@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) PRIVATE HOMEPAGE . OKTOBER 2017. Science-Fiction im Rahmen THE-FALLING-WALLs.
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) POTENTIAL - THE FALLING WALLs OR/oder "GEFALLENE MAUERN". IDEE aus Zusammenführung Wissenschafts-Zweige.
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) BLOG WORT-Kategorien => Literatur SCIENCE FICTION - Mathematik - Religiöser GLAUBE - MENSCH +++ Andere.

@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) LIMES Superior - SCHAUEN in die WELTEN und über HORIZONTE. ÖFFENTLICHES POTENTIAL
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) Höhepunkte 1990 zur BRD-EINHEIT /2009 Gründung IDEE THE FALLING WALLs /2017 Explosion dieser IDEE.

@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) BLOG Mathematiker "SPRICHT rein PRIVAT" nach INHALTEN von WORT-Kategorien. VIREN-FREI - KEIM-FREI.
@OKTOber-Kleines WELT-ALL+-)) PRIVATE Homepage Für SCIENCE FICTION und Mehr - FANTASY, MYSTERY, HORROR und SUB-GENREs der Phantastik.




© 2011-2017 by MSteinert.


Statistiken

#FANZINE+WEST+OST+1990.] AUFSATZ 082 MONAT/August/2017. Menschen haben Interesse an der phantastischen Literatur.
+FANZINE+WEST+OST+1990.] SONNTAG.01.Oktober.2017 - MEZ=15.44.UHR.///. FAN INTERESSE Deutschland WEST + OST.

[+++ ANFANG AUFSATZ 082.

Literatur (ferner auch Film, TV.) PHANTASTIK - Entstehung FAN-GRUPPEN, DAS FANDOM ((FAN-Gemeinschaft)), CONVENTIONs = CONs - die anfangs 1930 etwa in den USA begründet wurden - Start als "Private Mobilitität". Privates erfolgte teils in Umwandlung in "Berufsartige Mobilität". Folge- Richtungen AUFBAU der FANZINE, der MAGAZINE, der HOMEPAGEs, der WEBLOGs, der BLOGs, zur Verbreitung dieses Gedanken-Gutes. FANDOM = Gemeinschaft Gleichgesinnter = Freundschaft Gleichgesinnter... und persönlich, der ICH-WERT Bildung + Gestaltung AUSDRUCKS-FORMEN. FAKTEN - Mehr-Entstehung ÄUSSERLICH - zu Autoren-Literatur, also Schreiben Texte, aber auch Gestalten Grafiken... DENKEN für ZUKUNFT, für ZUKÜNFTE... Materialien dazu, also INNERLICH: DER COMPUTER oder LAPTOP oder TABLETT, Schreiben und Gestalten auf Papier, CD, DVD, BLUE-RAY, Ebook, E-Zine, FESTPLATTEN... ZUR VERBREITUNG WISSEN...

UR-FASSUNG USA 1929 - Begriff, Bezeichnung = SCIENCE FICTION, geprägt von HUGO GERNSBACK, 1ter Oberbegriff dieser phantastischen LITERATUR. Jahre später Hinzunahme Begriffe gleich GENREs: FANTASY, MYSTERY, HORROR. Die Verschiedenartigkeit der Phantasien, der veröffentlichten Phantastik. Folgejahre mit Aufsplittung in weitere SUBGENREs, Wie etwa SPACE OPERA, Alternativ-Welt-Geschichten, Zeitreise-Geschichten, GOTHIC NOVEL, das alte Format des Schauerromans, URBAN Fantasy und viele andere.

Unterschiedliche Entwicklungs-Bedingnungen im OSTEN Deutschlands gegenüber WESTEN Deutschlands. DDR 1970 - das FAN-Publikum hatte es schwieriger den Weg mit Lesen, aber auch Gestalten phantastischer Literatur. DDR-Eigene phantastische Filme wurden produziert. Die DDR-Partei-Politik war gegen Einflüsse vom WESTEN Deutschlands. Skandal: Der Dresdner KLUB etwa 1969 gegründet, wenige Jahre darauf verboten, wegen starken Einfluss westlicher Literatur auf DDR-Denken. Dennoch entstanden FAN-KLUBs für Literatur SF in größeren DDR-Städten, den Bezirks-Städten, Berlin, Leipzig, Dresden, Ilmenau usw.

Der WESTEN Deutschlands im leichteren Weg, Gründung 1ter KLUB der phantastischen Literatur 1955, der SFCD. Legitimer Mitbegründer war auch der inzwischen verstorbene WOLFGANG JESCHKE, LEKTOR im VERLAG HEYNE für das RESSORT Phantastik. Weitere Gründungen folgten. Auch spezielle Literatur-Klubs für STAR TREK, für PERRY RHODAN und andere entstanden.

Mir bekannte FANZINE + MAGAZINE WEST + OST, willkürlich Ausgewält: Wie TITEL - KOPFGEBURTEN, EXODUS, SF-MEDIA, PHANTASTISCH!, ANDROMEDA, PANDORA, NOVA, SF-OKULAR, INFO, EGO, PHÖNIX, BESONDERE ZEITEN, TERMINATOR, TERRASSE, ALIEN CONTACT, SOLAR X... Manche alten FANZINE aus dem SF-FANDOM besitzen Heutzutage teuren Nostalgiewert. Die Abbildungen der Cover habe ich per Zufall Ausgewählt.

ALLGEMENE ANERKENNUNG der POSITIVITÄT solcher KLUBs, und die Literatur-Interissierten wurden zum Teil selbst auch MACHER solcher Literatur. Wurden Profis. Es gelang sich Selbst zu Profilieren, wer Lernen wollte, dies schafften manche Begeisterten auch. Mit Autoren-Tätigkeit. Mit grafischer Gestaltung. Und FANs die eigenes Internet-Portal für DISPUT zur Literatur und Film der PHANTASTIK konstruierten. Allgemein der Gedanken-Austausch. Das Lernen hört niemals auf...

Die EINHEIT von WEST + OST nach 1990 ermöglichte bessere "Inbesitznahme und Gestaltung" des Hobbys. Zu Autoren und Grafikern kamen die Menschen, die mittels Verbreitung GEDANKEN-GUT der SF die ERWEITERUNG machten auf Internet-Auftritte. Die POSITIVITÄT entspannte sich sich zur eigenen Profilierung. Aus Manchem FAN der SF wurde sein Berufs-Interesse dieser Literatur. All dies Gewachsen aus KLUBs, aus dem FANDOM. Diese Evolution beweist die normale Gut-Passable ROLLE der KLUBs, die Rolle, die auch eine DDR-Politik "nicht unter den Teppich kehren konnte". Die KLUBs erweiterten ihre Tätigkeiten in sogenannte Gemeinschaftsarbeit - Die CONVENTIONs = CONs. FAN-TREFFEN zur Popularisierung, zum Gedanken-Austausch. Angemerkt - Der 1te Worldcon war 1939 in der Caravan Hall in New York. Cheforganisator Sam Moskowitz. Das war zugleich WORT-GRÜNDUNG FANDOM. Die FAN-Gemeinschaft.

Aus RESONANZ und MOBILITÄT wuchsen normale Bestrebungen und Wahrheit mancher FANs sich berufsartig mit Literatur PHANTASTIK zu beschäftigen. Aus den Privaten FANZINE und MAGAZINE heraus. Im Verlauf der EVOLUTION behaupteten sich die BESTEN. Im Verlauf verschwanden auch manche derartigen Produkte aus unterschiedlichen Gründen. Faktor ZEIT dafür zu haben, Faktor INTERNET, die privaten Homepages kamen deutlicher in den Vordergrund. Die WEBLOGs, die BLOGs zur Literatur.

Verschiedene Große Buch-Verlage ((Heyne, PIPER, KNAUR, BASTEI-LÜBBE, FISCHER und andere.)) haben Spezialgebiete Phantastik. Im Verlauf der Verbreitung des Gedanken-Gutes phantastischer Literatur sind auch sehr sehr viele kleinere Buch-Verlage gegründet worden, welche NUR phantastische Literatur herausbringen.

+++] ENDE AUFSATZ 082.

Vorab Geplaudert als HAUPT-KOMMENTAR --- Notwendiges HOMMAGE den Russen-Autoren der Phantastik 1922/2017. ### Ihre Geschichten sind oft gleich zu setzen mit den Geschichten der USA-Autoren oder Autoren EUROPAs ### Der Russe TOLSTOI 1923 mit dem Roman AELITA. ### HUGO GERNSBACK gründete 1926 AMAZING STORIES. ### Ob Amerikaner oder Russen sie sind AUTOREN in Spezifischen Ausdrucksformen nach Mentalität ihrer jeweiligen MISCH-VÖLKER --- US-AMERIKA +++ RUSSLAND +++ EUROPA.]]

