/Fr/02/03/2018.//.BRD=21.30.UHR.


©2018 by MaNfred SteiNert.


Statistiken


Das AQUARIUM + meine Töchter, + Erforschen der "Literaturen-Teleportation" auf Planet VINKOXX, jetzt Fortsetzung in HEFT 3 -- Handlungen, Geschehen mit Kenntnissen des geklonten Biologen DIETerALFREDE(VINKOXX-Kenner), mit dem MatheProgrammierer IGNAZ HILBERTI, und ALPHONSE im denkenden Grübelrausch...

... Die "Literaturen-Teleportation" soll wahr sein(?) reden Leute, Möglichkeiten der Fremd-Fische VinkoxxPiranya19... manche Forscher rechnen diese Eigenschaft des plötzlichen Verschwindens und auch Wiederkommens zur natürlichen Lebensweise dieser Arten... niemand kennt die Tatsache exakt... in der 001.ÄRAZeit ist das ein begeisterndes Forschungsthema... nach Anfängen in der 22.ÄRA...

... ich, ALPHONSE 73Alter, ich liege langgestreckt auf der französischen BREIT-COUCH, berieselt vom leisen Gesang der SARAH-BRIGITTA, dem Sternchen jetziger Crosslisten in Deutschland, früher Charts, eben beste Songs, Entwicklung dringt in die Texte. Das Wort LIEBE ist seltener, Wort STERN auch, die Karriere deutlicher besungen und seit Filmemacher RODDENBERRY, 20. ÄRA, die Weiten der Welten, damals spaßig, heutzutage realer. Beine habe ich höher gelegt als den Kopf, ich hatte die alten sächsischen Nostalgie-Latschen ausgezogen, die Neon-Socken schimmerten mit den bläulich kleinen gestrickten Elefanten darauf. Ein Geschenk von Tochter BLONDIZIA. Für die propere veröffentlichte Geschichte "Was wird aus der Rasse der Mikro-Elefanten??". Klon-gezüchtete viel kleinere als natürliche Elefanten. Mitte 22.Ära wurden Elefanten günstiger bewertet in den Megapolis anhängenden Spezial-Zoos. Die Vorliebe für Pferdehengste war bei den Geldleuten stark gesunken. Auf den Mikro-Elefanten konnte man gar vergnüglicher reiten, sie galoppierten weniger. Infolge meiner Tabletten-Einnahme vor 15 Minuten, die neue Sorte AKTIV-Minis, pure Denk-Acceleratoren für Zugriffe aufs Gedächtnis...

... Im Status der Quer-Gedanken... Beziehungen finden innerhalb der Wörter-Kategorie "VinkoxxPiranya19", die Kopplung mehrerer Ideenfäden, um daraus neue Text-Absätze im Vermögen der Selbsterklärung zu schaffen. Texte werden kern komprimiert, ohne den Schreibstil zu vermasseln. Anschluss Hotspot des FIRECLUBS, einer der MailONvertriebe, universelle Einrichtung verfügbarer Datenbanken auf Basis Mitgliedsein. Ich bin Mitglied. Dies ist keine Partei. Früher war "Partei" ein Ausdruck von Politikerklubs, auch Mitte 21.ÄRA noch. Das übliche Jahrhunderte-Gerangel. Im VORSTAND hat man mehr das Sagen. Gerangel um allgemein-positive Volksmeinungen durchzusetzen, aber auch Platz-Eroberung in Führungsspitzen...

... Am Abend gestern, nahe Mitternacht, mein Joggen hatte die Grübelphase verflüchtigt, ich hatte auch NINA unterwegs getroffen, NINA, die Frau mit dem Herrenfahrrad, ihre Methodik Tretjogging und dabei Kriminalfälle von früher zu Rate zu ziehen. Ihre Überschrifts-Lösung hieß heimlich "das alte Geschehen wiederholt sich sehr oft", auch Täter sind faule Denker. Das Hotspot-Anzapfen für den Erhalt rationaler Info-Mengen in den privaten Festspeicher, meinem ON-Microsoft, verschlang monatlich viel Geld, aber man hat damit Aktualität. Jetzt verdichtete Infos über DIETerALFREDE, über normale Hyperlinks der Datennetze, oder fest verdrahtet mit spendablen Städte-Informanten...

