"BLOG - Mathematiker spricht über Literatur-Genre SCIENCE FICTION an Hand von Büchern."

Story AQUARIUM. TEIL 2.

Kurze Umschreibung der Story -- "AQUARIUM" -- ALPHONSE, ein Kind der ADAPTION nach HONORE DE BALZAC(1799-1850), im französischem Frohsinn, als simples Empfinden, in Kapiteln einer Ich-ModernVorlesung der Erlebnisse des ALPHONSE ONSTEIN... und Töchter: Magdalenu, Felicitas, BLONDIZIA... Menschen(im RETRO-FUTURISMUS), EDUARD der Golf-Performancer, die MARSIANER, und Literaturen zur Telepathie der FischGattung VinkoxxPiranya19 vom Planet HONORE-DE-BALZAC...

... Öffentlich Planet VINKOXX, und privat Name = HONORE-DE-BALZAC... NUN HEFT Eins...

... der Allgemeine VORSPANN zur Gattung der VinkoxxPiranya19, im HEFT 2... des ALPHONSE Klärung Drumherum... die Angebotskataloge der Fauna und Flora des Planeten VINKOXX weisen bezüglich Umgang und Definition der Gattung VinkoxxPiranya19 auf die Sektion FREMD-INTERNATE. Import und Export derer, weil ihr Super-Effekt nur noch halbe Vermutung sei. Die beweisende Bestätigung ist infolge nun doch erkannter hoher Laufzeiten nun in private persönliche Hände gelegt. Die dominierende Untersuchungs-Firma, namentlich FREMD-IDENT, hat daher vor Jahren die Gattung für persönlichen Besitz frei gegeben. Der öffentliche Verkauf hat die Genehmigung. Und auch daher sind EINIGE in meine Hände, meine Forschung gekommen.

... der Fakt der Begeisterung liegt in den Worten "Teleportation und Telepathie". Beides als Einheit verstanden. Ob "Spielzeug oder Werkzeug"? Private bemühen sich darum. Die Einen interessiert der geistige Effekt. Die Anderen das Körperliche, was aber immer nur Literatur war. Die beiden bekannten Wörter, Telepathie und Teleportation, sie manifestieren eine extreme Eigenschaft, eine Besonderheit, welche nur Wenige auch verstehen. Die Anzahl der Import-Firmen für Fauna und Flora ist explosiv gewachsen. Der Technik-Konsum wurde abgehängt. Alternierend steht mal Technik im TRADE-ZENIT, mal Biologie. Die leichte Formel des "Verschwinden und Wiederkommen" hat sich etwas eingelebt. Der Biologische Markt boomt. Privat. Aber mächtiger für Pharmazie, und für extreme Cyborgs. Mit PRIVAT ist der Markt der Schreib-Literaturen erfasst, aber auch die Bild-Literaturen.

... am Freitag-Morgen um VierUhr, Eine meiner ungelösten Ideen hat mich sozusagen aus dem Bett gelockt. Eher aber heftiger herausgeschmissen. VierUhr morgends ist mir unangenehm. Trotz passabler Idee. Vorm Badspiegel stehend schwinge ich die WILKINSON21 über meinen Bart. Diesmal gar kein bisschen geschnitten. Bart ist AB und ein hautschließendes Rasierwasser beendet den Vorgang. Ein bisschen ruhiger, besinnlicher bin ich nun.

... persönliche Online-Nachrichten, Sekretärin SAOIRCE, die hübsche SAOIRCE, im Antlitz wie auch im Verstand zu mir, mit Nuancen schelmischer Betonung meines Namens jetzt, spricht sie etwas metallisch "EDUARD hat sich angesagt, und einige Absprachen stehen an", sie meint auch feixend, ich höre ihr Lächeln ohne auf den Bildschirm zu schauen, das sehr Frühaufstehen war letztes Mal jeweils zum Geburtstag Tochter BLONDIZIA. Auch zum Geburtstag Tochter FELICITAS.