++@@++)) MONAT/OKTOBER/2017... AUFSATZ 083. Homepage Dienstag.03.Oktober.2017. Internet=MEZ=18.30.UHR...
++@@++)) Russen wie Beste, die Brüder STRUGAZKI, K.BULYTSCHOW, "DAS MARS-ELIXIER", W.GRIGORJEW, "AXIOME DES ZAUBERSTABES".
++@@++)) Russen wie A.TOLSTOI, "AELITA", D.BILENKIN, "DER INTELLIGENZTEST", I.JEFREMOW, "DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL".
++@@++)) Russen 2017 etwa wie S.LUKIANENKO, Wächter-Romane, wie D. GLUKHOVSKY, "METRO 2033" und auch "FUTU.RE"... und viele Andere...

[+++ ANFANG AUFSATZ 083.

RUSSISCHE AUTOREN herausgeholt von denen ich Geschichten gelesen habe:
ADAMOW,G. R. - Das Geheimnis der Ozeane. + ANTSCHAROW, MICHAIL - Ein Clownstellt Fragen. + BAGRIAK, PAWEL - KIDNAPPED FÜR DEN MARS. + BELAJEW, S. - DER ZEHNTE PLANET. + BILENKIN, DMITRI - DIE UNSICHTBARE WAFFE. + BOGDANOW, A. - Der rote Planet. + BULYTSCHOW, KIRILL - DAS MARS-ELIXIER. + DMITRI BILENKIN - DER INTELLIGENZTEST. ILJA EHRENBURG - Der Löwe auf dem Marktplatz, 1948. + GOR, GENNADI - DIE STATUE. + GRIGORJEW, WLADIMIR - AXIOME DES ZAUBERSTABES. + IWANOW,V. - DUELL IM WELTRAUM. + JEFREMOW, IWAN - DAS MÄDCHEN AUS DEM ALL. + JURJEW + SCHEFNER - Mr. GROPPERS SELTSAMER TOD. DAS MÄDCHEN AM ABHANG.

KANDYBA, F. - HEISSE ERDE. + LEONOW, LEONID - DIE FLUCHT DES MISTER McKINLEY. + LUKIANENKO, SERGEJ - WÄCHTER. + MARTYNOW, GEORGI - 220 Tage im Weltraumschiff. + MARTYNOW, GEORGI - DAS ERBE DER PHAETONEN. + OBRUTSCHEW, W.A. - Das SANNIKOWLAND. + PLATONOW,ANDREJ - DIE BAUGRUBE, und 10 andere Geschichten. + POLLESTSCHUK, ALEXANDER - Das Geheimnis des Glaskegels. + PUCHOW, MICHAEL - STERNENREGEN. SAFRONOW, J. und S. - DER SÜDPOL SCHMILZT. + SLADKOW, NIKOLAI - PLANET DER WUNDER. + SLAWTSCHEW, SWETOSLAW - ASTRONAVIGATOR FÄRN. + SNEGOW, SERGEJ - MENSCHEN WIE GÖTTER. STRUGAZKI, Brüder. + TOLSTOI, ALEXEJ - AELITA. + TSCHERNYSCHEWSKI, N. G. - WAS TUN? + WOISKUNSKI - LUKADJANOW - DAS MESSER DES PANDIT. + WOLKOW, KONSTANTIN - LANDUNG AUF DER VENUS...

UND... UND... UND... VIELE ANDERE, WEITERE Russische Autoren... Der Aelita-Preis ist ein russischer Literaturpreis für Leistungen auf dem Gebiet der phantastischen Literatur. Er wurde 1981 von der Literaturzeitschrift Uralski Sledopyt und dem Verband der russischen Schriftsteller gestiftet. Der Preis ist nach Alexei Tolstois 1923 erschienenem Science-Fiction-Roman Aelita benannt. Pro Jahr EIN Preisträger - seit 1987. Die Auflistungen aller Preisträger sind auf der Online-Enzyklopädie WIKIPEDIA namentlich aufgeführt.

+++] ENDE AUFSATZ 083.

MCordy... MICHAEL CORDY/Brite... MONAT/Oktober/2017... AUFSATZ 084. Homepage Sonnabend.07.Oktober.2017...
MCordy... Autor der GEN-FORSCHUNGen in die ZUKUNFT Projeziert... UND Schreibt, DAS NAZARETH-GEN Original 1997...
MCordy... AUFSATZ Geladen in die Homepage MEZ =13.44.UHR.

[+++ ANFANG AUFSATZ 084.

Der BRITE WENIG-SCHREIBER-AUTOR - MICHAEL CORDY, geboren 1962, GB... Bisher in dt. Sprache Veröffentlichungen im Zeitraum 1997 bis 2012 6 SF-Romane. CORDYs Faszination ist die Genforschung, ihre Entwicklung, die ethisch-moralische Herausforderung. Sein 1ter Bestseller DAS NAZARETH-GEN, 1999 deutsch in 4ter Auflage, der Roman hatte Übersetzungen in 25 Sprachen, in 25 Länder. ERFOLG PUR. Derartiges Debüt haben nicht sehr viele Autoren. CORDY recherchiert ausführlich seine Roman-Themen. Seine Geschichten sind nicht oberflächlich. CORDY macht TIEFGANG. Vollgepackt mit WISSEN. sein 2ter SF-Roman heißt MUTATION, 2002 veröffentlicht. Sehr guter THRILLER. Die beiden genannten Romane machten CORDY mit "einem Schlag" berühmt...

CORDY Schreibt - er sagt dem Lesepublikum seine Lebens-Auffassungen, und er hat RESONANZ, er hat FEEDBACK vom Publikum. Im Prinzip kann man als Leser erkennen: DIE EINEN Schreiben für ihren Lebensinhalt, Gelderwerb, keine tiefgründigen Ausführungen ihrer Geschichten. DIE ANDEREN Schreiben um ihre Erkenntnisse, ihr Gewissen gegenüber Menschheit zu formulieren, machen Tiefgang. DIE EINZIGEN machen BEIDES, Sehr viele Geschichten veröffentlichen in der Anzahl, und zudem auch gut recherchierte Themen. Alter + Wissen spielen dabei die Hauptrolle.

Nicht die Technik, nicht die PORTALE oder STARGATEs, nicht Teleportation, nicht Telekinese... Biologie, Medizin, die menschlichen GENE wirbelt Protagonist MICHAEL CARTER durcheinander und wieder zusammen... Nach soviel BÜCHER Technik SCIENCE FICTION tut diese biologische Problematik der Leserin, dem Leser sicher gut... Vielfalt + Abwechslung im Lesequantum bringen die Spannung, den AHA-Effekt, den Frohsinn...

Abbildungen Cover genannter SF-Romane.

Das Debüt, der ERSTLING - DAS NAZARETH-GEN, 1999, Verlag HEYNE. KURZFASSUNG der HANDLUNG - Auf Genforscher TOM CARTER, Nobelpreisträger, wurde ein Attentat verübt, US-Amerikaner CARTER hat aber nur diee Beinverletzung dadurch bekommen, jedoch seine Frau verblutet. Täter ist ein Serienkiller, im Auftrag einer Gruppe die seine Arbeiten verhindern wollen. CARTER war es gelungen mittels Supercomputer die gesamte menschliche Erbsubstanz zu analysieren. Das andere Problem, CARTERs 8jährige Tochter hat von ihrer Mutter einen Gendefekt geerbt. Heilung ist unmöglich. CARTER will einen Menschen finden mit gleicher, aber nicht-beschädtigter DNS für seine Tochter. CARTER hat Feinde. Eine weltweit agierende Bruderschaft sieht ihn deshalb als Frevler an der Schöpfung. Ein todbringender Rachengel der Bruderschaft soll CARTER stoppen... Und die Zeit scheint CARTER davon zu rennen...

Der 2te VOLLTREFFER - MICHAEL CORDY schrieb den SF-Roman MUTATION, 2004. KURZFASSUNG der HANDLUNG - Wissenschaftlerin KERR ist ein Durchbruch gelungen. Sie hat eine Gentherapie entwickelt, die ehemalige Verbrecher in friedliche Mutanten verwandeln kann. Ist NUN die Wandlung der kriminellen Gesellschaft in normale Menschen möglich? Jedoch ihre Erkenntnisse können auch missbraucht werden. Auch der Wissenschaftlerin rennt die ZEIT deshalb davon, die normalen Menschen müssen gewarnt werden...

