PRIVATE HOMEPAGE . Webseite für ZEIT-WEILE NOVEMBER 2017.

Phantastische Literatur. CONDENSATION(Verdichtet) +@@+ SCIENCE FICTION +@@+ CONTINGENCYs(Zusammenhänge).
POTENTIAL im Modus #THE-FALLING-WALLs, Aktuell seit #MAUERFALL-1990, daraus Dominanz IDEE CONTINGENCYs SF + WISSENSCHAFTS-Zweige.
Der BLOG der WORT-Kategorien. => SCIENCE FICTION(SF + Phantastik) = MENSCH-IN-DER-SF + DAS-LEBEN + MATHEMATIK + CONTINGENCYs.
WIR SCHAUEN in die "WELTEN und über HORIZONTE". ÖFFENTLICHES POTENTIAL zu dieser LITERATUR GeSTErn + HeUTe.
BLOG Mathematiker "SPRICHT rein PRIVAT" über INHALTE + VISIONEN. VIREN-FREI - KEIM-FREI.


© 2011-2017 by MSteinert.


Statistiken

#NORBERT STÖBEs Phantastische LITERATUR. SCIENCE FICTION. ARTIKEL 092. STÖBE Recherchiert Ordentlich.
NORBERT STÖBE ==> 6 Bücher SF veröffentlicht. DIENSTAG/31/10/2017/MEZ=15.40.UHR. Hoch geladen ins Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 092. Autor NORBERT STÖBE, dt. Autor, *1953, ist Übersetzer und Science-Fiction-Schriftsteller. STÖBE Recherchiert Mehr wohl als Schreiben. Analoga im gewissen Sinn wie ETWA die vortrefflichen Autoren BEAR, BRIN, BANKS... STÖBE studierte Ethnologie + Soziologie. STÖBE macht einen Job in der Textilchemie. 1982 begann er zu Schreiben. Danach auch mit Übersetzertätigkeit, Werke von James Rollins, Alastair Reynolds, Ken MacLeod, Philip K. Dick, Patrick Woodrow, ins Deutsche.

Lebens-Details #STÖBE-NORBERT aus WIKIPEDIA ==> Veröffentlichungen SF: 1986 #SPIELZEIT, 1988 NEW YORK IST HIMMLISCH, 1989 NAMENLOS, 1991 DER WEG NACH UNTEN, 2014 MORGENRÖTE, 2017 KOLONIE. Das sind wirklich tiefgreifende GESCHICHTEN. Auszeichnungen: 2mal Kurd-Laßwitz-Preis, 1988 für "New York ist himmlisch", 1995 für Erzählung "Der Durst der Stadt". Die Kurzgeschichte "Zehn Punkte" 1992 Deutscher Science Fiction Preis. 1995 bis 2008 nur gegenwartsbezogene Texte. Ab 2009 wieder Storys und Erzählungen in Zeitschriften und als E-Book, 2014 dann der SF-Roman Morgenröte.

Einen ähnlichen Buchtitel wie SPIELZEIT, nämlich #ZEIT-SPIELE, eine Anthologie im Verlag HEYNE 1992 war vom Herausgeber OLAF R. SPITTEL, ehemals Lektor im DDR-Verlag DAS NEUE BERLIN. Man möchte sagen, SPITTEL rettete noch Geschichten von DDR-Autoren ehe sie unveröffentlicht verschwanden infolge PLEITE manches DDR-Verlages.

KURZFASSUNG zum SF-Roman MORGENRÖTE -- Wegen einer Instabilität der Sonne steigen die Temperaturen und Strahlungswerte auf Planet Erde an. Total krass. Landwirtschaft verdorrt. Flüchtlings-Wanderungen. Lebens-Rhythmus der Menschen ändert sich. Menschen werden mitunter zu Nachtwesen. Funknetzwerke, Satelliten, Infrastruktur funktionieren trotzdem. Doch die weltliche Ordnung zerbirst. USA und Vereinte Nationen machen den tollkühnen Plan: Auf dem Mond soll kurzfristig ein Raumschiff gebaut werden. Zirka 18.000 Menschen wollen zum erdähnlichen Planeten MORGENRÖTE. Dort Aufbau einer neuen Zivilisation. Die Plätze im Raumschiff werden offiziell verlost. Wer erhält tatsächlich ein "Ticket"?

Extrem-Siuation, Planet ERDE hat gut 8 Milliarden Menschen. STÖBE fokusiert menschliche Eigenschaften, wie Macht, Gier, Liebe, Ehrgeiz, Idiotien, und so weiter, der Roman ist die Auseinandersetzung mit der Kopliziertheit des Vorhabens zur MORGENRÖTE (als Format EXODUS). Allein dieser TATBESTAND der FLUCHT von der ERDE. Ein möglich werdendes Problem? 2015 war Beginn der realen Völkerwanderung in Europa. Tatbestand kleines Format. Und da sind schon Schwierigkeiten Engros. Wie auch sei, STÖBE schreibt spannend. Es ist z. B. uninteressant WER mit WEM schläft, will sagen, diese Probleme sind Dimensionen GRÖSSER, die Situation zu meistern ist wohl niemals ein GELINGEN VOLLKOMMEN...

KURZFASSUNG zum SF-Roman KOLONIE -- Kampf der Kulturen, auch der KÖPFE. 40 mutige Kolonisten kommen nach hundert Jahren Kälteschlaf auf den Planeten CORAZON. Als neue Siedler. Schon bald treten gravierende Probleme auf. Die BOTS, Software, Roboter, verselbständigen sich. Gewatsamer Streit. Die BOTS bauen ihre eigene Stadt. STÖBE macht dann den ZEIT-SPRUNG in dieser GESCHIHTE. Weiter - die Kinder der Kolonisten entwickeln Externorgane, ihr Nachteil, sie gelten als ansteckkend, sie werden im KINDERTRAKT isoliert, eine deutliche Art GHETTO, das Extra-Wohnviertel. Und nochmal 30 Jahre später, 39 Alt-Kolonisten leben noch. Sie kämpfen gegen den Verschleiß ihrer Station, noch immer haben sie notwendig mit widerspenstigen Robotern, feindlichen Umweltbedingungen, und unfreundlichen Begleiterscheinungen der Umwelt zu tun. Neue Siedler sind eingetroffen. Und die Kinder der Kolonisten sind erwachsen. Der BOTS Stadt ist fertig. Sogenannte "Schöpfer" sollen wohl kommen. Die wahren Herren. Und da kommt auch ein weiteres Raumschiff. Fünf Personen, sie haben Implantate, die Alten versuchen damit klar zu kommen. Wohin führt das? STÖBE löst das Problem indem die Altkolonisten, die Roboter und die neuen Kolonisten zum sogenannten Clash der Kulturen gelinkt werden... doch auch die Hoffnungen der Super-Wesen, der Bots, werden enttäuscht und die Spannungen eskalieren...

Auch im Roman #KOLONIE ergreift STÖBE eine harte Extrem-Situation (kein Format: Hart aber FAIR.), er setzt sich damit gedanklich auseinander, ist motiviert eine menschliche Lösung zu finden, auch hierbei hat STÖBE was Besonderes Daraus gemacht, STÖBE ist nicht der "Allgemeine Kriegs-Autor vom Dienst", gemeint die Autoren, die allein KRIEG als Unterhaltung anbieten... Genau darin ist STÖBE ein anderer Autor, mir ein Besserer... haben WIR heute die WEILE des POPULISMUS, der FAKE NEWS, der BOTS, der HOAX, eben der Falschmeldungen, und so weiter, das schnelle FACEBOOK und TWITTERN, soviel Falsches, echte Lösungswege sind mir lieber... STÖBE macht nicht die Ellbogen-Karriere, er besticht durch Gedanken und Intelligenz... STÖBE ist Ehrlich, in heutiger Zeit der mutige Charakter...

+++] Ende ARTIKEL 092.

DIE GROSSEN FRAGEN der Menschen -- Wann sind wir menschlich? @@+@@ Wann funktionieren wir wie Maschinen? @@-@@ Und wie beeinflusst uns eine Zukunft, in der alles möglich scheint?

Können Menschen schon Gedanken "lesen"? Sicher NICHT. Können Menschen Gedanken "rüberdenken" in Gedächtnis anderer Menschen? Sicher NICHT. Dafür gibt es die Phantastische Literatur. Und das KÖNNEN haben nur Aliens, Außerirdische, und ihre Maschinen.

FEMININE SCIENCE FICTION von GABRIELE BEHREND... Phantasie und Wirklichkeit... ARTIKEL 093. .
#BEHREND-GABRIELE mit 12 Short-Storys im Jahr 2013... Homepage Mittwoch/02/November/2017/MEZ=22.11.UHR. Hoch geladen ins Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 093.

SF-Autorin GABRIEELE BENHREND, geb. 1974, und lebt mit ihrem Mann, dem Autor Arno Behrend in Düsseldorf. Sie ist Illustratorin, war für InterNova und Nova und ist Mitorganisatorin des Dortcons.

Die Collection ist... HUMANOID: SF-Geschichten, 2013.