... SAOIRCE verweist dringend auf EDUARD... "... der ALTESF" sagt sie, "er lasse sich nicht ablenken zu dieser Stunde mit dir zu sprechen". ANNA7, die hexagesimale Existenz hatte den GEMÜT-ID des EDUARD gespeichert. Der GEMÜT-ID der EDUARD'schen ENZYKLOPÄDIE.

... SAOIRCE fragt nicht ob ich sein Englisch oder Deutsch vernehmen will, der GEMÜT-ID des Briten EDUARD wurde sofort von SAOIRCE im guten Deutsch übersetzt, sie beklagte vorher noch, EDUARD spreche sehr nuschelnd, aber ihre Implantate beherrschen auch dafür deutliche deutsche Übersetzungsmanieren. Ein GEMÜT-ID ist die reine Natürlichkeit des IDENT, des Menschen, also mit den ganzen Eigenarten des Menschen. Ich hebe den Kopf hoch, in der linken Hand die angebissene Frühstücksemmel, die mir garnicht so richtig gut schmeckt mit Schnittlauch-Leberwurst, und ließ ANNA7 auch den AVATAR des EDUARD losplärren, der bildliche GEMÜT-ID auf EBENE73. ANNA7 hatte das Gespräch gestern Abend aufgenommen. Ich war zu dieser Stunde in der irischen COCKER-PUB, und sprach mit Menschen von Neuseeland, die ich neugierig über tatsächliche Gebaren der MAORIE befragte. Vinkoxx-Mönche, literarische Marsianer, und auch Maori besitzen Gemeinsamkeiten. Und ich habe mir in den Kopf gesetzt biologische EvolutionsFormeln zu testen auf Realismus.

... Ich habe kaum Zeit für Sprachen lernen, ich habe SAOIRCE als Mitarbeiterin. Im guten DEUTSCH. Ich beeilte mich das flimmernde AQUARIUM zu tarnen. Arbeitszimmer TOLSTOI ist Synonym für die Gattung VinkoxxPiranya19. Und das ist ja EDUARDs Schreckgespenst. Sein GEMÜT-ID lebt auch damit. Das AQUARIUM ist kein weißes gespenstisches Laken, das AQUARIUM steht starr wie ein Wachsoldat am KREML, starr wie ein Wandgemälde des PICASSO. Vielleicht sind das Pointen, die EDUARD so graulen lassen beim Anblick des AQUARIUMs. Wie mit Faktum eines SCHALTER, der Button gedrückt, das AQUARIUM getarnt, weg ist es. Kein Pixel, kein Krümel mehr davon da. Aus Vorsicht und Sensibilität des EDUARDs so jetzt gemacht. EDUARD, der emeritierte Fachkollege. Früher das ASS der Sektion. Einer, der Klarheit in die Berechenbarkeitstheorien gebracht hat. Nun, der Tarnkappeneffekt schafft die Transparenz spielend. Die flimmernde WASSER-SÄULE ist nun weg. Mit Anschein, sie war niemals da. EDUARD, praktisch ein Nerd-Charakter, ein Freund, bio-furchtsam für das Fisch-Dings, er bezeichnet das AQUARIUM so. Spartanisch. Knapp. Sein Katastrophenanblick.

... die gesteuerte symmetrische Tarnkappe machte die Täuschung perfekt, das Aquarium war nun einfach weg, und EDUARD konnte an dieser Stelle nun ein schönes Stadtpanorama sehen. Umgebung LONDON Tower. Ich habe viele Motive. Ich hämmerte leicht auf den Button und Ebene73 wurde gesprächig, und im Hintergrund leises Vogelgezwitcher. Nun Online. EDUARDs Antlitz, sein Nase, eher vom ungewöhnlichen Format Typus "Großer RIECHER". Diese stach förmlich ins TOLSTOI. Für mich keinerlei Schock. Ich kenne EDUARD schon paar Jahre. Beim Whysky probieren im Herbst in Schottland, da wird seine Nase immer richtig aktiv. Er urteilt fachgerecht die Sorten durch. Aber auch sonst ist EDUARD proper drauf. EDUARD als 85Alter erst im 65BIOAlter. Nun sichtbar auf der Fläche des Display. EBENE73 ist ein hochmodernes 001ÄRA-SKYPE, mit manchmal COMP-Gefälschten Hintergrund. Laufender Wechsel wird vermieden. Ein STARR-Hintergrund ist billiger. EDUARDs Rein- und Rund-Blick surft durchs Zimmer, zugleich zur bestimmten Aquariumstelle und er nickt befriedigt, das AQUARIUM ist weg.

