BLOGSnr. Monate APRIL ++ MAI 2018.
Besucherzaehler

©2018 by MaNfred SteiNert.

SONNtag.22.APRIL.2018.(10.51.UHR.).

[+++] ARTIKEL-Anfang Blognr. 136.

#CONNIE-WILLIS... USA-Autorin SCIENCE FICTION... Gelassen produktiv in Anzahl Romane... Aber Sie Erzählt Besondere Muster von Geschichten.
#Zeitreisen und Alternativwelt-Untersuchungen sind Ihre Muster.

Constance Elaine Trimmer Willis, *1945, USA, ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Schriftstellerin. Sie gewann zahlreiche Preise, darunter elf Hugo Awards und acht Nebula Awards. Liiert mit Physikprofessor.

ONLINE-WIKI hat ihre Literatur-Ausstrahlung in Präsentation. Fünf Kurzgeschichten-Sammlungen, 16 Einzelromane, 4 Jugendbücher, 3 mal Herausgeberin von Veröffentlichungen. Etliche Einzelromane wurden nicht in dt. Sprache übersetzt. Erste Übersetzungen waren 1984 DIE WASSERHEXE, 1992 LINCOLNS TRÄUME. Nicht übersetzt bisher zum Beispiel 1989 LIGHT RAID, 1991 DISTRESS CALL. 1994 bis 2011 schrieb die Autorin 8 SF-Romane, die nicht in dt. Sprache übersetzt wurden.

In dt. Sprache übersetzte Romane von Bedeutung UNTER dem LEVEL == Oxford Time Travel. 2001 DIE FARBEN DER ZEIT. 2011 DIE JAHRE DES SCHWARZEN TODES. 2016 DUNKELHEIT. 2017 LICHT.

DIE JAHRE DES SCHWARZEN TODES 2011. Zeitreise Studien. Eine faszinierende Reise in die finsterste Zeit des Mittelalters. Es sollte das größte Abenteuer ihres Lebens werden: Die junge Kivrin wird aus dem Jahr 2054 ins mittelalterliche England geschickt. Doch bei der Übertragung kommt es zu Problemen, und so landet die Geschichtsstudentin nicht wie geplant im Jahr 1320, sondern im Jahr 1348 – dem Todesjahr, in dem die Pest England entvölkerte. Und eine Rückkehr in die Zukunft scheint unmöglich zu sein …

DUNKELHEIT 2016. Die Zeitreise um den 2ten Weltkrieg zu studieren. Oxford in England im Jahr 2060 – Ein Trio von Zeitreisenden bricht auf in den Zweiten Weltkrieg, um ihn aus sicherer Distanz zu studieren. Doch als sie ihr Sicherheitsnetz verlieren und von der Geschichte überrannt werden, stecken sie plötzlich selbst mitten in den chaotischen Ereignissen der schrecklichen Ära ...

LICHT 2017. Die folgende Zeitreise auf DUNKELHEIT um den 2ten Weltkrieg zu studieren. Historiker reisen in verschiedene Bereiche des Zweiten Weltkriegs in London um 1940–1945 sowie nach Pearl Harbor 1941. Dabei können einige der Historiker zunächst nicht in die Zukunft des Oxford 2060 zurückkehren. Allmählich tauchen von ihnen erzeugte Veränderungen der Geschichte auf. Die beiden Romane wurden als Duologie Blackout/All Clear mit dem Nebula Award als Best Novel 2010[1] sowie mit dem Hugo Award 2011 ausgezeichnet.

Das Trio der Zeitreisewissenschaftler aus England ist im Jahr 1940 gefangen. Während ihrer Suche nach einer Rückkehrmöglichkeit können sie allmählich nicht mehr ignorieren, dass es kleine Abweichungen von den historischen Aufzeichnungen zu geben scheint. Kleine Abweichungen bedeuten, dass sie die Vergangenheit geändert haben – möglicherweise sogar das Ende des Krieges...

DIE FARBEN DER ZEIT 2001. Hierin erfindet Autorin WILLIS ihr WERKZEUG der ZEITREISEN-Ausführung. Für die Rekonstruktion der Kathedrale von Coventry, die Lady Schrapnell zu Ehren ihrer Urahnin betreibt, benutzt man das NETZ, eine Vorrichtung zur Zeitreise. Unter anderem versucht man "des Bischofs Vogeltränke" wieder zu beschaffen und eine Schar von Historikern wird durch zahlreiche Zeitsprünge ins viktorianische Zeitalter gehetzt. Aufgrund von Überarbeitung und Zeitkrankheit kommt es zu Verwicklungen und Paradoxa...

1ter Debüt-Roman -- DIE WASSERHEXE 1984. CO-Autorin ist CYNTHIA FELICE. Auf der Trockenwelt Mahali ist Wasser wertvoller als Gold. Pflanzen, Tiere und Menschen brauchen es zum Überleben. Wer es in ausreichendem Maße besitzt, der ist unermeßlich reich, und wer die Wasservorräte kontrolliert, regiert die ganze Welt...