Als TOPOI für die nächste Storygeschichte wähle ich Existenz und Leben dieser FREMD-FISCHE. "Unsere Welt ist mathematischer geworden" ist derzeit wieder Mal der Antrieb, und diese Verkettung habe ich auch. Semi-Wissenschaftliche Belletristik wird oft mit Titel THRILLER verschrien, aber verkauft sich besonders gut. Das Wissen der Menschen ist basishafter geworden. Nicht die Friseuse, nicht der Bäcker, die haben Computer nur für Abonentenlisten, oder auch Rezepturen. Der Kanzler ADENAUER Anfang 20.ÄRA war auch bekannt durch von ihm angeregte Brotsorten. Mehrfachsein? Positive Entwicklung steckt in allen Bereichen. Das bläut man Schülern in den Erst-Schulen bereits ein, nicht nur EINSTEINs Energieformel. Die Zwischen-Sprüche und Slogans treiben die Neugier. Ende 20.ÄRA die Chaostheorien. Anfang 21.ÄRA der studentische Stoff wurde vereinfacht, Konzentration der ProLehrer nicht nur auf unmittelbare Zukunft. Die Mathematik im hohen Platz mit der Chemie und Kosmologie. Mathematiker-Namen PRÖßDORF, BARROW, haben 22.ÄRA den Glanz der Großen. 22.ÄRA das gesunde Hommage an die Wissenschaften selbst. Die alten Begriffe "Professor", "FELLOW" noch bekannt Anfang 21.ÄRA sind ausgetauscht mit Titeln "ProLehrer", mit "1TerWissende". ProLehrer mit Alter 25 Jahre sind häufiger durch schnelleren Wissenserwerb. Die ALTEN manifestierten die Eintrittspunkte für neue Wissenschaften und deren Verbindungen. Es gibt aber auch keine Universalgenies mehr...

... Naturgeschichten, Abenteuergeschichten, der "Blick in Fremde Welten" - davon sang JULIANE WERDING in der 20.ÄRA. Zurzeit schreibe ich Großtier-Geschichten, über alte Elefanten-Rassen auch, auch über SUDAN, dem letzten Spezial-Nashorn Afrikas. Themabereichert auch mit Großtieren des TERTIÄR, des PLÄOZÄN, auch über Großtiere der Phantasien. Ein gewisser Bulytschow schrieb einst in 20.ÄRA über die großen fremden TAKANE. Märchenhafte FANTASTIK. Da steckt Furore drin, Aufstehen zu Erkenntnissen, nicht nur für sonderbare Technik. Dickbäuchige TIKURE begeistern ebenso. Die SILBERNEN. Die DRACHEN. Dopingmittel sind die Computer. Gesundes Doping. Vernetzung von riesigen Datenbanken. Eine Stunde lag ich nun schon auf der BREIT-COUCH, die geistige Treppe in das THEMA ist bisweilen klar, vor paar Tagen hatte ich vom Thema aber 33 Seiten geshreddert, jetzt 17 Blatt neu in die FestSpeicher gesagt, die Tages-Chance für guten spannenden Text ist eben unterschiedlich. Mir ist auch bekannt der olle Autor STANISLAW LEM begann stets morgens um FÜNF zu schreiben, große Literatur, am Vormittag die besten Ideen. Ich rühme mich mehr als Anfänger. Das Schreiben FANTASTIK ist mein 2ter Lebensabschnitt. LEM schrieb SCIENCE FICTION, wie er im "Hohen Schloss", seiner Biographie aussagt. Ich schreibe mehr am Abend... die Uhrzeit jetzt kurz nach Mitternacht, ich gehe ins Bett...