Nebenbei aufgemerkt - Die FRIEDLICH-MACHUNG der "Kriminellen + Verbrecher" - ein Thema, das schon etliche SF-Geschichten und etliche Autoren aus ihrem Gedanken-Konsum gelöst haben. RÜCKBLICK - Autor ALFRED BESTER hatte die Erfindung Verbrechensfälle in Zeit vor dem Fall schon erkannt zu haben, der/die Gängster wurden vor der Tat erwischt. Andere Geschichten, so BLADE RUNNER vom SF-Autor PHILIP K. DICK, da wurden pauschal Gruppen Androiden gejagt, denen man Verbrechen formal anlasstete. Auch Medikamente machten bei Dauer-Verabreichung aus Kriminellen harmlose "Schafe"... CORDY schreibt auch wie menschliche GENE beeinflusst werden könnten... zum Beispiel mit der Droge Liebeszauber... auch "Artefakte", alte Text-Überlieferungen, Jahrhundertealt, können Menschen Beeinflussen so stimulieren SF-Geschichten...

Im Jahr 2006 erschien CORDYs SF-Roman DAS WAHRHEITS-SERUM. KURZFASSUNG der HANDLUNG - In Shakespeares "Sommernachttraum" wird eine Königin des Waldes mit einem als Esel verkleideten Handwerker verkuppelt, indem man ihr einen Liebeszauber einflösst. So etwas findet sich in der Geschichte der Literatur immer wieder und es lässt sich verschiedentlich umsetzen, wie etwa... ... In Michael Cordys neuem Roman wird der Liebeszauber durch Gentechnik und Virologie entwickelt von einem italienischen Wissneschaftler namens Bacci in Turin. Da er Geldschwierigkeiten hat, die sein Projekt gefährden, mit dem er Beziehungen erhalten möchte, wendet er sich an die Züricher Bank der Familie Kappel, nicht wissend, dass diese nicht nur häufig zwielichtige Geschäfte betreibt und fördert, sondern auch mit Helmut Kappel von einem waschechten Soziopathen geleitet wird, der für Prof. Baccis Erfindung schnell eine ganz andere Verwendung findet. Und um die durchzusetzen, geht er wirklich über Leichen...

Im Jahr 2009 erschien CORDYs SF-Roman DIE GENESIS-VERSCHWÖRUNG. KURZFASSUNG der HANDLUNG - Diese Geschichte führt den Leser(in) in Jahrhunderte zurück. Eine SENSATION. Ross Kellys Frau Lauren, an der Yale-Universität, gelang es das mysteriöse Voynich-Manuskript zu entziffern. Das Jahrhundertelange Rätsel für die Experten. Das Ross-Familienleben wurde daraufhin nun arg gestört. Das Pergament will man Stehlen. Bei dem Versuch die Übersetzung zu stehlen wird Lauren beinahe getötet. ROSS will die auftauchenden Gefahren näher ermitteln. Einzige Möglichkeit, er muss selbst das 450 Jahre alte Manuskript lesen und nach Möglichkeit für jetziges Leben auch deuten...

+++] ENDE AUFSATZ 084.

Prinzip "Fotografieren" + Lernen... MONAT/Otober/2017... AUFSATZ 085 = NULL-FÜNF-ACHT. Dienstag.10.10.2017. MEZ=20.10.UHR.
Prinzip "Fotografieren" + Lernen... STORY = DER FOTOGRAF DES UNSICHTBAREN = Ausführlich aus der Anthologie gleichen Titels. 1970er Jahre.

[+++ ANFANG AUFSATZ 085.

Anthologie "DER FOTOGRAF DES UNSICHTBAREN", und andere phantastische Erzählungen, Verlag VOLK und WELT, 1978. Genannt sind 6 Herausgeber der Anthologie, aus dem Haus "Mainstream-Literatur", ihre Versuche soeben...

Die GRIECHEN sagten früher PHOTISMA und meinten dt. SCHRECK, bei heutiger "Horror-Romantik" keine Einmaligkeit, keine Seltenheit, da kann solche Erscheinung schon mal ins Gemüt drücken. EIN FOTOGRAF welcher UNSICHTBARES "aufnimmt" macht Erschrecken und Erschrickt selber wohl auch manchmal. FOTOGRAFIEREN eher Treffer "Fotografieren" die Welt, Erkennen, sich Gut-Merken Ereignisse, per FOTO im Album, oder Filigran-Merken + Bewahren im GEDÄCHTNIS... Nicht Vergessen...

Sich Ereignisse, Tätigkeiten, Umstände Merken, Speichern, im Inneren, und ZUSAMMENBRINGEN die täglichen Disziplinen. Im FORTSCHRITTS-LEBEN Außen das Prinzip THE FALLING WALLs. Zusammenhänge Erkennen. Hier ALSO BEZIEHUNGEN Literatur SCIENCE FICTION gesetzt in die Wirklichkeit. Die ZUSAMMENHÄNGE gibt es. OFT Geäußert im STREIT. Auch OFT nicht so Gesehen. Da könnte man mit TV-SloganSagen: "Aber immer öfter..."...

Die wissenschaftliche STRENGE -- Wochenzeitschrift DIE ZEIT schrieb im September 2017: Die FALLING WALLs Conference zählt zu den wichtigen und innovativsten Wissenschaftskonferenzen weltweit. "Im Berliner Radialsystem treffen sich jährlich am Jahrestag des Mauerfalles 700 internationale Entscheidungsträger aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur, um die Frage zu diskutieren: Welche Mauern werden als Nächstes fallen -- und wie wird das unsere Welt verändern". Die Konferenz am 9ten November 2017, im Radialsystem, direkt am früheren Mauerstreifen.

Man muss wirklich kein Wissenschaftler sein um die WERTE solcher Vorträge in Beziehung zur Literatur SCIENCE FICTION populärwissenschaftlich zu erkennen. Denn sie wissen -- ohne Technik, ohne Wissenschaft ist auch die Literatur SCIENCE FICTION arg verlassen.

Der "Fotograf des Unsichtbaren", ist nur HALB so motiviert wie ein rüstiger Forscher, der natürlich auch das Unsichtbare sucht, der Vorstellungen hat, aber noch nicht Greifbares genau Erkennt. Der REIZ der NEUGIER steckt im Menschen, wie die Kraft der Liebe auch zum Beispiel. Also: Woher haben WIR Neugier? Man sagt jaauch: Der Mensch überwindet gern Grenzen... Und SCIENCE FICTION hat die Standardfrage: WAS WÄRE WENN...

Diese Anthologie, 14 Autoren aus 7 Ländern, Groß-Thema MENSCH + MASCHINE, den Fortschritt ernst - heiter - ironisch - sarkastisch - hat eine passable Liste seltsamer Geschichten, ausgewählt die STORY des SF-Autors VLADIMIR COLIN // Journalist // DER FOTOGRAF DES UNSICHTBAREN, BUKAREST 1974.

Anregend zum Mit- und Weiter-Denken. SF + Grenzbereiche. Interessant HEUTE noch ETWA aus den 1970er Jahren: A)) Zwanzig Doppelgänger arbeiten in einem Mars-Laboratorium am Problem des HYPERRAUMES, wobei es zu einer Mordserie kommt -- ODER -- B)) Das Unsterblichkeits-Elixier Sempiternin wird zu einem Werkzeug geschäftlicher Manipulation...

VLADIMIR COLIN // Journalist // DER FOTOGRAF DES UNSICTBAREN, BUKAREST 1974. DIE STORY -- in KURZFASSUNG -- Ein talentloser Fotograf, beim Chefredakteur der Zeitung in Misskredit ob seiner einfallslosen Fotos wird beauftragt am nächsten Tag doch paar schöne Fotos vom Karneval zu knipsen. Die Redakteure hatten die Feiertagsnummer beredet und geplant. Modesto Orgullio, auf seiner Visitenkarte stand: Kunstfotograf. Seine Arbeit waren bislang Fotos von nackten Säuglingen, Gymnasialabgänger, Jungvermählte. Seine Fotos schmückten mitunter Lehrbücher, aber das Ausgefallene, das Besondere Fotowar ihm noch nicht geglückt...

Nächster Tag. Aus seiner gleichbleibenden Foto-Einfallslosigkeit wollte Modesto diesmal das Außergewöhnliche fotografieren. Er hatte sich überlegt per Zufall das zu erreichen. Das Ungewöhnliche müsste wohl im LEEREN sein. Nicht bei Fotografien der Menschen. Auf dem Neungeschossigen Häuserblock, der Übersicht halber, stellte Modesto zuerst seine Kamera auf, und machte Aufnahmen. Auch an anderen Stellen und Plätzen. Er hatte das teure Filter vorm Objektiv montiert. Er war nun allein, die Foto-Kollegen waren gegangen. Er hatte das LEERE fotografiert. Als Modestos Arbeitszeit zu Ende ging, er trug einige Filme nun in der Tasche, er hatte zahlreiche LEERE Plätze aus verschiedenen Höhen und Perspektiven festgehalten. Modesto ging nach Hause. Nicht ins Büro. Modesto war sich sicher der Meinung das Unsichtbare fotografiert zu haben...