Der mitgeführte Klappentext -- In diesen Geschichten geht es um die Menschlichkeit, die unser Denken und Handeln bestimmt, eingepflanzt in nicht näher definierte, nicht allzu ferne Zukunftsszenarien. Es geht um Beziehungsmuster, um funkelnden Ruhm und das große Scheitern. Da wird ein Büroangestellter zum Pulverfass, ein Ehemann mit einem Androiden ruhiggestellt; da wird die Socialista zur Kraftquelle, da weiß einer nicht mehr ob Mensch, ob Maschine. Da planen Stellvertreter den großen Coup, tanzt einer um sein Leben, bangt eine um ihre Seele. Da malen sich Lügen aufs Textil, da stellt sich eine ihrer Vergangenheit. Da wird eine Gemeinschaft wieder belebt, da geht es um den großen Showact, wird Langeweile zur neuen Todesart...

Die Autorin FRAGT... und die Autorin gibt ANTWORTEN... ihre Meinung gibt Gabriele Benhrend auch, sieht die wahren fragenden Visionen der Zukunft... WO steht der MENSCH... bewegt sich der MENSCH oder wird er bewegt, mobilisiert, sicher öffnet sie damit Diskussionen um WAHRHEITEN, und bei aller Wissenschaft + Technik, die UNS voran bringen, WOHER haben WIR Menschen die fortschrittlichen IDEEN, Christen sagen mitunter... VON GOTT... was hat die christliche Religion mit dem Fortschritt zu tun... Ist es die Menschheit selbst, die aALLES vorwärts bringt... ODER... unser Weltbild ist dafür nun doch zu ALT... Fortschritt, Technik, in Frieden einerseits, andererseits im Krieg der IS-STAAT... der MENSCH macht aus IDEEN seine Realität... sind wir selbst kreativ genug, oder "schiebt" man UNS an... ALSO... WIR MENSCHEN müssen neu, wir müssen Neudenken...

... unsere Religion, dann ist wohl GOTT ein Außerirdischer, ein gewaltiger Alien, DER LEBENDIGE, seine Denkkraft + Güte + Rasse 100.000 Jahre weiter entwickelt als wir Menschen, seine Technik ist UNS wie MAGIE... diese DARLEGUNG ist im heutigen TECHNIK-ZEITALTER klar verständlich, und nach/mit 40 Jahren Lesen SCIENCE FICTION, dem Schauen auf HEUTE, was MEDIZIN, was Raumstationen, was TECHNIK, alles dies schon sind, uns das Leben erleichtert... nun seit #MAUERFALL... und das Schauen auf das LEBEN, unserem LEBEN, mit Aufmerksamkeit, und mit Achtung + Ehrfurcht, und dem wichtigen, daraus Schlüsse zu ZIEHEN, dann sind meine Gedanken die einfache umfangreiche Formierung, die KATEGORIE allen SEINs das WIR besitzen... das braucht eine neue mathematische FORMEL um Dies LEBEN Gesamt zu Erfassen, zu Überblicken, solche erlebten WIRKUNGEN brauchen ein Neue Abbildung... EIN NEUES WELTBILD, den echten Zusammenhang WISSENSCHAFT + LEBEN + RELIGION... ein WELTBILD Heutzutage 2017, 21.Jahrhundert... Außerirdische, das Wort ist niemals Schimpfwort, aber es ist DAS erklärende Wort dieser Entwicklung...

...ich denke man versteht meine WORTE hier mit allen ERNST dazu, und noch EINS, Außerirdische können/bringen dann auch, dass WIR Menschen in den Kirchen diese Unsere DEMUTSHALTUNG annehmen, WIR sind ruhig gestellt, empfinden den Hauch von Ewigkeit, und WIR empfinden diese EHRFURCHT vor der unendlichen MACHT der Anderen... sicher ist das auch einwenigim Fatalismus, wenn WIR nach oben schauen, und schimpfen Hören sie das sicher auch, und sie können auch arg darauf reagieren, wie sonst passiert manches was wir nicht wollen... Und manchmal hört man seltsame Stimmen, ja eher Gedanken, und WOHER kommen diese Wörter und Sätze, die so fordernd sind... in der eigenen Wohnung, oder auch unterwegs... diesen "Empfang" hatten sicher schon viele Menschen, nur wie das ERKLÄREN, NUR mit solchem Bezug ist UNSERE WELT heutzutage noch zu verstehen... als Leser und auch Leserin Haben sie 2017 noch eventuell die andere 500jährige Meinung, wie immer schon... dann Beweisen sie mir doch BITTE das Gegenteil (die alte Ordnung), eben das alte WELTBILD, und sie merken, das können sie gar nicht, das gelingt nicht Mehr, zu viele Ereignisse sind EINFACH + BANAL in heutiger ZEIT mit dem alten Wissen NICHT MEHR erklärbar... eine derartige Rasse Außerirdischer (klingt etwas provokativ ist aber real), bringt alles DIES was wir mit dem WESEN GOTT erklären, sie besitzen die Tarnkappen-Milieu, die Unsichtbarkeit, es soll ja keine PANIK dadurch kommen, und auch 100.000 Jahre frische Technik, die sicher auch Menschen lenken kann, und den Rest des menschlichen Lebens machen sie auch... Ich bin nicht LUTHER, aber diese Überlegungen bringen auch das Neudenken in REALE Zusammenhänge...

+++] Ende ARTIKEL 093.



Ein Film, ein Traum, eine Geschichte, welcher Mensch hatte das nicht in seiner Jugendzeit, ausgedrückt auch in Erzählungen, in Episoden, in Büchern, Malerei, Musik...

DIE GROSSEN FRAGEN der Menschen 2017 -- #Außerirdische - JA oder NEIN, GUT oder BÖSE, wohl ABER Möglich analog wie Eigenschaften WIR Menschen Auch besitzen, und haben, und auch annehmen... manchmal spät endeckt... LEBEN Normal DAFÜR oder DAGEGEN... FUNKTIONISMUS der Außerirdischen hat ABER wohl HÖHEREN SINN... die IDEEN aller möglichen Richtungen An/Auf UNS und WIR Menschen -- Was machen WIR aus den Vermutungen... WIR sollten Menschlich sein, so gefordert, ABER WIR SINDS nicht immer... ABER WIR Menschen kriegen nach Abschluss einer ÄRA die notwendige KURVE ins Normale... Immer... so BISHER Hunderte Jahre Menschheits-Historie... UNSER WEG ist geplastert mit Großen und Kleinen KRIEGEN bisher... Begonnen einst eventuell im TROJANISCHEN KRIEG... Und Jedes Jahr...

Menschen können(rein technisch) nicht Gedanken "lesen", das IST SICHER, es heißt JA AUCH GEDANKEN SIND FREI (im Sinn, andere kennen meine Gedanken nicht, so im HAMBACHER FEST der Studenten 1830), und Heutzutage 2017 -- IST das nicht mehr so SICHER?? WIR bemerken Ungewöhnliches... Man HÖRT Worte von STIMMEN (nicht krankhaft), deren Sprecher laut erkanntem TIMBRE gar nicht anwesend ist, ABER man sieht sich gewohnheitsartig UM und kein Mensch ist da, der es sagte, als WOHER (Gespenster 2017 NEIN), Halluzination, FATA MORGANA, da drängelt sich die Gewissheit auf, Täter sind Unsichtbare, beschriebene Möglichkeiten in der Literatur... Folgerung unsichtbares Leben haben die Außerirdischen, allgemein als ALIENs bezeichnet... Leser + Leserinnen Phantastischer Literatur haben es eigentlich LEICHTER die Schlussfolgerung zu Denken..

FRIGYES #KARINTHY... Die ALTE SACHE, GUT, BÖSE, und ihren MASCHINEN - ARTIKEL 094.. SCIENCE FICTION. Wirklichkeit ODER Phantasie.
FRIGYES KARINTHY... KARINTHY hatte einen Traum... FAREMIDO... Homepage Sonntag/05/November/2017/MEZ=16.45.UHR. Hoch geladen ins Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 094.

Frigyes KARINTHY, 1887 Ungarn - 1938 Ungarn, ungarischer Schriftsteller. Nach Abitur Universitätsvorlesungen über Mathematik, Physik, Philosophie, Chirurgie. Großes Vorbild für KARINTHY war Jonathan Swift. KARINTHY bezeichnete seine Storys auch als Reisen. Original-Romane Utazás Faremidóba (Reise nach Faremido und Capillária) tragen Untertitel Gullivers fünfte und sechste Reise. Das enttäuschende Erlebnis 1.Weltkrieg hatte KARINTHY zur Phantastischen Literatur geführt.

DIE REISE NACH FAREMIDO -- Worte dazu, darüber, Inhalt etwas kurz gefasst, auch von anderen Lesern -- ICH-Geschichte des Autors, der Erzähler, heutzutage Protagonist genannt, wird dem Linienschiff BULWARK zugeteilt, als Wundarzt, in Küstennähe bei ESSEX, sprengen die Deutschen das Schiff in die Luft, der Verfasser und der Kommandant des Schiffes fliehen mit einem HYDROPLAN, dem Wundarzt interessieren nur de Arten der Verletzungen,und der Chirogie dazu (KARINTHY hat ja auch Chirogie studiert)...