...Ja heute Morgen Zehn-Uhr, ich schwimme paar Runden im HausPool mit BLONDIZIA, sie beliebt es völlig nackt zu schwimmen, was mir persönlich ganz egal ist, sie hechtet vom EinMeterBrett ins blaue Wasser, sie krault. Wir beide zogen es vor ohne die ObenliegenSalzmenge im Wasser. Wir wollen ja uns körperlich austoben. BLONDIZIA ist mit ihren Alter 43 Jahre jung, sie ist Filmemacherin, und wohl deshalb, so sagt sie auch oft, für filmreife Emotion begeistert. Ich, im 74zigsten Jahr nicht prüde, aber die eigene Tochter derart weckt mir nur Anregungen für die Texte... Knapp neben mir klatschte jemand ins Wasser. YORKK, BLODIZIAs Partner. Ein guter Rudersportler, lächelnd machte er BLONDIZIA die nötigen Komplimente, er möchte sie ja bald heiraten, und doch fehlt ihm Zeit BLONDIZIA öfter zu sehen. Mir war klar, die beiden haben jetzt Zeit, ich schwamm an den Beckenrand, hüpfte die Leiter hoch, ich sah noch wie beide ihre Gläser in der Hand den MorgenSekt tranken...

... Im Vorderraum saß PHARAOH, Archivar und Historiensammler. BOTHO ist schon Jahre bemüht seinen anspruchsvollen Spitznamen abzulegen, aber es glückt ihm nicht, dafür ist wohl sein Job auch schuldig. Auch BOTHO hat sich an das Thema FREMD-FISCHE schon gewagt, von der anderen Fassung her, er will herausfinden, seit wann die Sekte der Ego-ZÜCHTER diese VinkoxxPiranya19 evolutionieren. Wieso überhaupt die Compiler an den Fachbegriff die Zahl 19 anhängen. Die Ego-Züchter leben abgeschieden von anderen ihrer 777 an der Zahl in einem sogenannten WehrDorf. Sie haben auch keine MÖNCH-KOCHER, sie ernähren sich nur von der Vielfalt der Erdfrüchte in ihren Hausgärten, manche sollen wie Krokodilfleisch schmecken übersetzen unsere Compiler. Das Wehrdorf hat keinen Namen, aber es liegt in der Region VULPIUSA auf Kontinent KOXX-VANILLA. Soviel ist uns bekannt. Und von VULPIUSA kann man keinerlei Landkarten bekommen. Diese Region zu finden ist somit auch Glückssache... Karthografen machen nun ihrerseits die Landkarten, auch recht mühsam...

BOTHO vertritt die Meinung, über die Ego-ZÜCHTER und Region VULPIUSA Wahrheiten zu entdecken sei wie deutsches Lottospiel, man gewinnt nicht viel dabei. Fragt man BOTHO danach, so redet er lieber über irdische Historien, wie LOCH NESS, wie die BEOWULF-Geschichten, aber BOTHO ist der Kenner der VinkoxxPiranya19, DIETerALFREDE hat auch Wissen von BOTHO erhalten, wohl weil DIETerALFREDE kein echt-natürlich entstandener Mensch ist und BOTHO hat wohl Nuancen Mitleids mit ihm. Obwohl DIETerALFREDE lieber Revolutionär statt Leidender sein will...