In der eigenen Dunkelkammer entwickelte Modesto die Filme. Er hatte sich nicht getäuscht. Auf den Filmen zu erkennen die Spuren unzähliger Schuhsohlen. Merkwürdige Motive. Alle Plätze von Madrid mit einem Schuhsohlen-Teppich, alle Formen und Größen. Die Plätze waren auch durch charakteristische Einzelheiten gut erkennbar. Der Filter hatte bewirkt, dass infrarote Strahlung nicht abgeschirmt wurde. Modesto prüfte sorgfältig die Film-Negative. Auf allen Fotos zeigte sich ein unerklärlicher großer Fleck. War das etwa ein Seestern? Oder was sonst? Aber der Fleck musste von einem Körper kommen von 4 bis 5 Meter Durchmesser und mindest 2 Meter Dicke...

Estella, stets begeistert für das Ungewöhnliche, eine wichtige Mitarbeiterin der Zeitschrift, sie äußerte sich zu den Fotos nach langen Überlegungen, und sie rief dann etwas fassungslos: "Sie haben ein Stück einer anderen Welt fotografiert. Ist es ein Gegenstand oder ein Lebewesen?". Der Chefredakteur sah im ganzen darin nur Unsinn, er wimmelte Modestos Fotos als "Käse" ab. Die Fotos sind wieder nichts wert...

Zuhause im Nachtschlaf hatte Modesto Alb-Träume, die abweisenden bösen Worte des Chefredakteuers plagten ihn. Modesto sah sich jedoch auf dem hohen Sockel eines wichtig gewordenen Fotografen. Stundenlanger Traum. Und Bumms, Modesto war im Zug der schmerzenden Grübeleien aus dem Bett gefallen. Aber ehe Modesto die jetzige Realität begriff, stand er schon auf dem Fensterbrett des hohen Hauses. Er war praktisch ohne funktionierendes Bewusstsein, eine lange ganze Weile. Er hing am Fenster, fast in der Luft. Nachbarsleute hatten bereits die Feuerwehr gerufen. Modesto sah sich selbst nun über deren Köpfe fliegen. In der Luft fliegen. Plötzlich sah Modesto den glänzenden Helm des Feuerwehrmannes der nah ihm oben auf der Leiter stand. Modestos, ihm stundenlang erschienener Flug, war ihm mit einem Ruck beendet...

Gerettet. Hatte ein UFO ihm vor dem Runterfallen bewahrt? Oder? Leute hatten Modesto oben am Fenster schwebend gesehen, das war nun Gespräch auch im Büro. Der Chefredaktuer milder gestimmt für Modestos Arbeit aufgrund der vergangenen Situation und ein Psychologe "stellte Modestos Lebenssinn wieder her", gab ihm soweit möglich Lebenszuversicht. Die Situation war wieder normal. Und mancher vom Büro sah Modesto als Held des Tages... andere aber weniger, sie kannten Modestos einfache Art...

Trotzdem - die anderen Fotografen und Redakteure der Zeitschrift wollten Modestos Geschichte "ausschlachten zum Wohle der Zeitschrift". Verlockend eine höhere Auflage der Zeitschrift. Das rückblickende Gerede der Kritiker begann nun wieder den üblichen Diskussionssinn zu fassen. Gut oder nicht gut ein solcher Artikel? Die Physik des schwebenden Modesto war auch normal erklärbar. Die Mehrheit sagte, sein vermeintliches Sein im Flug war kein Wunder. Woher auch ein Wunder? Und der große Fleck auf den Fotos, das ihm Übernatürliche, wer weiß? In der Aufregung hatte man dies eben falsch gedeutet, oder auch nicht? Andere sagten garstig wie auch sollte er geschwebt haben?

Modesto selbst, er sah seinen Flug NUN mit Wirkungen des "UFO", der große weiße Fleck auf den Fotos seiner Filmaufnahmen. Modesto war schon öfter den Unwahrscheinlichen auf der Spur. Diesmal Treffer. Die Kollegen konnten ihm das Wunder nicht zerreden. Durch sie wurde er sein Wunder nicht los. Als nicht-wunderliche Erscheinung akzeptierte Modesto das Erlebnis nicht. Für den Chefredakteur war Modesto wieder der einfache Fotograf. Der Chefredakteur hatte mehr Sinn für das Praktische, die Sache der Zeitschrift...

Modesto blieb das Erlebnis als Wunder haften. Auch ohne die weitere Anerkennung seiner Kollegen. Modesto blieb Fotograf bei der Zeitschrift, er fotografierte eben weiterhin. Der Chefredakteur forderte wieder von ihm Fotos, beser als Vorherige...

Modesto in der heutigen ÄRA, 21. Jahrhundert, 2017, wäre er wohl viel deutlicher anerkannt mit seiner Geschichte, würde man eher glauben seine Geschichte, heutzutage sind Konfrontationen mit Wundern wohl häufiger, staunt man doch schon über die Möglichkeiten der Smartphone und Internet, was da geschieht, was man da fragen kann, und Antwort gibt es immer wieder... man weiß nicht immer WER Artikel da hineinschreiben kann, Wahrheit und Täuschung liegen ENG beieinander...

+++] ENDE AUFSATZ 085.

MARGARET FORTUNE... + NewSol... MONAT/Oktober/2017... Artikel 086 Montag.16.Oktober.2017. Internet = MEZ=23.15.UHR.
MARGARET FORTUNE... + NewSol... Raumstation NEW SOL... 2016 BASTEI-LÜBBE Verlag...

[+++ ANFANG Artikel 086.

NEW SOL... ein Debüt-Roman einer US-Amerikanerin, lebt in Wisconsin. Klappentext: Mit 6 Jahren schrieb Margaret erste Gedichte. Sie bekam schon Lob für dieses ERSTE BUCH. SCIENCE FICTION. "Book Riot" schreibt: "Dies Buch trifft genau den NERV der knallharten Heldinnen". THIS BROKEN STARS schreibt: "Man mus es lesen, temporeich, originell"...

Eine "Selbstmörderpuppe" oder doch "Psyche vergewaltigt", LIA kennt ihr INNERSTES jetzt genau, es ist in ihrem Kopf gelandet...

MARGARET FORTUNE -- SF-Roman NEW SOL, 2016, es gibt aber schon die Fortsetzung PRISA, 2017. Beginn der Serie KRIEG DER SCHATTEN, Band 1. Ich nehme den Klappentext -- Ungefähr -- Aus dem Kriegsgefangenenlager entschlüpft, 2 Jahre war sie "kalt gestellt", kommt Lia Johansen frei. Wohl in Quarantäne auf die Raumstation New Sol. Ihre Erinnerungen waren teils gelöscht. Ein Stromstoß. Doch die Wahrheit... jenseits der Vorstellungskraft... In Lias Kopf startet ein Countdown: 35:59:59... Ist es ihr wahrer Name... sie erinnert sich allmählich... und sie weiß jetzt, ihr Name ist wie der des Kriegsgefangenlagers... Lia weiß auf einmal: Sie ist eine lebende, genetisch modifizierte Bombe... sie wurde manipuliert die Raumstation sprengen... sie will der Bestimmung entgegen wirken... sie muss 36 Stunden lang unentdeckt zu bleiben... ein Wettlauf startet, wie in vielen Geschichten Vorher...

MARGARET FORTUNE -- SF-Roman PRISMA, 2017 (November). Die Menschen wissen nun, von der Existenz der sogenannten Schatten. Körperlose Aliens. Sie schlüpfen in das menschliche Bewusstsein. Protagonist M. SORENSEN hat dies auch entdeckt. Er wehrt sich gegen diese Invasoren. Eine Sondereinheit Wissenschaftler forscht an einer effektiven Waffe gegen die Aliens. Bisher konnte man sie nur in Schach halten, aber nicht töten. SORENSEN experimentiert den Prototypen. SORENSEN arbeitet mitten im vom Feind okkupierten Gebiet. Doch Gefahr kommt auch aus eigenen Söldnern...

+++] ENDE Artikel 086.

THERESA HANNIG... + DIE OPTIMIERER... MONAT/Oktober/2017... Artikel 087 Dienstag.17.Oktober.2017. Internet = MEZ=23.10.UHR.
THERESA HANNIG... + DIE OPTIMIERER... Eigenschaften optimieren... Reduzieren... 2017 BASTEI-LÜBBE Verlag...