... EDUARD grient unverschämt, so gibt er sich selten, ich habe nun seine Aufmerksamkeit. Und kurz und schnell sagt er: "Zwei Tage habe ich diese Woche noch frei fürs Golf-Match". Auf seinen fordernden Augenschein schlug ich Donnerstag für den nächsten Einsatz vor. Kurze Worte hin und her, wir fixierten schließlich doch Mittwoch. Der Wochenteiler. Für Golf-Matchs auch wichtig. Das 8te Match wird das nun. EDUARD schaut schon wie ein Gewinner auf mich. Sein Feixgesicht. Beide sind wir Golf-Performancer. Ein SPEZI-TUN. Ein Enthusiasmus, der in unsere Arbeitsgebiete nebenbei fällt. In der 20.ÄRA nannte man Spezifische Arbeiten mit Deckmantel "Hobby", oder auch "Steckenpferd". Wir nennen dies unter Golfern auch "Saurierpferd". Damit treffen Neugierige stets daneben bei Definition dessen was gemacht wird. Golf-Performance ist Unsere Eigenwilligkeit. Ist niemals das GEWÖHNLICHE. Ist niemals das bekannte Golfen mit Ball und Schläger. Wir Golfen eine Extremart. Außergewöhnliches ists nicht mehr. Wörter-Erfindungen. Anglismen. Die sich klangmäßig durchsetzen können. Zu definieren, in Kategorien sogenannter "Therapie-Wörter" aufzunehmen. Der banale Golf-Schlagstock ersetzt durch unsere Hirnakrobatik und sogenannter SEARCH-Algorithmen. Ein Service der Wort-Konstruktionen. Auf Schriften in NETZ-Plätzen angewandt. CLOUD-Mannigfaltigkeiten. Texte im privaten Feuilleton-Geschehen. Die Öffentlichen sind die Transporteure.

... ein explosives Niesen, sein ID-Geräusch, kräftig, unverkennbar EDUARD. Früher erzählte er mir, die Grafen und Herzöge der 17.ÄRA nahmen Niespulver für das Gewollte Niesen. EDUARD hat auch Sowas. Das süchtig-machende Sprühen eines sehr dünnen Elixiers. Die Stilllegung bis zum nächsten Niesausbruch erduldend. Er raucht ja keinen Tabak. Und keine Künstlichen. Den Versuch mit orientalischer Wasserpfeife hat er ebenfalls sein lassen.

... er stimuliert sich mit dem Elixier SemiSpice. Nach solchen Axcess, der nicht nur die Nase aufräumt, sondern auch oft seinen inneren Gedankenwechsel profiliert, schaut er still. Seine Thema-Kollegen meinen zum Niesen, davon hat er den großen Riecher bekommen. EDUARD meinte früher schon öfter, er könne dadurch die Pixel-Materialien vom TOLSTOI riechen. Aber darauf gebe ich keine Wahrheit. Es ist sein Scherzen. Die heutige Wortkreation, die er sich genüsslich stets im Umfang einer passablen Stunde ins Hirn einverleibt sei...

... der GEMÜT-ID ließ sich Zeit zum Sagen, dehnte die Stille, schließlich sprach er das Wort "PedantWechsel". Ersatz wäre "DuschBader". Dazu der mehr Worte umfassende Flyer auf dem Bildschirm. EDUARD wartet auf Kontra. Momente Schauspieler ist er. Sein Niesen war auch Provokation. Der Druck, um sein Unwort durchzusetzen. Das Wort für den gemeinsamen Umlauf. Mit leichten Räuspern bringe aber das eigene Unwort "EduardSpieß" zu seinem Hören. EDUARD lacht silbern, eben nicht echt herzlich, etwas hämisch. Mein Wort ist charakterisierend. Und er meint, ich sei mir treu geblieben, mit Widerspruch. Den Charakter verkauft man nicht. Aber man kann korrigieren. Da sind wir einig. Ich bin schon immer kritisch mit den Freunden.