BOTHO und ich, DIETerALFREDE war auch so, wir sind im Klaren, die Ureinwohner verdunkeln ihr Leben, ihre Arbeit und Aufgabe. Das altdeutsche Wort "mauern" trifft zu, hervorgeholt aus dem Gehabe der ehemaligen Skatspieler. Junge Forscher, vor allem 1TerWissende klemmen sich ran, mit Neu-Expeditionen zu unbekannten Planeten. Berühmtwerden nach Vorbildern KOLUMBUS, MARCO-POLO, VASCO DE GAMA... Das Hochkommen der ersten Rechner-Bauer zeigt ähnliche Ambitionen, 22.ÄRA die öffentlichen Rechner. Geheimnisse haben die Neu-Expeditionen, das Sonnensystem spendet Rohstoffe, aber keine Wohnbarkeiten. Die erdähnlichen Planeten sind eroberungswert. Die Maschinen der Fusionsreaktoren weisen uns Wege. Erdähnliche kennt man viele theoretisch, die Spektren zeigen was sie wert sind. Der Glanz des Menschen, welcher sagen kann ohne Überschneidung "Wir waren schon DORT" ist schon etwas kolumbusartig. Alle Weltler besitzen moderne Zugriffe auf Wissen. Papierbücher werden als Raritäten gehandelt, aber kaum neu geschrieben. Über Planet VINKOXX hat man die Tarnkappe gebreitet. Die ExpeditionsKonvois haben nicht alles mitgeteilt. Die SchauKanäle wissen nichts Genaues...

... auch daher kaufte ich selbst einige VinkoxxPiranya19, ich seziere nicht ihr "Leben", nicht wo und wie sie leben, das tun andere. Egoistisch betont, ich möchte ihre Kunst, wenn es solche gibt... Sozusagen ohne Gebrauchsanweisung. Glaube ich dem seichten Geschwätz des IGNAZ, so herrscht der harte Wettbewerb innerhalb der ExpeditionKonvois und dem was sie verkaufen aus ihren Galaxy-Katalogen. Fakt Eins. Das sei natürlich und Konzerngesund. Auch deshalb die Populismus-Mache. Informationen und Nachrichten sind manchmal teurer als Raumschiffe. Golf-Performance ist unsere erholsame Nebenbeschäftigung. EDUARD und ich, wir sind den VinkoxxPiranya19 auf den Fersen. Das ist eine außergewöhnliche Sache. Auch für uns. Das Drumherum wird von RELAX-Kanälen begleitet mit absichtlichen Falschmeldungen. Ob man angibt Hoax oder Fake, egal. "VinkoxxPiranya19" ist Schlagwort. Die Wahrheit zu besitzen brächte starke Vorteile, für Länder, für Personen. Leute mit Kenntnis-Umgebung schweigen. MatheProgrammierer IGNAZ HILBERTI, aus Bekanntenkreis, nebenbei gesagt, dessen Großvater soll die Lobby des Physiker-Genies EINSTEIN gemacht haben. EINSTEIN hat kaum Vorlesungen gegeben, der Trumpf war seine Relativitäts-Theorie, er war der stille Wissenschaftler. Menschen verteidigen sich mit Spruch "Viele Wege führen nach Rom", auch mit dem Spruch "Vom Tellerwäscher zum Millionär", aus der 19.ÄRA, so kann es gehen. Einigen ist das wohl gelungen. Sonst hätte man die Sprüche nicht. Menschen beginnen Karriere mit solchen Sprüchen, die noch tief im Volk verwurzelt sind.

... der familäre TV-Schirm tauchte jetzt aus der Farbe LILA auf mit Bildnis FELICITAS "Heute ist Magdalenus Jubiläum, ich gehe zum ChromPoster unserer Mutter im Gedächtnishaus, ich brauche das F.E-KFZ...", ich unterbrach sie "Aber vorher den KFZ-Strom diesmal vom AlbertHafen tanken", leicht entrüstet sagt sie "Warum - sind die Fremd-Fische so wichtig, dass du dabei alles andere vergisst?", ich winkte ab mit den Händen, es ist eben so. Sie bestieg im Hintergrund den langsamen Paternoster zur Tiefgarage, Biologinnen sind nicht sehr schnell. Sie hat wohl auch ein bisschen DARWIN-Gemüt? Der familiäre Bildschirm wurde wieder LILA.