2ter Debüt-Roman. LINCOLNs TRÄUME. 1992. Protagonist JEFF soll ausfinden wo Willie Lincoln, der Sohn von US-Präsident Abraham Lincoln, zwischen 1862 und 1865 begraben lag. Mr. Broun möchte einen Roman über Dynastie LINCOLN schreiben und er schickt JEFF um Lebensdetails von LINCOLN herauszufinden. JEFF ermittelt - Lincoln hätte geträumt zwei Wochen vor seinem Tod 1865, er liege in einem Sarg des Ostflügels des Weißen Hauses? Verwechselte er sich mit seinem Sohn, Willie Lincoln, der 1862 starb? Wenige Wochen später erschoss der Attentäter William Wilkes Boothe Lincoln im Theater...

JEFF lernt Annie kennen, ein schüchternes Mädchen, das aber etwas ganz Besonderes ist. Annie hat stets Interesse an Daten des amerikanischen Bürgerkriegs, sie fragt nach diesen Ereignissen. JEFF weiß fast alles darüber. Sie interessiert sich besonders für Robert E. Lee, den Oberkommandierenden der Konföderierten, sie interessiert sich für eine Villa in Arlington. Jedoch JEFF erfährt, dass Annie mit anderen auch schläft. Und JEFF erfährt Annies Träume. JEFF macht sich deshalb Sorgen um Annie, JEFF erfährt sie steht oft unter harten Drogen wie Thorazin. JEFF flieht mit Annie nach Virginia. Ein Schlachtfeld des Bürgerkriegs. Auch da hat Annie Träume von Schlachten des Bürgerkriegs. Und beide begeben sich auf eine Expedition in die Zeit als Virginia unter den Hufen der Kavallerie und den Einschlägen der Artillerie erzitterte... Und So Weiter... ihr 2ter Debüt-Roman... dieser zeigt schon AN, CONNIE WILLIS mischt GERN DIE ZEITEN IHRER GESCHICHTEN...

[+++] ARTIKEL-Ende Blognr. 136.

DONNERStag.19.APRIL.2018.(13.21.UHR.).



[+++] ARTIKEL-Anfang Blognr. 135.

#MENSCH+SCHRIFTSTELLERIN URSULA KROEBER LeG(*Oktober 1929 Berkeley, Kalifornien als Ursula Kroeber; †Januar 2018 in Portland, Oregon). LE GUIN, die mir bekannteste Philosophin als SCHRIFTSTELLERIN(auch die umgekehrte Reihenfolge in GÜLTIGKEIT) zugleich. Der Mathematiker sagt daher DER FALL VON EIN-EINDEUTIGKEIT -- MENSCH <==> MENSCHSEIN.

Die etwa 1965 geborene Afrikanerin WARIS DIRIE, war Super-Model, UNO-Botschafterin, und gründete eine eigene MOBILITÄT gegen Genitalbeschneidung, sie sagte im FERNSEHEN Heute das MOTTO: "SCHÖNHEIT -- ist Ehrlichkeit, ist Menschlichkeit, ist Freundlichkeit, ist Hilfsbereritschaft". Dieses MOTTO ergänzt mit Worten DAS IST WIRKLICHKEIT, erkenne ich auch in den mehr als 40 Büchern der US-Amerikanischen Schriftstellerin URSULA K. LeG.

Schriftstellerin LeG brillierte mit SEHR GUT DURCHDACHTEN Welten-Entwürfen im Literatur-Genre SCIENCE FICTION. Sie stellte Fragen, die vor ihr niemand STELLTE. GESCHLECHTLICHKEIT. Was ist normal? Was ist anders? Auch die Frage nach ==> ANARCHISMUS oder SOZIALISMUS. Beide SF-Romane sind enthalten Zugeordnet dem den Welten des HAINISH-Zyklus. Ein andere Richtung verkörpert der Fantasy-ERDSEE-Zyklus.

Die Literatur-KRITIK geäußert auf ONLINE-WIKIPEDIA hebt die beiden Zyklen als das BESONDERE derSchriftstellerin hervor. Ihr 88jähriges Lebensein hat enorm das Literatur-Genre SCIENCE FICTION befruchtet. Soviel über Frau LE GUIN voraus geschrieben. Literatur THE DISPOSSESSD, Original (1974, Hugo und Nebula Award). Deutsche Übersetzung PLANET DER HABENICHTSE, HEYNE 1976, ehemalige DDR 1987. SF-Roman THE LEFT HAND OF DARKNESS, Original (1969, Hugo und Nebula Award. Deutsche Übersetzung WINTERPLANET, HEYNE 1974, ehemalige DDR 1979. Romane besonderer gewichtiger Lebens-Formen, welche selbst die Literatur-Lektoren der ehemaligen DDR hervorzeigen durften.

Schriftstellerin LE GUIN Basis war die UNI-Studierte Anthropologie(banal überdeudet DIE MENSCHENKUNDE) -- ONLINE-WIKIPEDIA definiert zum Beispiel: Die Menschenkunde IST DIE Wissenschaft vom Menschen. Sie wird im deutschen Sprachraum als Naturwissenschaft verstanden. Die Naturwissenschaftliche oder Physische Anthropologie betrachtet den Menschen im Anschluss an die Evolutionstheorie von Charles Darwin als biologisches Wesen. Ohne Zusammenhang mit christlichen Religionen.

