verlockend eine höhere Auflage der Zeitschrift. Das rückblickende Gerede der Kritiker begann nun wieder den üblichen Diskussionssinn zu fassen. Gut oder nicht gut ein solcher Artikel? Die Physik des schwebenden Modesto war auch normal erklärbar. Die Mehrheit sagte, sein vermeintliches Sein im Flug war kein Wunder. Woher auch ein Wunder? Und der große Fleck auf den Fotos, das ihm Übernatürliche, wer weiß? In der Aufregung hatte man dies eben falsch gedeutet, oder auch nicht? Andere sagten garstig wie auch sollte er geschwebt haben?

Modesto selbst, er sah seinen Flug NUN mit Wirkungen des "UFO", der große weiße Fleck auf den Fotos seiner Filmaufnahmen. Modesto war schon öfter den Unwahrscheinlichen auf der Spur. Diesmal Treffer. Die Kollegen konnten ihm das Wunder nicht zerreden. Durch sie wurde er sein Wunder nicht los. Als nicht-wunderliche Erscheinung akzeptierte Modesto das Erlebnis nicht. Für den Chefredakteur war Modesto wieder der einfache Fotograf. Der Chefredakteur hatte mehr Sinn für das Praktische, die Sache der Zeitschrift...

Modesto blieb das Erlebnis als Wunder haften. Auch ohne die weitere Anerkennung seiner Kollegen. Modesto blieb Fotograf bei der Zeitschrift, er fotografierte eben weiterhin. Der Chefredakteur forderte wieder von ihm Fotos, beser als Vorherige...

Modesto in der heutigen ÄRA, 21. Jahrhundert, 2017, wäre er wohl viel deutlicher anerkannt mit seiner Geschichte, würde man eher glauben seine Geschichte, heutzutage sind Konfrontationen mit Wundern wohl häufiger, staunt man doch schon über die Möglichkeiten der Smartphone und Internet, was da geschieht, was man da fragen kann, und Antwort gibt es immer wieder... man weiß nicht immer WER Artikel da hineinschreiben kann, Wahrheit und Täuschung liegen ENG beieinander...

+++] ENDE AUFSATZ 085.

MARGARET FORTUNE... + NewSol... MONAT/Oktober/2017... Artikel 086 Montag.16.Oktober.2017. Internet = MEZ=23.15.UHR.
MARGARET FORTUNE... + NewSol... Raumstation NEW SOL... 2016 BASTEI-LÜBBE Verlag...

[+++ ANFANG Artikel 086.

NEW SOL... ein Debüt-Roman einer US-Amerikanerin, lebt in Wisconsin. Klappentext: Mit 6 Jahren schrieb Margaret erste Gedichte. Sie bekam schon Lob für dieses ERSTE BUCH. SCIENCE FICTION. "Book Riot" schreibt: "Dies Buch trifft genau den NERV der knallharten Heldinnen". THIS BROKEN STARS schreibt: "Man mus es lesen, temporeich, originell"...

Eine "Selbstmörderpuppe" oder doch "Psyche vergewaltigt", LIA kennt ihr INNERSTES jetzt genau, es ist in ihrem Kopf gelandet...

MARGARET FORTUNE -- SF-Roman NEW SOL, 2016, es gibt aber schon die Fortsetzung PRISA, 2017. Beginn der Serie KRIEG DER SCHATTEN, Band 1. Ich nehme den Klappentext -- Ungefähr -- Aus dem Kriegsgefangenenlager entschlüpft, 2 Jahre war sie "kalt gestellt", kommt Lia Johansen frei. Wohl in Quarantäne auf die Raumstation New Sol. Ihre Erinnerungen waren teils gelöscht. Ein Stromstoß. Doch die Wahrheit... jenseits der Vorstellungskraft... In Lias Kopf startet ein Countdown: 35:59:59... Ist es ihr wahrer Name... sie erinnert sich allmählich... und sie weiß jetzt, ihr Name ist wie der des Kriegsgefangenlagers... Lia weiß auf einmal: Sie ist eine lebende, genetisch modifizierte Bombe... sie wurde manipuliert die Raumstation sprengen... sie will der Bestimmung entgegen wirken... sie muss 36 Stunden lang unentdeckt zu bleiben... ein Wettlauf startet, wie in vielen Geschichten Vorher...

MARGARET FORTUNE -- SF-Roman PRISMA, 2017 (November). Die Menschen wissen nun, von der Existenz der sogenannten Schatten. Körperlose Aliens. Sie schlüpfen in das menschliche Bewusstsein. Protagonist M. SORENSEN hat dies auch entdeckt. Er wehrt sich gegen diese Invasoren. Eine Sondereinheit Wissenschaftler forscht an einer effektiven Waffe gegen die Aliens. Bisher konnte man sie nur in Schach halten, aber nicht töten. SORENSEN experimentiert den Prototypen. SORENSEN arbeitet mitten im vom Feind okkupierten Gebiet. Doch Gefahr kommt auch aus eigenen Söldnern...

+++] ENDE Artikel 086.