... Meine nervliche Konzentration hapert, wenn in kurzer Redefolge Personen über die Displays mir zureden, ich bin ja kein Dispatcher. Ja, und schon kam das Angesicht von IGNAZ HILBERTI in mein TOLSTOI, ich sollte meine Sprechzeiten beschneiden kam mir noch in den Sinn, MatheProgrammierer IGNAZ, er hat soeben wohl mal keinen Streit mit seinem Wichtigmacher "OPA" HILBERTI gehabt, "OPA" die niedliche Redeweise. OPA HILBERTI, der alte Pilot einer Rettungsfirma im Gebirge BRESTLOST. Der Alte HILBERTI bemüht sich immer den Enkel IGNAZ klein zu reden, ihn oft zu kontrollieren, und IGNAZ explodiert immer leicht darauf, doch IGNAZ war jetzt allein auf dem Display. IGNAZ hat es nicht leicht, auch seine Frau JOLENA benutzt Redeweisen vom OPA HILBERTI gegenüber ihrem Mann. Als Ahnenforscherin kennt sie sehr alte Gewohnheiten, sehr alte Sprüche auch... Nun IGNAZ berichtete mir vom 11ten Kongress in NEW YORK über das Leben auf VINKOXX, und ich bemerkte irgendwie kommt Sache FISCHE wohl nun in Fahrt. IGNAZ erwähnte seinen Vater WOLF-HEINRICH, der war dort auch Kongress-Redner, und er habe etwas herausgefunden... ein guter Tipp kam von einem anderen Kongress-Redner. ProLehrer WOLF-HEINRICH hatte vor paar Jahren mit DIETerALFREDE einige Fakten in den geschriebenen Vorlesungen des Thema-Vaters KULM als höchst fragwürdig bemustert. IGNAZ begann dies nun neu zu interpretieren. Man nennt die Geschriebenen Vorlesungen auch als FATALE AKTEN, was deren Glaubwürdigkeit auch herabsenkt. KULM ist aber im Ruhestand, man wagt sich deshalb ran ihn zu kritisieren.

... Paar Lehrsätze seien anwendbar auf das Wesen der FREMD-FISCHE. Ende 21.ÄRA brach mit KULM diese Erklärungsseuche zu den FISCHEN wohl aus? Eine Praxis in hoher Turbolenz, jedes Quartal neue Theorien-Versuche. Fachleute streiten oft, streiten gern. Und IGNAZ quält sich seit paar Jahren eine mysteriöse Erklärung mathematisch zu ersetzen. Eben den genauen "Hingucker" zu machen. Er nennt das Gebiet, die 2ALPHA-INTEGRALE... Aber niemand versteht seine Integrale. Das ist kein Beinbruch. Es seien Nähreungslösungen, keinerlei Analytik. Am Anfang stehen immer nicht-zusammenhängende Zusammenhänge. Blöder Auadruck, doch wahrhaft, die Mathematik würfelt die Fäden, ein Funktionieren wie der gewöhnliche Katalysator. Machen Verbindungen, eine Leim-Fassung der Beschreibung. In seinen Vorlesungen üblicher Methodik serviert IGNAZ den Studenten der GALERKIN-UNI in ONLINE-Basis nur einzelne Punkte seiner Studien, höchstens eine halbherzige Theorie. Die Studenten sollen ja selbst ihren Grips anstrengen, sie wollen ja ProLehrer werden. IGNAZ strengt sich total an, und jede kleine 2bLehrerin kleckert schon mathematische Zusammenhänge mit der Wissenschaft Biologie. Das nervt IGNAZ. IGNAZ wurde nämlich gelobt den Korpuskel ORGAN-X2y im Körper mancher VinkoxxPiranya19 entdeckt zu haben. Andere konnten das nicht nachvollziehen,es wurde wieder Streitgespräch. Niemand kennt IGNAZ'sche GesamtMethodiken. Die VinkoxxPiranya19 beschäftigen mehr Forscherköpfe, wobei die meisten Alten des Biologie-Anwesens das Ganze aber als moderne SAGE, als Gerede hinstellen, Gewicht liegt auf der Frage: Warum sollten FREMD-FISCHE extern auch teleportieren können, und will sagen, auf VINKOXX klappt es wahrscheinlich, hier in Europa aber...