Mit dieser Erklärung und Ausbildung versteht man als LESER(in) besser und natürlicher annähernd die Gedankengänge der Frau LE GUIN als Schriftstellerin. Die Verfasser von Geschichten der SCIENCE FICTION werden im dt. Sprachgebrauch oft als AUTOREN bezeichnet, manche nannten sich selbst LITERATEN. Der Begriff SCHRIFTSTELLER ist paar Sprossen höher, so scheint dessen Benutzung, in der dt. Gegenwartsliteratur(Mainstream) werden viele Verfasser stets als Schriftsteller bezeichnet. Der Begriff SCHRIFTSTELLERIN für Frau LE GUIN ist einfach in WÜRDE ihrer literarischen Leristungen gerecht. Zumal Heutzutage die WÜRDE DES MENSCHEN OFT auch Zertrampelt wird.

ONLINE-WIKIPEDIA charakterisiert: "Die bestimmenden Elemente in Le Guins Werken sind die Protagonisten als Teil und in Beziehung zu der sie umgebenden Welt. Dementsprechend lassen sich ihre Erzählungen in die Hauptgruppen HAINISH und ERDSEE einteilen, es sind fiktive(erfundene) Welten Le Guins, im gewissen Sinn erhöhte ABSTRAKTE um den Inhalt der SACHE zu beleuchten. Sind stark betonte Welten, die teils wie PLANET DER HABENICHTSE natürliche existierende Wahrheiten zeigen. Oder die entsprechend dem natürlichen EXODUS der SCIENCE FICTION Welten zeigen, und Lebensformen, die denkbar existieren können, weit draußen wie die ENTERPRISE Legenden zeigen wollen. Man kann auch abstrakt hervor Sagen: Im gewissen Sinn, als Beiwerk bereitet solche LITERATUR unser Denken auf ganz allgemeine, aber weitumfassende Bilder vor, als sogenanntes EXODUS-Denken...

Die COVER-Abbildungen zeigen ihre Romane, manche in unterschiedlichen Buchverlagen, unterschiedlicher Jahre, 9 Cover Ausgewähltaus ihren etwa 40 Büchern.

WAS IST HAINISH? -- Die ÖKUMENE, der Staatenbund bewohnter WELTEN, welcher vor langer Zeit von den Humanoiden der Welt Hain besiedelt wurde. Zu diesen Welten gehört auch Terra, die Erde, die Menschen sind also Nachfahren hainischer Kolonisten. Der Kontakt ging mit dem Niedergang der hainischen Zivilisation verloren und wurde erst wiederhergestellt, als interstellare Raumfahrt erneut möglich wurde. Es gibt allerdings keinen überlichtschnellen Antrieb, weshalb Reisen und auch der Austausch von Nachrichten zunächst Jahre dauern, auch wenn aufgrund der Zeitdilatation den Reisenden selbst die Zeit wesentlich kürzer erscheint. Erst durch die Erfindung des ANSIBLE, eines interstellaren Kommunikators, der den Austausch von Nachrichten ohne Zeitverzögerung möglich macht – der Hintergrund der Erfindung wird im Roman "The Dispossessed" geschildert – wird eine engere Zusammenarbeit und ein Austausch und damit die Ökumene als Zusammenschluss der bewohnten Welten erst möglich.

Sehr interessant ist auch ihr SF-Roman THE LATHE OF HEAVEN, Original 1971, dt. GEIßEL DES HIMMELS, dt. 1974. SCHRIFTSTELLERIN URSULA K. LeG schildert umfassend die PHANTASIE als Gefäß einer Kategorie, also fast allseitig betrachtet: "Es ist ein geringfügiges Vergehen, wegen dem sich George Orr einer Therapie unterziehen muß: Medikamentenmißbrauch. Der Patient tut alles, um seine Träume zu unterdrücken, worauf sein behandelnder Arzt, der Psychiater Dr. Haber, eine gewöhnliche psychische Störung diagnostiziert. Doch George Orrs Träume können die Realität verändern. Ohne zu ahnen, worauf er sich einläßt, zwingt Dr. Haber seinen anbefohlenen Schützling, eine Reihe künstlich induzierter Träume zu erleben, bis sich Orr ganz und gar in diesen Träumen verliert und von der Welt, wie wir sie kennen, keine Spur mehr übrig ist. Die Geißel des Himmels ist ein wunderbar ironischer Abgesang auf die Psychoanalyse und ein Manifest für die Macht der Phantasie, die ebenso GRENZENLOS wie UNBEHERRSCHBAR ist".

VERLORENE PARADIESE. GENERATIONENRAUMSCHIFFE -- Diese Problematiken wurden bereits geschildert in den SF-Romanen:
Brian W. Aldiss Die unendliche Reise, Poul Anderson Die fliegenden Berge, Leigh Brackett Alpha Centauri sehen und sterben, John Gribbin Schiff der Visionen Harry Harrison Welt im Fels, Robert A. Heinlein: Die lange Reise, Werner Steinberg Zwischen Sarg und Ararat, Angela und Karlheinz Steinmüller Andymon, E. C. Tubb Kinder des Weltalls, Stephen Baxter Die letzte Arche...

Ein Generationenraumschiff ist auf seinem Weg ins Unbekannte. Die Hoffnung der Menschheit ruht auf den Schultern der Reisenden. Doch der Weg durchs Weltall steckt voller Gefahren und Überraschungen – innerhalb wie außerhalb der Schiffshülle. Generationenschiffe tragen die Hoffnung der Menschheit durch das All. Die Nachkommen ausgewählter Männer und Frauen sollen ferne, erdähnliche Planeten besiedeln und dort das Erbe ihrer Rasse weiter tragen, denn selbst bei nahezu lichtschnellem Flug ist es unwahrscheinlich, dass die erste Generation auch noch ihr Ziel erreicht. Schnell bildet sich auf den Schiffen eine neue Art von Gesellschaft heraus. Zwar achtet man sehr wohl darauf, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren, aber es bleibt trotzdem nicht aus, dass die bereits auf dem Schiff geborenen Kinder und Enkel den Bezug zum Leben unter freiem Himmel verlieren.