... der Verfasser (Wundarzt) landet schließlich in den Unruhen nach Sprengung des Linienschiffes rein zufällig auf FAREMIDO... er höte plötzlich Musik lag auf etwas Weichem, aus einem Hahn floß ein kühler, duftender Saft auf meine Stirn, eine Weile schwebte er über einen hellgrünen Wald... die hinreißende Musik betörte mich, ich erwachte aus meiner Benommenheit, um meinen Körper fasste mich ein Metallring, ich erblickte über mir eine Maschine, aus dieser Apparatur erklang diese Musik, und eineTreppe führte zu einem gewaltigen Gebäudeund daor standen Gestalten, nein - es sind die Apparaturen, ich wusste aus meinem Leben Apparaturen gleich Maschinen, sie übertrafen Menschen in Ausdauer und Leistungen (KARINTHY enutzt gar das Wort AUTOMATIK)...

... Schriftsteller KARINTHY gestaltete in der Erzählung seine Weltanschauung, der 1.Weltkrieg führte ihn zu Überlegungen betreffs ganz anderen Lebens, vernünftigeren Lebens, eines Lebens ohne Kriege, und KARINTHY sah die intelligenten Maschinen... und DIESE GEDANKEN breitet KARINTHY in dieser Geschichte aus...

... der Autor sah (seine Gedanken), diese Maschinen produzierten, er nennt die Maschinen SOLASI, sie produzierten und mussten daher auch intelligent sein, sogar Krankheiten bekämmen sie mitunter, sie hatten aber keine Wörter, sie sprachen nicht, sie kommunizierten gegenseitig mittels Musik-Klängen, der Autor diskutiert über Kategorien = Bewusstsein, Kraft, Geburt, und Intelligenz...

... die Krankheit der Maschinen beschreibt der Autor als das Kaputtsein ihrer Tonbänder, sie brächten dann nur kratzende Geräusche hervor, das und noch mehr erfährt der Ich-Erzähler von der Maschine MIDOR (wie auch immer), die elektrischen Strahlen getriebenen Lungen sind ihre Motoren, so konnten sie den Ich-Erzähler auch retten, die Maschinen manipulieren den Ich-Erzähler damit dieser ihre Musik-Klänge deutlich wahrnimmt als verständigende Worte miteinander, der Ich-Erzähler spricht über die Menschheit, die Maschinen über SOLASI, und bald darauf war der Ich-Erzähler wieder bei den Menschen, so kam es zur Trennung ohne Schmerz und Traurigkeit, der Ich-Erzähler wurde in eine Apparatur gesetzt, bekam ein Pulver, und er erwachte wieder an der Küste Helsingfors, Norwegen, auf der ERDE...

... am 18.Januar 1916 war ich in Helsingfors gelandet, die Reise hatte Anderthalb Jahre gedauert...

KARINTHY zeigt Ein satirisches Werk mit phantastischen Mitteln, KARINTHY benutzt keine mystischen Motive, auch keinerlei morbide Phantasien, und der Autor nutzt technische und wissenschaftliche Anschauungen... KARINTHY gehört in die Linien eines VERNE, HUXLEY, CAPEK, WELLS, LASSWITZ... keine sinnlichen Sphären, aber die einfachen Gedanken und Urteile...

Allgemeines Wissen -- die Symbole und Götter in Phantasien, FANTASY, MYSTERY, HORROR, sind Vermutungen und KARINTHY benutzt dies gar nicht, denn Symbole verfügen über zugleich gute und schlechte Eigenschaften, über Herausbildungen seltsamer Ungeheuer, die großen Religionen ließen solche phantastischen Gebilde weg, behielten aber die Götter und deren Eigenschaften, auch Ausdruck wieder in Symbolen, manche phantastische Literatur neigt auch zum Absurden, oder Grotesken, SCIENCE FICTION nimmt Wissenschaftlichkeit, Mensch in der Zukunft, WAS WÄRE WENN... In 100 Jahren, in 1000 Jahren...

Meine ÜBERLEGUNGEN ZUR IRDISCHEN, STÄDTISCHEN, Wirklichkeit --- Im Artikel 093. FRAGT die Autorin das Ungewöhnliche, gibt es DAS Überhaupt... Gibt es Außerirdische... man kann normal erwidern, sie besitzen Charaktere GUT oder BÖSE, wie auch WIR Menschen, ist IHRE ZIVILISATION 100.000 Jahre Weiter als WIR Menschen, dann können sie äußerlich unbemerkt auf der ERDE sein, auch in Städten, auch in DRESDEN oder Randgebiete... und sie können MASCHINEN haben, benutzen, wie auch schon KARINTHY im Traum sah, Intelligente Maschinen, die WIR nicht besitzen, auch nicht sehen, ABER auch Maschinen können GUT oder BÖSE programmiert sein...

Ich ergänze meine Überlegungen im Artikel 093. daher, ein Blick zurück auf die Menschheit, vor Luther, vor 500 Jahren Deutschland, gerade mal der Buchdruck war erfunden, Reisen der Naturforscher, Wirren der kath. Religion, und Handwerker, keine Industrien, keine Maschinengewehre, keine Atomwaffen, keine Raumschiffe zur irdischen Raumstation, letzteres 2017... das machen schon 500 Jahre den Unterschied, und NUN bitte Denken Sie was in paar Tausend Jahren sein kann, oder RICHTIGER in 100.000 Jahren... da singt gar ROLAND KAISER 2017 schon ALLES IST MÖGLICH... für solche Außerirdischen sind WIR NUR Ameisen... Aber WIR brauchen UNS nicht Verstecken...

Die SCIENCE FICTION Literatur geht konsequent davon aus, solche Außerirdischen können Geschöpfe UNS schicken, die Literatur spricht von AVATAREN, von ANDROIDEN... selbst Geschöpfe der Phantasien, Geschöpfe der Mythologien, könnten sie, bislang wird NUR GEREDET, das machen sie, und GOTTSEIDANK wirds nicht schlimmer... denn DA BEGINNT AUCH der ALLMÄCHTIGE GOTT zu Sprechen sein DAFÜR oder sein DAGEGEN, WIR Menschen müssen UNS BEHERRSCHEN LERNEN, müssen normal UNS Verhalten, NICHT AGGRESSIV sein, das ist wichtig, UNS im ZAUM HALTEN, dann geschieht wohl auch nichts BÖSES zu UNS Menschen, nicht zu UNS Einzelnen, und nicht zur Menschheit, wenn kein HITLER oder IS-STAAT regiert die Menschen...

Und sind Außerirdische unbelehrbar BÖSE, dann macht die ERDE ihre Arbeit der Reduzierungen des BÖSEN, dahin wo es herkam, den ORT kennen wir nicht, aber WIR können auf GOTT vertrauen, WIR Menschen sind des GOTTES Reichtum alle...

+++] Ende ARTIKEL 094.



Die MARS-Legende des PIERCE BROWN... Menschen und Ihre KASTEN, ihre Ordnungen - ARTIKEL 095.. Neue Visionen des alten Themas.
Autor PIERCE BROWN transparent auf der Homepage GEMACHT... Freitag/10/November/2017/MEZ=20.11.UHR. Hoch geladen ins Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 095.

RED RISING - die dystopische Red-Rising-Trilogie, Band 1 veröffentlicht 2015, Band 2 + 3 2016, im Heyne Verlag. Autor PIERCE BROWN, *1988, US-Amerikaner, Debüt-Autor. Er wurde bekannt mit diesen DEBÜT der Trilogie RED RISING. Der Verlag HEYNE bietet im Klappentext das Buch als Jugendbuch an.

Die FAKTEN des WISSENs Voraus: Der Planet MARS ist, von der SONNE aus gezählt, der 4te Planet im Sonnensystem und der äußere Nachbar der Erde. Er zählt zu den erdähnlichen Planeten. Am Thema MARS die Allgemeinen Dinge: Eroberung, Marsianer, Terraforming. Ähnliche Handlungen unterschiedlicher Autoren liegen VOR speziell für den Planeten MARS, am Artikelende eine Auflistung von Marsromanen. Einige, nicht Alle.

RED RISING - Kurzfassung der Handlungen in 3 Bänden -- DARROWS Welt ist brutal + dunkel. "Die Odyssee des Minenarbeiters DARROW" -- 700 Jahre nach dem UMSTURZ lebt Protagonist DARROW auf dem terraformten MARS, als Minenarbeiter baut er Heium-3 ab, Hauptquelle für weiteres Terraforming + Raumfahrt. Der MARS wurde einst besiedelt aufgrund der übervölkerten Erde.

RÜCKBLENDE zur HANDLUNG vor der Zeit des Protagonisten DARROW ==> Die Menschheit hat das Sonnensystem kolonisiert, Erdmond Luna wurde wichtiger Drehpunkt. UND MARS Eine hierarchische Gesellschaftsordnung der Kolonisten. Die gesellschaftliche Ordnungwird arrangiert nach Farben geordnet: Die Goldenen, die Höchsten, zugleich die reichsten und mächtigsten Personen. Die unterste Stufe die Roten, die einfachen Arbeiter (als Leser kann man dies auch als Kasten-Systembewerten.).