... Nun das kleine Geheimnis offenbart, der biologische Klon DIETerALFREDE, einer aus persönlichem Teilgewebe meines Vaters, hat großen Anteil gesetzt auf Erklärungen und Theorien. Hatte. Er ist kürzlich im Alter 102 Jahre verstorben. Nun blühen seine kleinen Lehrsätze richtig vernehmlich auf. Er wusste Vieles über die Theorie der WASSER-SÄULEN der Völker auf VINKOXX, die besagten Ego-ZÜCHTER im unbekannten Wehrdorf. Seine Fragerei gipfelte darin, ob ein krankhaftes Fieber die besagte Action "Literaturen Teleportation" auslöst, oder nur Geschreibsel Überschlauer sei, oder wirklich das filigrane ORGAN-X2y zum Schwirren bringt? IGNAZ und ich kennen seine Aussagen. Andere behaupten, dass der halb-singuläre Willen selbst Auslöser der Fähigkeit sei. Aber was heißt "halb-singulär"? DIETerALFREDE hat es nicht geschafft das zu erörtern mit den Physikern, die das Ganze Funktionieren im Bewusstsein sehen wollen.

... Mein Schädel brummte, wie man so sagt bei Überanstrengung, ich beendete das Gespräch mit IGNAZ etwas unhöflich, festgehalten im Video-Album legte ich dies beiseite, und ließ den KanalSchirm starr werden... der Mehrbilderschirm halb-schräg ermöglichte mir die Erholungsfunktion. In der Art Relaxen wurden nun Anzeigen gestaffelt.. ich war weg von den IGNAZ'schen Integralen, gut so, in sieben getrennten in sich lebenden Bildern sah ich DIETerALFREDE, in bildhafter Erinnerung, beim Essen auf VULPIUSA, natürlich DIETerALFREDE mit der LichtPlakette "Ich bin geklont", er macht dies freiwillig, fühlt sich nicht benachteiligt, es lehnt ihm weit über die maschinellen Geklonten, 22.ÄRA, auch Cyborgs genannt. DIETerALFREDE im Video, wie er lustig unsere Compiler belächelt, da diese Wort "VinkoxxPiranya19" zu komisch mit dem Doppel XX im Wort als Bild wiedergeben. DIETerALFREDE rechts mitten in den Bildern mit seinem PHOTOGRAF. Im Hintergrund die Phalanx KOCHER-MÖNCHE vom Planeten, mit den winzigen Ohren auf oberer Kopfhälfte. Von hinten hören sie weniger, sie blicken sich an beim sprechen. Eine prima Geste. Diese KOCHER-MÖNCHE vertreten die "Gastronomie" auf KOXX-VANILLA, aber unsere Übersetzungs-Compiler, die ihre Sprache übersetzen beherrschen die Bild-Wörter ungenau in der Wiedergabe. Manchmal lassen sie Tonsequenzen ganz weg. Sie reden über ihre Arbeit und unsere Compiler haben tonlose Lücken mittendrin. MÖNCHE Kochen eben und man könnte wohl bei exakter Übersetzung auch Zwiebeln auf ihren Köpfen erblicken...

... KOCHER-MÖNCHE haben auch Leidenschaft, haben Sinn für Dekoration, sind höflich, aber manchmal auch nicht, ein bisschen wie Menschen. Sie haben begonnen mit dem nun entstehendem Tourismus auf dem Kontinent sich zu arrangieren. Erste Raumschiffhäfen sind erbaut. Die KOCHER-MÖNCHE balancieren nun durch die Gewohnheiten erster Touristen. Geldleute. Sie sind nun besser verkaufsfähig für ihre Produkte. Für Urlauber unseres Planeten. KOCHER-MÖNCHE sind die "Essenbereiter", solche Wörter ergeben sich durch die Compiler in der Übersetzung. Sie hängen an Buchstaben auch gedankliche Bilder an. Im Grunde sind unsere Compiler ihrer kaleidoskopartigen Redeweisen gar nicht mächtig. Touristen haben damit auch Schwierigkeiten.