[+++ ANFANG Artikel 087.

DIE OPTIMIERER, Bastei-Lübbe Verlag 2017, Autorin THERESA HANNIG, Debüt-Roman. Ein Gesellschafts-Entwurf eines zukünftigen Deutschlands. Intelligent und mitreißend. Der Roman wurde mit dem Stefan-Lübbe-Preis 2016 ausgezeichnet. Auch als Ebook erhältlich...

Eine optimistische Sicht der Zukunft für Deutschland. Nach all den Dystopien und negativen Utopien ein POSITIVA der Zukunftsliteratur. Im Sinn auch als UTOPIE - eine positive Utopie. Ein gutes Vorhaben. Aber mittendrin im Roman kommt die Autorin ins trudeln mit dem Wort, Begriff, Optimieren... das Wort passt nicht der Handlung angemessen...

Über die Autorin HANNIG vermittelt Online-Amazon wie folgt: Theresa Hannig, Jahrgang 1984, München, Studium Politikwissenschaft, Philosophie und VWL und arbeitete als Softwareentwicklerin. Beraterin für IT-Sicherheit und als Projektmanagerin von Solaranlagen. Sie lebt mit Mann und Kindern in der Nähe von München. Sie schreibt auch den Blog https://theresahannig.de. Sie schreibt über das Schriftstellerinnendasein, die Tücken beim Schreiben und das Leben nach der ersten Buchveröffentlichung. Am 30. September 2017 war Buchpremiere des Romans „Die Optimierer“.

KURZFASSUNG der HANDLUNG mittels Klappentext: "Im Jahr 2052 hat sich die Bundesrepublik Europa vom Rest der Welt abgeschottet. Hochentwickelte Roboter sorgen für Wohlstand und Sicherheit in der sogenannten Optimalwohlökonomie. Hier werden alle Bürger von der Agentur für Lebensberatung rund um die Uhr überwacht, um für jeden Einzelnen den perfekten Platz in der Gesellschaft zu finden...

DETAILLIERT: "SAMSON FREITAG ist Lebensberater im Staatsdienst und ein glühender Verfechter des Systems. Doch als er kurz vor seiner Beförderung beschuldigt wird, eine falsche Beratung erteilt zu haben, gerät er in einen Abwärtsstrudel, dem er nicht mehr entkommen kann. Das System legt alles daran, ihn zu optimieren ... ob er will oder nicht...

Also ist das Geschehen doch nicht so "sehr gut" wie der Klappentext, und der Buchpreis, für eine positive Darstellung aussagt??. Und Optimieren ist ein Ausdruck der Mathematik, Disziplin + Forschung OPTIMIERUNG. Einen Menschen also "optimieren" ist nach vielen Facetten möglicvh, und alle Varianten sind wohl auch nicht angenehm? Das DENKEN optimieren, die positive Richtung im Leben zu finden, das ist gut + passabel. Das Leben zu optimieren kann aber auch bedeuten manche Details + Vorzüge im Leben wegzulassen, das ist Jahre später wohl nach Überlegungen nicht mehr so schön. Mathematische Optimierung betrifft normal Umstände, Dinge, dem Menschen gut anzupassen. OPTIMIEREN trifft voll zu z. B. Computerprogramme kurz und wirksam zu schreiben... Den MENSCH "optimieren", dies Wort passt nicht ohne weiteres auf die Eigenschaften des MENSCH... sie zu Kürzen, Oder?? Vielleicht ist es nur falsche Wortwahl der Autorin THERESA HANNIG? Also, am einfachsten dies Buch lesen...

+++] ENDE Artikel 087.

Autor PHILIP P. PETERSEN... Trilogie TRANSPORT... OKTOBER/2017/. Artikel 088. Der Ingenieur mit Hintergrund-Wissen vom Job.
SONNTAG -- Homepage am 22.OKTOBER.2017. // MEZ = 21.30.UHR.

[+++ ANFANG Artikel 088.

Phillip P. Peterson, Ingenieur, Trägerraketenkonzepte, Management Satellitenprogrammen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen, schreibt für einen Raumfahrtfachverlag. TRANSPORT 1ter Roman, zugleich Platz 1 der Science-Fiction-Romane bei Amazon. Für + Bei AUDIBLE erweitert auf Trilogie. In englischer Sprache in den USA erschienen.

SF-Roman-Trilogie TRANSPORT 1, 2, 3. Und weiteren Büchern. Sicher bei AMAZON. AMAZON besitzt eigene EDITION KINDLE, verkauft auch gebrauchte Bücher, per modernen Antiquariat, wohl nun Konkurrent von EBAY.

Autor PHILIP P. PETERSEN -- SF-Roman -- TRANSPORT (Nummer 1 = ohne Untertitel.), KINDLE EDITION, 2014 -- KURZFASSUNG -- Kaliforniens Küstenregion, ein außerirdisches Artefakt wird geborgen, ein TRANSPORTER, mit welchen das Reisen zu anderen Sternensystemen erfolgen kann. Wer wird dafür Protagonist? Häftlinge werden dafür bestimmt. Auch der zum Tode verurteilte RUSSEL HARRIS. Sie werden Versuchspersonen für den Teleporter. Die Chance, das eigene Leben zu retten. Doch es ist das gnadenlose Todeskommando. Der erste Freiwillige stirbt darin auf grauenhafte Weise. RUSSELL und seinen Kameraden wird klar, dass überleben sie nicht. Wenn man wüsste... Was ist das Geheimnis des Artefakts? Aber man hat keinerlei Spur oder Fakten von den Erbauern des Artefakts...

Autor PHILIP P. PETERSEN -- SF-Roman -- TRANSPORT (Nummer 2 = Untertitel TODESFLUT.), KINDLE EDITION, 2016 -- KURZFASSUNG -- Die Geschichte macht ein großartigen Jump voran... RUSSELL und die anderen haben den TRANSPORT nun überlebt, trotz machmal falscher Bedienung des des Transporter-Projekts, die Protagonisten haben sich gerettet, Neu-Anfang auf dem Planeten NEW CALIFORNIA, entkommen dem Gefängnis, gegründet eine Kolonie, sie haben wieder Hoffnung für ihr Leben. Jedoch Gefahren sind wohl überall? Planet NEW CALIFORNIA gut, aber inklusive einer neuen tödlichen Bedrohung für alle Siedler. Sie erkennen die Gefahr noch zur rechten Zeit, und RUSSEL muss um seine Familie kämpfen um zu Überleben...

Autor PHILIP P. PETERSEN -- SF-Roman -- TRANSPORT (Nummer 3 = Untertitel TODESZONE.), KINDLE EDITION, 2016 -- KURZFASSUNG -- RUSSEL und die Siedler von New California und mit General MORROW streiten um die Unabhängigkeit ihrer Kolonie. Da kommt eine neue Gefahr. Die ARTEFAKTE werden als fürchterliche Waffe erkannt, und alle Menschen sind damit in Gefahr, ja die Menschheit könnte bedroht werden... Eine Gruppe Freiwilliger transportiert sich mittels der Artefakte, um der Gefahr entgegenzuwirken... Der Autor PETERSEN macht nun "die Kurve seiner Story" ins Persönliche Leben der Protagonisten, denn RUSSELL stellt sich die Frage: Wer ist der größere Feind? Die geheimnisvolle Macht und deren Artefakte oder das ZIEL des General MORROW...

Band 1 beschreibt die Herkunft des Artefakts TRANSPORTER auf der Erde, Werk der Aliens... Band 2 beschreibt das Siedlerabenteuer der Überlebenden auf dem Planeten New California, wo sie sich mit den Widrigkeiten der dortigen Umwelt auseinandersetzen müssen... Band 3 kehrt zur Technologie der ausgestorbenen Aliens zurück, von der plötzlich eine Gefahr für die gesamte Menschheit ausgeht...

Die Trilogie des Autors PETERSEN serviert in jedem Band eine fast unabhängige Story der Protagonisten. Die 3 Bücher müssen daher nicht der Reihenfolge nach gelesen werden zum Verstehen. Es ist hauptsächlich die Lebensgeschichte des RUSSELL HARRIS. Topoi der Trilogie ist ein ALIEN-ARTEFAKT, ein Anfang zu einer Geschichte schon fast gewissermaßen OFT so begonnen von anderen SF-Autoren... Und der Schlussakord der Trilogie hat analogen Fall vieler SF-Romane -- EINE GROSSE GEFAHR FÜR DIE MENSCHHEIT WIRD POSTULIERT... Gibt es keine anderen humaneren Ideen einer Schlusshandlung einer Trilogie... die OLDIES-Autoren wie ALDISS, BRIN, BEAR, EGAN, BANKS, BAXTER u. a. wussten sich besser eine Geschichte zu beenden...