700 Jahre vor Beginn der Trilogie-Handlung rebellierten die gentechnisch veränderten Goldenen auf Luna, und besiegten im Eroberungsfeldzug die ERDE. Die Goldenen installierten ihre Gesellschaftsordnung dann vom MARS auf die ERDE. Die Menschheit wurde gentechnisch verändert, sie waren schon optisch zu unterscheiden, mittels Farben, die bekannte Art Kasten-Ordnung. Zu Beginn der Handlung herrschen die Goldenen mit brutaler Gewalt, Demokratie wird als die "noble Lüge" bezeichnet, es gilt das Recht des Stärkeren. Sie sehen sich als die natürlichen Anführer der Menschheit.

UND DIE VORWÄRTS-BLENDE in die Handlungen jetzt nach 700 Jahren: Wie alle Roten schuftet Darrow in den Minen des Mars, um ein Leben auf der Oberfläche des Planeten möglich zu machen. Darrows Ehefrau Eo wird aufgrund eines harmlosen Protests hingerichtet, damit ist sein Leben sinnlos geworden... darauf denkt er an Selbstmord, aber Darrow erfährt das Geheimnis des MARS: Der MARS ist längst erschlossen, und die Oberschicht der dort Lebenden, die Goldenen, leben im Luxus, den er nicht hat... Gruppen von Widerstandskämpfern bilden sich, die "Söhne des Ares". Sie nehmen Darrow auf, er soll genetisch manipuliert und sorgfältig ausgebildet werden, um als verwandelter Goldener die oberste Ebene der Weltengesellschaft zu infiltrieren. Darrow schleust sich in ihr wichtigstes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden... Und dann will er sie schlagen... die "unmenschliche und grausame" Gesellschaft... Um zu stürzen, ist der Minenarbeiter Darrow selbst zum Goldenen, zum Mitglied der "verhassten" Oberschicht geworden. Doch jetzt wurde sein Geheimnis entdeckt und er schwebt in tödlicher Gefahr. Wenn er sein Ziel erreichen will, muss er alles riskieren...

WAS ist neu "am MARS", neuer Aspekt? BROWN bringt alte phantastische Elemente in die Handlungen, das normale Verfahren der SF-Autoren, neu ist die Gesellschaftsgründung auf dem MARS, die schon hunderte Jahre existiert, keine Expedition, keine Erforschung, kein Hin und bald Zurück per RAUMSCHIFF, nein eine feste Gesellschaft ist gegründet auf dem Planeten MARS. Die Kasten-Ordnung wegen Übervölkerung ähnelt dem SF-Roman OXYGENIEN der KLARA FEHER, in ihren Roman ist analoge Rang-Ordnung aufgrund von Sauerstoff-Mangel die Gliederung in verschiedene Regionen mit unterschiedlichem Sauerstoff-Bezug. Solche Rang-Ordnungen haben Autoren oft für ihre Romane genutzt.

Weitere MARS-ROMANE schildern zum Beispiel die spezifischen Eigenschaften von Menschen, und WAS daraus werden kann. WELLS und auch LASSWITZ schilderten Kriege der Marsianer mit der ERDE. Hauptgrund war Mangel an Bodenschätzen. ROBINSON schildert aufwendig ein TERRAFORMING des MARS, vom wilden MARS an sich, die technische Seite einer Entwicklung. BROWN wählte die politische Seite. Manche Autoren beschreiben spezielle DETAILS ausgewählter Eigenschaften, welche nur auf dem MARS "gedeihen". HEINLEIN durchdachte rein logisch die Entwicklung eines Menschen, der auf dem MARS erzogen wurde und zum Planeten ERDE zurück kam. Die angefügten Mars-Romane verschiedener Autoren ZIEHEN allesamt paar wenige, aber eben unterschiedliche Details heran, die auf dem MARS Besonderheiten sind. Und noch andere Storys...

Mir selbst bekannte Mars-Romane gibt es zum Beispiel Von den Autoren:
Andreas Eschbach, dt. 2001, DAS MARSPROJEKT, Die Pentalogie.
Daniel Defoe, dt. 2012 modern DVD, ROBINSON CRUSOE AUF DEM MARS.
Edgar Rice Burroughs, dt. 1925, EINE MARSPRINZESSIN.
Hans Dominik, dt. 1908, DIE REISE ZUM MARS.
Herbert Geotge Wells, dt. 1901, KRIEG DER WELTEN.
Herbert W. Franke, dt. 2007, FLUCHT ZUM MARS.
Kim Stanley Robinson, dt. 1993, DER ROTE MARS, DER GRÜNE MARS, DER BLAUE MARS.
Kurd Laßwitz, dt. DDR 1984, AUF ZWEI PLANETEN.
Philip José Farmer, dt. 1984, DER ERLÖSER VOM MARS.
Philip K. Dick, dt. MARSIANISCHER ZEITSTURZ.
Ray Bradbury, dt. 1972, DIE MARSCHRONIKEN.
Robert A. Heinlein, dt. 1961, FREMDER IN EINER FREMDEN WELT.
STANLEY G. Weinbaum, dt. Kurzgeschichte EINE MARS-ODYSSEE.
Stephen Baxter, dt. 1996, MISSION ARES.

Im Nachhinein ohne Zeit-Verschwendung betrachtet ==> WAS STEHT wirklich Neues, Lebendiges geschrieben drin in der Trilogie? Man liest von Macht, von Menschen, von Liebe, von Ehrgeiz, von Rebellion, von Tod, von beschränktem Leben, aber auch vom halbwegs gelungenen Sieg der Unterdrückten... Insofern keine DIREKT neue VISION... auf modernere Technik-Verfahren, auf neue menschliche EIGENSCHAFTEN, aber von gentechnischer Manipulation der Menschen, was aber auch keine neue Nuance darstellt. Auf WAS GANZ NEues, lediglich der Umstand, der im Jahr letzte Mars-Roman liegt schon 10 Jahre zurück, der Roman des HERBERT W. FRANKE. Also WIRD der MARS wieder ins Gespräch 2017 gebracht...

Sicher ist die Trilogie die Schilderung einer phantastischen Welt, ist kein Alltags-Roman über SMARTPHONE, über BODYCAMs, über 2017/November - Polizeistreifen in Leipzig und Dresden sind damit nun ausgerüstet, betreffs Kriminalität und Rechtsradikaler Wirkungen. Die Änderung einer Wirklichkeit. BROWNs Hauptgrund WARUM MARS (?), ist die Bevölkerungsexplosion, ein Thema schon vor 25 Jahren genug nach vielen Seiten "ausgeschlachtet".

RED RISING - "Roter Aufstieg" - ist auch keine Erfolgsstory, die man unbedingt lesen sollte, ein Thema "FLUSSPFERDE EINGETROFFEN", die amüsante Short-Story des Autoren KLAUS MÖCKEL in seiner Collection DIE GLÄSERNE STADT, 1980 Veröffentlicht im DDR-Verlag DAS NEUE BERLIN, eine SATIRE, DDR-Bürger hatten DAMALS nicht mal das Bananen-Erlebnis, und MÖCKEL reagierte auf seine Zeit-Art mit Kauf-Angebot "FLUSSPFERDE" in einer Story. Sie verstehen die Überhöhung sicherlich, und das war EINE prima IDEE, SOWAS merkt man sich eher...

Einen Mars-Roman 2017 zu veröffentlichen erfordert denke ich schon mehr Cleverness, und NEU-SINN, was Autor BROWN mit RED RISSING schreibt, als sein Debüt verstehe ich seinen Anfang in der SCIENCE FICTION, aber Mehr auch nicht. Insofern soll sein SCHREIBEN doch starten. MIT einem totalen SENKRECHTSTARTER, Roman, zu starten ist eben selten, da kann man ABER SICHER Fingerzeig machen auf die Englisch Schreibenden, die BEARs, die BRINs, die BAXTERs, die BANKs, ja da gibt es auch doch gute Anzahl... Es ist so, grundsätzlich FRISCHE THEMEN sind SELTEN in der heutigen SF.

Sind nun auch solche Mars-Bürger in RED RISING auch als Außerirdische zu werten? Rein wortartig und ortsbefindlich JA, aber als Menschen eben nicht, Menschen sind keine Außerirdischen...

+++] Ende ARTIKEL 095.



1917-1972 ## Zwei Dominante Russen in der Politik + Literatur... Aufsatz 096.. Menschen und ihre Bedeutung im Leben.
I.JEFREMOW und A.F.KERENSKI... ihre Visionen 2017 bewertet FAZIT infolge der vergessenen EVO- + REVO-LUTIONEN.
TRANSPARENZ - ein Moment ZURÜCK für MOMENTE nach, der Homepage-Blick... Mittwoch/15/November/2017/MEZ=23.21.UHR. Hoch geladen ins Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 096.

Zwei Russen IN POLITIK + SCIENCE FICTION -- manchmal PARALLEL, öfter Auseinander - Lebensansichten im VERSCHLEIß der ZEITEN. KERENSKI + JEFREMOW. Die SF hat das Fremdwort TERRAFORMING, hierbei 1917 ging es mehr um BRAIN-FORMING - BRAIN-STORMING.