SF-Geschichte von URSULA K. LeG -- Luis und Hsing entstammen bereits der fünften Generation und wachsen in der Welt auf, die ihre Eltern und Großeltern geschaffen haben. Sie kennen nichts anderes als die Gesellschaft, die sich aus den Anfängen entwickelt hat – und es fällt ihnen schwer, daran zu denken, dass sie eines Tages selbst ihren Fuß auf eine Welt setzen werden. Dennoch fügen sie sich bei allen eigenen Gedanken, Wünschen und Träumen in die Gemeinschaft ein und führen ein ganz normales Leben, bis sie schließlich – selbst Eltern – vor eine schwere Entscheidung gestellt werden...

DIE WILDE GABE, Original 2004, dt. 2006. PROTAGONIST ORREC, lebt mit seiner Familie im HOCHLAND. Weitab von Städten der TIEFLÄNDER. Das HOCHLAND ist in Bereiche = Domänen geteilt. In jeder herrscht der BRANTOR eines Geschlechts(Sippe, Familie, Gruppe). Diese Gruppen besitzen unterschiedliche magische Gaben. BARRE kann wilde Tiere herbeirufen. CORDEMANT kann Feinde blind machen. ORREC geerbt vom Vater CANOC die Gabe CASPRO -- die Fähigkeit alles Lebendige oder Tote aufzulösen. Die Gaben werden in den Kindern im Lebensverlauf "erwachsen". ORREC schützt sich mit der Augenbinde...

Schriftstellerin LeG erklärt die Geschehnisse durch Vererbung(eben OHNE das Weltbild). Aber einmal muss ja die "Empfängnis" für die Gabe gekommen sein. LeG umgeht diese Frage. Es ist da. Es war da. Das erscheint mir ungenügend für Erklärungen. Mysteriöse Gaben kommen nicht allein. Viele andere Phantastik-Autoren finden aber Wege die Herkunft zu Erklären. Und da sind nur zwei Quellen möglich wie Autoren auch Schreiben, die Kräfte des GUTEN, sowie die Kräfte des BÖSEN, die BÜHNE ALLEN GESCHEHENS...

[+++] ARTIKEL-Ende Blognr. 135.


MITTWOCH.11.April.2018.(18.40.UHR.). Überschrieben: SONNTAG.09.APRIL.2018.(23.30.UHR.). Blognr. 134 vom SONNTAG Ergänzt mit VENUS-Zivilisation des BARRY N. MALZBERG, dt. 1975, und MOND-Zivilisation des PHILIP JOSE FARMER, dt. 1972.


#MARS-VENUS-MOND-ZIVILISATIONEN Jahr 1897 bis Jahr 1999... SF-Romane von 19 Schriftstellern + Autoren im genannten ZEITRAUM.

[+++] ARTIKEL-Anfang Blognr. 134.

Literarischer ANFANG der MARS-ZEITEN in den SF-Romanen bis zu Expeditionen im Sonnensystem, speziell häufig von/zum Planet MARS. Literatur-Start vom deutschen Schriftsteller KURD LASSWITZ im Jahr 1897 mit dem Roman AUF ZWEI PLANETEN. Beginn der Expeditionen, zuerst in anderer Richtung, nämlich von MARS-BEWOHNERN zum Planeten ERDE in rein friedlicher Absicht in der Arktis-Region. Besiedlung, Kolonisierung, literarisch später sehr häufig noch. Etwa nach dem Jahr 2000. Die moderne SICHT der Literaturen des Terraforming MARS + Planeten im SONNENSYSTEM für lebenswillkommene Besiedlung. Literatur ab Jahr 2000 im TEIL ZWEI der Erörterung DEMNÄCHST AUCH HIER.

Triebkraft -- ETWA die Motto-Frage -- Was liegt hinterm BLAUEN HORIZONT? -- Oder ganz allgemein: WAS WÄRE WENN? Die ersten Geschichten, oder Episoden, zu Sternen-Romanen der Menschen schreibt man allgemein einer SEHNSUCHT in die FERNE zu, Die SF-Literatur siedelt schon in jungen SF-Jahren Kolonisatoren auf dem Planet MARS an, auch auf Planet VENUS, und AUTOREN finden Möglichkeiten das Leben der SIEDLER angenehm zu gestalten für ihre Nachwuchs-Generationen, jedoch in strengen Lebensbedingungen. SF ist Phantasie-Literatur. REAL IST -- die Technik der Menschheit rückblickend reichte bisher bekanntlich nur für Expedition zum irdischen MOND.