+++] ENDE Artikel 088.

Autorin KLARA FEHER (1919-1996)... Artikel 089. SF-Roman: OXYGENIEN... OKTOBER/2017/. .
Autorin KLARA FEHER... Homepage Mittwoch am 25.OKTOBER.2017.//.@@@.MEZ=14.52.UHR.

[+++ ANFANG Artikel 089.

Ein Buch beschreibt ein Nicht-Irdisches #Gesellschaftsmodell, das die Autorin in den 1970er Jahren als WARNUNG an das Lese-Publikum gerichtet hatte. Nicht ALLEIN DIES, auch die Geschichte selbst ist sehr interessant, mit einem natürlichen Topoi beginnend. In den 1970er Jahren war WARN-LITERATUR sehr oft veröffentlicht worden. Warnungen bezüglich ÖKOLOGIE, ATOMKRIEG, GEN-MANIPULAZION, ÜBERVÖLKERUNG...

Die Ungarin KLARA FEHER machte im Jahr 1973 einen AUSFLUG in die SCIENCE FICTION. Geboren 1919 in Ungarn, Verstorben 1996 ebenda. Etwa 10 Buch-Veröffentlichungen in dt. Sprache, darunter 2 phantastische Romane. 1973 PH-Roman INSEL DER ERDBEBEN, ökologisches Thema, aber nicht so interessant, 1974 PH-Roman OXYGENIEN, Verlag CORVINA. KLARA FEHER war Schriftstellerin und Journalistin, das 4-Jahre-Studium Journalistik + Verwaltung machten sie dazu. Interesse weckte mir die sehr krasse theatralische Schilderung ihres Romans OXYGENIEN.

KURZ -- Geschildert wird die Auseinandersetzung der Autorin mit Themen-Kategorien: Umweltzerstörung, Klassengesellschaft, Ausbeutung, die Handlung auf einem erfundenen fremden Planeten gelegt, sind es doch auch Parallelitäten der irdischen Realität... wo Heutzutage die angeführten Kategorien auch ernst genommen werden müssen...

Planet Oxygenien -- in einer sehr fernen Zukunft, in schätzungsweise 1050 Jahren, FEHER nimmt darin das Jahr 3069 für die beiden Protagonisten --- der Schauplatz: Ein erdähnlicher und violett leuchtender Planet, hochindustrielle Kultur. Fortschritt, aber auch drastische Umweltzerstörung, Luftverschmutzung, Sauerstoffmangel, Krankheiten... in diese lebensfeindliche Umwelt, in der dort die Menschen leben und nur mittels Atem-Schutzmasken eigentlich Überleben können... da hinein lässt die Autorin ein irdisches Raumschiff stürzen it einem Hochzeitspaar, infolge eines Unfalls mit dem Raumschiff...

Die Autorin klärt vornweg das Leben auf der ERDE selbst im Jahr 3069. Privatpersonen reisen per Raumfahrt ins ALL, Hochzeitspaare beweisen Bewährungssituationen ihrer Liebe durch solche Reisen, wissen dann ob sie zusammen passen oder eben nicht? Die zwei Menschen, in jetziger Sprache eben 2 Protagonisten, das Hochzeitspaar JULY + PETER. Beide nehmen eine solche Reise. Zwei glückliche Menschen, die sich lieben. Einem Planeten kommen beide in Nähe, und zugleich ertönt ein Warnruf in ihrer Raumschiff-Steuerung: FERNBLEIBEN DIESEM PLANETEN. Doch ihr Raumschiff stürzt durch eine harte plötzliche Panne auf diesen Planeten OXYGENIEN...

Die eigentliche HANDLUNG beginnt -- Sie kommen zu Bewusstsein auf diesem Planeten, sie haben Sauerstoffvoräte, die Umweltbedingungen auf dem Planeten sind überhaupt nicht angenehm... sie müssen beginnen dort zu leben... beide erkennen im Laufe der Handlungen: die Menschen dort haben drei Gesellschaftsschichten, drei Zonen unterschiedlicher Lebensqualität in den Städten, deren Qualität von den Sauerstoffkonzentraten her geschichtet sind, von viel Rauchgas-Anteilen bis erträglicher Menge, die Herrschaft stimuliert dadurch die Art und Vielfalt der Denk-Prozesse und des Geschlechttriebes der Menschen dort, eher unterdrücken sie dadurch die Menschen in OXYGENIEN...

Gemeinsame Nachtruhe in großen Schlafsälen, und wer arbeitet bekommt Sauerstoff, andere nicht, und das Leben ist kurz, sie können die Städte auch nicht verlassen, keinerlei Verkehrssysteme, einmal im Jahr DAS GROSSE FRÜHLINGSFEST, eher als Paarungsideal, dabei gibt es sehr viel Sauerstoff, und sehr viele berauschende Speisen und Getränke...

Werden viel später dann Kinder geboren, werden die Kinder von den Eltern getrennt, das Gedächtnis der Eltern wird meist gelöscht, und diese Eltern kommen in die Bedienerstädte zurück. Die Kinder im Aufwachsen werden selektiven Tests unterzogen, je nach deren Intelligenzgraden bekommen diese Kinder mehrjährige Ausbildung in automatischen Schulen und Universitäten, und sie werden in die zweite Gesellschaftsschicht geführt...

Die Autorin malt ein SEHR BIZARRES SYSTEM, sehr starke äußerliche Strenge, in Realität so nicht vorstellbar, die Autorin beschreibt bis in kleinste Details das Geschehen einer Drei-Klassen-Gesellschaft, Gesellschaftliches Denken ist absolut verboten, die bestehende Ordnung darf nicht in Frage gestellt werden. Kontrolle hat die oberste Gesellschaftsschicht, bestehend aus 100 Familien mit jeweils genau 100 Mitgliedern, Wohnort Oxygenville weit weg... und so weiter...

Das Roman-Ende... JULY + PETER können fliehen, der Held PETER hatte die Möglichkeit genutzt die Herrschaft der höchsten Klasse zu begrenzen, und die AUTORIN BESCHREIBT; DASS DADURCH EINE NEUE ÄRA FÜR OXYGENIEN ENTSTEHEN KANN... die Autorin gibt HOFFNUNG auf ein besseres Leben, wenn der MENSCH es fertig bringt die Welt besser zu führen... diese DYSTOIE ist eine ART APPELL an uns alle... mit den Ressourcen viel achtsamer umzugehen und der "Überflussgesellschaft" langsam Einhalt zu gebieten...

Die Literatur SCIENCE FICTION hat schon viele bedeutsame UTOPIEN + DYSTOPIEN geschaffen... UTOPIEN + DYSTOPIEN sind eigentlich gar nicht so deutlich zu trennen scheint mir, manchmal apokalyptisch, manchmal nur eine Kategorie, die normales Leben stört... Der Name UTOPIE stammt wohl von THOMAS MORUS und dem Büchlein "UTOPIA" (z. B. bei RECLAM erschienen.)...

Ein paar Beispiele zur Kategorie UTOPIEN, sind: ELSA TRIOLET "DAS ROTE PFERD", 1953, Wiederbelebung der Menschen nach großen Krieg, wird die Welt nun sozialistisch... MARY SHELLEY, "VERNEY, DER LETZTE MENSCH",1826, der Roman erzählt von einer futuristischen Welt, in der eine Seuche verheerende Schäden angerichtet hat und Menschen den Neuanfang machen... THERESA HANNIG, 2016, "DIE OPTIMIERER", Gesellschafts-Utopie hier im Artikel 087 vorgestellt...

Ein paar Beispiele Kategorie DYSTOPIEN: JEWENI SAJATIN, 1924, Roman "WIR", nach 200jährigen Krieg, eine Welt wird Kollektiv, eine Gehirnoperation entdeckt, die das Phantasiezentrum entfernt und somit Gedanken des Widerstands unmöglich macht... ALDOUS HUXLEY, 1932, "DIE SCHÖNE NEUE WELT", die Klassen-Unterteilung in Alphas, Betas, Gammas, Deltas und Epsilons, das Kastenwesen... GEORGE ORWELL, 1949, Roman "1984", Personenkult, Kontrolle der Menschen, auch die Art Polizeistaat... MARGARET ATWOOD, 1985, "DER REPORT DER MAGD", erfundener Staat GILEAD in Nordamerika, theokratische Unterdrückungs-Ordnung...

+++] ENDE Artikel 089.