... Golf-Performance hat den innewohnenden Sinn im profitablen Nutzwachstum unserer Kategorie "Therapie-Wörter", eine Enklave möglicher Wirklichkeit der Textautoren zu erzeugen. WÖRTER in denen ganze Bedeutungs-Mengen enthalten sind. Deutsche Mehrsilbige und Englische Wörter. Dieses Golfen hat Evolution seit Dutzenden Jahren. Wir sind nicht die Einzigen. Wir haben es vielleicht proklamiert. Bastard-Wörter, als Unworte klingen neu. Werden paar Jahre voll akzeptiert. Vetos in die Gesellschaft. Und 20.ÄRA wurden sogenannte UNWÖRTER sogar angeprangert. Dieses Tun ist 001.ÄRA wohl umgedreht. Doch nicht sehr Viele machen das Gleiche. Hobby-Temperamente sind häufiger als Partei-Einigkeit. Moderatoren wurden mit eigenen Wörtern, dem persönlichem Komfort stets erkennbar. Auch nach Wochen. Dann hieß es, er ist es, er macht diese Sendung. So lief das oft. Markante Wörter popularisieren sich und Sprecher. EDUARD und ich, manchmal auch CARLO, und SIGGI. Markante Wörter sind frech, sollen frech sein. Neue Wörter frischen auf wie Blitze. Netz-Faltigkeiten gieren danach. Speziell Kollege JUMPERA bezeicht das Drum und Dran als das SCHWIRREN. Zur Entschädigung seines bisweilen angriffslustigen Wort-Getöse in der Sendung "KOMM, wir Machens". JUMPERA ist bekanntlich kleinwüchsig, aber gescheit, aber auch sehr frech. Er meint, seine Körpergröße müsse er irgendwie ausgleichen dem Frauenvolk gegenüber. Er will der ganze Mann sein. Wir wissen darum. Die Sendung hat er nur dadurch bekommen aufgrund seiner Wort-Gewandtheit. Aber auch sein WISSEN sind sein Volltreffer. Und Sachkritiker meinen mitunter, der JUMPERA macht eine Selbstprahlung in der Sendung. Zuschauer sind eben keine Partei. Menschen haben Meinung.

... 21.ÄRA, das Twittern, 001.ÄRA nun das Schwirren, in der GOLF-PERFORMANCE. Die SEARCH-Algorithmen sammeln die Ja-Stimmen für die pro Unwort, pro Bastardwort. Die höchste Wahlsumme des "getauften" Wortes entscheidet den Gewinner. Solches Golfen dauert manchmal Monate. Die Wertung nach per Zufallende. Das vorherige Spiel für Unwörter lief siebzehn Wochen. EDUARDs "BODY-CHANGEN-AFTER" verlor gegen "BODY-CHANCE", mein Wort. Teilnehmer am Spiel bedienen sich der öffentlichen NIMM-Kategorie der Unwörter. Und "BODY-CHANCE" war 16733 mal GESCHWIRRT worden.

... ich sah EDUARDs Avatar auf dem Bildschirm, das Kinn leicht gefältet, er hatte nun leichten Ärger, nach meiner Rederei zum Vergangenem. Und nun doch kleinlaut artikulierte EDUARD im schwammigen Deutsch: "Ja, ähnlicher Wortklang beider Worte, mein Dreisilbiges Unwort ist allgemein zu lang, für den Teilnehmer-Merks zu lang, dabei hat es doch tiefsinnigen...". Ich unterbrach EDUARD: "Das Spiel ist Vergangen EDUARD. Was solls noch, das Zerreden bringt auch keine Einigkeit, wir beide wissen die exakte Zählung der Schwirren-Ergebnisse evolviert die "Schwägerin". DESIREE4s Spitzname, sieist die profiartige genaue Analytikerin mit PROGs, ihr kommerzielles SOURCE-Programm hat die Spielbeteiligung errechnet".