Erster Schriftsteller, welcher MARSBEWOHNER beschrieb war KURD LASSWITZ(1848-1910) in Deutschland. Sein Roman AUF ZWEI PLANETEN, 1897 veröffentlicht, ein Roman mit rund 1.000 Seiten schildert das Abenteuer des Aufeinandertreffens zweier Zivilisationen, denn im ewigen Eis des irdischen Nordpols stößt eine Ballonexpedition auf die Bauten einer technisch hoch entwickelten außerirdischen Rasse: Marsianer haben unbemerkt von allen Astronomen, eine bemannte Station an der abgelegenen Stelle der Erde errichtet. Ihre Absichten sind friedlich, und der sich anbahnende Kontakt verspricht für die Erde einen ungeheuren kulturellen und wissenschaftlichen Aufschwung, denn auf dem Mars sind alle sozialen und technischen Utopien der Menschheit längst Wirklichkeit geworden, doch die politisch zerrissene Erde ist nicht bereit für ein solches Paradies...

Kurz nach dem LASSWITZ-Roman veröffentlichte der Engländer HERBERT GEORGE WELLS(1866-1946) im Jahr 1898 den Roman(Art scientific romances) mit Titel WAR OF THE WORLDS. WELLS begründete mit seinen Romanen thematische Subgenres der Science Fiction. KRIEG DER WELTEN erschien 1901 in dt. Sprache. Aufgrund ihrer weit schwierigen Lebensbedingungen der Marsbewohner auf dem MARS, ja fast Leben in NOT, und doch technisch weiter entwickelt, so scheinbar getrieben entfachen sie den Krieg gegen die Erdbewohner. Die Marsleute haben ihren Feldzug vorher genau berechnet, ihre mathematischen Kenntnisse sind der unsrigen überlegen. Die Menschen erwähnen einen Meteorit stürzen zu sehen auf die ERDE, jedoch es war der Kriegsbeginn... wir, die Leser + Leserinnen des Romanes wissen, letztendlich sind die Marsleute alle gestorben aufgrund der irdischen Bakterienvölker, welche der Marsleute Immunsysteme nicht kompensieren konnten...

Innerhalb zweier Buchjahre 2 grundsätzlich andere Auffassungen bezüglich anderer Zivilisationen. Die friedliche ART und die kriegerische ART. Ein Schüler von Gymnasiallehrer KURD LASSWITZ im Gymnasium von Gotha war der Schriftsteller HANS DOMINIK(1872-1945). DOMINIK schrieb eine Erzählung mit Titel DIE REISE ZUM MARS, 1908, veröffentlicht als Band 29 der Reihe DAS NEUE UNIVERSUM. Die Erzählung: Im Jahr 2108 wurden durch Spektralanalyse auf dem MARS Wasser, Luft und grüne Vegetation nachgewiesen. Der Flug zum MARS wird möglich, denn ein Wissenschaftler entdeckte wie man die Schwerkraft-Wirkung der Materie entziehen kann. Ein kugelartiges Raumschiff bringt dadurch 2 Menschen zum Planet MARS. DOMINIK war von den Roman-Geschichten des KURD LASSWITZ begeistert, die Erzählung DOMINIKs war wohl beeinflusst von KURD LASSWITZ entstanden.

Erste FANTASY auf MARS-Bewohner schrieb der Schriftsteller EDGAR RICE BURROUGHS(1875-1974), USA, mit SF-Romanen: DIE PRINZESSIN DES MARS, 1925, und DIE GÖTTER DES MARS, 1925. BURROUGHS Phantasie war ebenso berühmt geworden mit unwirklichen Episoden purer PHANTASIE, wie schon vorher KARL MAY(1842-1912) mit der Semi-Phantastik der Indianer-Romane ab Jahr 1880. Man kann streiten ob dies eher Historie oder eher Phantasie sei, besucht hat MAY keine Indianerstämme wie seine Biografie zeigt, allgemein gilt das Wort Abenteuer-Romane sicher.

Einen einmaligen Ausflug zum MARS, aber doch ECHTER STILART der SCIENCE FICTION schrieb Schriftsteller WALTER VOLLMER(1903-1965) den Roman FLUG IN DIE STERNE, 1929. Expeditionen zum Mond, und zum Deimos. Eine Geschichte ohne großartige Bedeutung zur SF. Wohl nur Experiment, ein EINMAL-Versuch. Eigentlich schrieb VOLLMER Bergbaugeschichten, einen solchen Beruf hatte er erlernt + ausgeführt.

Parallel zu MARS-Romanen schrieb STANLEY G. WEINBAUM(1902-1935), USA, in der Erzählungs-Sammlung DIE WELTEN DES WENN, 1936, eine Ausgabe in der ehemaligen DDR 1988. Diese Sammlung ist zugleich eine Menagerie bizarrer + seltsamer Aliens. WEINBAUM spielte noch mit den Gedanken -- Es könnte ja Ureinwohner geben, in Analogie zum MARS-Roman des KURD LASSWITZ(... ).

Moderner, Natürlicher, Realistischer schrieb dann bereits RAY BRADBURY(1920-2012), USA, den Roman DIE MARS-CHRONIKEN, Original 1950. BRADBURY wird schon in die 2te Generation der MARS-Autoren zugerechnet. BRADBURY macht schon nach Eroberung die Urbanisierung des Mars, schildert MARS-Bewohner mit total exzentrischen Lebensweisen, Verhalten als Eigentum der anderen Zivilisation.