ZUR SACHE KERENSKI -- DIE RUSSEN AN SICH -- KERENSKI war, so spricht man wohl in solchen Anmerkungen - zu FRÜH GEBOREN in dem 19.Jahrhundert mit IDEEN des PARALAMENTs in Russland. Alexander Fjodorowitsch KERENSKI, geboren 1881 Simbirsk, gestorben 1970 NEW YORK. Russischer Politiker, zeitweise Chef der Übergangsregierung zwischen Februar- und Oktoberrevolution im Jahr 1917. 2017 war nun die 100-Jahre-Feier ROTER OKTOBER. ANLASS die Wirklichkeits-Brille aufzusetzen. KERENSKI war 1917 der FORTSCHRITTLICHSTE Politiker, für Regierung NORMAL aller Schichten des Volkes, die AUSNAHMEN (Ganz Normal Verteilung GAUß geringer in der Zahl) auch, hauptsächlich die analog Normal-Gesinnten (die Mehrheits-Richtungen). Er wollte das PARLAMENT als Regierung, nicht nur für die ARBEITER-KLASSE (Lenins Revolution), und machte ABER 1917 die unnormale Falsch-Einschätzung. Die Chance wirklicher Volksherrschaft war da, aber LENIN überzeugte damals stärker mittels Angriffen auf die Beseitigung der Armut der Menschen. KERENSKI war IDEALIST + FREIMAURER (1912 beigetreten.). 1918 dann Im Exil Frankreich und USA schrieb KERENSKI mehrere MEMOIREN über IDEALE + REVOLUTION, aber auch DANACH konnte KERENSKI seine Ideen nicht bedeutsam verbreiten. Die IDEALE der FREIMAURER lassen sich bis Heutzutage rein Regierungsartig für Gesamtheit eines VOLKES als Parlaments-Politik wohl nicht lebensfähig realisieren?? WER kann sich FREIMAURER-SEIN leisten? Unabhängig REICHE Oder??

Von links nach rechts Abbildungen: Memoiren KERENSKI, 2x Cover DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL, Cover DIE STUNDE DES STIERS.

GEDÄCHTNIS-ANKER - FREIMAURER - ethischer Bund, durch ständige Arbeit an sich selbst, zum menschlicheren Verhalten führen. Die fünf Grundideale sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. Statistik nach SWR, weltweit 2012 fünf Millionen Mitglieder. Deutschland 2015 15.500 Mitglieder. Rückblicke: In Deutschland 1830 HAMBACHER FEST - Gedanken sind FREI, so die AUFFASSUNG - Und 2017 auch noch trotz ALLER TECHNIK????

Iwan Antonowitsch JEFREMOW, 1908 - 1972, Moskau. Sein SF-Roman DER ANDROMEDANEBEL, 1958, in Sowjetunion 20Millionen Bücher verkauft, auf der Homepage vorgestellt mit Blog Nummer 091, DA als Beispiel eines fragwürdigen Gesellschaft-Modells. Blog 096 zeigt JEFREMOWs politische Wandlungen vom Kommunist zum "Etwa Grünen Anhänger".

SF-Roman ANDROMEDANEBEL sei JEFREMOWs bestes Buch lobte + jubelte die komunistische Welt damals. Die "kommunistische Zukunft der gesamten Menschheit", Menschheit die die Sterne besucht und die Erde in ein Paradies verwandelt hat. Eine kommunistische "Lithurgie oder Mär". Auch eine technische Mär, bezüglich doch SEHR NAIVEN Vorwärtsblicks -- Schönreden -- Schöndenken. Seine UMWÄLZUNG der SF-Roman DIE STUNDE DES STIERS. Dieser SF-Roman verschwand in den SCHUBLADEN des KOMMUNISMUS. Erscheinen 1968 und zugleich Verboten. Erst 1988 neue Auflage. Roman zum Zyklus DER GROßE RING.

In der Zwischenzeit veröffentlichte JEFREMOW den SF-Roman DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL. Original 1957-1958. Seine WARNUNG für das begonnene Atom-Zeitalter. ((Zusatz-Bemerkung: Die 1950er Jahre, Eine ZEIT in der die SOWJETUNION in der DDR die SDAG WISMUT für den URANABBAU unter der Erde vorantrieb, diese mit URAN beladenen ZÜGE offen (radioaktiv) durch die DDR in die Sowjetunion fuhr. WO WAR DA VORSICHT??]]]. JEFREMOW, ich habe Achtung für seine ERZÄHLUNGEN trotzdem die Bemerkung: DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL ist eine naive ERZÄHLUNG, aus Sicht 2017, Romane werden nun mal öfter "Überholt", gar auch besonders SF. Aber Jefremow "schraubt" sich politikverdrossen weg zur bloßen TECHNIK-Beschreibung, er beschreibt darin die Fallen der Technik, Unglück + Katastrophen. Die zukünftige Raumfahrt, KONTAKT zu Menschen auf Planeten SIRDA, außerirdische Menschen, im Sternbild Schlangenträger. Die ERDE hat 70 Jahre lang keinen neuen Kontakt zu SIRDA, und per Raumschiff schickt die ERDE den Weltraumforscher Erg Noor mit dem Sternenschiff TANTRA zum Planeten SIRDA. ERG NOOR erkennt SIRDA ist radioaktiv verseucht, als Ergebnis der Versuche mit Kernenergie. Das Leben auf SIRDA ist ausgelöscht. Rückflug der TANTRA.

ERST 2010 veröffentlicht SF-Roman DIE STUNDE DES STIERS, keine Auflage in der Sowjetunion, sondern verschwand in den Schubladen des Kommunismus, auch keine DDR-Ausgabe. KURZE HANDLUNGEN im Roman: Einige hundert Jahre nach Inhalt der Erzählung DER ANDROMEDANEBEL diskutieren Menschen das allgemeine Entwicklungsgesetz, den "kommunistische Weg", und JEFREMOW fragt darin: Lässt die Gesellschaft auch andere Entwicklungen zu als den KOMMUNISMUS in der Zukunft? Suche nach dem allgemeingültigen Gesetz, dass auch Ausnahmen zulässt. Sonst ist Allgemeingültigkeit futsch. Raumschiff DUNKLE FLAMME startet nach Planeten TORMANS. Wieder Kontakt-Aufnahme. "Sein geschilderter Schrecken": Der Planet wird von einer Oligarchie gelenkt, sie haben kein Interesse an einem Besuch Anderer. Dekadenz, der Planet TORMANS liegt "im sterben". Überbevölkerung, Raubbau an der Natur, Umweltverschmutzung, die Lebensgrundlage ist vernichtet. Leben in Lärm und Schmutz, Verteilung der Nahrungsmittel nach Priorität, unwürdige Wohnverhältnissen. Die Gesellschaft sind Langlebige und Kurzlebige sich feindlich. Demagogie und Manipulation, Unterdrückung und Zensur der Bildenden Künste, Literatur und Musik. Menschenfeindliche Philosophie, Propaganda für Freitod mit 25 Jahren. Missbrauch der Wissenschaft. Spitzelsystem. Gegenstück die protegierten Sportler + Künstler. Erste Widerstandsgruppen haben sich gebildet. Vertriebene sind Verbrecher geworden. Der RECHTSFREIE RAUM, nach dem Gesetz des Mobs...

JEFREMOWs ZIEL im Zyklus DER GROßE RING ist das Gesetz der Informationsfreiheit. JEFREMOW begründet wie FOLGT: Wer kann es überhaupt wagen, einem denkenden Wesen den Weg zur Welterkenntnis zu versperren? Die faschistischen Diktaturen aus der Vergangenheit der Erde und anderer Planeten haben ähnliche Verbrechen begangen und dadurch unvorstellbare Katastrophen herbeigeführt. Daher wird, wenn der Große Ring einen Staat findet, der seinen Bürgern das Recht auf Wissen verwehrt, dieser Staat zerstört. Dies ist der einzige Fall, der die Vollmacht zur Einmischung in die Angelegenheiten eines fremden Planeten gibt.

Übersetzungen 1969 in Frankreich unter dem Titel "L’heure du toureau", 1973 in der Tschechoslowakei, nach 1968er PRAGER FRÜHLING, 1970 sowie 1984 in Bulgarien. 2010 ins Deutsche. Eine Übersetzung ins Englische liegt nicht vor, nachgeschaut bei WIKIPEDIA.

DIE STUNDE DES STIERS ist eine ERÖRTERUNG des Lebens an sich, ist auch WARNUNGS-Literatur. Eigentlich sind Probleme geschildert, wie sie schon 2017 anzutreffen sind. Klassische DYSTOPIEN und geschildertes UNFAIRES LEBEN in der ART von ALDOUS HUXLEY (biologische Vorschau), ELSA TRIOLET (Was kommt/käme nach Atomkrieg?), GEORGE ORWELL (Polizeistaat, die absolute Kontrolle?), MARGARET ATWOOD (Analoges, nur andere Zeit, anderer ORT), und andere Autoren. Der Blick VORAUS, die Visionen gesellschaftlichen Formats, Visionen technischen Formats in üblicher Weise SF, und der Blick HINTERHER ist seltener, SF schaut nun mal Voraus, wäre Hinterher als historischer Roman, bezüglich ehemaliger DDR wohl in Rubrik Gegenwartsromane zu suchen? Zur EHRLICHKEIT gibt es weniger Romane als zu dystopischen Verdunklungen, analog STASIE, die gab/gibt es in meiner Realität der Familie nicht????