... EDUARD wusste um meine kurze simple Weise für das Spiel Worte zu sagen. EDUARDs GEMÜT-ID mit kühlem Avatarblick, solche Mimik besitzt der echte EDUARD, und der GEMÜT-ID sagt auch: "Neue Wörter jetzt also nicht, wir machen Pause, ALPHONSE, du rufst an, wenn GOLF-PERFORMANCE gebraucht wird". EDUARD ist ein 85Alter, ich respektiere das, und sage meinerseits: "EDUARD, wir haben sicher noch mehr, noch andere Themata, und dazu auch Praxis, also bis Demnächst.".

... der Bildschirm verblasste, ein Hamburgbildnis legte sich auf das Display. Die ElbPhilharmonie. Mittlerweile NeunUhr morgens. Ich schalte AB, auch weil nun Tochter BLONDIZIA hereinkam, sie sagt mir oft am Morgen wo die anderen beiden Töchter dieser Stunde sind, was die Partner tun. Ihr Köpfchen murmelte zugleich: "MAGDALENU ist in der Nachrichten-Firma, und FELICITAS redet ihren biologischen Vortrag im Konferezraum über den Vinkoxx-Kontinent VULPIUSA, und ich, nun Vater, ich will dich aufmuntern, EDUARD war heute sicher eine Bürde?". "Ich gehe mit Dakota ins FILM-ZENTRAL, hast du noch WAS?", ich reagierte nicht schnell genug, meine 31Jährige wieselschnell, war auch gleich fort. Sie in Eile. Die Magnettür knallte laut, und sie war weg. Jung, schnell, impulsiv, und neugierig.

... ich loggte mich in einem verständlichen MailONvertrieb ein. Ich diktierte ein Essay an BILDER-KORB, ein vermuteter Zusammenhang der literarischen Marsianer, die Maori, und die aktiven VinkoxxMönche. Auch Vorsichten betreffs nicht gut recherchierter labiler Texte, die auf Plagiate alter Vorheriger Texte mancher Kenner zurückführen. SystemProgs der MATHEMATIC-ORG finden schnell was zusammenpast, oder eben nicht so ist. Die STANDARDER verdrängen diese Arbeit, sie haben dazu keine Lust. Voraus-Zukunfts-Erlebnisse verkaufen EINMANN-FIRMEN seit Jahren, gemischt mit schon gelebten Erlebnissen anderer Völker oder Gemeinschaften. Jetztzeit ist spannender, aber auch knapp bemessen, nur die DIGITALEN ermöglichen größeren ÜBERBLICK. DESIREE4 ist darin perfekt, wir schätzen uns froh DESIREE4 als Gefährtin zu haben. Eine lockere Beziehung zwischen Zukunft und Dokumentation. Ein ASIMOV hat davon wohl geträumt. Ein VINGE sah deutlicher in die Zukunft.

... FELICITAS hat erforscht die vergangenen biologischen Zeitschaften, eine BasisArbeit, Wörter BEAMEN, SIGNALE, STARGATE, TELEPATHIE. Die virtuelle Grundform der "hörbaren Gedanken". Vorgänger-Leben in damaliger VIRTUAL REALITY des Filmemacher RODDENBERRY. Das damalige Beamen und Enterprise. Schlagwörter, aber ohne wirkliche Praxis, nur Filme. Signale sind unsichtbar solange sie nicht geschrieben sind. Sie sind bekanntermaßen nicht direkte Materie dunkel oder hell. Sie sind oft 11dimensionale oder alt hexagesidezimal "transparente digitale Gewebe" in der Welt der 4Dimensionen-Felder. So schrieben die KAKUs, die TEGMARKs, die VILLANIs... Laut Zukunft der 001.ÄRA sei Schwirren über weite Strecken kein Zufall mehr, eher etwas ganz Normales. Ein Korpuskel im Hirnverstand der VinkoxxPiranya19 kann sie übersetzen in einer Version wie alte Compiler es machten. Die Wunder-Fische könnens oder könnens nicht, und manche Forscher rechnen diese Eigenschaft des plötzlichen Verschwindens, und auch Wiederkommens, zur natürlichen Lebensweise einiger Arten VinkoxxiPiranya19...