... DIETerALFREDE meinte immer, die Ureinwohner Vinkoxxi seien gutartig, oder warmherzig, aber entweder die KOCHER-MÖNCHE oder ihre WISSEN-ENTHUSIASTEN, auch eine ulkige Übersetzung, können auch doofartig reagieren, dann wenn sie unsere Worte nicht kapieren. Für mich sind Darstellungen im EU-NETZ wichtiger. Kleinere, jedoch hochleistungsfähige Privat-Firmen haben mittlerweile bessere Compiler-Maschinen hergestellt. Kleinere Privat-Firmen mit zirka 1.000 Mitarbeitern sind glaubhafter. Und sie betreiben gute Forschung. Man nimmt sie ernster, wohlwollender, als die Millionen-Konzerne, welche sofort in Herstellung von Lückenprodukten schlüpfen, statt ein Erzeugnis laufend zu aktualisieren. Compiler-Software für KOCHER-MÖNCHE bringt den Großen momentan zu wenig Gewinn, wie die Medikamentenforschung in der 21.ÄRA, seltene Krankheiten werden kaum für Therapien erforscht... ... die MailONvertriebe der Nachrichten-Society schweigen, zu stark sind Wichtigkeiten, zu stark ist das Konkurrenzverhalten der Erforscher miteinander. Marketing ist verknüpft mit markanten Personen. Daseinschilderungen der KOCHER-MÖNCHE sind Ersterfolge, deren irdisch-fremde Speisen, man sollte probieren um zu urteilen, nicht kritisieren was man nicht kennt. Gutes nimmt man doch wieder, Negatives nicht. DIETerALFREDE war fast Fanatiker der KOCHER-Speisen, damit akzeptierte er auch die Kultur. Das Fleisch der mittleren Takane mochte er besonders. EU-Leute mögen ihre vegetarischen Baumhirnraspeln, mancher der Crew, die mit DIETerALFREDE dort waren...

... Ein lauer Sonntagmorgen, ich stehe vorm Kleiderschrank, dieser mit der Kork-Oberfläche, ich wechsle gern die Kleidung, das Frische-Gefühl ist mir viel wert, ich kaufe auch gern Kleidung, und verschenke auch. Ich habe keinen Stress bei der Wahl von langen Hosen am Tagesbeginn, nicht unbedingt Dunkelrot, LILA, die Farbe der Macht, solche Pastellfarbe dominiert, und MAGDALENU sieht fragwürdig zu, macht Vater falsche Abstimmung der Kleidung, sie schwenkt die Glastasse in der Hand und grient mich an, ich stehe vorm umrahmten Metallchrom-Spiegel, wiege den Kopf, aber MAGDALENU sagt schon redet auf mich ein ohne Achtung. MAGDALENU ist sehr eigenwillig, deshalb hat sie auch den Journalismus gelernt. Da kommen auch privat schon mal Katstrophenworte. Ihr Partner EGON hat sich von ihr getrennt, sie hat eine schwierige Zeit. Sie hat nicht nur Augen für meine Klamotten, auch in meine Texte, sie liest die meisten davon, spricht sie ihr Veto...