+++] Ende ARTIKEL 096.


WEILE der #PRÄ-ASTRONAUTIK in FUNKTION und in LITERATUR.

@*WEILE-DDR-PRÄ-ASTRONAUTIK... ARTIKEL 097. MONAT - NOVEMBER - 2017.#ERICH-VON-DÄNIKEN #KRUPKAT #WEITBRECHT #RASCH. #FUHRMANN.
@*WEILE-DDR-PRÄ-ASTRONAUTIK... SCHWEIZ und DDR ALTER-Autor**) Freitag.17.NOV.2017.MEZ=23.15.UHR.///. Hoch Geladen ins Internet-Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 097.

In gewissem FORMAT der von dem Schweizer FORSCHER ERICH von DÄNIKEN (Kürzel EVD) begonnenen sogenannten PRÄ-ASTRONAUTIK, seine SUCHE nach ARTEFAKTEN auf/in der WELT des Planeten ERDE fand EVD das GESUCHTE. ARTEFAKTE, die nicht erklärbar sind ALS VON MENSCHEN hergestellt. EVD begann in den 1960er Jahren seine Forschungen und darauf wohl ab 1968 folgten seine Bücher zum Thema ALIENs, die ROMAN-SERIE betreffs Besuch der Außerirdischen, heutzutage eher ALIENs genannt in der entsprechenden LITERATUR der PHANTASTIK, und die WIRKLICHKEIT gibt EVD immer mehr + deutlicher RECHT. BESUCHE heutzutage erfolgen wohl UNSICHTBAR, denn ALIENs müssen nicht UNBEDINGT ALLE HUMAN sein???? Nach gewöhnlichen Streuungen in Zivilisationen gibt es/leben Normalartige und auch Weniger-Normalartige, das ist wohl ein LEBENSGESETZ?? Und im UNIVERSUM, auch ERDE, geht es ums eigene Überleben, wie auch Überleben der eigenen ZIVILISATION. Banal gesagt: Es geht nicht um die Menge der Buch-Auflagen!!! LEBEN ist kostbar, Überall, und LEBEN sollte NICHT GENIEßBAR werden für Andere... öfter ist Leben Einzelner, wie auch Leben von Gruppen in Gefahr, und manchmal bringen Gruppen Menschen in Gefahr... die Kategorie LEBEN ist Jeden Seins + Gruppen auch, so auch die Tagespolitik der ERDE und ihrer Menschen... noch immer gibt es "separate Kriege", IS-STAAT, TALIBAN, GLAUBENS-GRUPPEN, politische Macht-Kämpfe, die irgendwie die Menschen "dirigieren", ABER WODURCH AUSGELÖST... selbst GOTTESGLAUBEN macht mitunter vor GEWALT kein STOPP...

Die WISSENSCHAFTEN Mitteleuropas bezeichnen die Ergebnisse und seine Folgerungen ABER als pseudowissenschaftlich, er kann sozusagen keinerlei Beweise für seine Theorie erbringen (im mathematischen Sinn, eben UNGENAU + nicht EXAKT). In der Literatur auch als "narrative Sachbücher", und auch als "phantastische Wissenschaft" bezeichnet. ARTEFAKTE JA, aber Woher?? VON WEM?? Dieser Schluss wird dem ERICH von DÄNIKEN als "leichtfertig gefasst" vorgeworfen. Zu seinemErfolg muss man aber sagen: Seine Bücher wurden in 32 Sprachen übersetzt, und veröffentlicht 63 Millionen fach. Das spricht wiederum für das Verständnis der Menschheit für diese SACHE ALIENs AUF DER ERDE.

Der Einfluss der PRÄ-ASTRONAUTIK wurde offen dargelegt von den DDR-SF-Autoren: #KRUPKAT, #WEITBRECHT, #RASCH, #FUHRMANN. Ich nehme einen Bezug zu #WOLF-WEITBRECHT und seinem 1972 erschienenen SF-Roman DAS ORAKEL DER DELPHINE, WEITBRECHTs Andere sind darin die ZWERGE. DDR-SF begann einfach und unterhaltend, heutzutage sind ZWERGE (wie TROLL) und doch rückblickend die NAIVITÄT. Analoge NAIVITÄT auch bei #CARLOS-RASCH. Sein erster SF-Roman heißt DER BLAUE PLANET, 1963, (inklusive die Terrassen von BALBEK). #GÜNTHER KRUPKAT veröffentlichte 1956 DIE UNSICHTBAREN (ein Begriff der heutzutage wieder wahr wird), und 1968 NABOU (ein BIOMAT = Alien bei den Menschen). #RAINER-FUHRMANN 1978 DAS RAUMSCHIFF AUS DER STEINZEIT.

Die IDEE - ALIENs besuchten die ERDE, oder leben auf der ERDE, ist eine literarische IDEE, die unter Vermutungen, unter Ereignissen heutzutage, ABER MITTELS der besseren Technik 2017 der Menschen, die Welt der Computer + Kommunikation per Handy, IPHONE, SMARTPHONE, LAPTOP, TABLETT und anderes, UNS die eigene Chance der Diagnostik + Erkenntnis gibt, und geben kann, aufgrund von Umständen, aufgrund nicht einfach erklärbarer ERLEBNISSe usw. Mit Hinzunahme eigener PHANTASIE ABER -- lässt sich MANCHES besser erklären für UNS selbst. Zum anderen, die WELT der SUPERCOMPUTER mit FASSUNGEN großer Welt-Lebens-Prozesse wie Völker-Flüchtlings-Wanderungen, Kernfusion, Relativitätstheorie, Meeres-Bewegungen, die Erforschung der Alterungs-Prozesse, Hebung Standardalter aufgrund Genforschung und viel besserer Medikamente, und andere, DIESE machen UNS stärker, und WIR müssen nicht warten bis ALIENs in solchenProblemen Helfen -- Wollen... anzustreben wäre eine Theorie der Kriegs-Bremsungen...

EIN SF-ROMAN mit Hintergrund der PRÄ-ASTRONAUTIK sei noch erwähnt als STANDARD-AUSSAGE der 1970er Jahre DDR-SF. #WOLF-WEITBRECHT, *1920 in Stuttgart, † 1987 in Berlin, WEITBRECHT war ein deutscher Arzt und Autor von SF-Romanen. WEITBRECHT war einer der FÜNF DDR-SF-Autoren, die ihre Geschichten im GREIFENVERLAG RUDOLSTADT veröffentlichten (... Oder durften veröffentlichten). Die DDR und ihre ALIENs. Einerseits die Politiker, andererseits, natürlicherseits die Aliens der SCIENCE FICTION Literatur, welche SF-Autoren der ehemaligen DDR geschrieben haben.

Bereits WEITBRECHTs 1ter Roman ORAKEL DER DELPHINE, 1972, war sehr erfolgreich, der Roman hatte zugleich den sogenannten Kultstatus, es erfolgten auch Neu-Auflagen. Auch broschürt in der sogenannten "Romanzeitung". Propaganda-Titel "Wissenschaftlich-phantastischer Roman", statt üblich bezüglich Untertitel SCIENCE FICTION.

WEITBRECHTS Protagonisten, "Helden seiner Geschichte" gelangen durch Forschungsarbeit zu der Erkenntnis, dass ALIENs in vorgeschichtlicher Zeit die Erde besucht und ihre Spuren hinterlassen haben. Zunächst sind es nur die ZWERGE (der Begriff spielt auch Jahre später die Aliens-Rolle, so bei R.R.TOLKIEN, auch Jetzt-Autoren.), die als Aliens identifiziert werden. Fortsetzungen mit STUNDE DER CERES, STERN DER MÜTTER, VERWIRRUNG UM GÄA, die auch andere Fabelwesen einbezogen. Kritiker sagen: Bei Weitbrecht dominierte das märchenhafte Element. WEITBRECHTs SF-Romane werden zum Beispiel laut Statistik im INTERNET bei EBAY mit Geldbeträgen von 19,00EURO bis 66,00EURO angeboten, es sind antiquarisch gute Bücher, egal ob Inhalte ÜBERHOLT sind -- so sind Antiquariate.

KURZ-FASSUNG des SF-Romans ORAKEL DER DELPHINE -- Privatdozent HUBER beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Märchen- und Sagenwelt Tirols => diese Mär von Wesen verwickelt WEITBRECHT in die waghalsige Theorie, dass die ZWERGE aus einem fernen Sternensystem als Raumfahrer auf die Erde kamen => HUBER wird nach Moskau eingeladen um seine Theorien auf dem Kongress zur Untersuchung von Hinweisen auf außerirdischen Besuch auf der Erde, vorzutragen => als Beweise für seine Theorie gefordert werden, legt er eine kleine Spirale auf den Tisch, die er vor einigen Jahren bei einer Klettertour im Rosengarten gefunden hatte und die eindeutig als außerirdisch identifiziert wird...