Programmierer in Zukunft + dem Jetzt... Artikel 090. 24 STORYs über Fembots, Gynoiden, Androiden, Geräten mit KI...
Autor PHIL HUMOR schreibt in einer KINDLE Edition, 2017... Homepage Mittwoch am 25.OKTOBER.2017.//.@@@.MEZ=21.11.UHR.

[+++ ANFANG Artikel 090.

Programmierer - Was Machen, was Tun, was Arbeiten diese Menschen? Eigentlich ein ganz normaler Artikel jetzt 090. In der Jetztzeit 2017.

ZUERST die ZUKUNFT ==> Die ARBEITEN der PROGRAMMIERER in der nahen ZUKUNFT etwas humoristisch dargestellt und beschrieben von: Autor PHIL HUMOR, eine Kindle Edition von AMAZON, Jahr 2017, die 24 Storys über: Die lieben Roboter wie DER KLAPPENTEXT IM BUCH MIT Geschichten zu: Camgirl mit Roboter * City Life - Supermarkt der Zukunft * Mein Buddy, der Einkaufsroboter * Botina * Philosophie für Computer * Die dunkle Seite des Mondes * Mein Teekesselchen kann sprechen * Isabelle und Schaufina * Pinocchia * Android Silverstar und Nova Superb * Mars und Rhea Silvia interaktiv * Die entführte Menschheit * Brief aus dem Jahr 3000 * Der nächste Level * Planet der Telepathen * Chips für die Couch-Potatoes - Drabble * Fredo - der Kühlschrank, der aus der Zukunft kam * Wirt-uelle Konditorei * Wirklichkeit 2.0 * Der Sitcom Transverter * Planet Gigantos * Frederick und Fredtwo * Angriff auf den Planeten Deltor * IMAGO und die FROBS...

Programmierer - Was Machten, was Arbeiteten diese Menschen 1960-2000? Und Arbeiten auch heute 2017? In frühen Jahren etwa 1960er in der ehemaligen DDR und auch heutzutage Stadt Dresden erarbeiteten Programmierer sogenannte Industrie- und Wirtschafts-Programme. Erleichterung der einfachen monotonen Arbeitsprozesse durch AUTOMATISMEN -- Lohnprogramme, Lagerhaltung, Technik, Forschung... Weiterentwicklung in den 1980er Jahren, die Welt der PERSONAL-COMPUTER (kurz PC genannt), in den USA Start etwa 1972 durch MICROSOFT mit BILL GATES, IBM, APPLE und andere Firmen. In den 1990er Jahren die SUPER-COMPUTER - mit Rechenprozessen Erfassng Weltprobleme, etwa die Kernfusion, Kosmologische Prozesse, Computer-Mathematik, Näherungsverfahren, Berechenbarkeitsprozesse, Meeresströmungen, Populationen Tiere, Wetter, Verkehrsprobleme, Klimawandel und andere... Die PCs, die kleinen Computer leisten 2010 schon Rechen-Prozesse, welche in den 1990er Jahren die großen Computer leisteten. Also - schneller und viel mehr Speicherplatz, Internet, Webpages, Clouds... Heutzutage haben PCs Platz in fast allen Arbeitsprozessen gefunden...

GANZ SPEZIELL HERVORGEHOBEN seien -- Ärzte brauchen PCs für Diagnostik und Therapien in Genauigkeiten, DVB steuert damit Fahrtrouten und Fahrzeiten, die Wissenschaften brauchen PCs um Überblick und Exaktheit ihres Wissens zu praktizieren, die Mathematiker brauchen PCs da Algorhitmen stundenlange Rechen-Operationen für Lösungen mitunter brauchen, die der Mensch allein gar nicht mehr schafft... und viele andere, UNSERE ZEIT, WIR MENSCHEN im tägichen Leben brauchen alle schon die Computer und sei es nur das Handy, das Smartphone, Ebook-Reader, Tablett, Laptop für unterwegs... und außer Wohnung, außer Haus können wir im Internet auch KLEIDUNG oder Schuhe kaufen... dank der Computer, die von Programmierern erst das geworden sind... Programmierer vereinfachen UNSER Leben und WIR Mathematiker schaffen dazu die FORMELN für die Lösungs-Algorithmen...

+++] ENDE Artikel 090.

Fakten #GESELLSCHAFTS-MODELLE = Kürzel GMs... Artikel 091. Autoren entwerfen GMs nach ihren Ideen... Hier 4 Ideen...
Die berühmten Autoren BLISH, CARD, LEWIS, JEFREMOW... JETZT - GMs das Interessante Thema - Ist Natürlich, Ist Analog...
HOMEPAGE Aktualisiert SONNTAG.29.OKTOBER.2017. Ins Internet MEZ=16.11.UHR, "Teleportiert"???????

[+++ ANFANG Artikel 091.

#JAMES-BLISH "serviert" GMs auf Planet LITHIA, die intelligenten friedfertigen Riesenecksen... ORSON SCOTT CARD "öffnet" einen sogenannten Spender-Planet, auf Planet TREASON besitzen die Menschen die Fähigkeit sich selbst zusätzliche Gliedmaßen und Organe wachsen zu lassen... CLIVE STAPLES LEWIS, auf der Jagd in Gier nach Macht und Reichtum starten zwei englische Wissenschaftler mit einemRaumschiff ins All, die Perelandra-Triologie... Und IWAN JEFREMOW mit dem kommunistischen (sozialistischen) Gesellschafts-Modell...

Vorab sei noch deutlich gemacht, die geschilderten GMs sind REIN LITERARISCHE Gesellschafts-Modelle, und derart genau nirgends so inhaltsartig LEBENDIG BISHER...

#CLIVE-STAPLES-LEWIS, 1898-1953, Irrland, sein Gesellschafts-Entwurf, so berühmt geworden wie auch J. R. R. TOLKIENs FANTASY, die Erschaffung einer stark religiös gelenkten WELT durch das GEISTWESEN OYARSA. LEWIS selbst ein christlicher Mensch beleuchtet Fragen christlicher Ethik und Glaubenslehre... LEWIS malt eine stark friedliche WELT mittels Herrschaft des Geistwesens OYARSA. The Space Trilogy (1938–1945 geschrieben), in deutscher Sprache als PERELANDRA-TRILOGIE 1992-2005 veröffentlicht...

KURZER SCHNITT aus der HANDLUNG ==> Hauptperson Dr. RANSOM, Philologe, sowie Devine und Weston, die RANSOM in den Weltraum entführten. Der Roman spielt in den 1930er Jahren, so ist "Raumschiff im Weltall" schon ein toller Sprung der damaligen Zeit. Das Raumschiff fliegt zum Planeten Malakandra, der uns als Mars bekannt ist. Angekommen, vertraut gemacht mit dem dortigen Leben, sie kennenlernen das Wesen SERONI, der furchteinflößend ist, und das Wesen HROSS, ein sehr ruhiges friedliches Wesen...

LEWIS macht NUN DIE Hommage an die Einfachheit und Unkompliziertheit der intelligenten Lebendigen. Anfängliche Angst schwindet, sie erkennen, sie werden nicht geopfert, sie begreifen eine Verkörperung der marsianischen Weisheit in der Herrschaft des Geistwesen OYARSA. Er herrscht seit der Erschaffung des Planeten. Ihre LEHRE - auf jedem Planeten herrscht ein solches Geistwesen. Aber auf der ERDE habe sich dieser Geist vom Guten abgewandt, der Kontakt zur Erde ging deshalb verloren...

DEVINE und WESTON haben anderes im Sinn als RANSOM. DEVINE ist an der Ausbeutung der malakandrischen Goldvorkommen interessiert. Und WESTON sucht die Möglichkeit für die Menschheit im Weltraum, er will die Verdrängung anderer Lebensformen, und damit eine unendliche Lebensperspektive zu eröffnen. WESTON und DEVINE werden daraufhin von Oyarsa des Planeten verwiesen. RANSOM will ABER zurück zur ERDE, mit den 2 anderen Menschen. Alle drei fliegen per Raumschiff in einer strapaziösen Reise zurück zur Erde...

Aus der Jetztzeit hinzugefügt die AKTUALITÄT, dass auch ein sogenannter Gottesstaat die völlig falsche Richtung nehmen kann, wie z. B. der sogenannte "IS-STAAT", deren Gläubigkeit in verbrecherischen Fanatismus endet... oder auch die TALIBAN-ORDNUNG in Afghanistan sich nur mit Attentaten oder Selbstmordattentaten in "Bewegung" hält, und eine humane demokratische Ordnung ablehnt...

IWAN ANTONOWITSCH JEFREMOW, 1908-1972, russisch-sowjetischer Paläontologe, Begründer der Taphonomie = Werdegang toter Lebewesen bis hin zur Entstehung von Fossilien, geprägt von Büchern des H. G. WELLS, auch SF-Autor geworden...