1953 veröffentlichten in den USA die beiden Schriftsteller FREDERIK POHL und CYRIL KORNBLUTH(1923-1958) den SF-Roman EINE HANDVOLL VENUS UND EHRBARE KAUFLEUTE. Charakteristik nach ONLINE-WIKIPEDIA: "Eine düstere Zukunftsvision einer überbevölkerten Erde, auf der die Masse der Menschen von den Führern weniger rivalisierender Großkonzerne unterdrückt wird". Protagonist ist der verkrüppelte Ein-Meer-Mann O'SHEA, gelandet auf der VENUS, überlebt er die Hitze und den athmosphärischen Überdruck der VENUS, ihm ist es daher möglich zur ERDE zurückzukehren.Den anderen Gelandeten gelingt das nicht. Mit O'SHEA propagiert die Gesellschaft den Aufbruch der Menschheit zur VENUS -- für wenige das große Geschäft des 21.Jahrhunderts.

Autor BERRY N. MALZBERG(*1939) -- DAS VENUS-TRAUMA, dt. 1975. VENUS-Zivilisation. Bevölkerungsexplosion auf der ERDE. Möglichkeiten zur Auswanderung, gewählt wird auch Planet VENUS, 2 Astronauten sollchen die Lebensmöglichkeiten erkunden. Die Sache verläuft planmäßig, so der Anschein, jedoch in der Rückkehrrakete ist nur ein Astronaut. Wo ist der Zweite verblieben? Und der Rückkehrer hat anscheinend den Verstand verloren? Ein Spannungsgeladener Roman...

Schriftsteller PHILIP JOSE FARMER(1918-2009) -- DER MONDKRIEG, dt. 1972. MOND-Zivilisation. Die Menschen der FARMER'sche MOND-ZIVILISATION sehen wie ihre HEIMAT-WELT ERDE stirbt. In den 1970er Jahren veröffentlichten viele Autoren WARN-LITERATUREN von/über den möglichen atomaren KRIEG(OST : WEST) der Kriegsmaschinerien der Regime der Erdbevölkerung. Die Gefahrenzeit des KALTEN KRIEGES(OST-WEST). Durch Kobaltbomben sterben mit einem Schlag 8 Milliarden Menschen. Die paar tausend Überlebenden der Spezies Homo Sapiens auf dem MOND sind dadurch auch zum Tode verurteilt, wenn sie nicht schnellstens zur Einigkeit finden, denn auch auf dem Mond sind fanatische Offiziere...

Der russische Schriftsteller DMITRI A. BILENKIN(1933-1987), Sowjetunion, sein Roman KIDNAPPED FÜR DEN MARS, wurde 1991 posthum, sozusagen nach-veröffentlicht in dt. Sprache mit Pseudonym PAWEL BAGRJAK. Geschildert werden mysteriöse Kindesentführungen, der Kommissar GARD ermittelt. Jedoch die Ermittlung wird gebremst. Alle gekidnappten Kinder haben einen bestimmten Chromosomentyp. GARD entdeckt in einem Versuchslabor die BLAUHÄUTIGEN, und ein tödliche Wettlauf beginnt...

Autor KIM STANLEY ROBINSON(*1952), USA, schrieb 1997-1999, eine großartige sehr detaillierte MARS-Trilogie. DER ROTE MARS __ DER BLAUE MARS -- DER GRÜNE MARS. Eroberung, Besiedlung, Terraforming des MARS. Seit WELLS 1898, in nahezu 101 Jahren veränderte sich die belletristische Betrachtungsweise des MARS-Geschehens. MARS-BESIEDLUNG völlig neu. Tätigkeiten der Expeditionen und Charakterisierung Bewohner des MARS. 1999 wusste die Welt, es gibt keine MARS-BEWOHNER, diesen FAKT kannten LASSWITZ und WELLS noch nicht sicher.

Schriftsteller PHILIP K. DICK(1928-1982) schildert in MARSIANISCHER ZEITSTURZ, 1964, nicht mehr eine Besiedlung, DICK kümmert sich bereits um diskrete Lebensvorgänge und Sorgen und Nöte der Marsbewohner, keine nervende getrennte Beobachtung der Ureinwohner und der Menschen auf dem MARS.

Autor ROBERT A. HEINLEIN(1907-1988) schildert im SF-Roman FREMDER IN EINER FREMDEN WELT, 1961, die komische Situation, ein Marsmensch gelangt auf die ERDE. Ohne das WORT ERSTKONTAKT zu benutzen, war diese Geschichte des völlig anderen Fremden aber Kontakt. Der Marsianer in friedlicher Absicht. Wie dorthin gelangt? Eventuell mittels Teleporation? er war eben plötzlich da. Die Literatur bietet NUN insgesamt breitere Möglichkeiten mit Expeditionen, der INNERSPACE eines Anderen. Und Heutzutage 2018 ist ein Besuch auf dem MARS noch immer Wunsch.

Schriftsteller BRIAN W. ALDISS(1925-2017) und Mathematiker + Kosmologe ROGER PENROSE(*1931) veröffentlichten gemeinsam den SF-Roman DER WEIßE MARS, dt. etwa 1980. Eine Utopie 21.Jahrhundert, auf Planeten MARS. Eine kleine Gruppe Wissenschaftler landet zu Forschungszwecken auf dem MARS. Jedoch alsbald bricht eine Katastrophe los und schneidet der Menschengruppe jeglische Kommunikation mit der ERDE ab. In dieser lebensfeindlichen Situation auf der MARS-Welt sind sie gezwungen eine völlig neue Art der Zivilisation zu entwickeln um Überleben zu können.