Analog dem EIFER des DÄNIKEN, findet WEITBRECHT den Existenzbeweis eben mit dieser Spirale, einem Speicher von TEXT und BILDERN, bewegten BILDERN, heute vielleicht als "Digitales Wissen" bezeichnet. ERICH von DÄNIKEN, er suchte ARTEFAKTE als HINWEIS auf außerirdisches Leben, und in seinen Büchern weist er seine Ergebnisse vor. Seine Forschungen werden als pseudowissenschaftlich bezeichnet, mit dem FAKT -- Artefakte JA, aber woher? Ihm fehlt der direkte Beweis, sein konstruierter Zusammenhang sei persönlicher Art... in der SCHWEIZ hat ERICH von DÄNIKEN ein großes Museum aufbauen lassen, die "Zeugniss" seiner Forschungen, UND ICH DENKE AUCH von DÄNIKEN hat RECHT... man wird uns DIREKTE BEWEISEnicht geben, aber wir Suchen, Wir diagnostizieren eine "ganz alte Krankheit"...

+++] Ende ARTIKEL 097.


2te EPISODE zur Auffrischung Gedanken DER WEILE der #PRÄ-ASTRONAUTIK in FUNKTION und in LITERATUR der DDR, die HEUTZUTAGE 2017 Mehr Aktualität hat als zu ZEITEN des DDR-SF-Autors #GÜNTHER-KRUPKAT 1958 im SF-Roman DIE UNSICHTBAREN.

@2*WEILE-PRÄ-Wirklichkeit???? #GÜNTHER-KRUPKAT. ARTIKEL 098. MONAT - NOVEMBER - 2017.
@2*WEILE-PRÄ-Wirklichkeit???? DDR ALTER-Autor*) SAMSTAG.18.NOV.2017.MEZ=19.43.UHR.///. Hoch Geladen ins Internet-Netz.

[+++ Anfang ARTIKEL 098.

DDR-SF-Autor #GÜNTHER-KRUPKAT, *1905 in Berlin, † 1990 ebenda, war Verfechter, Eiferer, DDR-SF-Autor dieser "Strömung" PRÄ-ASTRONAUTIK. Hervorragender Autor der SCIENCE FICTION der literarischen Anfangszeit der DDR (so informiert WIKIPEDIA). Zur Richtung PRÄ-ASTRONAUTIK veröffentlichte #KRUPKAT die SF-Romane: 1958 DIE UNSICHTBAREN, 1963 ALS DIE GÖTTER STARBEN, 1968 NABOU. Seine Romane stehen wohl unmittelbar mit seinem täglichen EMPFINDEN der PRÄ-ASTRONAUTIK zur/in VERNUNFT.

WAS IST PRÄ-ASTRONAUTIK oder auch benannt als Paläo-SETI? EIN STARK UMSTRITTENES GEBIET persönlicher MEINUNGEN. Verstanden als Parawissenschaft. (Besuch außerirdischer Intelligenzen in Frühzeit, und Jetztzeit, zur Menschheit). Die Internet-Enzyklopädie WIKIPEDIA definiert und schreibt sachlich zu Überlieferungen und Jetzzeit, ohne selbst sich dazu einzuordnen. Für Befürworter ist PRÄ-ASTRONAUTIK eine Fachrichtung der Archäologie (aber akademisch nicht so bewiesen). Die Thema-Einordnung als "neu-religiös" oder "moderne Wissenschaft" ist heftig Umstritten, und daher eher ein Persönlichkeits-Merkmal, dem auch Fans der Literatur SCIENCE FICTION Mehr oder Weniger angeschlossen sind.

#KRUPKATs SF-Romane: DIE UNSICHTBAREN, KRUPKAT deudet auf eigene WEISE die Merkwürdigkeiten täglichen Seins. Merkwürdigkeiten, die er gar nicht NORMAL MENSCHLICH begründen kann, er greift zu übernatürlichen Zusammenhängen und Begründungen. War das in den 1960er Jahren falsch? WAR DAS Jahrhunderte VORHER FALSCH?? Ist das überhaupt falsch? Sicher nicht, die Methodik der Erklärungen, der eigenen Begründungen ist nicht ungewöhnlich. Heutzutage sind WIR näher an solchen Erklärungen...

SEINE SF-Romane -- DIE UNSICHTBAREN - Handlungen -- Das Leben 1999 (aus Sicht 1958), 3 Raumstationen, beide Staaten-Bündnisse bereiten einen Raumschiffflug zum Mond vor, zugleich wird aus Merkwürdigkeiten täglichen Lebens die Anwesenheit von unsichtbaren Wesen festgestellt. Des Autors Hinweise sind z. B. Dass Gegenstände wie von Geisterhand sich bewegen, Stahlgitter zerschmelzen, durch unsichtbare Kräfte werden mittels elektrischer Schläge Menschen betäubt...

ALS DIE GÖTTER STARBEN - die misslungene Kontaktaufnahme von Außerirdischen mit der Menschheit der grauen Vorzeit. NABOU - die Geschichte eines der hochentwickelten Roboter, die ALIENs zurückließen (So auch die Brüder STRUGAZKI im SF-Roman PICKNICK AM WEGESRAND schrieben.).

Die frühen Gedanken der PRÄ-ASTRONAUTIK in der damaligen DDR, Start in den 1960er Jahren, sind die moderne Auslegung von unerklärlichen Erscheinungen oder auch positives Zukunfts-Denken der Menschen. Die Auffassungen der PRÄ-ASTRONAUTIK wurden Gebremmst durch die Hysterie der sogenannten UFO-Jahre, die eher im PUNKT WICHTIGMACHEREI einzuordnen waren. ABER der Gedanke - Außerirdische besuchten, oder stimulierten gar die Menschheit ist ein stetiges Thema der SCIENCE FICTION. Aufkommenden Film-Produktionen der 1960er Jahre wie STAR TREK + ENTERPRISE befruchten solche Gedanken. Das Anwachsen der Literatur SCIENCE FICTION beweist die Nützlichkeit dieser Gedanken, einfachauch geschäftsmäßiges Honorar der Autoren, wie auch Verbreitung solcher Gedanken. Viele Menschen betrachten auch IHRE UMWELT mit diesen GEDANKEN. PRÄ-ASTRONAUTIK ist Extrapolation des Gedanken der Literatur, in die menschliche Wirklichkeit.

IST NEUGIER eine neue Krankheit?? NEIN schon immer "Krankheit", IST der Jahrhunderte alte Forscherdrang der Menschen um dem Leben Geheimnisse abzuringen und dem Menschen dienbar zu machen, DAS ist eine UR-Mobilität (wie auch NÄCHSTEN-LIEBE, ist Angeboren // VORWÜRFIGKEIT dagegen ist nicht Angeboren.). ANGEBOREN IST auch MULTIPLIKATOR und ANTRIEB der Menschen. WIR SCHAUEN über HORIZONTE...

+++] Ende ARTIKEL 098.


Autorin BECKY CHAMBERS... ARTIKEL 099. MONAT - NOVEMBER - 2017. DEBÜT = SF-Roman DER LANGE WEG ZU EINEM KLEINEN ZORNIGEN PLANETEN.
Autorin BECKY CHAMBERS... Mittwoch.22.NOV.2017. MEZ=19.20.UHR.///. Hoch Geladen ins Internet-Netz. Donnerstag Angefügt COLIN GREENLAND.

[+++ Anfang ARTIKEL 099.
Eine neue Erfolg-Versprechende junge US-Amerikanerin, Autorin für Literatur SCIENCE FICTION -- BECKY CHAMBERS, Tochter einer Astrobiologin und eines Luft- und Raumfahrttechnikers in Kalifornien, aufgewachsen in Kalifornien. Ihren 1ten SF-Roman veröffentlichte CHAMBERS im Eigenverlag. Nach dieser Veröffentlichung bekam ihr Roman Erfolg des Durchbruchs + Anerkennung. Renomierte Bücherverlage kauften ihren TEXT in den USA und auch in Großbritanien. Dort kamen darauf die größeren Veröffentlichungen. Original 2015 (The Long Way to a Small, Angry Planet).

DER LANGE WEG ZU EINEM KLEINEN ZORNIGEN PLANETEN. Deutsch 2016 im Verlag FISCHER TOR. BECKY CHAMBERS, geboren in Kalifornien, USA, hat NOCH SEHR VIEL TALENT zum Schreiben vor sich... TALENT für SF-Geschichten und Zusammenhänge Zukunft (Bauen von Wurmlöschern u. a.) mit Jetztzeit (Charaktere ihrer Menschen + Aliens). Debüt-Roman. DER LANGE WEG ZU EINEM KLEINEN ZORNIGEN PLANETEN...

Mehrere SF-Romane in englischer Sprache sind veröffentlicht. Ein zweiter SF-Roman in dt. Sprache mit Titel ZWISCHEN ZWEI STERNEN erscheint voraussichtlich Januar 2018 auch wieder bei Verlager FISCHER TOR. Der zugehörige Klappentext liegt an.