Sein wichtigster SF-Roman ist DER ANDROMEDANEBEL, 1958 als Buch erschienen. JEFREMOW beschreibt die kommunistische Zukunft der gesamten Menschheit, die die Sterne besucht und die Erde in ein Paradies verwandelt hat. Die Menschheit ist dabei ein Teil eines „Großen Ringes“ verschiedener kosmischer (und ebenfalls kommunistischer) Zivilisationen. Andromedanebel war einer der meistverkauften sowjetischen Romane und wurde für viele Sowjetbürger zu einem Idealbild einer zukünftigen Gesellschaft. Sein 1970 erschienener nächster Roman DIE STUNDE DES STIERS wurde dagegen unmittelbar nach der Veröffentlichung auf Betreiben des damaligen KGB-Chefs Juri Andropow verboten, auch in JEFREMOWs Gesammelte Werke nicht aufgenommen und konnte erst nach der Perestroika wieder erscheinen...

Die ZEITEN nach 1990 brachten dann die Wahrheiten der kommunistisch-sozialistischen Ordnung immer stärker ans Tageslicht, die ehemaligen DDR-Bürger kennen die REALITÄT der Zeiten um STALIN bis BRESHNEW aber nicht als eine sehr freundlich-friedliche Gesellschaft...

JAMES BLISH, 1921-1975, US-Amerikaner, schrieb sehr viele Roman-Serien - z. B. DIE FLIEGENDEN STÄDTE, 1963-1972, die Serie: After Such Knowledge, 1958-1985 mehrfach veröffentlicht. Aus dieser Serie ist berühmt und mit AWARD HUGO ausgezeichnet, der Roman DER GEWISSENSFALL, 1973 in deutscher Sprache. BLISH hat zirka 15 Einzel-SF-Romane geschrieben, er war auch ein starker Autor für Romane des STAR TREK Universums, 1967 bis 1977.

DER GEWISSENSFALL -- Der Planet LITHIA umkreist ALPHA ARIETIS, im Sternbild des Widder, 50 LJ von unserem Sonnensystem entfernt. Eine erdähnliche Welt, derartige suchten die Autoren auch damals. Der Planet der intelligenten friedfertigen Echsen. 2050 nimmt ERDE mit LITHIANERN Kontakt auf. Aber Pater RUIZ-SANCHEZ, welcher Mitglied der Expedition ist, ist dieses Paradies aber eine Falle des Teufels, welcher den Menschen dort eine WELT vorgaukeln will, wie sie vor dem Sündenfall war (Schlange vertreibt Adam + Eva aus dem Paradies)...

LITHIANER leben nach christlichen Vorstellungen, aber haben keinen direkten Gott, oder Götter. Für den Pater die Herausforderung für jeden Menschen "normale" Zustände herzustellen, was auch prompt folgt. BLISH entwirft nun eine Menge Handlungen Für oder WIDER der Religion, wobei Pater RUIZ-SANCHEZ "seine Religion" darstellen will. BLISHs Gegen-Schwerpunkt IST: Die Entwicklung der LITHIANER durchläuft von der Eizelle bis zur ausgewachsennen Echse eine Reihe von Stadien außerhalb des Mutterleibes. Diese Demonstration erschüttert den Pater so stark, dass er den Planeten LITHIA als Blendwerk des Teufels hält, wie kann derartig Intelligenz sich bilden... Der Pater sieht im dortigen Leben die Häresie, den Widerspruch zu kirchlich-religiösen Glaubensgrundsätzen. Mittels Bildschirm versucht der Pater nun den Fern-Exorzismus durchführen...

BLISHs Pater RUIZ-SANCHEZ kann das Problem im Endeffekt gar nicht erkennen oder lösen. BLISH selbst hat WIRRWARR in die Story gesetzt, Blish selbst hat ein Gesellschafts-Modell der inneren Widersprüche erzeugt, zurückzuführen auf BLISHs Gedankengänge selbst. Die Geschichte bringt zu Glauben, aber auch zu nicht Glauben... das innere Muster der Geschichte zeugt BLISH ist ihm letztendlich selbst rätselhaft. Er schrieb wohl drauf los ohne "Plan für eine exakte Aussage"? Der Literatur-Kritiker ROTTENSTEINER weist BLISH in einem ESSAY Folgerungsfehler vor... und SF-Autor LEM verriss den Roman und verstand überhaupt nicht wieso dieser Roman die beste SF-Geschichte des Jahres sein soll, sie bekam den AWARD HUGO...

Als Nichtkenner der Theologie möchte ich trotzdem anfügen, ernsthafte Auseinandersetzungen mit christlicher Religion + SF-Story zu bringen ist wohl nicht Sache der SCIENCE FICTION bis heutzutage, ist immer nicht das ernsthafte Beispiel, ist eben nur Literatur. BLISH hat fundamentale Ideen gezeigt, aber er kann sie nicht in Ordnung zueinander versetzen...

ORSON SCOTT CARD, geb. 1951, USA, berühmt durch seinen SF-Roman DAS GROSSE SPIEL, 1985 Award NEBULA, mit dem ENDER-UNIVERSUM. CARD schrieb etwa 40 SF-Romane, seit Jahr 2006 keine neue Übersetzung in dt. Sprache. Herausgegriffen "A Planet Called Treason", 1985 in dt. Strache DER SPENDER-PLANET. Indirekt formuliert darin CARD ein wirklich nur literarisches Gesellschafts-Modell...

DER SPENDER-PLANET -- Lanik Mueller, durchErbschaft reich geworden, Sohn eines Genetikers, er und sein Clan, die Fähigkeit, sie können sich zusätzliche Gliedmaßen und Organe wachsen lassen, die dann amputiert und an eine intergalaktische Organbank verkauft werden. Mit dem Honorar kaufen sie benötigte Metalle, die ihr Planet TREASON nicht besitzt. Seit 3000 Jahre auf TREASON festgehalten wollen ein Raumschiff bauen um den Planeten zu verlassen. Ihre Urahnen waren Rebellen. Laniks Körper produziert immer schneller Organe, er wird verstoßen. Die Irrfahrt beginnt. Lanik begreift, die Menschen von TREASON müssen gemeinsam die Fesseln abstreifen...

Ein solcher Spender-Planet ist EHER zugegeben das Grauen, der Horror, als Lenkungs-Mechanismen diese FÄHIGKEIT ist ein äußerst groteskes Gesellschafts-Modell. Das System auf TREASON funktioniert letztendlich NICHT, das Ablehnen kommt für die Menschen dort, weil sie Fragen stellen, nach Normalität, Fragen nach der Vergangenheit des Planeten Treason...

Ich habe 4 GMs ausgesucht um darzustellen: Autoren haben gute, oder mittelmäßige, oder gar bösartige Konzepte für GMs. Mancher Autor formuliert GMs im Rahmen UTOPIE, DYSTOPIE, gut mögliche GMs, bis auch rein bösartige GMs (oft Horror oder Mystery), auch Nützliche GMs, in der dominierenden außergewöhnlichen Eigenschaft, hier z. B. der Spender-Planet. Autoren, die wirklich normale GMs beschreiben im Voraus, gibt es sehr wenige, sie entstehen vielleicht mit der EVOLUTION der Menschen nun menschlich auch besser, die WIR immer Mehr Informationen bekommen können, wenn Menschen das auch wollen. Dominierend werden Technik + Wissenschaften. Deren Zusammenführung -- THE FALLING WALLS...

WIR besitzen die Möglichkeiten Mehr REALITÄT zu wählen, als die Jahrzehnte vorher. THERESA HANNIG mit DIE OPTIMIERER ist eventuell ein Lichtstrahl? Mehr in Richtung der Normalität. Viele GMs werden in Retrospektive geschildert, ein Hauptzweig der Literatur. Ablauf einer ÄRA. Die Vergangenheit.

Die Gutartige GM zu arrangieren ist schwierig, ist keine Banalität, die Beschreibung normaler GMs ist relativ einfach, die Organisation derer, die Politik dazu, dafür gewinnen die Menschen Stärke, imer Mehr, die schnelle akute Eigen-Politik der Menschen, ihre Proteste kommen schneller, und immer öfter. Wir kennen Demokratien, Polizeistaaten, Faschismus, Gottesstaaten, Königreiche, Hegemonien, in ETWA -- der allgemeine Trend zur Demokratie, mit Staaten-Spezial... Autoren sind kreativ, ahnen Voraus, prangern an, oder befinden GUT... die SF-Literatur "greift Ideen" im Voraus, aus vielen Kategorien und Rubriken von öffentlichen Thematas...

+++] ENDE Artikel 091.