... ich bin auf dem BOULEVARD des BEETHOVEN, in der Lilahose auch, schon deshalb, weil das MailONPhone darin angeschlossen ist und ich kann leicht virtuell diskutieren mit Leuten, entsprechend meinen Gedanken. Ich spreche auch unterwegs mit EDUARD, mit YORKK, oder IGNAZ, oder den Töchtern. Kein Problem. Seit DIETerALFREDE weggegangen ist, spricht auch FELICITAS öfters ernste Kritik zu mir, auch virtuell, und oft auch bedeutungslos. Plötzlich erschrecke ich durch den Lärm eines der KanzlerFlugzeuge. Der PrivatFlieger zirka 500 Meter hoch, lärmt über die Köpfe der Passanten hinweg, eine alte Karäte, und es folgen Heliokopter Polizeischutz. KANZLER MIGURI wird in der nahen Stadt erwartet, kam heute früh auch in den Nachrichten, aber das interessiert mich jetzt wenig, seine alte FliegerKaräte ist würdig ausgemustert zu werden, so der Lärm. Darüber lachen auch die Leute. Die Wirtschaftsbosse haben FLIEGER der Extraklasse, ihre Einkommen sind geheim, aber man weiß, dass sie besser gestellt sind als KANZLER es sind. Auch die Route Mallourca führt über diesen Ortsteil, seit zwei Jahren...

... Einen Nachruf hat DIETerALFREDE verdient, er war wegen seiner Abstammung gehemmt, aber sehr Entscheidungsfreudig, sein Verhalten war nicht Autistisch. Vater ERICHIO hat sich schwere Vorwürfe anhören müssen und dafür eingestanden. DIETerALFREDE hatte Zustimmung gegeben einen NackenStick als Plantat zu tragen, so ein Ding, das alles aufzeichnet, Bild und Ton. Er war nun mal außergewöhnlich, und lebte auch so. Allerdings zurückgezogen von Frauen, nur zu FELICITAS hatte er Aufmerksamkeit gehabt, ansonsten die Wissenschaften. Nun, hinterher zeigt uns sein NackenStick die Erlebnisse von DIETerALFREDE. Er meinte oft, jeder Mensch ist ein Sonderling. Er flirtete in jüngeren Jahren gern mit meiner schwarzhaarigen Tochter FELICITAS, sie ist in ihren 51 Jahren stärker mit der BIOLOGIE verheiratet, könnte man so äußern. FELICITAS ist sehr wählerisch, sie mochte DIETerALFREDE als Wissenschaftler. Und sonst? Wer weiß? DIETerALFREDE war BiologieMathematiker. Die Beziehung mit Hilfen des Berufes hatte sich natürlich ergeben...

... Ich war in diese Gedanken gekommen, wie das manchmal das Unterbewusstsein so arrangiert, ich wollte ja eigentlich jetzt seine Vinkoxx-Biografie zu Ende lesen, aber die Erinnerungen sind stärker, und motivieren mich.... DIETerALFREDE und FELICITAS fichten in den Jahren gern ihre Kenntnisse gegeneinander... ich weiß auch, dass FELICITAS nun mit dem Filmspieler BOLTON, der auch Love-Songs singt, was angefangen hat, aber welcher Weg kommt? Das weiß ich nicht. Sie wohl auch noch nicht. Einen Klon-Partner zu akzeptieren liegt nicht im Trend. Die Welt hat solche Beispiele. DIETerALFREDE lebte mehr als positiver Egoist, und sowas offenbart auch BOLTON. FELICITAS mag das Außergewöhnliche, deshalb auch die Biologie. seltsame Pflanzen, seltsame Leute. DIETerALFREDE war an einem Gen-Defekt verstorben. Vater ERICHIO geht deshalb auch hart mit sich selbst um. Und nun, FELICITAS redet auch gern mit DESIREE4. Sie besuchen altertümliche Kinos, besuchen alte Kirchen, lassen sich die bedeutsamen Toten in den Gruften erklären... Sie ist weniger Vorlaut als MAGDALENU, die manchmal leidenschaftlich grob wird in Gesprächen. Ich kann es ja verraten, MAGDALENU ist...
Nächstes Mal HEFT 4...


Fortsetzung HEFT 4 Folgt...