WAS BRINGT der DEBÜT-Roman? Ihre Wayfarer... kurz-formulierte Einschätzungen der Literaturkritik sagen AUCH... einige ZITATE: AB1)) Becky Chambers hat mit ›Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten‹ eine zutiefst optimistische SPACE OPERA geschrieben, die uns den Glauben an die Science Fiction (im Besonderen) und an die Menschheit (im Allgemeinen) zurückgibt... AB2)) Leserinnen + Leser bemerken, so Äußerungen der Literaturkritik, das CHAMBERS eine markante Botschaft von Freundschaft, Loyalität und Toleranz, vom Akzeptieren des jeweils Besonderen des Anderen, auch wenn es fremd anmutet und womöglich von den eigenen Werten und Bedürfnissen abweicht. Die moralischen/ethischen Überlegungen zum Roman kann man durchaus auf unsere Welt übertragen, sie bieten Reflexionsmöglichkeiten – ohne dabei zu sehr zu moralisieren. Man lernt das Individuum kennen, aber auch die jeweilige Spezies.

DIE BEWEGENDEN HANDLUNGEN IM ROMAN -- Das WAYFARER-UNIVERSUM -- Eine SPACE OPERA -- Die junge Marsianerin Rosemary HARPER nimmt Job auf der WAYFARER, einem sogenannten Tunneler-Schiff, aber der ramponierte Raumkreuzer macht auf HARPER schlechten Eindruck, doch der Job scheint einfache reine Routine zu werden... die ARBEIT umfasst neue WEGE durch das Weltall zu "bohren", ja die WURMLÖCHER zu "manifestieren", ein Auftrag der "Galaktischen UNION", eben für die Zukunft Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen...

Auf ersten Blick einfach und normal. Jedoch die Gefahren kommen aus der MANNSCHAFT selbst. Die Crewmitglieder gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Pilotin Sissix, freundlich und doch polyamoröses reptilienähnliches Wesen. Corbin ist der Algaeist. Mechaniker Jenks, kleinwüchsig, verliebt in die KI des Raumschiffs. Shao, die Mechtech, ist hochintelligent. Dr. Koch, Chef, Angehöriger einer aussterbenden Spezies, Arzt + Koch, kennt die Krankheiten der Crew. Ohan ist ein sogenanntes Sianatpaar, eine Spezies, die sich selbst mit einem Neurovirus infiziert, damit das Einzelwesen zu einem "Paar" wird. Die Crew der Wayfarer ist oft eine "um sich selbst tanzende" Familie. Kapitän Ashby hat den profitablen wie riskanten Auftrag angenommen, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen. Auf dem Planeten leben die kriegerische TOREMI. Rosemary, geflüchtet aus der ihr eigenen Vergangenheit, gerät nun in das größte Abenteuer ihres Lebens...

Der 2te dt. übersetzte SF-ROMAN Titel ZWISCHEN DEN STERNEN, Januar 2018 angesagt -- Zusammenhänge + Konfrontation -- die SCHLAGWÖRTER: High-Tech-Städte, fremde Planeten, künstliche Intelligenzen, außergewöhnliche Aliens, Episoden im Tiefgang, die weibliche KI sorgt für Wohlbefinden der Crew im Schiff, plötzlicher Crash + Systemausfall, KI Lovelace muss gerettet werden, also REBOOT, sie wacht auf im Bodykit gefangen, ihre Reduktion + Einschränkung auf menschliche Körperfunktionen, doch die Gesellschaft der Crew meint sowas ist verboten, Lovelance wird geholfen von PEPPER, einer chaotischen Technikerin, welche Alleinsein + Auswirkungen an sich genau kennt...

Persönliche ANMERKUNGEN bezüglich ENTWICKLUNG der SF -- Völlig unbekannte FREMD-DARSTELLUNGEN in Texten der SCIENCE FICTION = SF scheinen Leser anzulocken, das Unerwartete, die Verwendung auch mathematischer Grund-Begriffe 2017 in der Auffassung die Menschheit wird ständig KLÜGER, scheint AXIOM auch zu sein, SOWAS begreift man 2017 eher als vor 30 Jahren noch, BECKY CHAMBERS weiß DAS, und ihre "Konstruktion" von WURMLÖCHERN als JOB der WAYFARER im Roman ist schon mal ein LICHT am HIMMEL BESONDERES, ist was ERSTES, was NEUES, auch die weibliche KI und ihre Rettung sind völlig neue DETAILs, und DIES ALLES in Episoden mit Unmöglichen Aliens zu binden ist für das Lesepublikum Spannend. Ihre frischen DETAILS erzeugen WÄRME für den Leser, die SF sucht ja das NEUE, was noch KEINER beschrieben hat.

Das ALTE SF-DASEIN -- die Klingonen, das Terraforming, die Zeitreisen, die Kriege (?), daran "krankt" die SF derzeit in Wiederverwendungen. Neue Aspekten erzeugen auch nur Teilweise noch Interesse. Die Allgemeine THEORIE, die QUANTITÄT bringt nach gewissen Zeitraum neue QUALITÄT, das scheint kein "alter Hut" zu sein. Ein START mit neuer Fassung von DETAILS tut uns Lesern, Leserinnen, schon mal SEHR GUT. Eine völlig NEUE KATEGORIE SF wäre noch BESSER...

Die "Gegenstände der SF", so die Lebens-Kulissen, darin Unmöglichkeitswahrnehmungen, die unmöglichen Raumschiffe, die irrwitzig beschriebenen Aliens, und, und, und... diese SF-Kategorien waren schon immer MODERN in den SF-Geschichten, ja man meint sogar, die skurilen Beschreibungen von Raumschiffen, von unbekannter Technik nahe der Magie, oder auch absonderliche Spezies + Charaktere, sie faszinieren, sie begeistern, sie schöpfen und geben UNS Neugier... ein neuer "Gegenstand" -- die Dinosaurier im Großen, wie auch skurile "verrückte" Wörter-Definitionen um langwierige Erläuterungen in einem "SF-Universum" zu vereinfachen, im Kleinen...

Donnerstag/23/11/2017/angefügt: Man kann CHAMBERS Roman betrachten - ohne fertiges Konzept geschrieben - während Schreiben kommen dafür die Ideen, eine Vorgehensweise der Autoren die Talent für SF besitzen -- ein Solcher ist auch COLIN GREENLAND, dt. 1993 der SF-Roman BEGEGNUNGEN AUF DEM MÖBIUSBAND, Original GB 1990, KURZ GESCHRIEBEN: Tabea Jute landet mit einem Raumschiff kleinerer Klasse in der Stadt SCHIAPARELLI auf dem Mars um ein Achsenstabilisierungsquarz einzutauschen. Und damit fangen sämtliche Verwicklungen an. Marco interessiert sich für sie. Sie lernen sich näher kennen, Flug nach Plenty, Marco will die Fahrtkosten und die Strafe (Schlägerei mit Kecks) bei den Eladeldi bezahlen. Plenty ist ein Artefakt der ehemaligen Frasqui (Orbitalstation um Erde). Die Frasqui (intelligente Insekten, sehen aus wie ein Bündel Strohhalme) wurden wegen... die Geschichte lief GREENLAND sozusagen "aus der Feder im Schreiben"...

2zwei BEISPIELE markanter OPTIONEN der Vergangenheit -- MST1)) 1924 der SF-Roman PLUTONIEN des Autors WLADIMIR OBRUTSCHEW (1863-1956, Russland). DDR 1953 1te Auflage dt. 8te Auflage in der DDR, PLUTONIEN 1987. Damals die gewaltige neue OPTION in der SF, 1924 wohl mit Charakteristikum PHANTASTISCh oder UTOPISCH bezeichnet, die DINOSAURIER eroberten die phantastische Literatur. Ein völlig neuer Aspekt DES LEBENS. Die wiederholten Auflagen belegen die Begeisterung des Lese-Publikums. OBRUTSCHEWs TOPOI war damals 1924, wie auch 1953 der KNALLER. Zeitlich noch vor Datierung DER UNSICHTBARE, ZEITMASCHINE, KRIEG DER WELTEN, des Vaters der SF HERBERT GEORGE WELLS.

MST2)) 1983, die Leser-Wirklichkeit -- der SF-DDR-Autor WOLFRAM KOBER mit der Erzählung ICH BIN EIN MENSCH (in Collection NOVA), diese Story beginnt mit den Worten... "Der fremde Raumflugkörper besaß eine undefinierbare Form. Er schien so chaotisch zusammengesetzt, das FEALER und GARBOR Zweifel kamen, das Produkt einer außerirdischen Intelligenz vor sich zu haben, zwar hatte jedes erkennbare Element eine geometrische Form, doch der Bau verirrte sich in einer solchen Unzahl von Kuben und Rhomben, von Kugeln, Zylindern und Quadern, Gittergerüsten, Rohren und Flachelementen (mehr Komisches hatte der Autor wohl nicht?), das daraus ein Unding wurde, als hätte ein Verrückter an einem Spielbaukasten seine Phantasien ausgetobt".

+++] Ende ARTIKEL 099.