Autor BEN BOVA(*1932), USA, veröffentlichte in dt. Sprache den SF-Roman MARS, 1999. Das Abenteuer: Menschen wollen auf dem MARS landen, geschildert wird eine erste bemannte Mars-Mission, die Geschichte von menschlicher Größe und Tragik, von mysteriösen Funden, die auf früheres Leben lenken und von der unglaublichsten Entdeckung aller Zeiten. BOVA macht die heroische Schilderung der Expedition. Die Fortsetzung RÜCKKEHR ZUM MARS, dt. 2001, etliche Jahre nach den mysteriösen Funden auf dem Mars, macht sich eine zweite Expedition auf den Weg, um das Rätsel endgültig zu lösen. Das größte Abenteuer der Menschheitsgeschichte beginnt. ERICH von DÄNIKEN würde wohl sagen: "Die waren schon mal da"... solchen Effekt will BOVA erzielen.

Schriftsteller GREG BEAR(*1951), USA, veröffentlichte 1999 in dt. Sprache den SF-Roman HEIMAT MARS. Die Menschheit schuf sich mit Projekt Terraforming auf dem MARS eine 2te Heimat. Mit Beginn des 22.Jahrhunderts korrelieren, reiben, sich die Bewohner mit den Menschen der ERDE bereits in den unterschiedlichsten Lebensauffassungen.

Schriftsteller GREGORY BENFORD(*1941), schreibt im SF-Roman dt, Sprache DAS RENNEN ZUM MARS, 1999, seine Vision, die erste bemannte Mission zum MARS verläuft ganz anders, als sich das viele vorstellen, der irdischen NASA fehlt Geld für die MARS-Expedition, ein Preisgeld wird erhoben für Diejenigen, die zuerst Bodenproben vom MARS bringen. Der USA-Unternehmer John Axelrod wirbt Astronauten an und baut ein Schiff. Konkurrenz erwächst von einem chinesisch-europäischen Konsortium. Die Schiffe erreichen den Mars, die Astronauten nehmen Boden-Proben, die Rückkehr des Axelrods Raumschiff ist gefährdet, das Schiff ist schwer beschädigt, die Astronauten können nicht zurückkehren, ein Ersatzraumschiff von der ERDE könnte die Astronauten retten, aber Axelrod ist pleite und kann die Mission nicht finanzieren... das heißt, BENFORD schildert das banale finanzielle Problem, das aber eigentlich gar nicht so interessant ist...

Die zeitliche Aufeinanderfolge der veröffentlichten SF-Geschichten FLUG ZUM MARS zeigt eine logische STEIGERUNG der MARS-Problematik infolge der AUFGABEN und Entwicklung der TECHNIK. Ein TERRAFORMING hat Autor ROBINSON in seiner Trilogie wohl literarisch zuerst vorgenommen.

[+++] ARTIKEL-Ende Blognr. 134.


OsterMontag.02.April.2018.(12.45.UHR.). UND KEIN HASE IN SICHTWEITE??



#Frösche+SCHELMEN+SPAßVÖGEL. Von ODYSSEUS, (SIMPLICISSIMUS heute nicht), MÜNCHHAUSEN, Der Verliebte + der Hinkende TEUFEL + Noch Weiter.
#Frösche+SCHELMEN+SPAßVÖGEL. Vom Engel mit Goldenen Schnurrbart... Und Weiteren Erzählungen...
#Frösche+SCHELMEN+SPAßVÖGEL. Vom Schutzengel Gesucht... und Weiteren Geschichten...

[+++] ARTIKEL-Anfang Blognr. 133.

Pro Thematik POLEMIK -- Die ZEIT Der KALTEN FRÖSCHE ist wiedermal VORBEI, bekannt auch als Verwunschene Prinzen, in der Literatur sitzen sie oft am Brunnenrand, und wollen gern geküsst werden, mit dem Folge-Erlebnis sie Entpuppen sich manchmal auf schreckliche Arten, politisch betrachtet, sie sind eigentlich die Kriegsherren... das Ernste, das Lustige, im Gewand des Phantastischen...

FÜR DIE WELT Jahr 2018 -- Theologe HEINRICH BEDFORD-STROHM sagt: "Die Technik revolutioniert unser Leben, und es wird immer deutlicher: Verantwortung zu übernehmen, das ist keine Sache für ROBOTER".

FÜR DIE WELT Jahr 2018 -- Der Neurobilologe GERALD HÜTHER sagt: "Wir allen wollen in Würde sterben, aber sollten wir nicht erst einmal in Würde leben?"

FÜR DIE WELT Jahr 2018 ABER AUCH -- Die WÜRDE DES MENSCHEN, aufs GROßE KORN, im STREIT das GUTE gegen das BÖSE, das hatte + hat stets Zusammenhang mit der Existenz der Frösche. Doch die ZEIT der KALTEN FRÖSCHE ist VORBEI. Das spüren Menschen wie Leute.

FÜR DIE WELT Jahr 2018 ABER AUCH -- Die WÜRDE DES MENSCHEN, aufs kleine KORN genommen -- So in/bei SPAßVOGEL-Geschichten, Komödie, Comedy -- Ja, das unkten schon die Schriftsteller + die weniger bekannten Autoren, sie erzählten Geschichten + veröffentlichten Geschichten, kitzeln uns Lachen auch über manchmal sehr Ernstes heraus...

Von Schriftstellern BOCCACCIO, SWIFT, LESAGE, BÜRGER, BALZAC, MAUPASSANT, TWAIN, TSCHECHOW, GORKI, CAPEK, COLLIER, TUCHOLSKY, KÄSTNER, BRECHT und anderen, Und von weniger bekannten Autoren. DIE METHODIKEN zu den Geschichten sind den Schriftstellern wohl Angeboren?? Das Ernste, das Grusslige - es wird mit moderner Brille COMEDY betrachtet, menschliche Eigenarten werden belächelt, Es ist wichtig das Gelacht werden darf...

Der Franzose A. R. LESAGE in Methodik die DÄCHER in PARIS und sieht tausendfach was in Wohnungen, Leuten, und Herzen vor sich geht. Veröffentlicht in Sammlung DER HINKENDE TEUFEL, 1966 Verlagsbuchhandlung DIETRICH. Nachschau im Online-Wikipedia ergibt, der Schriftsteller A. R. LESAGE(etwa 1650) ist in der Enzyklopädie gar nicht vertreten?? Aber es gibt auch eine Anthologie DER VERLIEBTE TEUFEL, französische Erzählungen, französische Novellistik im 18.Jahrhundert. Im 21.Jahrhundert wissen wir ABER AUCH wie schrecklich, wie katastrophal Teufeleien sein können - Oder?? Absichten und Charaktere, Verliebt bis Böse.

Das Lesepublikum kennt wohl sicher den Schriftsteller GOTTFRIED AUGUST BÜRGER - ODER?? BÜRGER - der Erfinder des BARON MÜNCHHAUSEN. Mir liegt eine dt. Ausgabe vor 1955, Kinderbuchverlag Berlin. WUNDERSAME REISEN UND ABENTEUER VON MÜNCHHAUSEN ZU WASSER UND ZU LANDE... Zirka 15 sehr lustige, sehr unwirkliche Abenteuer werden erzählt... das Buch mit reichlich Illustrationen von GUSTAVE DORE'... Eine weitere, aber merkwürdige Ausgabe liegt mir vor zum Thema MÜNCHHAUSEN, 1979 Verlag PROGRESS MOSKAU, teils in russischer Sprache, teils in dt. Sprache, teils Worte englischer Herausgeber zu den Abenteuern MÜNCHHAUSENs. Eine Bereicherung der Sammlung.

Den Namen des Abenteurers MÜNCHHAUSEN nutzt auch Autor RUDOLF KIRSTEN in seinem Buch Titel = MÜNCHHAUSEN ALS FLIEGER + ABETEUERLICHER AUTOFAHRT, 1955 Gebrüder KNABE Verlag WEIMAR. Es ist aber nur der Name MÜNCHHAUSEN, welcher in der Geschichte vorkommt, nicht die urwüchsige Figur des MÜNCHHAUSEN und Abenteuer. Der Autor erzählt eine Geschichte der 1955er Welt.

Die wirklich sehr lustigen Kurzgeschichten zeigt die Anthologie des Herausgeber RUDOLF CHOWANETZ, 1983, Titel = VON SPAßVÖGELN, WITZBOLDEN und SCHELMEN -- die Schriftsteller erzählen Unwirkliches, auch Seemannsgarn, zirka ein Halbes Hundert Geschichten. Heiteres und Komisches. Jedoch Humor und Lachen sind für jeden Menschen ein anderer Ding.

Die jüngeren, die Autoren KARINTHY, GADOR, KOZIK, GESKE und andere... FRIGYES KARINTHY schreibt in "Ich weiß nicht, aber meine Frau ist mir verdächtig", 1972, Verlag RÜTTEN & LOENING Berlin, eine herrliche Anzahl skurriler Skizzen und Sketches, eine Übersetzung aus dem Ungarischen, KARINTHY, verstorben 1935 war ein Bestsellerautor, nach Worten heutiger Prägung, Könner der witzig-spitzen Feder... Autorin CHRISTA KOZIK und AMBROSIUS, der Engel, der vom Himmel fiel, der Engel mit dem Goldenen Schnurrbart, und Mädchen LILLI hat mit AMBROSIUS eine wunderbare Zeit. Zum Namen sei erwähnt -- AMBROSIUS ist Vorname vieler Menschen, die eine besondere Aufgabe verwirklichten, in Online-Wikipedia ist eine große Anzahl Personen des Namens aufgelistet.

Autor MATTHIAS GESKE angelt mit ODYSSEUS, 1976 Kinderbuchverlag Berlin. SUSI bekam zu ihrem 12.Geburttstag einen Elektronikbaukasten, Susi war darüber seht entzückt, SUSI baute sich daraus ODYSSEUS, von dem 13 Geschichten erzählt werden... Autor BELA GADOR und "Schutzengel Gesucht", 1966 EULENSPIEGELVERLAG Berlin. GADOR war eigentlich Schauspieler. Auf der Bühne schlüpfte er in die Rolle des ungarischen Eulenspiegel KAKUK. Die Themen seiner Erzählungen fand GADOR auf den Budapester Straßen. In vielen seiner Geschichten hält GADOR uns den Spiegel vor.

#Frösche+SCHELMEN+SPAßVÖGEL hängen, kleben, erzählen oft gemeinsam, ABER wohl alle mit anderem Blick, das Ernste, das Lustige, die Katastrophen, das Skurrile, das Absonderliche, im schillerndem Gewand des Phantastischen... UND das Phantastische mancher orkanartigen Katastrophen...

[+++] ARTIKEL-Ende Blognr. 133.